[Kaufberatung] SSD-Kaufberatung/-Informationsthread + Diskussion (Bitte lesen!)

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
876
Ort
fränkisches Seenland
ne modifizierte SN530, die via Gen4x2 statt Gen3x4 kommuniziert.
Hmmm...Interessant. Woher kommt die Info mit "modifizierten SN530"? Dann müsste doch ein anderer Gen4-fãhiger Controller her, nicht wahr? Würde eher an eine "modifizierte SN750SE" oder "modifizierte SN770" glauben. Und weil sie von Seagate kommen, vielleicht sogar an "modifizierte FireCuda520".
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
Hmmm...Interessant. Woher kommt die Info mit "modifizierten SN530"?
https://www.golem.de/news/microsoft...via-ssd-adapter-vergroessert-2109-159513.html

Dann müsste doch ein anderer Gen4-fãhiger Controller her, nicht wahr? Würde eher an eine "modifizierte SN750SE" oder "modifizierte SN770" glauben.
Kann durchaus sein, dass hier der Controller einer dieser Modelle zum Einsatz kommt, aber am Ende nennt Seagate selbst die SSD SN530.
 
Zuletzt bearbeitet:

hs_warez

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
942
Hallo Leute!
Ich suche eine mindestens ebenbürtige Alternative zur 870 EVO 2TB (2,5" SATA).
Von diesen Mistdingern sind mir jetzt zwei Stück innerhalb kürzester Zeit krepiert, und die Notwendigkeit das Systemlaufwerk meines Notebooks dann temporär zu ersetzen machte natürlich beide Male den Kauf einer Ersatz-SSD nötig, um das System direkt klonen und nicht komplett neu installieren zu können. Danach die SSD die vom Samsung oder dem Händler zurückkommt wieder verkauft, und schon verliert man jedes Mal ca. 50€ .. also jetzt schon 100€ gesamt.
Da ich:
a) darauf keine Lust mehr habe, und auch Samsung für diesen Mist nicht unterstützen möchte, und
b) die Prozedur der Garantieabwicklung von Samsung-SSDs in Deutschland einfach unter aller Sau ist; mit diesem dreisten Aufwand kann man sich leichter eine neue SSD erarbeiten, als sie umtauschen zu lassen!) und
c) man nicht 100% sicher sein kann, das aktuelle 870 EVOs diese Probleme nicht mehr haben

brauche ich eine gescheite Alternative.
Danke euch!

Das Problem ist bekannt und betraf eigentlich nur die "alten" 2+4 TB Modelle (vor 2022).
Wenn du eine aus aktueller Produktion und somit mit aktueller Firmware hast, dann soll(t)en die Probleme behoben sein.

LG
 

hs_warez

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
942
M2 (Sata, oder NVMe – egal) SSD Empfehlung?


In meinem „Server“ (siehe Signatur) läuft derzeit eine alte 120Gb Samsung 850 Evo fürs OS (derzeit TrueNAS core).
Die obige SSD läuft seit gut 4 Jahren durch.
Möchte demnächst umstellen auf TrueNAS scale, oder ev. ESXi (bin mir noch nicht sicher).

Einfach obige 850er weiter nutzen, oder eine neue/gute/günstige SSD verbauen.

Was meint ihr/Empfehlungen?

Danke!

LG
PS: Für die alte 850er hätte ich einen Verwendungszweck, wo ein Ausfall nicht so zeitkritisch wäre – würde also weitergenutzt werden.
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
Einfach obige 850er weiter nutzen, oder eine neue/gute/günstige SSD verbauen.

Für TrueNAS Scale würde ich noch ne zweite dazupacken, für die Ausfallsicherheit. Aber ansonsten wird die OS-Platte nicht großartig beansprucht, dass da ein Upgrade nötig wäre.
 

hs_warez

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
942
Für TrueNAS Scale würde ich noch ne zweite dazupacken, für die Ausfallsicherheit. Aber ansonsten wird die OS-Platte nicht großartig beansprucht, dass da ein Upgrade nötig wäre.

Als RAID?
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.436
Ort
Dortmund
So kopiere ich im Schnitt zwischen 50-80GB am Stück.
Normalerweise hätte ich gesagt, dann nimm doch einfach die 2TB Variante davon und hast ein gutes Produkt mit 5 Jahren Garantie.
Leider läuft der aktuelle Preis bei diesem Modell eher hoch (über 200€/Stück) wie runter, so dass es auch schon PCIE 4.0 SSD für den Preis gibt.
Der Preis sollte somit auch final einbezogen werden.

Empfehlen könnte ich dir da auch die Crucial P5 Plus für PCIe4.0 von der ich mittlerweile selbst drei verbaut habe.
Hier mal eine Datenkopiersession von einer P5 Plus 1TB auf eine andere P5 Plus 1TB, Datenpaket 619GB, Ziel SSD schon mit rund 200GB befüllt:

Unbenannt3.png



Spitzenschreibwert ca. 2,25GB/s ansonsten konstant 1,28GB/s ~ 1,65GB/s nach ca. 320GB Kopiertransfer:

Unbenannt.png


..nach ca. 500GB Kopiertransfer:

Unbenannt1.png


..Einbruch auf SSD Niveau 350MB/s ~550MB/s nach ca. 550GB Kopiertransfer / Gesamtfüllstand der 1TB ca. bei 770GB:

Unbenannt2.png
 

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
876
Ort
fränkisches Seenland
Hier mal eine Datenkopiersession von einer P5 Plus 1TB auf eine andere P5 Plus 1TB, Datenpaket 619GB, Ziel SSD schon mit rund 200GB befüllt:
..Einbruch auf SSD Niveau 350MB/s ~550MB/s nach ca. 550GB Kopiertransfer / Gesamtfüllstand der 1TB ca. bei 770GB:
Danke für den Real-World-Test, habe zwar nicht ganz verstanden was "SSD Niveau" bedeutet, aber vermutlich meintest Du hier "SATA-Niveau".
Deswegen suche ich etwa eine SSD (egal wie voll die SSD ist), welche mit mindestens 800MB/s den Pegel konstant hält.
Ich habe externe der SanDisk Extreme PRO Portable Reihe (mal SN750E, mal SN730E drin), aber auch ein ext. Gehäuse ebenfalls mit ASMedia ASM2364 mit diversen SSDs ausprobiert.
Dein Gehäuse kann aber 20 Gbps, also 1,8-2,0 Spitze und realistische Dauerleistung bei ca. 1,6-1,8 GB/s. Kannst Du das erreichen oder reichen tatsächlich 800MB/s-only, weil Dein Brett nicht mehr kann? Oder kann die Quelle evtl. keine 1,6 GB/s liefern? Sind es meist viele kleine Dateien oder wenige große?
 

Nemac

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
1.363
Ort
17033
Moin,
was ist zZ bei 2.5" Sata SSDs 2TB empfehlenswert? Benutzt wird zZ eine 850Evo 1TB aber der Platz wird knapp.
OS Drive ist eine 970 Evo, das soll bleiben.

"Datenhalde" GOG und Steamgames liegen drauf, und hauptsächlich deswegen wird der Platz knapp. Das LW muss nicht super schnell sein, aber auf HDD Niveau will ich auch nicht wirklich zurück. Einige Virtual BOX VDI Files liegen noch drauf, aber nach der Ersteinrichtung wird hauptsächlich gelesen.
Samsung 870 / Crucial MX500 ?

danke.
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
M2 kostet ~50€ mehr, deswegen bin ich im Moment noch für Sata *Kopfkratz*
Im Vergleich zu welcher Referenz? :haha:

Ne Crucial P5 kostet 2€ mehr als die 870 EVO in der 2TB Version. Alternativ geht auch die SN750.

Bei Samsung wärst du mit der 970 EVO Plus bei 15€ Aufpreis. Da sehe ich eigentlich keinen Grund mehr bei SATA zu bleiben.
 

Nemac

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
1.363
Ort
17033
Ich hatte bei idealo geschaut 870 ~180€ / 980 ~ 240€ um bei der gleichen Marke zu bleiben
Eine Kingston NV1 ist da sogar günstiger als die 870, mal 2-3 Tests lesen.
aber so hab ich was zum grübeln :) danke soweit.
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
Eine Kingston NV1 ist da sogar günstiger als die 870, mal 2-3 Tests lesen.
Die ist Schrott, lieber nicht nehmen. Die von mir genannten Modelle sind das NVMe äquivalent zur 870 EVO mit 8 Kanal Controller.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.273
Da sehe ich eigentlich keinen Grund mehr bei SATA zu bleiben.
Na ja evtl. weil man keine freien M.2 Plätze hat^^

Habe hier dank stornierter 980 Pro 2 TB noch 3x M.2 (1 TB, 960 GB, 500 GB in Betrieb, davon die 960er im PCIe x4 4.0 Adapter) bei 2 klassischen MB Steckplätzen..

Miste gerade 3x HHD aus (kommen extern für Backups 2x3+4 TB) und da sollen dann zeitnah 3x SATA SSD hin, sparen Platz, halten ewig, gerne auch mal ein dreiviertel Jahr ohne Strom, werden nicht warm, sind leise und vor allem schneller als die HDD.

980 ~ 240€ um bei der gleichen Marke zu bleiben
Seit Wochen bei 199 Euro, wird nur nicht bei Idealo und Co angezeigt.
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
Naja evtl. weil man keine freien M.2 Plätze hat^^
Dann gibt's immer noch PCIe Adapterkarten oder die Möglichkeit auf SSDs mit höherer Kapazität zu wechseln.

Ne 4 TB NVMe kostet pro TB mittlerweile ähnlich viel wie ne 1 oder 2 TB, da fallen langsam die Argumente weg bei SATA zu bleiben.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.273
Dann gibt's immer noch PCIe Adapterkarten oder die Möglichkeit auf SSDs mit höherer Kapazität zu wechseln.

Ne 4 TB NVMe kostet pro TB mittlerweile ähnlich viel wie ne 1 oder 2 TB, da fallen langsam die Argumente weg bei SATA zu bleiben.
Ähm nein, zeig mir eine NVME auf dem 980er-Niveau für 200 Euro mit 4 TB? Es gibt nichts was annähernd in den Bereich kommt, geschweige denn 4 TB hat, kostet alles mindestens 100 oder 150 mehr und das ist schon sehr günstig.
Ich bin ebenso nicht bereit meine GPU auf x8 laufen zu lassen, weil ich 2 weitere PCIe Adapter nutze, ebenso nützt mir eine 4 TB M.2 nichts, wenn ich mehrere Speicherorte benötige.
Da nützt mir der pro TB Preis herzlich wenig, wenn das Budget es nicht zulässt.

Der Wechsel dauert einfach zulange, wird sich mit den PCIe 5.0 Karten auch erstmal die kommenden 3 Jahre wenig dran ändern.

Die Sata SSD kann ich fix ab oder anstecken ohne gross umzubauen oder extra einen Adapter zu kaufen, was optimal für mehrere Systeme und Backups ist.

Aber ja, bevor ich mir ne 4 TB Sata SSD kaufe, gehe ich auf ne M.2, da ist der Preise der M.2 fast günstiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.273
Wenn Teil von "pro TB" hast du denn nicht verstanden? Wenn die 2TB 200€ kostet, dann braucht die 4TB nur 400€ zu kosten um die Aussage sie wäre pro TB nicht teurer zu erfüllen!
Zum einen sind 400 immer noch 200 mehr als ich für einmal habe, zum anderen benötige ich keine M.2 mit 4 TB
Ähm nein, zeig mir eine NVME auf dem 980er-Niveau für 200 Euro mit 4 TB? Es gibt nichts was annähernd in den Bereich kommt, geschweige denn 4 TB hat
Gibt es diese nicht mit 4 TB.
Ne 4 TB NVMe kostet pro TB mittlerweile ähnlich viel wie ne 1 oder 2 TB,
Ähnlich viel ist nicht gleichviel, somit noch teurer und fallen weg.
Die 990 Pro werden auch nicht günstiger und zu was anderem als Samsung greife ich derzeit nicht.
 

Nemac

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
1.363
Ort
17033
nicht zoffen Leute :(

Ich habe gerne OS und "Daten" getrennt, deswegen mag ich eine richtig große SSD nicht so gerne.. Ich schau gerade meine Boarddoku mal durch, wie das Ding mit 2 M2 umgeht, ich meine ich verliere Sataports, das wäre nicht schlimm. Bei einem Bekannten deaktiviert das aber einen der PCIe Slots, das wäre määh.
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
Bei einem Bekannten deaktiviert das aber einen der PCIe Slots, das wäre määh.
Als ich auf AM4 gewechselt bin wollte ich mir eigentlich das X470-I von Asus holen, da hat der zweite M.2 Slot die Bandbreite vom PEG auf x8 gedrosselt. Anstatt den M.2 wie beim Vorgänger einfach an den Chipsatz zu hängen, aber das Marketing wollte wohl unbedingt Gen3x4 für den 2. Slot statt Gen2x4.

Ich habe gerne OS und "Daten" getrennt, deswegen mag ich eine richtig große SSD nicht so gerne..
Bei Windows kann ich das nachvollziehen, das macht ja des öfteren mal Probleme. So ist es dann auch schneller neuinstalliert.

Auf meiner Windows Kiste sind nur Spiele, die sind im Zweifelsfall innerhalb von ner Stunde von lokalen LAN-Cache gezogen, da brauche ich da keine zweite SSD.

Und meine Linux Workstation wird meist nur bei SSD-Upgrades neu installiert, da kann ich mir die 2. SSD fürs OS sparen.
 

Nemac

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
1.363
Ort
17033
Jo fällt bei mir wohl auch flach:
" Supports NVMe SSD as boot disks
• 1 x PCI Express 2.0 x16 Slot (PCIE5 @ x4 mode)
* If PCIE5 slot is occupied, M2_2 will be disabled


Asrock Taychi X470
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
Jo fällt bei mir wohl auch flach:
" Supports NVMe SSD as boot disks
• 1 x PCI Express 2.0 x16 Slot (PCIE5 @ x4 mode)
* If PCIE5 slot is occupied, M2_2 will be disabled


Asrock Taychi X470
Den AM4 Platinen mangelt es halt einfach an PCIe Lanes, die X370/X470 hatten 8x Gen2, da bleibt halt nicht viel übrig für NVMe SSDs, vor allem weil davon noch welche für Ethernet etc. draufgehen ...
B550 hatte ja immerhin 10x Gen3 und X570 16x Gen4.

Bei Intel wird hingegen nicht so mit Lanes geknausert, Alder Lake hat ja bis zu 28 PCIe Lanes allein über den Chipsatz, davon 12 mit Gen4. 5x M.2 SSDs waren vorher ja undenkbar auf ner Consumer Plattform.
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.273
Evtl. ändert sich ja etwas mit oder nach AM5, bei den Epyc und TR geht es ja auch, okay schon etwas anders 😁
 

spyfly

Experte
Mitglied seit
21.05.2021
Beiträge
4.292
Ort
Dresden
Evtl. ändert sich ja etwas mit oder nach AM5
Da gibt's ja leider noch nicht so viele Infos zu. Aber anscheinend soll es ja mehr PCIe Lanes direkt von der CPU geben.

Und bei Z790 wird der Chipsatz von 12x auf 20x Gen4 Lanes aufgebohrt was auch zu begrüßen ist. Würde mich nicht wundern wenn ASUS, MSI und Co. dann mit Platinen mit 6x Gen4 M.2 Slots ankommen :haha:. Dann kann man sich 6x SN850X mit 4TB auf die Platine packen für 24TB NVMe Storage :hail:
 

KaerMorhen

Legende
Mitglied seit
17.04.2010
Beiträge
14.273
Wünschenswert wäre es.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.436
Ort
Dortmund
..und dafür will man dann 300~400€ in ein neues Z790 Board investieren, wenn man vorher meinetwegen schon ein Z690 Board mit 4x M.2 Gen4 hatte? :hmm:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten