Aktuelles

Unorthodox: Ryzen-CPU mit Precision Boost Overdrive sparsamer machen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.051
amd_ryzen_teaser_100.jpg
Precision Boost Overdrive oder kurz PBO soll eigentlich dafür sorgen, dass die Ryzen-Prozessoren einen möglichst hohen Takt erreichen und dabei alle zur Verfügung stehenden Ressourcen nutzen. PBO nimmt dem Nutzer vieles an Arbeit ab und sorgt dafür, dass dieser die maximale Leistung erhält.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

xYeti

Semiprofi
Mitglied seit
30.06.2019
Beiträge
719
mein msi brett bietet mir von haus aus drei eco-wattstufen an. da muss man ken extra Programm nutzen.....
 

chicken

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
199
Dafür darfst du dann immer neu starten, wenn du was ändern willst.

Praktische Funktion für Dauerläufer-PCs, die 24/7 an sind und die meiste Zeit kaum was zu tun haben. Sitzt man dann doch am PC und braucht Rechenleistung, kann man die Drossel raus nehmen.
 

xYeti

Semiprofi
Mitglied seit
30.06.2019
Beiträge
719
es sollte aber bekannt sein dass das tool auch sehr viel schaden anrichten kann da es einträge sehr tief im bios ändert die nicht rückgängig gemacht werden können.....
 

zrxGhost

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
207
Wer damit rumspielen möchte: (Hab ich btw. von Verangry von CB, k.A. wie der hier heisst. Danke dafür!)

1579194888286.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Infi88

Enthusiast
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
1.045
Ort
Köln
Was sagt Holzmann dazu ?

es sollte aber bekannt sein dass das tool auch sehr viel schaden anrichten kann da es einträge sehr tief im bios ändert die nicht rückgängig gemacht werden können.....
Welches Tool meinst du ? Der Ryzen Master bzw. interne Bios Settings werden nichts anderes tun als die MSI Presets die du nutzt.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
27.114
Ort
50.969
Ist natürlich ein feiner Zug von AMD und ein weitere Schritt in Richtung GreenIT ;)
Es ist jedenfalls erstaunlich wie flexibel hier AMD die Schaltstruktur in Verbindung mit dem X570 Chipsatz geschaffen hat.
Obwohl 105W für zb einen 16Kerner schon beachtlich sind, sind 65W für diesen eine kleine Sensation. :)
 

Shevchen

Urgestein
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
2.735
Irgendwann triffst du aber auf einen Punkt der Ineffizienz, weil der I/O Die ja schon 15W säuft. Aber der ist ja auch ständig an, weil Daten ja von A nach B und zurück transportiert werden wollen - den kann man nicht einfach "sparsamer" machen.

Ich finds trotzdem cool für die dicken Klopper aka 3900X und 3950X. Evtl. sehen wir ja irgendwann eine Revision vom I/O Die, wo dieser dann etwas... punktueller einstellbar ist. (Sowas wie "Ich hab nur eine Graka drin, du kannst die restlichen Lanes ausschalten" oder ähnliches)
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.620
Sowas kann man bei Intel Boards normalerweise im BIOS über das Power Limit ebenfalls einstellen und das CPUs effizienter arbeiten wenn man sie nicht so hoch taktet, sollte auch für niemanden eine Neuigkeit sein.

Zen2_Watt_Performance.png


(Quelle)
 

p4r4d0xs

Experte
Mitglied seit
14.05.2013
Beiträge
1.085
Kann ich bei meinem 3700X die TDP wie bei einem 3800X von 65W auf 105W erhöhen?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
27.114
Ort
50.969
Ja das geht auch.
 

fortunes

Urgestein
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.793
Ort
RheinMain
Sowas kann man bei Intel Boards normalerweise im BIOS über das Power Limit ebenfalls einstellen
Nicht bei allen. Gerade die kleinen Platinen können das nicht. Ich hatte im Server das AsRock B85M DASH/OL R2.0. Das kannte das PLL nicht, aber ich konnte die Stromstärke ändern, um die CPU zu limitieren. Kein sehr schöner Weg.

Bei AMD geht man normalerweise den Weg über die cTDP im BIOS. Die gibt es aber, gerade bei A320-Platinen und alten B350-Platinen, oft nicht. Das PBO-Feature hingegen kann man von Windows aus über "Ryzen Master" steuern.

Mit welchem Tool kann ich bei Intel-Platinen von Windows aus die TDP flexibel senken?
 

hardrOCky

Semiprofi
Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
76
Zitat: "... führt AMD einen neuen Eco-Mode ein. Dieser wird für alle Ryzen-Prozessoren zur Verfügung stehen und kann im Ryzen Master aktiviert werden. Im Eco-Mode wird ein Ryzen-Prozessor mit einer TDP von 105/95 W auf 65 W eingebremst."

Hört sich so an als gelte das auch für die erste und zweite Generation, ist aber wohl nur für die dritte, oder???
 

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
866
Also im aktuellen Ryzen Master steht bei mir "Precision Boost Übersteuerung-->Zukünftige Funktion in Entwicklung".
Ich finde das ziemlich schwammig, was AMD da von sich gibt. :stupid:
Bezogen auf meinen 2700.
Und manuell geht da auch garnix.
 

hardrOCky

Semiprofi
Mitglied seit
02.04.2019
Beiträge
76

fortunes

Urgestein
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.793
Ort
RheinMain
Die restlichen Ryzen werden sehr wahrscheinlich bald im ECO-Mode betrieben werden können. Ist halt nicht ganz so einfach bei der Vielzahl an Chipsätzen und CPU-Gens auf einem Sockel sofort alle "freizuschalten".

Klar, dass die 3000er zuerst dran sind.
 

sch4kal

Experte
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
2.610

Winchester73

Experte
Mitglied seit
10.08.2013
Beiträge
866
Intel XTU, und zwar schon seit Jahren...
Das können diverse CPU-Tools schon seit Jahren.
Aber die Intel-Tools sind halt die geilsten, weil unser sch4kal dadurch seinen eigenen Parteitag erfährt. :rofl:
@Holt
Entferne doch einfach alle von deiner Ignorelist. Aber dafür fehlen dem Holt einfach die Argumente wie immer. Ignorieren statt tolerieren. Ignoranter :poop: Haufen.
 

Gamer1969

Semiprofi
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
917
Ort
MeckPomm Seenplatte
Den Eco Modus gab es doch schon früher, bei meinem alten Ryzen 5 2400G konnte ich im BIOS auswählen ob er mit 65 W oder 45 W betrieben werden soll. Bei einer BIOS Versin war sogar 35 W möglich.

Leider gibt es im realen Leben keine Ignorier Liste, mal sehen wer würde alles drauf gepackt, Beamte, Politiker ungeliebt Nachbarn u.s.w. Ne lieber nicht, da wäre die Welt plötzlich ziemlich leer und überall würde man Leute sehen die mit sich Selbstgespräche führen weil ja der gegenüber auf der Ignorliste ist.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.620
Leider gibt es im realen Leben keine Ignorier Liste
Doch, solchen Typen geht auch im realen Leben jeder aus dem Weg und in einer Kneipe sitzen sie alleine am Tresen und nur der Wirt schenkt ihnen so viel Aufmerksamkeit, dass er merkt wann das nächste Bier fällig wird.
 

Gamer1969

Semiprofi
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
917
Ort
MeckPomm Seenplatte
Ne mit solchen Leuten muss man Diskussionen anfangen, denn die sorgen mit ihren Aussagen für die meisten Lacher und es ist immer amüsant deren Argumente zu hören, um diese dann Stück für Stück mit handfesten Beweisen zu widerlegen.
 

audioslave

Experte
Mitglied seit
13.01.2016
Beiträge
780
Ort
Hamburg
Dummerweise ist dieses Ryzen Master bei mir komplett am Rumbuggen. Mal kann ich es installieren und es funktioniert dann auch eine Zeit lang. Dann nach Neustart kann ich es manchmal nicht mehr starten weil die Installation fehlerhaft sei. Ich hatte es auch schon dass ich es nicht mal installieren konnte, Fehlermeldung hab ich vergessen.
Wer ich wohl noch mal versuchen müssen, finde ich spannend. Manchmal idle ich zwischen game sessions halt doch nur herum, rede mit buddies im voice und browse. Da wär n one-click-energy-down schon nice.

Ne lieber nicht, da wäre die Welt plötzlich ziemlich leer und überall würde man Leute sehen die mit sich Selbstgespräche führen weil ja der gegenüber auf der Ignorliste ist.

Lassen wir mal Politiker und irgendwelche fernen Menschen außen vor. Die Menschen denen ich im Alltag begegne sind um längen nicht so hohl wie das was ich in meiner Ignoreliste rumfliegen habe. Also no need.
Darüber hinaus musst du bedenken, dass die Funktion in nem Forum schon deswegen notwendig ist, weil hier die Leute hier aufgrund der Unangreifbarkeit viel schamloser laut und unverschämt sind. Was gewisse Leute hier abziehen würden die sich im echten Leben überhaupt nicht trauen ^^
(hier im Forum finde ich es durchaus amüsant Selbstgespräche wie das Deine zu lesen!)
 

xYeti

Semiprofi
Mitglied seit
30.06.2019
Beiträge
719
Doch, solchen Typen geht auch im realen Leben jeder aus dem Weg und in einer Kneipe sitzen sie alleine am Tresen und nur der Wirt schenkt ihnen so viel Aufmerksamkeit, dass er merkt wann das nächste Bier fällig wird.
Geist addiert sich nicht, Dummheit schon!
mit deinen worten. also, fass dir an die eigene nase
 

Gamer1969

Semiprofi
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
917
Ort
MeckPomm Seenplatte
@audioslave

Ich habe gerade durch einen schnellen Benchmark was festgestellt was noch weiterer Überprüfung bedarf.
Im BIOS habe ich den Core Performance Boost auf Disable gestellt aber SMT nicht abgeschaltet sondern nur PBO.
In Games ( Ultra Einstellung ) habe ich die selbe Leistung wie mit CPB aber die Temperatur ist doch sehr zurückgegangen und auch der Verbrauch. Mal sehen wie sich die genaue Gegenüberstellung macht.

Leider ist der Flaschenhals bei mir die RX 480, der 3600er Ryzen ist wohl zu mehr fähig.
 

fortunes

Urgestein
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
11.793
Ort
RheinMain
Das können diverse CPU-Tools schon seit Jahren.
Das Problem: ich kann diese Funktion im XTU nirgends finden. Man kann im XTU keine TDP einstellen. Ich kann die CPU umfangreich übertakten, undervolten, Kerne aktivieren/deaktivieren, HT einschalten/ausschalten.

Aber das, was sch4kal so selbstsicher darstellt, entspricht nicht der Wahrheit. Und wenn man nachfragt, kommt plötzlich nix mehr.

Bei Intel Boards kann man in aller Regel das Power Limit bzw. die beiden PL1 und PL2 einstellen.

Why Intel Processors Draw More Power Than Expected: TDP and Turbo Explained
Ich habe dir bereits ein Board präsentiert, bei dem es nicht geht. Und die Funktion, die du beschreibst, gibt es bei Intel nur im BIOS.

Ergo: bei Intel muss man immer den PC neustarten, um die TDP zu verändern. Bei AMD geht das ganz komfortabel von Windows aus.

Und sch4kal schuldet mir noch den Beleg für seine Behauptung...
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.856
fortunes
Das wird schwierig werden. Gemachte Behauptungen die sich dann als falsch kristallisieren, werden nie und nimmer danach besprochen.
Deswegen bin ich ja auf Holts Liste. weil ich ihm seine Behauptungen, Unterstellungen und Unwahrheiten vor Augen führe.
Ich habe damit kein Problem, wenn ich falsches behaupte es dann auch einzugestehen.
 
Oben Unten