> > > > Test: Sennheiser PXC 310 BT

Test: Sennheiser PXC 310 BT - Impressionen (2) und Fazit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 3: Impressionen (2) und Fazit


Sennheiser_6_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auf der Kopfseite der rechten Ohrmuschel befinden sich die Bedienelemente für die Audio-Steuerung. Apple hat mit dem letzten Update für seine iPhones auf iOS 4.0.1 auch den Support für AVRCP hinzugefügt und so funktionieren neben der Lautstärkeregelung und Start-Stopp-Taste nun auch die Knöpfe für die Titelauswahl. Ein blau blinkendes Kreuz zeigt die aktive Bluetooth-Verbindung an.

Sennheiser_7_rs

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Leuchtet das Kreuz rot, hat der Benutzer entweder gerade NoiseGard installiert oder aber den Sennheiser PXC 310 BT gerade ein- bzw. ausgeschaltet.

Den Klang von Kopfhörern in Worten zu übermitteln ist nicht ganz einfach, zumal es sich um einen sehr subjektiven Eindruck handelt. Wer bisher nur günstige In-Ears gewohnt ist, wird vom Klang die ein solcher Kopfhörer an die Ohren bringen kann überrascht sein. Nur für sehr viel mehr Geld als 150 - 200 Euro können In-Ears ein solches Klangspektrum anbieten. Bässe werden genau wie hohe Töne mit dem Sennheiser PXC 310 BT sehr viel satter vermittelt, als bei günstigen Kopfhörern.

Nicht so gut gefallen hat uns die Kopplung mit einem entsprechenden Bluetooth-Gerät. Während es noch kein größeres Problem war den Kopfhörer mit dem iPhone zu verbinden, wollte er trotz einer nicht mehr vorhandenen Verbindung zunächst keinen Kontakt zu einem weiteren Gerät aufnehmen. Erst nach unzähligen Versuchen, die einfach nur aus zufälliger Betätigung mehrerer Tasten bestand, kamen wir zum Erfolg. Die bebilderte Anleitung von Sennheiser war leider auch keine große Hilfe. Dafür funktionierte die Steuerung über die Tasten an dem Kopfhörer sehr gut. Die Lautstärke lässt sich in angenehmen Bereichen definieren.

Die Sennheiser PXC 310 BT sind in unserem Preisvergleich für 195 Euro gelistet. Wer auf die Kompensation der Umgebungsgeräusche verzichten kann, dem empfehlen wir den PXC 210 BT für rund 150 Euro. Die kleinen Ohrmuscheln sind aber auch nicht jedermanns Sache und so bietet Sennheiser mit PXC 360 BT und PX 360 BT auch entsprechende Modelle mit größeren Lautsprechern an, die natürlich auch im Preis deutlich über den kleineren Modellen liegen.

Positive Aspekte des Sennheiser PXC 310 BT:

  • guter Klang
  • Steuerung über AVRCP möglich
  • gute Kompensation Umgebungsgeräusche

Negative Aspekte des Sennheiser PXC 310 BT:

  • recht hoher Preis
  • mühselige Bluetooth-Kopplung

Weitere Links: