> > > > Test: Telefunken Emotional Touch TF HA 6200 (inkl.Video)

Test: Telefunken Emotional Touch TF HA 6200 (inkl.Video)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Fazit

Mit dem TF HA 6200 (aka Byzero Studio I) bietet man, was viele Leute schon immer gefordert haben: einen ordentlichen Stift für Apples iPad. Endlich werden viele Notiz-Apps theoretisch ernsthaft nutzbar, wenngleich diese vorher natürlich eine Anpassung brauchen. Da man mit den "Großen" aber schon im Gespräch ist und erste Updates für Apps vollzogen wurden, sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis man hier eine gute Unterstützung vorweisen kann. Insgesamt schreibt es sich gut mit dem Stift, die hohe Eingabeverzögerung ist aber gerade für Schnellschreiber ein Problem. Mit 119,00 Euro ist das günstigste Angebot für den Stift nicht gerade als billig zu bezeichnen, für einen aktiven Digitizer geht das aber in Ordnung. Die Version mit Hülle fürs iPad 2 bekommt man bei TRS-Star.com für rund 165 Euro.

Positive Aspekte des Telefunken Emotional Touch TF HA 6200:

  • deutlich besser als "passive" Stifte
  • leicht und handlich; gute Verarbeitung
  • funktioniert auch am iPad 1. Generation

Negative Aspekte des Telefunken Emotional Touch TF HA 6200:

  • immer noch hoher Input-Lag (bei schneller Schrift)
  • Stift hat keine Akkuanzeige
 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Direkte Infos vom Hersteller gibt es auch hier:

http://www.by-zero.com/
http://www.facebook.com/byzero.inc?sk=wall
#2
customavatars/avatar9506_1.gif
Registriert seit: 16.02.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 919
Vielen Dank für den interessanten Bericht. Vielleicht zwei Anmerkungen zum Videoreview:

1. Die Kernfunktion des Stifts ist wohl das Schreiben auf dem Bildschirm. Trotzdem kommt dieser Punkt erstens erst fast ganz am Ende des Videos und zweitens insgesamt viel zu kurz. Das ist fast so frustrierend wie ein B-Monstermovie, in dem man über 90 Minuten auf ein Monster wartet, dass nur kurz am Ende des Films eingeblendet wird. ;)

2. Der Redakteur hat eine angenehme Art und Weise, stimmlich durch das Review zu führen. Allerdings ringt er leider recht oft nach Worten, was nach einigen Minuten nervtötend ist. Hier könnte die Anfertigung eines Review-Skripts helfen.
#3
customavatars/avatar83907_1.gif
Registriert seit: 31.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 235
Klasse Review!
#4
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Besten Dank für die Kommentare. Du hast recht - die Kernfunktion kommt zu kurz, werde das in zukünftigen Tests bedenken. Ebenso versuche ich weniger nach Worten zu ringen! ;)
#5
Registriert seit: 11.02.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
Find das Review auch klasse. Die Kernfunktion mit dem Schreiben hätte tatsächlich ein wenig ausführlicher sein können. Funktioniert der Stift auch mit dem Display vom IPad 3?
#6
customavatars/avatar19593_1.gif
Registriert seit: 17.02.2005

Redakteur
Beiträge: 12211
Sollte, da er vom Display unabhängig ist. Da sich die Größe nicht verändert hat, müsste das ganze klappen. Ich frage aber gerne nochmal beim Hersteller nach.

//Edit: Antwort wie folgt: in einigen Tagen auch mit dem iPad 3 kompatibel - endgültige Aussage erst, wenn es in Korea beim Hersteller komplett getestet wurde
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]