Aktuelles

Win 7 startet nicht mehr

Firepower

Member
Thread Starter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
66
Hallo,

wenn ich den PC starte wird dort die automatische Reparatur gestartet. Dies kann den Fehler jedoch nicht reparieren. Auch im abgesicherten Modus das gleiche.

Wenn ich mit der Win-Installtions-DVD starte, findet er Windows auf Laufwerk D:, obwohl das auf dem Laufwerk C: sein müsste. In der Eingabeaufforderung (Win-Reparatur) ist auf C: eine Startpartition (100 MB - bisher nicht sichtbar) und die Win-Partion auf X:. Kann das der Fehler sein?

Was kann man machen, damit Win wieder startet (außer neuistallieren)?

Vielen Dank.

P. S. Win 8 oder 10 läuft bei mir nicht.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KriegerDesHimmels

Active member
Mitglied seit
30.09.2019
Beiträge
204
Ort
Europäische Union - Südost Bayern
System
Desktop System
Privater PC: Für Spiele, VMs, Multimedia, Bürosoftware und Internet. Der PC ist sehr leise, die meiste Zeit (gefühlt 99,9%) ist er nicht einmal zu hören.
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X @ PPT 70w
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max (Lichtverschmutzung deaktiviert)
Kühler
be quiet! Dark Rock Pro 4
Speicher
G.Skill Trident Z Silber/Rot, 2x8GB, 3200MHz, CL15-15-15-35-1T
Grafikprozessor
MSI GeForce GTX 1650 Gaming 4G, Übertaktet auf Chip:2025MHz/Vram:4750MHz (LED Deaktiviert)
Display
ViewSonic XG3240C, via DP angeschlossen
SSD
Samsung 970 PRO, 512GB, M.2 PCIe NVMe
HDD
HDDs sind anfälliger, langsam, klobig, laut und ineffizient, daher setze ich keine mehr ein.
Optisches Laufwerk
Externes via USB angeschlossenes CD/DVD/BluRay-Laufwerk
Soundkarte
Chip auf der Hauptplatine, Realtek ALC892
Gehäuse
be quiet! Pure Base 500, Weiß, Schallgedämmt, ohne Sichtfenster
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 450W, Vollmodular
Keyboard
SteelSeries Apex 300
Mouse
Razer Abyssus 2014
Betriebssystem
Windows 10 Pro 64bit
Webbrowser
Ich nutze keinen dem Datenschutz hinterrücks egal oder sogar ein Dorn im Auge ist.
Sonstiges
Gehäuselüfter: 2x, be quiet! Pure Wings 2, 140mm
Sei froh darüber, installiere Win10 :sneaky:
Dann bist du wenigstens keiner der Spam, Viren, Verschlüsselungsschädlinge und sonstiges in einem Botnet versendet.
P. S. Win 8 oder 10 läuft bei mir nicht.
Schwer vorstellbar, Win10 hat keine höhere Systemanforderungen als Win7.

Naja, nun gut.
Wurde in letzter Zeit etwas verändert, Hardware, Software, Treiber, im BIOS oder sonst was?
Im BIOS werden alle Platten angezeigt?
Hast du schon im Abgesicherten Modus die Systemwiederherstellung genutzt?
findet er Windows auf Laufwerk D:, obwohl das auf dem Laufwerk C: sein müsste
Wenn bei der installation von Win7 mehr als eine Platte angeschlossen war, wird glaube ich der Bootmanager auf der zweiten Platte installiert.
 

Firepower

Member
Thread Starter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
66
Schwer vorstellbar, Win10 hat keine höhere Systemanforderungen als Win7.
Hatte ich auch gedacht. Aber der Prozessor verfügt nicht über irgendeine Sicherheitskomponete, die von Win 8 & 10 vorausgesetzt wird.

Wurde in letzter Zeit etwas verändert, Hardware, Software, Treiber, im BIOS oder sonst was?
Im BIOS werden alle Platten angezeigt?
Ich hatte zämtliche Hardwarkomponeten kurzzeitig ausgesteckt, weil beim Einschalten nur der Lüfter lief. Nach dem Aus- und Einschalten des Netzschalters lief der Computer dann wieder.

Hast du schon im Abgesicherten Modus die Systemwiederherstellung genutzt?
Der Abgesicherten Modus läuft auch nicht. Und die Systemwiederherstung findet keine Widerherstellungspunkte. Offenbar hat die Win-Bereinigung alle gelöscht, obwohl der letzte dabei erhalten werden sollte.
Wenn bei der installation von Win7 mehr als eine Platte angeschlossen war, wird glaube ich der Bootmanager auf der zweiten Platte installiert.
Auf der anderen Platte ist Linux. Meines Wissens ist hat den Bootmanager auf der Win-Platte erstellt. Ich habe es aber auch schon ohne diese Platte versucht, was zum gleichen Ergebnis geführt hat. Ich habe es auch irgendwie hinbekommen, dass Windows ohne das Bootmenu gestartet wird.

Windows beginnt auch den Startvorgang, startet dann aber das Reparaturprogramm (ohne Erfolg).

Ich muss mich korrigieren, auch in der Eingabeaufforderung (im Reparaturmodus) ist Windows auf D: statt auf C:. Auf X sind irgendwelche Windows-Daten (evtl. für die Reparatur).
 
Zuletzt bearbeitet:

KriegerDesHimmels

Active member
Mitglied seit
30.09.2019
Beiträge
204
Ort
Europäische Union - Südost Bayern
System
Desktop System
Privater PC: Für Spiele, VMs, Multimedia, Bürosoftware und Internet. Der PC ist sehr leise, die meiste Zeit (gefühlt 99,9%) ist er nicht einmal zu hören.
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X @ PPT 70w
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max (Lichtverschmutzung deaktiviert)
Kühler
be quiet! Dark Rock Pro 4
Speicher
G.Skill Trident Z Silber/Rot, 2x8GB, 3200MHz, CL15-15-15-35-1T
Grafikprozessor
MSI GeForce GTX 1650 Gaming 4G, Übertaktet auf Chip:2025MHz/Vram:4750MHz (LED Deaktiviert)
Display
ViewSonic XG3240C, via DP angeschlossen
SSD
Samsung 970 PRO, 512GB, M.2 PCIe NVMe
HDD
HDDs sind anfälliger, langsam, klobig, laut und ineffizient, daher setze ich keine mehr ein.
Optisches Laufwerk
Externes via USB angeschlossenes CD/DVD/BluRay-Laufwerk
Soundkarte
Chip auf der Hauptplatine, Realtek ALC892
Gehäuse
be quiet! Pure Base 500, Weiß, Schallgedämmt, ohne Sichtfenster
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 450W, Vollmodular
Keyboard
SteelSeries Apex 300
Mouse
Razer Abyssus 2014
Betriebssystem
Windows 10 Pro 64bit
Webbrowser
Ich nutze keinen dem Datenschutz hinterrücks egal oder sogar ein Dorn im Auge ist.
Sonstiges
Gehäuselüfter: 2x, be quiet! Pure Wings 2, 140mm
Womöglich hat das BIOS einen weg.
Mach mal einen BIOS Reset:
PC ausmachen und vom Strom trennen (!), einige mal den Startknopf drücken, erde dich, PC öffnen und die BIOS Batterie für eine halbe Minute heraus nehmen, danach wieder einsetzen und schauen wie es dann aussieht. - Danach sind aber auch alle einstellungen auf Null gesetzt.
 

Liesel Weppen

Well-known member
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
1.700
Wenn ich mit der Win-Installtions-DVD starte, findet er Windows auf Laufwerk D:, obwohl das auf dem Laufwerk C: sein müsste. In der Eingabeaufforderung (Win-Reparatur) ist auf C: eine Startpartition (100 MB - bisher nicht sichtbar) und die Win-Partion auf X:. Kann das der Fehler sein?
Welche Partition welchen Buchstaben kriegt, hängt vom jeweils gebooteten System ab. Also weil dein normales Windows C als C eingebunden hat, muss nicht heißen, das ein Installationsboot C auch als C erkennt.
Das was bei dir mit C mit ~100MB erkannt wird, ist wahrscheinlich die UEFI-Partition die das vorher installierte Windows eingerichtet hat.


Wenn bei der installation von Win7 mehr als eine Platte angeschlossen war, wird glaube ich der Bootmanager auf der zweiten Platte installiert.
Nein, Windows 7 und Windows 10 installiert die, wenn es eine UEFI-Installation ist, UEFI-Partition die typischerweise um die 100MB hat auf der "ersten" Platte. Und was die "erste" Platte ist, hat nichts damit zu tun, was Windows als C benennt, sondern damit an welchem SATA/M.2-Port die Festplatte angeschlossen ist.

Hatte ich auch gedacht. Aber der Prozessor verfügt nicht über irgendeine Sicherheitskomponete, die von Win 8 & 10 vorausgesetzt wird.
Aber auf die Idee zu nennen welcher Prozessor das denn nun ist, bist du nicht gekommen?

Auf der anderen Platte ist Linux. Meines Wissens ist hat den Bootmanager auf der Win-Platte erstellt. Ich habe es aber auch schon ohne diese Platte versucht, was zum gleichen Ergebnis geführt hat. Ich habe es auch irgendwie hinbekommen, dass Windows ohne das Bootmenu gestartet wird.
Wenn der Bootmanager auf der Windows-Platte liegt und du die Windows-Platte absteckst, dann geht ja erst recht nichts mehr, wiel dann überhaupt kein Bootmanager mehr vorhanden ist. Das es dann überhaupt noch bootet, liegt wohl eher daran, das auf einer anderen Platte AUCH noch eine Bootpartition liegt.

Ich muss mich korrigieren, auch in der Eingabeaufforderung (im Reparaturmodus) ist Windows auf D: statt auf C:. Auf X sind irgendwelche Windows-Daten (evtl. für die Reparatur).
Wie oben bereits geschrieben, unter welchem Laufwerksbuchstaben dir was angezeigt wird heißt überhaupt nichts.
 

Firepower

Member
Thread Starter
Mitglied seit
11.10.2008
Beiträge
66
Danke für die Antworten.

Habe mittlerweile herausgefunden, dass ich offenbar bei Einstecken das primäre und sekundäre Datenkabel vertauscht hatte. Anscheinend hat Windoof Probleme damit.

Aber auf die Idee zu nennen welcher Prozessor das denn nun ist, bist du nicht gekommen?
Doch, nur hielt ich es für mein genanntes Problem nicht relevant. Die CPU ist ein Intel Pentium IV (Northwood) mit 2,4 GHz. Dieser hat kein NX-Bit. Ohne dieses verweigern Win 8 und 10 den Dienst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha11

Well-known member
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
11.641


Mit Windoof hat das natürlich absolut nix zu tun, sondern mit der uralten Kiste und deinem Wissen...

War übrigens schon 2009 immer ne reudige Kiste, als W7 raus kam!


So ne Kiste mit nur IDE HDDs nutzbar und ne Heizung noch dazu ist schon seit vielen Jahren keinen müden € mehr wert und hat jeder mit auch nur etwas Ahnung schon vor langer Zeit der Tonne übergeben...

Antike Hardware schimpft sich das in absolut jedem Fall.

P.S.

"Im Jahr 2001 wurde die erste Version von Serial-ATA vorgestellt. Anfang 2003 waren bereits die ersten Controller und Festplatten erhältlich. Bis zur vollständigen Marktdurchdringung hat es noch bis zum Jahr 2004 gedauert."


Ab 2004 gabs definitiv keine neue Kiste = Mainboard mehr ohne SATA und neue IDE HDDs gibts schon sehr lange nicht mehr zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten