Aktuelles

WaKü Havarie: Was ist euch schon passiert?

Was ist die größte Havarie, die ihr bisher mit WaKü hattet?

  • Ich habe noch nie ein Leck gehabt.

    Stimmen: 11 17,5%
  • Ich hab nur bei Inbetriebnahme ein paar undichte Stellen entdeckt und gleich neu abgedichtet.

    Stimmen: 39 61,9%
  • Mir sind irgendwann mal ein paar Tropfen aufgefallen, weil nach längerem Betrieb etwas undicht gewor

    Stimmen: 8 12,7%
  • Ich bin eines Morgens zum Rechner gegangen und von einer riesigen Lache überrascht worden.

    Stimmen: 5 7,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    63

RoadDog87

Enthusiast
Mitglied seit
26.05.2007
Beiträge
488
Ich hab vor 2 Tagen meinen geliebten Thermochill TA120.3 geschrottet...
Ich wurde beim Lesertest für das Lian Li LANCOOL 205 ausgewählt und habe dies für den 360er Radiator umgebaut. Der Radiator ist in der Front angebracht und ist mit dem Lüfterrahmen befestigt.
Jetzt ist es bloß so, dass die Materialstärke des Lüfterrahmens offensichtlich deutlich geringer ist, als in meinem alten Gehäuse. Demnach waren die Schrauben, die ich die letzten 13 Jahre genutzt habe um den entscheidenden Millimeter zu lang und ich habe original alle 12 Schrauben im Radiator versenkt...Habe es bis zum Befüllen nicht mal bemerkt, da es beim Anbringen der Schrauben keinen besonderen Widerstand oder Geräusche gab.
Tja, dann gestern das große böse Erwachen...der Radiator leckt an diversen stellen...meine Güte ärgere ich mich darüber...aber ist halt passiert. Hab ich beim besten Willen nicht dran gedacht.

Zum Glück trat nur wenig Wasser aus, sodass die übrige Hardware nicht nass wurde. Das hätte mir noch gefehlt.
(Die Story werde ich in meinem Lesertest übrigens nicht erwähnen :fresse:)
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
16.825
Ort
Winterlingen
Leckage, wenn überhaupt nur bei der Inbetriebnahme.

Bei mir immer stromlos. Sprich: PC-Komponenten ohne Strom und die Pumpe (beim Befüllen / Spülen)
über ein extra Steck-NT mit Taster (hab mir selbst eins gebastelt).
Ich selbst benutzte nie Wasser mit Zusätzen, sondern nur die Fertigmischung von Innovatek
(elektrisch nicht leitend). Wenn es Leckage gibt, entsteht kein Schaden durch Kurzschluß.

Problematisch sind eigentlich nur drehbare Tüllen / Anschlüße und alte / poröse Dichtungen bei
Kühlern.
 

L!ME

Urgestein
Mitglied seit
26.06.2006
Beiträge
2.104
Ort
Bodensee
Bei mir war die neue Bitspower Schnellkupplung die Direkt an der Grafikkarte angebracht ist undicht, aber auch nur wenn ich 500w+ durch die Karte gejagt hatte. Muss wohl ein zu hoher Druck endstanden sein. Das Wasser ist dann direkt hinter der Backplate in den PCIE Sockel gelaufen und der Rechner ging dann irgendwann aus bis ich es bemerkt hatte. Alles schön getrocknet und weiter gings. Jetzt habe ich eine Druckausgleich Membran am AGB und das Problem ist weg. Sonst mal beim Zusammenbau und der ersten Inbetriebnahme wo ältere 90 grad winkel undicht waren. Und einmal bei meinem 290x Crossfire wo der Byksi Plexi Kühler einen Riss bekommen hat und beide Karten in den tod gerissen hatte.
 

Shroom77

Semiprofi
Mitglied seit
14.10.2018
Beiträge
37
Hallo
Meine erste Wakü zu S939 Zeiten hatte eine Eheim 600. Da hat der Acrylbehälter der Pumpe einen Riss bekommen und das System geflutet.
Fast alles hat überlebt da Netzteil oben war und Pumpe unten bei der Festplatte :ROFLMAO:.

Habe jetzt auch wieder auf Wasser umgerüstet und wollte einen alten Kühler verwenden, vor Inbetriebnahme undicht. Dichtungen zu alt und hart.
 

Powertower01

Neuling
Mitglied seit
15.03.2021
Beiträge
2
Auch ein Klassiker, beim Befüllen läuft das Wasser am Schlauch entlang ins Gehäuse weil was überschwappt oder etwas daneben geht.
 

Stechpalme

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2008
Beiträge
3.693
Ort
Braunschweig
Prototyp eines CPU Kühlers verbaut.... mit dem Wissen... das es hier noch Probleme geben kann. Nach der Testphase aber drin gelassen.... lief ja... trotz Warnungen der Entwickler... und am Ende kam dann der Aufschrei als meine Frau meinte.... "Du... auf deiner Grafikkarte steht das Wasser". Mainboard Schrott, GPU und der Rest haben es überlebt.
Drei Pumpen hintereinander geschrottet aus eigener Dummheit weil ich jedesmal den O-Ring vergessen hatte und die Elektronik überflutet wurde. Ergo... niemals eine Wakü bauen wenn man etwas intus hat. :ROFLMAO:
 

Ickewars

Semiprofi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
352
Ort
Berliner Randacker
Drei Pumpen hintereinander geschrottet aus eigener Dummheit weil ich jedesmal den O-Ring vergessen hatte und die Elektronik überflutet wurde. Ergo... niemals eine Wakü bauen wenn man etwas intus hat. :ROFLMAO:
Aller guten Dinge sind drei - und seien es auch nur drei Drinks zu viel:rofl:
 

Simaryp

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
19.05.2007
Beiträge
2.201
Prototyp eines CPU Kühlers verbaut.... mit dem Wissen... das es hier noch Probleme geben kann. Nach der Testphase aber drin gelassen.... lief ja... trotz Warnungen der Entwickler... und am Ende kam dann der Aufschrei als meine Frau meinte.... "Du... auf deiner Grafikkarte steht das Wasser". Mainboard Schrott, GPU und der Rest haben es überlebt.
Drei Pumpen hintereinander geschrottet aus eigener Dummheit weil ich jedesmal den O-Ring vergessen hatte und die Elektronik überflutet wurde. Ergo... niemals eine Wakü bauen wenn man etwas intus hat. :ROFLMAO:
:ROFLMAO:
 

mxj1

Semiprofi
Mitglied seit
02.02.2021
Beiträge
51
Ort
US
The bykski radiator - the only radiator ive ever had leak ...

FZjVzbh.jpg
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
597
You can turn the screw to fix it

Ich hatte das gleiche Problem bei ek

Aber das Zeug is alle verkauft
 
Oben Unten