[Sammelthread] WaKü-Bastelfotos

Alternative dazu? Molex?
Molex Crimpstecker

wenn Kontakt reindrücken nicht geht, dann heb diese Nase mit nem kleinen, flachen Schraubendreher oder so hoch. Musst bissl aufpassen, die nicht abzubrechen, wobei es da eh schon wurscht is.

1717447714142.png
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Die Buchse ist von Neutrik für XLR-Verbindungen. Sieht sehr nach 5-polig aus. Sowas wurde (wird?) in der Tat gerne genommen, um Strom und USB extern zum Mora zu führen und dort z.B. Pumpen, Lüfter und Quadro zu versorgen. Auf der PC-Seite nimmt man dann auf nem internen USB-Header die zwei Datenleitungen ab (daher sind die anderen 3 Kabel auch gekappt) und bringt noch 12V, 5V und Masse vom Netzteil auf die 5 Pins von der Neutrik Buchse. Auf der Seite vom Mora trennt man dann die 5 Leitungen wieder auf und führt zum Beispiel 1. 12V, 5V, Masse an den Stromanschluss vom Quadro, 2. die beiden USB-Leitungen plus nochmal 5V und Masse an den USB-Anschluss vom Quadro und 3. Strom nach Bedarf an die Pumpe (Pumpen), zum Beispiel nochmal 12V und Masse.

Taadaa, einmal Mora komplett angeschlossen und steuerbar mit nur 5 Adern.

Das „3-Pin Kabel“ auf dem Bild sieht aus wie ein Anschluss an einem BeQuiet Netzteil, an dem nicht benötigte Leitungen entfernt wurden (vermutlich einmal Masse und 3,3V).

Hab das gerade für mich selbst ähnlich gelöst, nur habe ich die 5 Adern ausschliesslich mit Strom belegt und für USB ein separates Kabel genommen. Und sauber gecrimped. ;)

IMG_0850.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi du musst nicht in die metallklemme drücken sondern davor das Plastik ding anheben oder runter drücken dann geht der Stift raus.
Bei dir sind nur noch die data Pins vorhanden an dem Stecker

Der Stecker is wie folgt auf gebaut

Plus data+ data- minus minus

Frage ist für was du es verwenden willst(hab nich alles gelesen sorry)
Eventuell brauchst du nur data
Is bei mir auch so da ich ein externes Netzteil nutze
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum hast du von der einen Karte abgebissen?
 
Weil ich Grafikkarten zum Fressen gern habe :d
 
Finally fertig. Glaub ich. ;)

Nach einigen Irrungen und Wirrungen (ich bin nicht so der Planer - lieber erstmal machen und dann schauen, dann anders machen und wieder schauen und dann nochmal…) hab ich am Ende doch die Maximal-Lösung umgesetzt, die auch schon an anderer Stelle beschrieben wurde: am Mora hab ich jetzt auch ne Neutrik Buchse eingesetzt, weil ich am Ende zu viele Kabel durch die kleine Aussparung der Blende hätte quetschen müssen. Bonus: der Mora lässt sich besser transportieren/bewegen, weil ich alle Kabel die woanders hinführen, easy abziehen kann.

Wie ist das also nun? Unter der Blende vom „Main Mora“ hab ich nun nen Octo, an dem die 2 Apex Pumpen (einzeln) per PWM gesteuert werden können. Ebenso hängen daran 4x4 Noctua 200er Lüfter von den beiden Moras. Je 4 sind mit dem Mora-Kreuz in einer Gruppe zusammengefasst und können jeweils einzeln gesteuert werden (also je Mora Push und Pull gesondert).

Am Main-Mora hängen die beiden Apex Pumpen, deren Anschlüsse (PWM plus SATA-Strom) ich auch mit unter die Blende neben den Octo gepfriemelt habe.

Die Lüfterversorgung vom „Slave Mora“ (weil der keine eigene Steuerung hat) läuft auch über den Octo mit. Damit ich den auch mal trennen kann, hab ich aus dem Main-Mora 2x Kupplungen für die Lüfterkabel mit nur nem relativ kurzen Kabel rausgeführt - dahinter geht’s dann 2x mit nem langen Lüfterkabel vorne und hinten an die Mora-Kreuze vom Slave-Mora.

Alle Kabel in passender Länge selbst gecrimped bzw. gelötet und gesleeved. So langsam stellt sich eine gewisse Routine ein. :d

IMG_0876.jpeg


Zur Erinnerung, vorher sah es so aus:

IMG_0853.jpeg


Eingespart:
1x separates Netzteil
2x separate Noctua PWM Steuerung
2x Homematic Steckdosen (davon 1x mit Strommessung)
Haufenweise Kabel, Adapter und sonstiges Gelumpe

Ersetzt durch:
2 Kabel vom PC zum Mora (USB + Stromversorgung)

Materialaufwand:
1x 5Pol Neutrik XLR Buchse männlich
1x 5Pol Neutrik XLR Buchse weiblich
1x 5Pol Neutrik XLR Stecker männlich
1x 5Pol Neutrik XLR 90Grad Stecker weiblich
2x Neutrik Befestigungsgegenstück
1x Quadro Octo
1x AC USB-Kabel 2m (auf USB-A)
1x PCIe 6Pin Connector (Stromanschluss an meinem Netzteil)
6x Lüfter Stecker
2x Lüfter Buchse
2x SATA-Stecker
1x Molex Stecker
Bissi Kabel und ein paar Sleeves.

Im Prinzip könnte man das so auch noch günstiger mit 3Pol XLR bauen (12V, 5V, Masse) und ein Quadro würde auch reichen, wenn man nicht alle Lüfterbatterien separat steuern können will bzw. nur einen Mora versorgen muss. Ich hätt jetzt ja sogar noch 2 Anschlüsse am Octo frei, da ginge noch einiges… ;)

Ist es den Aufwand wert? Objektiv wohl eher nicht. Subjektiv hat’s mir aber echt Spaß gemacht (Kabel bauen hat was beruhigendes) und mir gefällt das Ergebnis extrem gut. Und da ich jetzt die Grundausstattung (plus X) hab, kann ich bei den nächsten Builds von Anfang an viel Kabelsalat vermeiden. Oleole.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei der RTX 4080 Super FE kann man vermutlich froh sein, das überhaupt Bauteile für die Spannungsversorgung drauf sind. :fresse2:
RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (6) Ausschnitt.jpg
 

Anhänge

  • RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (2) klein.jpg
    RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (2) klein.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 98
  • RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (5) klein.jpg
    RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (5) klein.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 74
  • RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (11) Ausschnitt.jpg
    RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (11) Ausschnitt.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 63
  • RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (14) Ausschnitt.jpg
    RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (14) Ausschnitt.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 73
  • RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (12) Ausschnitt.jpg
    RTX 4080 FE Eisblock Aurora Montage (12) Ausschnitt.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 104
Bei der RTX 4080 Super FE kann man vermutlich froh sein, das überhaupt Bauteile für die Spannungsversorgung drauf sind. :fresse2:
Weniger Spulen, weniger gerappel :)
Nach wie vor, dass es Hersteller immermalwieder bei einzelnen Modellen hinbekommen dass Ruhe herrscht und geht man dann beim gleichen Hersteller eine Leistungsklasse höher oder runter ist wieder vollkatastrophe.
 
@citsejam
Wobei ja bei mehr Spulen die Last pro Spule eine geringere wäre, was ja auch helfen könnte.

Tatsächlich durfte ich gestern im Direktvergleich wieder (zur 4090 FE verhält es sich meiner Erfahrung nach genauso) feststellen, das die 4090 TUF doch merklich lauter ans Werk geht als die 4080 Super FE.
Dabei hatte ich die 4090 TUF sogar undervoltet (was bei dieser meiner Erfahrung nach aber so gut wie nichts hilft).

Jetzt steckt die 4090 TUF zum Probesitzen im aktuellen Projekt (O11 Dynamic EVO XL):
IMG_2868.JPG
 

Anhänge

  • IMG_2869.JPG
    IMG_2869.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 129
Habe gerade meinen Durchflusssensor mit einer selber gedruckten Halterung an die Zwischendecke von meinem Gehäuse geschraubt.
Durchflusssensorhalterung.jpg
 
Und nun mit der Halterung, die Aquacomputer eigentlich für diese Konstellation vorgesehen hat:
IMG_2905 Ausschnitt.jpg
IMG_2906 Ausschnitt.jpg

Vielleicht werde ich den AGB noch mit einem Adapter zwischen Halter und Radi etwas höher setzen.

Der CPU-Kühler sitzt nun auch zum ersten Mal auf dem Board:
IMG_2900.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Heatkiller ist einfach der schönste Kühler. Leider habe ich die falsche Karte. :fresse:

Wollte immer wieder von der Suprim auf die FE wechseln, aber konnte mich nie endgültig durchringen.
 
Der dritte Teilnehmer für meinen Test von Wasserkühlern für die RTX 4080 FE ist der Hydro X Series XG7 von Corsair.
Ich hatte ihn nur gewählt, da ich die Optik doch recht ansprechend finde.

Beim Auspacken bin ich nun aber auf Details gestoßen, bei denen ich mich frage, wie er sich dadurch schlagen wird im Vergleich zu den anderen beiden Kühlern.

Der Bereich mit den Kühlfinnen ist analog zu den Heatkillern für die RTX 4090-Karten und zum Optimus als Einsatz ausgeführt:
RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (6) Ausschnitt.jpg

Dadurch konnte recht fein geschlitzt werden (und damit mit dem blosen Auge betrachtet auch feiner als beim HK V Pro oder Eisblock für die RTX 4080 FE):
RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (10) Ausschnitt.jpg

Auf der anderen Seite schenkt man dann aber wieder Kühlleistung her, da man von links nach rechts anströmt, wodurch ein Teil der Finnen oben und unten gar keinen Kontakt zum Chip hat:
RTX 4080 Super FE Hydro X XG7 teiltransparent.jpg
Zusätzlich sind die Schlitze dann aber auch nicht breit genug, um den kompletten Chip zu bedecken.
Und bei der nicht mittigen Anströmung könnte gerade bei niedrigen Durchflüssen die Differenz der mittleren Temperatur zur Hotspot-Temperatur eher hoch ausfallen.
 

Anhänge

  • RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (1) Ausschnitt.jpg
    RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (1) Ausschnitt.jpg
    854,9 KB · Aufrufe: 59
  • RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (3) Ausschnitt.jpg
    RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (3) Ausschnitt.jpg
    2 MB · Aufrufe: 33
  • RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (7) klein.jpg
    RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (7) klein.jpg
    813,8 KB · Aufrufe: 35
  • RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (8) Ausschnitt.jpg
    RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (8) Ausschnitt.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 30
  • RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (9) Ausschnitt.jpg
    RTX 4080 FE Hydro X XG7 Unboxing (9) Ausschnitt.jpg
    898,1 KB · Aufrufe: 45
Auf der anderen Seite schenkt man dann aber wieder Kühlleistung her, da man von links nach rechts anströmt, wodurch ein Teil der Finnen oben und unten gar keinen Kontakt zum Chip hat:

Zusätzlich sind die Schlitze dann aber auch nicht breit genug, um den kompletten Chip zu bedecken.
Und bei der nicht mittigen Anströmung könnte gerade bei niedrigen Durchflüssen die Differenz der mittleren Temperatur zur Hotspot-Temperatur eher hoch ausfallen.

Da hat ein Ingenieur gepend und hat das so gedreht das es ihm in den Krahm passt
 
Sieht nach einem Konstruktionsfehler aus. :fresse2:
Oder einfach Kosten gespart.
 
Oder wurde es für eine andere GRaKa konstruiert und einfach copy paste
 
Ich denke, da gehts einfach um Konstenersparnis (möglichst wenig Konstruktionsänderungen zwischen den Kühlern für die unterschiedlichen Graka-Modelle + möglichst häufig den Bodenplatteneinsatz bei den unterschiedlichsten Kühlern verwenden).
Die Alphacool-Kühler für die 4080er Karten hat man letztendlich ja auch nur konstruktiv von den Kühlern für die 4090er mit möglichst geringem Anpassungsaufwand abgeleitet.

Dagegen finde ich es sehr charmant, das man beim HK V Pro für die 4080er dem anderen Chip-Format bei der Anströmung Rechnung getragen hat.
 
zwischenupdate , langsam wirds , die richtigen schrauben und kabel finden war der absolute horror ...

- das ist ein evo 1080 mora -

4haekAq.png

-
 
Es ist wohl eher ein airplex evo 1080 - kein Kühler mit dem Zusatz "Mora". ;)
 
Wenn man das mal nur kurz für "Monsterradiator" versteht, dann geht das schon durch. Allerdings hat Watercool den Begriff ja schon etwas für sich gepachtet.
 
bei watercool ist es aber ein MO-RA xD und ich meinte einfach nur "monsterradiator" , im grunde ist das alles das gleiche. und der evo kann das gleiche wie ein MO-RA ... nur haben es die leute hier nicht so mit markenneutralität ... - wollte aber auch keine grundsatzdiskussion , sondern nur ein bastel-foto uploaden :)

angenehmen freitag / wochenende euch :)
 
Zuletzt bearbeitet:
einigen wir uns auf ChadRad?
 
Ich wollte auch keine Grundsatzdiskussion anfangen. ;)

Das wichtigste ist, dass es auch Rudeltiere sind - da sind wir uns ja alle einig. :)
 
Evo = MoRatö = Monster-Radiatörchen
duck-und-wech.gif
 
Sieht nach einem Konstruktionsfehler aus. :fresse2:
Oder einfach Kosten gespart.
wieso Kosten gespart? Dadurch dass die Lamellen zu kurz sind musste ja mehr weggefräst werden, was zusätzliche Maschinenzeit in Anspruch nimmt.

Schade, aber wirklich super auf Deinem Bild zu sehen @Dampfkanes :bigok:
 
eine HPPS noch im Einsatz, Respekt. :fresse:
Ist der AGB mit dem Anschluss oben eigentlich (dauerhaft) offen?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh