Aktuelles

Test: ASRock Fatal1ty Z77 Professional

NUMA

Moderator - Marktplatz
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
10.075
Ort
Berlin
<p><strong><strong><img style="float: left; margin: 10px;" src="/images/stories/newsbilder/hnath/asrock/Board100.jpg" alt="intel z77" p="" />Vor Kurzem hatten wir von ASRock ein passendes Mainboard für den Overclocker <a href="index.php/artikel/hardware/mainboards/23869-test-asrock-z77-oc-formula.html">im Test, das AsRock Z77 OC Formula</a>, nun kommt das Gaming-Modell mit dem Beinamen "Fatal1ty". Spieleweltmeister Jonathan Wendel leiht auch hier wieder seinen Namen und zeigt so, dass man mit diesem ASRock-Board auf der nächsten Lan-Party punkten soll. Das Gamer-Mainboard besitzt mit SLI, CrossFire, diversen Onboard-Chips und Übertaktungsmöglichkeiten alle notwendigen Funktionen, um in einem Gaming-PC unterz kommen. Wir prüfen, ob das ausreicht und ASRocks Z77 Professional das Zeug...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/mainboards/23067-asrock-fatal1ty-z77-professional.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

yu

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
88
Danke Holger, ich freu mich über den Test.
Da ich das Fatal1ty Z77 Pro als nächstes im Auge habe, interessieren mich alle Infos darüber.
Einen BenQ DV 1655 am PATA Connector kannst du nicht zufällig ausprobieren!?

PS.Angefangen zu bauen hab ich mit Asus, dann nutzte ich Gigabyte
und bin jetzt bei ASRock Boards.
Für mich u.a. auch ideal, da ASRock bei den Fatal1ty Varianten noch
PATA (IDE) Controller verbaut.
Ne' eigene Community, wo viel gelesen und geschrieben wird, (wie bei Gigabyte)
gibt es zwar nicht
aber der ASRock Support (NL) ist vorbildlich und stets bemüht alle angefallenen
Probleme zu lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaiserWilli

Neuling
Mitglied seit
05.08.2012
Beiträge
989
Ich hab den Vorgänger Das ASRock Fatal1ty Z68 Professional. Und ich bin echt zufrieden! ASRock ist nicht mehr der Billig-Ableger. ASRock wird langsam zur Konkurenz zu den an deren Herstellen. ASRock muss sich nicht mehr verstecken :)

Wann gibt es einen Test zum ASRock Z77 WS?
 
Zuletzt bearbeitet:

Keksonator

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2005
Beiträge
2.533
Ort
Randpolen
Da das Board bis auf den Chipsatz identisch zum Asrock Z68 Fatal1ty Professional Gen3 ist, müsste die Empfehlung auch für das Z68 Board gelten, oder? Hab das Z68 Fatal1ty seit kurzem erst in Betrieb, bin aber bis auf paar Detailschwächen absolut begeistert. Das man bei einem ausladenden Grafikkartenkühler ala Prolimatech MK26 keinen einzigen PCI mehr nutzen kann, ist einer davon... Leider wurde das beim Nachfolger, dem hier getesteten Z77 Fatal1ty nicht geändert. Wurde das Z68 Fatal1ty hier auch mal getestet? Hab zumindest keinen Test gefunden bis auf den Fred im Mainboard-Unterforum.
 

amdpc

Enthusiast
Mitglied seit
04.03.2007
Beiträge
1.635
Ort
Ostsachsen
Das Ding hat nen COM Port, einen IDE und einen Floppy Connector.. Richtig gute Maßnahme !
 

Power On

Enthusiast
Mitglied seit
16.02.2008
Beiträge
371
Testzitat:

Im Standby des Rechners steht unser Strommesser auf 0,0W. Dies bestätigt uns auch, dass auf dem Board keine Betriebs- oder Status-LED leuchtet.

In diesem Modus werden sowohl der Arbeitsspeicher als auch die USB-Anschlüsse weiter mit Strom versorgt (die Kiste soll schließlich mit Maus/Tastatur wieder zum Leben erweckt werden). Insofern kann ich einen Stromverbrauch von 0 Watt nicht nachvollziehen. Ich denke, hier hat euch das Messgerät einen Streich gespielt oder ihr habt schlichtweg einen anderen Modus vermessen.

Ansonsten ein schöner Test.

Typokorrektur: Der Hersteller des zusätzlichen USB3-Controllers heißt Etron, nicht Eltron.


Gruß
 

MrSchmelzer

Neuling
Mitglied seit
10.05.2001
Beiträge
227
Ort
Hamburch
Apropos Etron:

Ich erinnere mich daran, dass gerade dieser USB3-Controller-Hersteller, bzw. dessen Treiber für
mächtigen Ärger bei den Nutzern gesorgt haben (man schaue sich dazu einmal die Beiträge
im pc-treiber.net-Forum an...).

Sind die Treiber bzw. der Controller inzwischen mackenfrei, bzw. hattet ihr im Test damit Probleme?

Edit: Das Board ist inzwischen erfreulich im Preis gesunken:
http://preisvergleich.hardwareluxx.de/746846

Noch etwas zum USB3-Controller:
http://www.pctreiber.net/forum/intel_mainboards/etrontechusb3_controller_ej168a_kompatibilitatsliste_14617.0.html

Viel Frust und Ärger...
 
Zuletzt bearbeitet:

NUMA

Moderator - Marktplatz
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
10.075
Ort
Berlin
Einen BenQ DV 1655 am PATA Connector kannst du nicht zufällig ausprobieren!?
Den hab ich leider nicht :(


WOmit machst du die Fotos die Qualität schwankt ja extreme :( ....
Einige Fotos wurde nochmal neu mit anderen Lichtverhältnissen und an einem anderen Ort aufgenommen, daher diesmal leider nicht ganz so schön. Aber demnächst kommt ein neuer Test zu einem MSI-Board mit besseren Bildern :)

Wann gibt es einen Test zum ASRock Z77 WS?
Kann ich dir leider nicht sagen

@Power On
Danke, ändere ich noch ab :)
 
Zuletzt bearbeitet:

d.C0r3

Enthusiast
Mitglied seit
02.01.2006
Beiträge
519
Ort
MV
Apropos Etron:

Ich erinnere mich daran, dass gerade dieser USB3-Controller-Hersteller, bzw. dessen Treiber für
mächtigen Ärger bei den Nutzern gesorgt haben (man schaue sich dazu einmal die Beiträge
im pc-treiber.net-Forum an...).

Sind die Treiber bzw. der Controller inzwischen mackenfrei, bzw. hattet ihr im Test damit Probleme?

das ist die wichtigste frage, von denen die ich hier gelesen habe.
wie schauts mit einer aussage hierzu aus? :)
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.298
Ort
Nehr'esham
Ich habe dieses Board zwar nicht getestet, aber ein anderes mit Etron Controller seit einigen Wochen im Betrieb und mir sind keine Probleme aufgefallen (externe Festplatte, Cardreader, DisplayLink-Dock).
 

sualk027

Enthusiast
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
992
Ich habe hier nen HP Scanjet G2710 den ich am Intel USB3.0 anschliessen muss falls das wichtig ist.
Sieben oder acht weitere Sticks/Tastas/Mäuse/Drucker/2.0-Festplatte laufen an den Etrons.
Das ist schon was anderes als bei einem anderen Z77-Mobo Hersteller wo USB2.0 Geräte genau einmal an den Intels erkannt wurden und danach nie wieder.
 

AerialGunner

Neuling
Mitglied seit
06.12.2012
Beiträge
744
Ort
Heinsberg
nur eine frage ist das board gut oder eher doch nicht ?
kenne mich bei asrock nicht aus.
ich weis doofe frage :)
oder sagen wir läuft es problem los?
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.298
Ort
Nehr'esham
Oben Unten