Aktuelles

Telekom sperrt urheberrechtsverletzende Webseite

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.697
Das Landgericht München hat jetzt im Rechtsstreit von mehreren Tonträgerherstellern gegen die Telekom Deutschland GmbH ein erstinstanzliches Urteil gefällt. Das Gericht entschied, dass die Telekom als Internet Service Provider den Zugang zu urheberrechtsverletzenden Websites wie goldesel.to mittels DNS-Blocking sperren muss. Bereits in der Vergangenheit wurden Seiten wie boerse.to im Netz von Vodafone und 1&1 auf DNS-Ebene gesperrt. René Houareau, Geschäftsführer Recht & Politik beim BVMI gab bekannt, dass ein Vorgehen gegen...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

pescA

Well-known member
Mitglied seit
14.06.2009
Beiträge
2.526
Ort
Hamburg
Ah goldesel.to soso...
Der Vorteil an solchen News ist ja, dass man die Seiten genannt bekommt. Und den DNS umstellen ist mit wenigen Klicks gemacht, Google und Cloudflare kann man sich auswendig ganz knapp merken^^
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
13.518
Ort
Koblenz
lol, also einfach anderen DNS eintragen und weiter gehts... DNS Sperren sind so dermaßen sinnfrei.
 

stoka

Member
Mitglied seit
26.04.2006
Beiträge
790
Ort
Basel
Wo man früher noch China beliebäugelt hat, wegen Ihrer starken Internetzensur, droht uns jetzt das gleiche.

Ich will jetzt nicht illegale Downloads befürworten, aber: Wer da laden will, wird auch zukünftig einen Weg finden. Es geht mir nur darum, dass das die ersten Schritte sind in die falsche Richtung.

Wenn ich da an gewisse Politiker denke, die meinen vor den Wahlen müsste bestimmte Meinungsmache untersagt sein und dann im Zusammenhang mit diesem Urteil, da bekomme ich ganz blöde Vorahnungen...
 

Scrush

Well-known member
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
35.936
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
es ist ja das lustigste dass die, die solche seiten regelmäßig ansrufen auch genau die sind, die wissen was ein DNS ist....

:lol:

mich würde ja einfach mal interessieren was die telekom dazu sagt. die wissen ja selbst dass das nichts bringt.

kein ein Provider eigentlich einem anschluss vorschreiben (technisch) immer über den eigenen DNS zu gehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

karta03

Well-known member
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
7.854
Ort
NRW
Wo man früher noch China beliebäugelt hat, wegen Ihrer starken Internetzensur, droht uns jetzt das gleiche.

Ich will jetzt nicht illegale Downloads befürworten, aber: Wer da laden will, wird auch zukünftig einen Weg finden. Es geht mir nur darum, dass das die ersten Schritte sind in die falsche Richtung.

Wenn ich da an gewisse Politiker denke, die meinen vor den Wahlen müsste bestimmte Meinungsmache untersagt sein und dann im Zusammenhang mit diesem Urteil, da bekomme ich ganz blöde Vorahnungen...
Sehe ich genauso. Dann können in Zukunft ja auch Seiten wie Reddit gesperrt werden, weil dort vermeintlich ebenfalls Urheberrechtsverletzungen begangen werden, obwohl hinter der Sperrung andere Motive stecken könnten.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.576
Ich finde dns sperrungen super, das ist so einfach zu umgehen dass es mich freut dass die richter idioten sind die nich wissen wie sowas effektiv gemacht wird.
 

neo-wdl

Member
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
820
:lol:

mich würde ja einfach mal interessieren was die telekom dazu sagt. die wissen ja selbst dass das nichts bringt.

kein ein Provider eigentlich einem anschluss vorschreiben (technisch) immer über den eigenen DNS zu gehen?

Rein technisch wäre das über eine einfache Firewallregel für den Provider realisierbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ycon

Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
398
Boah ey, damit hat es die Contentmafia all den bösen h4ckz0rz aber gegeben!

Die Kekse stehen da drüben...
 

junkb00ster

Active member
Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
1.592
Ort
NRW
Mittelfinger an die Contentmafia!
Die Leute wollen es, also kriegen sie es. Punkt.
 

Kyamidos

New member
Mitglied seit
01.12.2012
Beiträge
11
Das Symbolbild ist echt Klasse! Typ mit Maske am Laptop vor einem riesigen Safe, den er wohl gerade knacken möchte. Wer denkt sich so ein Scheiß nur aus :-)
 

Ycon

Member
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
398
Das ist nun mal der stereotypische Internetnutzer in den Augen der Contentmafia und der Politikmafia.
 

Scrush

Well-known member
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
35.936
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
Mittelfinger an die Contentmafia!
Die Leute wollen es, also kriegen sie es. Punkt.
?

- - - Updated - - -

Wie geht das mit dem DNS?

Frage für einen Freund.....
lokal aufm rechner in den ip settings deiner NIC bei prim und alt DNS eine ausweichadresse eintragen.

8.8.8.8 google dns z.b.

dann gehen die anfragen die du stellst nicht über den provider.

ansonsten am router die DNS einträge ändern dann muss man das nicht für alle gerät im lan machen



oder du surfst ganz cool die seite direkt mit der IP an lol
 
Zuletzt bearbeitet:

Betabrot

Active member
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.281
Gerade wegen solchen Aktionen (und weil man nicht wissen kann, wann mal wieder "versehentlich" zu viel geblockt wird) --> Immer einen anderen DNS als den vom Provider nutzen. Heutzutage sind alternative DNS, gerade google und cloudflare sogar oft schneller als die des Providers. Also gleich 2 Fliegen mit einer klappe: Unzensiertes Internet + schnelleres Laden der Webseiten.
 

neo-wdl

Member
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
820
nein wäre es nicht, dank ESNI und 10k andere Webseiten die über diese IP laufen, wären die Kollateralschäden enorm.
Ich meinte nicht, dass die Website blockiert werden soll. Der Provider könnte aber fremde DNS-Server (Port 53) blockieren und somit nur die Eigenen zulassen.
 

Scrush

Well-known member
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
35.936
Ort
Hessen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i9 9900K
Mainboard
Gigabyte Z390 Aorus Master
Kühler
Corsair H150i Pro
Speicher
32GB Corsair Vengeance 3200
Grafikprozessor
Gigabyte Aorus RTX 2080 Super
Display
Dell AW3420DW, Dell U2414h
SSD
Samsung 960evo 250gb, 850 250gb, 840 500gb,
HDD
WD Red 3TB
Gehäuse
LianLi PC011 Dynamic
Netzteil
Be-Quiet Straight Power 11 650W CM
Keyboard
Varmilo VA69M
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Vivaldi
ich denke die telekom bzw die Provider verarschen die einfach so lange wie geht. der richter wird das mit dem DNS Blocking schon schlucken. Das es nix bringt checkt er nicht und gut ist. ^^

- - - Updated - - -

Wie geht das mit dem DNS?

Frage für einen Freund.....
oder man trägt in die host Datei einen eintrag ein mit der IP und dem namen. dann brauchts keinen DNS mehr und die seite ist normal über den namen ansteuerbar
 

jinz9

Active member
Mitglied seit
08.03.2013
Beiträge
1.142
Ort
Kernelbasis
ich bin mit meinem kommentar wahrscheinlich etwas spät dran, aber trotzdem:

ich finde es erstaunlich, dass manche richter im jahr 2019 noch immer nicht verstanden haben, wie "das internet" funktioniert. ich wage zu behaupten, dass die richter, die wissen wie "das internet" funktioniert, auch keine solche urteile fällen würden. ich bin selbst jurist, und um ehrlich zu sein, bin ich ein bisschen perplex. der richter hätte googlen können, "dns server ändern" und wäre überhäuft worden von youtube tutorials oder blogs. ein anruf beim CCC oder irgendeiner drittklassigen softwareberaterbude hätte ausgereicht. hier wurde an der realität vorbei geurteilt. das bereitet mir sorgen, häuft sich nämlich in letzter zeit. das netzdg ist genauso ein schwachsinn.
 
Oben Unten