[Sammelthread] Youngtimer - ab Jahr 2010 - Bilder und Kommentare

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

funkflix

Legende
Mitglied seit
26.07.2002
Beiträge
10.819
Ort
Forchtenberg
Gerade dran an einem wirklich 24/7-tauglichen Setting. Das kostet Zeit.. :whistle:
DSC02883.jpg


DSC02880.jpg
 

Neo52

Legende
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
5.391
Ort
Leipziger Umland

Der Namenlose

Urgestein
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
4.886
Ort
A-Team Truck
Ein Quad-Sockel Supermicro habe ich ja auch da und mittlerweile auch vier gleiche CPUs, leider nur alte 8-Kerner, aber für den Funktionstest sollte das erstmal reichen.
Die anderen beiden Supermicros hab ich auch genau deshalb geholt, denn sie kamen mit je zwei CPU Kühlern, und das war billiger als bei eBay 25-35€ pro Kühler zu zahlen :fresse:

Auch wenn man das bei mir kaum glauben mag ... RAM fehlt jetzt noch für das System, und vermutlich das entsprechende Netzteil/Adapter, um die 627 8-Pin Anschlüsse zu füllen.
Mein Enermax hat nur maximal 2x 8-Pin EPS und auf dem Supermicro sind glaub 3 oder 4 ... wobei ich mal das Handbuch studieren muss, ob die alle nötig sind oder nicht, das Tyan hat ja scheinbar auch nur 24 + 2x 8.
 

Neo52

Legende
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
5.391
Ort
Leipziger Umland
leider sind bei einem Sockel die Pins verbogen, aber ich wollte es auch gern mal testen. Bisher habe ich aber noch keine Kühler dafür finden können :wall:
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.654
Ort
Koblenz
Bisher habe ich aber noch keine Kühler dafür finden können
Da ist wohl DIY angesagt. Hast du spaßeshalber mal versucht einen Sockel 1150/5/6 Kühler diagonal zu befestigen. Also mit nur 2 Schrauben? Das müsste fast passen.

Alternativ kann man auch einfach einen billigen Towerkühler zur Mitarbeit überreden, indem man eine Flachstange Alu zum Befestigen nimmt. So einen billigen Kühler:
Löcher zum Befestigen in die Flachstange (104mm Abstand) und dann einmal quer durch die Basis des Kühlers geschoben. Anpressdruck über zwei Schrauben mit Federn aus einem beliebigen Kit für Cpu Waküler. Sollte klar sein, das man von so einem Kühler nix erwarten darf. Für einen Funktionstest sollte es aber reichen.

Oder so:
 
Zuletzt bearbeitet:

Viper63

Experte
Mitglied seit
07.12.2019
Beiträge
1.652
Oder so:
Hm, ich weiß ja nicht ob den halbierten Halteklammern da trauen würde.
 
  • Danke
Reaktionen: Tzk

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.654
Ort
Koblenz
Generell guter Einwand. Man könnte an der Stelle natürlich auch was anderes verbauen, wie z.B. ein Eigenbau Blech. Oder was ganz anderes... Das war mehr als Inspiration gedacht.
 

Neo52

Legende
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
5.391
Ort
Leipziger Umland
Da ist wohl DIY angesagt. Hast du spaßeshalber mal versucht einen Sockel 1150/5/6 Kühler diagonal zu befestigen. Also mit nur 2 Schrauben? Das müsste fast passen.
tatsächlich habe ich noch nicht sehr viele Intensionen in diese Richtung gehabt, da ich aktuell bei sehr vielen anderen Dingen involviert bin und mir da die Zeit fehlt.
Eigentlich war das Boards für die Vitrine gedacht und garnicht für Tests vorgesehen, aber wie durch Zufall sind mir dass die CPUs und der RAM förmlich vor die Füße gefallen :drool:
Da konnte ich einfach nicht widerstehen 😇
 

Viper63

Experte
Mitglied seit
07.12.2019
Beiträge
1.652
Generell guter Einwand. Man könnte an der Stelle natürlich auch was anderes verbauen, wie z.B. ein Eigenbau Blech. Oder was ganz anderes... Das war mehr als Inspiration gedacht.
Wollte an der Stelle auch garnicht in Abrede stellen dass es möglich ist "alternative" Kühler zu nutzen, aber ich finds halt etwas eigenartig dann ausgerechnet an der Stelle dermaßen zu "improvisieren". Ich krieg da schon beim Betrachten der Fotos ob der Schraublöcher quasi "auf dem Rand" des Bleches Schweißausbrüche. Dann doch lieber ne anständige Halterung/Adapter, auch wenn es etwas teurer wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian19

Experte
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
935
Ort
Westmünsterland
Ist ja auch eher keine Endhandelsmarke (gewesen) sondern eher Zulieferer/Auftragsfertiger für diverse PC Hersteller.
 

Neo52

Legende
Mitglied seit
06.04.2010
Beiträge
5.391
Ort
Leipziger Umland
Foxconn generell sieht man als MoBo eher selten.
Foxconn steht doch auf jedem 2. irgendwo drauf :fresse:
1657812550247.png

(zugegeben, das Beispiel ist jetzt nicht aus dieser Zeit, aber ich meine da stand das auch schon, bin mir aber nicht ganz so sicher)
 

MusicIsMyLife

Urgestein
Mitglied seit
20.08.2002
Beiträge
3.121
Ort
in der Nähe von Cottbus
(zugegeben, das Beispiel ist jetzt nicht aus dieser Zeit, aber ich meine da stand das auch schon, bin mir aber nicht ganz so sicher)

So auf die Schnelle mal in meinen alten Review-Bildern gekramt (alle unbearbeitet):

IMG_3217.JPG

SAPPHIRE PE-AM2RS485M

IMG_3453.JPG

MSI K9A Platinum

IMG_3814.JPG

Gigabyte GA-MA69G-S3H
 

Blackpitty

Urgestein
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
4.922
Ort
in der Mitte von BW
Foxconn ist doch fast auf jedem Board zu finden, sei es als Sockel oder Anschlussterminal hinten usw.(auf dem Asus Board hier auch)

ich hab hier schon eine Weile ein Board rumliegen was es um 4 Monate gerade so in den Thread schafft, sonst wäre es im 2000-2010 Thema aufgehoben gewesen

Ich wollte für AM3/Phenom noch ein schönes 16/16 SLI Board haben mit DDR3, Auswahl gibt es da fast keine, darum ist das Board jetzt auch keine Überraschung mit Nvidia 980A SLI Chipsatz

Asus M4N98TD EVO

20220714_190931-01.jpeg


20220714_191040-01.jpeg


20220714_191048-01.jpeg


farblich echt schön gehalten
 

Christian19

Experte
Mitglied seit
17.11.2019
Beiträge
935
Ort
Westmünsterland
Foxconn ist doch fast auf jedem Board zu finden, sei es als Sockel oder Anschlussterminal hinten usw.(auf dem Asus Board hier auch)
Ja, als Teilelieferant. Aber wie viele Modelle hatte Foxconn selbst unter eigenem Namen im Handel ?
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.765
Ort
Nehr'esham
Ja, als Teilelieferant. Aber wie viele Modelle hatte Foxconn selbst unter eigenem Namen im Handel ?
Ein paar hundert bestimmt über alle Plattformen, auch weil sie sehr lange dabei waren. Wobei nicht selten mehrere Varianten auf Basis eines Layouts produziert wurden.

Deutlich geringer ist die Zahl der Foxconn Quantum Force Modelle.

Edit, hier fehlen die Modelle mit integrierter CPU: https://www.cpu-upgrade.com/mb-Foxconn/
 
Zuletzt bearbeitet:

SchneeLeopard

Legende
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
5.405
Ort
Berlin
Ein i7 2600K System steht noch voll Funktionstüchtig hier, nach über 9 jahren treuen Dienst, konnte ich ihn einfach nicht weggeben.
Ist jetzt ein Home Server zum Streamen von Musik & Filmen.
 

McZonk

Urgestein
Mitglied seit
04.01.2007
Beiträge
1.533
Ort
Tiefes Schwabenland, Raum Stgtt
Der i7-2700K ist zwar nicht das Ende der Fahnenstange bei 1155, aber irgendwie haben die Sandy Bridge bei mir mehr Nostalgiefaktor.
Dito! Hab mich nahezu zeitgleich eingedeckt:

1658421001752.png

Dann kam noch ein Intel-Bundle in sehr gutem Zustand. Muss ich am Wochenende mal noch in Ruhe testen (nicht auf dem Bild etwas Zubehör und 48 GiB Hynix MFR).

1658421149853.png1658421212507.png1658421266337.png1658421323231.png1658421299777.png
 

4medic

Experte
Mitglied seit
10.12.2013
Beiträge
431
Ort
NRW
Bei mir haben X58 Boards den Nostalgiefaktor, -neben Sockel 7. Glückwunsch zum Fang.

Gruß
 

SchneeLeopard

Legende
Mitglied seit
10.10.2003
Beiträge
5.405
Ort
Berlin
Hier ist er mit einer GTX 970 gepaart, ursprünglich mit einer Sapphire Radeon HD 7950 Boost, aber die starb 2021
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten