Aktuelles

Windows Boot Manager Failed

Juliaa

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
4
Hallo,

Ich habe einen lenovo u510, da ist eine 25gb ssd drin, die ist laut Recherche eher als Cache zu verstehen und eine große hdd, wo u.a. Das Windows 8 installiert.

Seit letzte Woche konnte ich Windows 8 nicht starten, es kam immer die Meldung
„Windows Boot Manager Boot failed“
„Lenovo recovery sYstem failed“.

Da ich sowieso umsteigen wollte, habe ich windows 10 auf die Partition installiert wo Windows 8 war.

Nach dem Neustart das gleiche problem, Booten nicht möglich.

Ich habe mit der CD gebootet und Reparatur versucht, auch mit fixmbr oder fixboot ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee ?
Anbei eine Übersicht über die Festplatten
Danke und Grüße
Julia
 

Anhänge

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ice T

Active member
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
1.224
Hallo Julia,

hast du denn bei der Windows 10 Installation alle Partitionen auf der Windows 8 HDD gelöscht oder wirklich Windows 10 auf die Windows 8 Partition installiert? Von welcher Platte wird denn als erstes gebootet, SSD oder HDD?

Am besten wäre es, wenn du auf der Windows 8 HDD alle Partitonen löschst und das Windows 10 Setup dann die Partitionierung durchführen lässt. Wenn dann im BIOS noch eingestellt ist, dass als erstes von der HDD gebootet wird sollte Windows 10 ganz normal starten - außer die Platte hat irgendwas.

Generell natürlich die Empfehlung, wenn man schon mal das System neu aufsetzt, die HDD durch eine SSD zu tauschen (auch wenn das bei deinem Notebook ein etwas größerer Akt zu sein scheint). :)
 

Juliaa

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
4
Hallo,

Danke für deine Antwort.

Diese SSD Festplatte ist nur für Intel Cache gedacht, so habe ich das gelesen, Intel Rapid technology Oder ähnliches, was im BIOS auch zu sehen ist, und diese Festplatte ist unter Windows nicht sichtbar gewesen.

Ich habe auf der HDD, die als erstes im BIOS steht, mehrere Partitionen, genauer gesagt 9 Stück meine ich ... und viele Partitionen wusste nicht was das ist und nach Recherche habe ich verstanden dass einige für das System sind und eins Für das lenovo one key recovery usw.

Und ich habe Windows 10 tatsächlich eins zu eins auf die Windows 8 Partition installiert, ohne irgendwas zu ändern, wie es früher unter xp gemacht habe ....

So wie ich verstanden habe, war das falsch da die Struktur der Partitionen das Windows selbst übernimmt, diess uefi Prinzip ? Das heißt man kann alle löschen ?

Am besten füge ich Bilder von diskpat
 

Anhänge

Ice T

Active member
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
1.224
Hallo Julia,

habe mich jetzt auch mal etwas eingelesen zu dieser SSD und es scheint wirklich ein Cache in Verbindung mit der Rapid Technologie von Intel zu sein.

Wenn du alle Daten gesichert hast würde ich im Windows 10 Setup alle Partitionen löschen und dann eine große erstellen - die restlichen Partitionen, die Windows braucht, erstellt das Setup dann selbst (wenn man die Frage, ob das Setup das machen soll, bejaht - was man tun sollte).

Wenn ich mal ein Notebook, was vorinstalliert war, neu installiert habe, habe ich das immer so gemacht. Die Treiber die sich auf der Recovery Partition befinden könnten findest du auch auf der Seite von Lenovo. Auf andere Software, die ebenfalls auf der Partition sein könnte, konnte ich bisher immer verzichten. Unter Umständen kann man sogar die von der Lenovo Seite laden.

Wenn du also alle Partitionen löschst und das Setup dann die Partitionen erstellen lässt sollte der Rechner danach auch wieder starten.
 

Juliaa

New member
Thread Starter
Mitglied seit
13.02.2020
Beiträge
4
Hallo,
Vielen Dank für deine Mühe.

Habe wichtige Sachen mit Ubuntu CD sichern können

Die DVD habe ich mir gestern erstellt, mit diesem Microsoft Tool

Ich habe beide Festplatten gelöscht (SSD für Cache, HDD) und nicht formatiert ...anschließend windows 10 installiert auf HDD....lief wie immer problemlos durch, dann Neustart und ...
Wieder der Fehler
Boot Manager failed
Oder mal Blue Screen mit „pc muss repariert werden .. Windows\system32\ntoskrnl.exe oder einlöse.exe@
 

Ice T

Active member
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
1.224
Hallo Julia,

das ist irgendwie seltsam.
Nach dem Neustart hast du den USB Stick auch entfernt, oder?

Du kannst ja spaßeshalber mal Ubuntu installieren und schauen ob das startet.
 
Oben Unten