Aktuelles

Weiterer Roadmap-Leak zeigt Lücken im Serversegment

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
4.460
In der vergangenen Woche sorgte ein Roadmap-Leak für Aufsehen, da auf dieser nach Comet Lake auch noch ein weiterer 14-nm-Aufguss namens Rocket Lake zu finden ist. Nun haben die niederländischen Kollegen von Tweakers eine weitere Folie aus der Präsentation veröffentlicht, die eine Roadmap der Desktop- und Serverprozessoren zeigen soll.Einmal mehr wird in dieser...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
Noch eine aus der gleichen Fake Werkstatt und wieder steht bei Q3C20 kein Y, wie bei all den anderen Faktes, wo auch immer beim vorletzten Quartal das Y vergessen wurde. Außerdem sind bei den S die Skylake-S noch bis Ende diesen Jahres drauf, sind die noch schon alle abgekündigt? Die Kaby Lake-S sind demnach jedenfalls im letzten Jahr ausgelaufen, ist es nicht umgekehrt?

Die Server-Roadmap von Dell lässt also einige Fragen offen und ist nicht konsistent mit den sonstigen Erkenntnissen zu den Plänen von Intel.
Wäre es da nicht Zeit gewesen zu hinterfragen ob diese nicht einfach nur dumme Fakes sind? Aber Hauptsache ein paar Klicks auf der Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

FirstAid

Semiprofi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
553
Noch eine aus der gleichen Fake Werkstatt und wieder steht bei Q3C20 kein Y, wie bei all den anderen Faktes, wo auch immer beim vorletzten Quartal das Y vergessen wurde. Außerdem sind bei den S die Skylake-S noch bis Ende diesen Jahres drauf, sind die noch schon alle abgekündigt? Die Kaby Lake-S sind demnach jedenfalls im letzten Jahr ausgelaufen, ist es nicht umgekehrt?

Wäre es da nicht Zeit gewesen zu hinterfragen ob diese nicht einfach nur dumme Fakes sind? Aber Hauptsache ein paar Klicks auf der Seite.

Für dich ist doch alles Fake, was INTEL schlecht aussehen lässt. Seit dem vielen negativen Nachrichten bis du nur noch rund um die Uhr beschäftigt alles zu relativieren.

Deine Unterstellung mit dem Klicks kann du dir sparen, es ist einfach unverschämt und respektlos, nur weil die News dir nicht genehm ist.
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.922
Ort
Bayern
+1

Wenn das eine AMD News wäre...

Naja die Zeit wirds zeigen, aber Intel wird sich hüten, zuzugeben dass der 10nm nicht läuft.
 

Averomoe

Experte
Mitglied seit
02.06.2015
Beiträge
360
Die Intel-Aktie gab bereits ziemlich nach. Wären die 10nm-Gerüchte falsch, hätte Intel mit Sicherheit bereits über alle Kanäle eine Richtigstellung respektive Zurückweisung der Gerüchte kommuniziert.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
Die Intel-Aktie gab bereits ziemlich nach.
Weltweit schwächelt die Konjunktur und auch bei Intel waren die Zahlen schwächer, aber in Q1 hat sich die Consmer Sparte vom Intel noch ganz gut geschlagen:
In einem schwachen Marktumfeld konnte die Consumersparte den Umsatz um 4% steigern, weil die Preis im Desktopbereich im Schnitt um 7% höher lagen. Im ebenfalls wichtigen Serverbereich ist der Umsatz gefallen:
Insgesamt sind die Zahlen nicht so schlecht:

Die Zahlen für Q1 2019 von AMD kommen am 30.04. raus, dann können wir die ja mal vergleichen, die Analysten erwarten jedenfalls einen Rückgang des Gewinn auf ein Viertel des Werte des Vorjahresquartals:
Wären die 10nm-Gerüchte falsch, hätte Intel mit Sicherheit bereits über alle Kanäle eine Richtigstellung respektive Zurückweisung der Gerüchte kommuniziert.
Das hat Intel doch:

 

Averomoe

Experte
Mitglied seit
02.06.2015
Beiträge
360
Danke für das passende Zitat, habe das nicht mitbekommen.
 

Morrich

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.490
Seit dem vielen negativen Nachrichten bis du nur noch rund um die Uhr beschäftigt alles zu relativieren.

Da kenne ich noch Einen, der so handelt. Allerdings ist dessen Thema: Seasonic. :haha:

- - - Updated - - -

In einem schwachen Marktumfeld konnte die Consumersparte den Umsatz um 4% steigern, weil die Preis im Desktopbereich im Schnitt um 7% höher lagen.

Und genau DAS ist doch der springende Punkt. Die Sparte konnte ihren Umsatz lediglich deshalb nochmal steigern, weil die Preise höher lagen.
Aber bei 7% höheren Preisen nur 4% mehr Umsatz zu machen, zeugt eben dennoch deutlich davon, dass es mit den Verkäufen bergab geht.

- - - Updated - - -

Naja die Zeit wirds zeigen, aber Intel wird sich hüten, zuzugeben dass der 10nm nicht läuft.

Das haben sie doch schon längst.

- - - Updated - - -

Die Zahlen für Q1 2019 von AMD kommen am 30.04. raus, dann können wir die ja mal vergleichen, die Analysten erwarten jedenfalls einen Rückgang des Gewinn auf ein Viertel des Werte des Vorjahresquartals

Das ist doch überhaupt nicht vergleichbar!
AMD kam letztes Jahr im März/April mit den neuen Ryzen 2000 CPUs auf den Markt. Klar haben da viele, die auf diese CPUs gewartet haben, direkt gekauft und AMD viel Umsatz und Gewinn beschert. Heuer hat da aber kaum mehr jemand gekauft, weil alle Welt schlicht auf Ryzen 3000 wartet.

Während hier bei AMD also ein völlig nachvollziehbares Tief zu erwarten ist, weil einfach neue Produkte kurz bevor stehen, sieht das bei Intel ganz anders aus. Neue Produktvorstellungen von denen sind noch weit entfernt und der entsprechende "Nichtkauf" Effekt bestehender Produkte trifft bei denen im Q1 2019 einfach nicht zu.
Kann natürlich sein, dass viele potentielle Intel Kunden ebenfalls auf Ryzen 3000 warten. Das wäre aber noch schlimmer für Intel.

Außerdem hat Intel doch eine gänzlich andere Position am Markt als AMD. Intel hat weitreichende Verträge in der Industrie, im Serverbereich usw. usf., während AMD noch immer eher eine Randnotiz ist.
Wenn Intel also mal eben 11% wegbrechen, dann ist das schon ein deutliches Alarmsignal und kann nicht als "die Zahlen sind insgesamt nicht schlecht" bezeichnet werden!
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
zeugt eben dennoch deutlich davon, dass es mit den Verkäufen bergab geht.
Das die Volumen gefallen sind, steht doch auch in der News und ebenso, dass dies kein Problem von Intel alleine ist, sondern der PC Markt ingesamt schwächelt. Das auch der Servermarkt rückläufig ist, sieht man alleine schon an der Entwicklung der Preise für Server RAM.
Das ist doch überhaupt nicht vergleichbar!
AMD kam letztes Jahr im März/April mit den neuen Ryzen 2000 CPUs auf den Markt. Klar haben da viele, die auf diese CPUs gewartet haben, direkt gekauft
Das Q1 endet bei AMD Ende März, daher dürften nicht so viele RYZEN 2000 in den Zahlen von Q1 2018 enthalten gewesen sein.
Während hier bei AMD also ein völlig nachvollziehbares Tief zu erwarten ist, weil einfach neue Produkte kurz bevor stehen, sieht das bei Intel ganz anders aus.
Erstens schwächelt der PC Markt insgesamt und zweitens ist bei Intel die Knappheit von 14nm Produkten immer noch nicht überwunden:
Die Verschiebung zu margenstarken Modelle, dürfte auch der Hauptgrund für die gestiegene ASP sein und die extra Investitionen in die 14nm Fabs dürfte auch mindestens einen Teil zum Rückgang des Gewinn beitragen haben.
Wenn Intel also mal eben 11% wegbrechen
Die 11% sind vom net income, von die Earnings-per-share sind im Vergleich zum Vorjahresquartal nur um 6% gefallen:
Bei AMD rechnen die Analysten mit einem Rückgang der Earnings-per-share von 0,08 auf 0,02$, also um 75%
 

Silberfan

Semiprofi
Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
221
Für dich ist doch alles Fake, was INTEL schlecht aussehen lässt. Seit dem vielen negativen Nachrichten bis du nur noch rund um die Uhr beschäftigt alles zu relativieren.

Deine Unterstellung mit dem Klicks kann du dir sparen, es ist einfach unverschämt und respektlos, nur weil die News dir nicht genehm ist.

Das sehe ich genauso.
Mittlerweile ist Bestätigt das Intel nicht nur einmal Mist gebaut hat , aber das wird ja auch immer wieder versucht "Schönzuschreiben" und als "It´s not a Bug ,It´s a feature" hingestellt.
Ich finds traurig das es immer noch Leute gibt die als Scheuklappenträger alles ,anstandslos alles Ignorieren was Intel Negativ dastehen lässt.
Gäbe es eine Ignore funktion für solche Leute ,würde Er auf der Liste garantiert ganz oben stehen.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
Intel hat den Investoren gerade bei Vorlage der Q1 Zahlen noch einmal deutlich gesagt:
Die fehlen auf der angeblichen Roadmap aber total. Auf die anderen Fehler in den zuletzt veröffentlichten angeblichen Roadmaps habe ich schon hingewiesen, wer da trotzdem dran glaubt, der glaubt auch das Zitronenfalter Zitronen falten.

Aber die Leute glauben heutzutage offenbar gerne alles, was sie glauben wollen und weil ja auch irgendwo auf der Welt genug andere Irre sind die im Netz den gleichen Mist verbreiten, für den sie früher auf der Straße als Spinner belächelt wurden, halten sie es für die Wahrheit, weil es ja im Netz steht. Praktischerweise braucht man die grauen Zellen dann auch nicht einmal anzustrengen.
 
Zuletzt bearbeitet:

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.493
Ort
Mainz-KH
Nennen wir es einfach "Pippi-Langstrumpf-Syndrom".

Eigentlich bin ich der Meinung dass man jedem seine Meinung gönnen sollte.
Dass Intel es momentan massiv vergeigt hat sollte aber jedem klar sein, der zur rosa Brille nicht noch Scheuklappen trägt...

Intel ist einfach zu groß und träge geworden und wurde zu wenig gefordert.
 

Nimrais

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2010
Beiträge
3.430
Ort
CH
Bei AMD rechnen die Analysten mit einem Rückgang der Earnings-per-share von 0,08 auf 0,02$, also um 75%

Welche Analysten sollen das sein?
'Meine' Analysten sagen einen Rückgang von 8ct auf 5ct voraus. Anzumerken ist nich, dass seit AMD schwarze Zahlen schreibt, diese Analysten immer zu tief schätzten.
BTT
 

FirstAid

Semiprofi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
553
Da kenne ich noch Einen, der so handelt. Allerdings ist dessen Thema: Seasonic. :haha:
.......................... .



Du bist verwirrt!



Hier nochmals die Links
Corsair AX850 Titanium im Test: Spitzeneffizienz und Leistungsfähigkeit in einem Paket
Seasonic PRIME Ultra 750 W & 1.000 W Titanium im Test

Zum Thema:

INTEL ist wirklich wohl schwer angeschlagen, jetzt wissen wir auch, weshalb INTEL Jim Keller und die ganzen AMD Angestellten abgeworben haben, da die ja Krisenerfahrung haben, sollen sie INTEL wieder auf Vordermann bringen.

Der besagte Analyst ist HOLT selbst!
 
Zuletzt bearbeitet:

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.153
INTEL ist wirklich wohl schwer angeschlagen, jetzt wissen wir auch, weshalb INTEL Jim Keller und die ganzen AMD Angestellten abgeworben haben, da die ja Krisenerfahrung haben, sollen sie INTEL wieder auf Vordermann bringen.

Der besagte Analyst ist HOLT selbst!

Du weißt aber schon, das Intel nicht nur mit Desktop- und Server-CPUs Geld verdient, oder ?
Zurückgefallen ja, schwer angeschlagen wage ich stark zu bezweifeln.
 

FirstAid

Semiprofi
Mitglied seit
02.06.2018
Beiträge
553
Du weißt aber schon, das Intel nicht nur mit Desktop- und Server-CPUs Geld verdient, oder ?
Zurückgefallen ja, schwer angeschlagen wage ich stark zu bezweifeln.

Spare dir diese rhetorische Frage! CPUs sind ihr Kerngeschäft!

G5 Modems haben sie ja eingestellt und werden sich da auch zurück ziehen.

- - - Updated - - -

Das sehe ich genauso.
Mittlerweile ist Bestätigt das Intel nicht nur einmal Mist gebaut hat , aber das wird ja auch immer wieder versucht "Schönzuschreiben" und als "It´s not a Bug ,It´s a feature" hingestellt.
Ich finds traurig das es immer noch Leute gibt die als Scheuklappenträger alles ,anstandslos alles Ignorieren was Intel Negativ dastehen lässt.
Gäbe es eine Ignore funktion für solche Leute ,würde Er auf der Liste garantiert ganz oben stehen.

Das bringt auch nichts, besser ist doch, wenn man ihm keine Plattform bietet, in dem man ihm hier sperrt. Er macht das ja schon seit einigen Jahren und dies auch noch Foren-übergreifen. Er ändert dann nur die Reihenfolge seine Aufsätze.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.097
Welche Analysten sollen das sein?
Wenn es dich interessiert, schau selbst nach von welchen Analysten die Zahlen hier bei der NASDAQ stammen. Keine
'Meine' Analysten sagen einen Rückgang von 8ct auf 5ct voraus.
In letzten Quartal waren es 5ct, wieder 5ct wäre ein gleichbleibender Gewinn pro Aktie. 8ct waren es in Q1 2018.
Anzumerken ist nich, dass seit AMD schwarze Zahlen schreibt, diese Analysten immer zu tief schätzten.
Auch das ist seht bei der NASDAQ für die beiden letzten Quartale anders, demnach wurden im letzten Quartal von den Analysten 0,06$ erwartet, es waren aber nur 0,05 und im Quartal davor waren es 0,10 statt erwarteter 0,11$.
 

Elmario

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.658
"Lücken" ist gut. Wo früher ein bis drei Modellreihen reichten, sind heute 8 schon lückenhaft :fresse:
 
Oben Unten