Aktuelles

Sapphire verweigert Garantie

Drauka

Experte
Mitglied seit
06.04.2012
Beiträge
445
Falsch!
Der Händler muss nach 2 Jahren garnix machen! Nach 6 Monaten muss der Kunde beweisen das der defekt schon bei Kauf bestanden hat.
Das ist richtig, ich habe auch nirgends etwas anderes behauptet. Die Kulanzabwicklung (vielleicht ist das das falsche Wort, aber ich kann es nicht Herstellergarantie nennen, weil es eben keine ist) läuft über unseren Support.
"Ich" als Händler habe von so einer Regelung noch nie was gehört!
Nun es gibt vertragliche Vereinbarungen zwischen SAPPHIRE als Hersteller und ihren direkten Kunden den Großhändlern. Diese Verträge sind nicht für jeden Großhändler gleich, es gibt eben Ausnahmen. Der Normalfall ist: der Großhändler hat bei SAPPHIRE x Jahre Garantie (z.B. für Polaris 3 Jahre). In diesem Zeitraum kann der Großhändler die Karte bei SAPPHIRE reklamieren, sollte es zu einem Defekt kommen.
Die weiteren vertraglichen Vereinbarungen (also zwischen Großhändler und Fachhändler oder Onlineshop und weiter zwischen Fachhändler und Endkunde) haben mit SAPPHIRE erstmal nichts zu tun. Und diese Tatsache ist bei keinem Hersteller anders, es sei denn, er bietet eine Herstellergarantie für Endkunden (was eher die Ausnahme darstellt).
Tritt nun der Fall ein, dass eine Abwicklung über den Händler zurück and den Großhandel und zurück zu SAPPHIRE nicht möglich ist, kommt normalerweise unser Support ins Spiel, da dieser die erste Anlaufstelle ist. Dieser muss nun anhand der Seriennummer prüfen, über wen SAPPHIRE die Karte verkauft hat. Da es hier eben leider Fälle gibt, bei denen die vertraglichen Bedingungen zwischen SAPPHIRE und dem entsprechenden Handelspartner vorsehen, dass die Garantieleistungen vom Handelspartner übernommen werden und nicht von SAPPHIRE, ist eine Abwicklung über unseren Support nicht möglich. Dies ist extrem selten der Fall, aber ja, es kommt leider vor. In allen anderen Fällen wird den Kunden zu 100% geholfen!

Ich möchte dir ja nicht auf die Füße treten, aber in dem Zuge kannst du ruhig mitteilen, dass es für Vega Karten in Deutschland GAR KEINE Garantie gibt - obwohl dies bis heute so kommuniziert wird.
Wie ich schon schrieb: es gibt keine Herstellergarantie seitens SAPPHIRE. Zuständig ist erstmal immer der Händler (Gewährleistung).
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
3.932
Nun es gibt vertragliche Vereinbarungen zwischen SAPPHIRE als Hersteller und ihren direkten Kunden den Großhändlern. Diese Verträge sind nicht für jeden Großhändler gleich, es gibt eben Ausnahmen. Der Normalfall ist: der Großhändler hat bei SAPPHIRE x Jahre Garantie (z.B. für Polaris 3 Jahre). In diesem Zeitraum kann der Großhändler die Karte bei SAPPHIRE reklamieren, sollte es zu einem Defekt kommen.
Die weiteren vertraglichen Vereinbarungen (also zwischen Großhändler und Fachhändler oder Onlineshop und weiter zwischen Fachhändler und Endkunde) haben mit SAPPHIRE erstmal nichts zu tun. Und diese Tatsache ist bei keinem Hersteller anders, es sei denn, er bietet eine Herstellergarantie für Endkunden (was eher die Ausnahme darstellt).
Tritt nun der Fall ein, dass eine Abwicklung über den Händler zurück and den Großhandel und zurück zu SAPPHIRE nicht möglich ist, kommt normalerweise unser Support ins Spiel, da dieser die erste Anlaufstelle ist. Dieser muss nun anhand der Seriennummer prüfen, über wen SAPPHIRE die Karte verkauft hat. Da es hier eben leider Fälle gibt, bei denen die vertraglichen Bedingungen zwischen SAPPHIRE und dem entsprechenden Handelspartner vorsehen, dass die Garantieleistungen vom Handelspartner übernommen werden und nicht von SAPPHIRE, ist eine Abwicklung über unseren Support nicht möglich. Dies ist extrem selten der Fall, aber ja, es kommt leider vor. In allen anderen Fällen wird den Kunden zu 100% geholfen!


Wie ich schon schrieb: es gibt keine Herstellergarantie seitens SAPPHIRE. Zuständig ist erstmal immer der Händler (Gewährleistung).
Sorry, das ist hanebüchener Unsinn, es wird/wurde überall mit den 3 Jahren geworben, das das davon abhängig ist was SAPPHIRE mit den Großhändlern abgemacht hat ist für den Endkunden nirgends ersichtlich, u. wurde auch nirgends kommuniziert,
ich bin mir sicher das das nicht mal die Einzel Händler als Vertragspartner des Kunden wissen, das die Garantie davon abhängt was ihr Großhändler mit SAPPHIRE abgemacht hat

außerdem habe ich das von noch keinen anderen Hersteller gehört, selbst von den nicht, von den bekannt ist das sie gerne mal um die vorsprechende Garantie drücken.

ich kann nur hoffen das Techstorm genügend Lust hat das bis zu Ende durchzuziehen, u. das sich das möglichst weit in den Medien verbreitet damit das ein dicker Boomerang für SAPPHIRE wird

PS: ich habe das mit der nicht vorhanden Herstellergarantie mal bei Geizhals als Fehler gemeldet mit Verweis auf den Beitrag hier.
mal schauen ob die reagieren
 
Zuletzt bearbeitet:

Slezer

Experte
Mitglied seit
09.01.2013
Beiträge
768
Also ich für meinen Teile habe genug gelesen über diese Firma.

Schönen sonnigen Tag
 

Os

Experte
Mitglied seit
24.11.2010
Beiträge
210
Mal abgesehen davon, dass Sapphire seine Kunden täuscht, wenn es mit 3 Jahren wirbt, kaufe ich nur bei Amazon, wenn ich es anderswo nicht bekomme. Aber nicht, weil die Bedingungen für Kunden schlechter wären, sondern, weil ich die Gefahr einer Monopolisierung des E-Handels sehe.

Korrekt seitens Sapphire wäre gewesen, es den jeweiligen Händlern zu überlassen, mit 3 Jahren Garantie zu werben, mit dem Hinweis, daß diese nur gültig ist, wenn man die Karte bei ihnen kauft. Dann ist es für den Kunden transparent und er wird im Zweifel dort kaufen, wo er 3 Jahre Garantie bekommt, was dann Pech für amazon wäre ;-)

Im Grunde genommen ist die unterschiedliche Behandlung je nach Vertragspartner voll in Ordnung, wenn solche Regelungen auch dem Kunden transparent werden. Ich habe beispielsweise nur bei dem Händler mein Galaxy S9 plus gekauft, wo ich die Mehrwertaktion nutzen konnte, nämlich einen Samsung Qi-Charger obendrauf bekam. Und nur die Händler warben mit der Aktion, die das auch mit Samsung so vereinbart hatten. Und zur Sicherheit habe ich mir die beworbene Mehrleistung vom Händler per email bestätigen lassen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

MasterBade

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
984
Ort
Wendland
System
Laptop
Dell 15R SE
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K @ 5Ghz
Mainboard
ASUS ROG STRIX Z390-F
Kühler
cuplex kryos
Speicher
32GB Crucial Ballistix Sport LT
Grafikprozessor
Gainward 1080TI
Display
Dell 2715UH
SSD
WD Black NVMe SSD 1 TB
Soundkarte
Creative G5X
Gehäuse
Fractal Define R5
Netzteil
BeQuiet Dark Power 10 550W
Keyboard
Logitech G910
Mouse
Logitech G9
Betriebssystem
W10
Webbrowser
Chrome
Das ist ja kompletter Irrsinn. Als Endverbraucher reines Glücksspiel. Glückwunsch. :fresse:

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
 

Power On

Enthusiast
Mitglied seit
16.02.2008
Beiträge
370
Wie ich schon schrieb: es gibt keine Herstellergarantie seitens SAPPHIRE. Zuständig ist erstmal immer der Händler (Gewährleistung).
Nach meinem Wissensstand hat ein Kunde in Dtschl. das Wahlrecht, ob er Gewährleistung oder Garantie in Anspruch nehmen möchte.

Deine Ausagen zur Garantie halte ich auch für widersprüchlich. Maßgeblich sind letztlich aber sowieso die Garantiebestimmungen von Sapphire (nachzulesen auf deren Homepage :wink:)
 

Actraiser

Neuling
Mitglied seit
16.08.2013
Beiträge
167
Von meinen 4 Sapphire-Karten (Radeon 9500, Radeon 800XL, Radeon HD4770, Radeon DH5850) war nur genau eine problemlos.
Die 9500 war beim ersten Einbau schon defekt, wurde über den Händler getauscht. Die 800XL hat nach ziemlich genau 2 Jahren nichts mehr angezeigt, zu einem Zeitpunkt als die Gewährleistung natürlich durch war und ich aber eh auf PCIe umgeschwenkt habe.
Ich wollte denen aber noch ne Chance geben, so dass nach einer XFX GF260-216 noch die oben genannten ins Haus kamen. Einzig die HD4770 tuts vermutlich immer noch. Das ist aber nur eine ~80W-Karte, die von daher keinen echten Belastungen ausgesetzt sein dürfte. Die HD5850 lief ständig in die thermische Abschaltung mit Treiberreset oder Hardlock.

Selbst *wenn* Sapphire die per RMA anstandslos getauscht hätte, hatte ich einfach die Nase voll von unausgegorenen Produkten. Das waren nicht mal OC-Karten, sondern nur Standardmodelle...
Es ist schön, zu wissen, dass die Entscheidung, die nun doch schon ein paar Jahre zurück liegt, vollkommen richtig war.

@Threadersteller:
Ich würde mir den Mist nicht mehr selbst antun. Zum Anwalt gehen, Kram auf den Tisch schmeißen, kurz erklären und machen lassen.
Bei einem Streitwert von 250€, wie du sagst, sind die Gebühren durch die Gebührenordnung auch auf einen erträglichen Betrag gedeckelt, so dass mir der Spaß durchaus die 50€ Wert wäre.
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.301
was man hier so teilweise liest ist ja echt haarsträubend...

die karte ist 2,5jahre alt

heißt:

gewährleistung über amazon ist nach 24monaten abgelaufen. richtig ist natürlich, das sich der endkunde aussuchen kann, ob er gewährleistung(händler) oder garantie(hersteller/inverkehrbringer) inanspruch nehmen möchte. da die gewährleistung abgelaufen ist, bleibt nur noch die garantie und amazon ist komplett raus aus der sache. punkt aus ende! amazon ist auch nicht böse oder ein zu meidener laden, sie haben schlichtweg nichts mehr damit zu tun.

bleibt die (hersteller)garantie. nun gilt es zu beweisen, das die 3jahre garantie beim abschluss des kaufvertrages zwischen amazon und den kunden überhaupt gab oder ob diese zb erst später angeboten wurde. ein hinweis auf irgendeine spielezeitschrift ist kein beweis, da dort auch nicht steht, ab welchen datum was gilt. ein hinweis auf der rechnung, dem produktkarton oder ein beiliegender zettel oder ähnliches wäre ein beleg. üblicherweise werden beim kauf einer sache auch die garantiebedingungen mit ausgehändigt (zb der besagte zettel). viele verknüpfen die längere garantie mit einer registrierung innerhalb zeitraum x nach kauf.
und nochmals: die garantie hat nichts zwischen hersteller und verkäufer zu tun sondern ist eine freiwillige leistung zwischen hersteller und kunde! es gelten die gültigen bedingungen am tag des vertragabschlusses zwischen händler und kunden (auch wenn der händler damit nichts zu tun hat). es gelten nicht die heutigen bedingungen sondern die von damals am kaufdatum. eine ausnahme wäre es, wenn der hersteller nachträglich den kunden bevorteilt. zb 2018 sagt, das er alle karten ab 2016 mit einer 5jährigen garantie versieht stattt 3jahren. er kann aber 2018 nicht sagen, das die 2016 gekaufte karte mit garantie nun plötzlich keine garantie mehr hat oder die bedingungen ändern.

sollte es irgendwie belegbar sein, das die garantie noch gilt, wird die reklamation direkt zwischen kunde und hersteller abgewickelt. der händler/amazon hat damit nichts zu tun. sollte sich sapphire trotz beleg der gültigen garantie weigern, bleiben wohl nur rechtliche schritte, wo die chancen dann aber ggf. gar nicht so schlecht stehen. wichtig ist dazu natürlich irgendwas belegbares mit datum, damit die garantiezeit nicht verjährt.
hat sapphire überhaupt einen deutschen support? ansonsten werden rechtliche schritte auch eher schwierig durchzusetzen sein. dann bleibt nur noch seine meinung kundzutun und den mieserablen support zu verbreiten. wichtig ist halt, das die garantie legitim (nachweisbar) ist und man nicht beleidigend und ähnliches wird...

ps: wozu gibts eigentlich diesen supportteil, wenn keiner von sapphire antwortet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Drauka

Experte
Mitglied seit
06.04.2012
Beiträge
445
was man hier so teilweise liest ist ja echt haarsträubend...


ps: wozu gibts eigentlich diesen supportteil, wenn keiner von sapphire antwortet?
Tu ich doch?! :)
Und ich dachte eigentlich, dass ich es ausreichend erklärt habe.
Wenn es noch konkrete Fragen gibt bin ich gern bereit diese zu beantworten. Ich kann ja leider auch nicht mehr tun als die Sachlage zu erklären.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
28.919
Ort
Porzellanthron
Mal abgesehen davon, dass Sapphire seine Kunden täuscht, wenn es mit 3 Jahren wirbt, kaufe ich nur bei Amazon, wenn ich es anderswo nicht bekomme. Aber nicht, weil die Bedingungen für Kunden schlechter wären, sondern, weil ich die Gefahr einer Monopolisierung des E-Handels sehe.

Korrekt seitens Sapphire wäre gewesen, es den jeweiligen Händlern zu überlassen, mit 3 Jahren Garantie zu werben, mit dem Hinweis, daß diese nur gültig ist, wenn man die Karte bei ihnen kauft. Dann ist es für den Kunden transparent und er wird im Zweifel dort kaufen, wo er 3 Jahre Garantie bekommt, was dann Pech für amazon wäre ;-)
Die meisten Online-Shops machen keine Angaben zur Hersteller-Garantie, da es einfach Usus ist, dass diese gesondert auf der Homepage des Herstellers einsehbar sind.

Für den Endverbraucher läuft der Kauf eines Produktes von Sapphire anscheinend auf ein Glücksspiel hinaus, oder was ist wenn ein Großhändler oder Händler in eine Insolvenz läuft, Garantie hinfällig ?!

Nebenbei laufen knapp 50% des deutschen Online-Handels über Amazon.

Im Grunde genommen ist die unterschiedliche Behandlung je nach Vertragspartner voll in Ordnung, wenn solche Regelungen auch dem Kunden transparent werden.
Wurden diese aber nicht sondern ganz im Gegenteil seitens Sapphire falsche Angaben bezüglich Garantie kommuniziert und bisher keine Klarstellung/Korrektur veröffentlicht.
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.301
Wie ich schon schrieb: es gibt keine Herstellergarantie seitens SAPPHIRE.
das könnte natürlich schon sein. wenn man sapphire garantiebedingungen googelt, kommt da nichts bei rum. sapphire führt ja nichteinmal ne richtige deutsche webseite...

Zuständig ist erstmal immer der Händler (Gewährleistung).
das ist im prinzip so nicht ganz falsch, gilt aber nur, wenn die gewährleistung noch gilt.

wenn ich mir das so angucke, ist sapphire sehr wahrscheinlich rechtlich aus der sache raus. ich habe keinen einzigen echten beleg gefunden, das sapphire überhaupt eine garantie anbietet. sie bieten nur eine rma an, wenn der händler pleite oder ähnliches ist (und dann auch eher kulanz).
die infos von den spielezeitschriften sind wohl schlichtweg falsch.

bleibt halt nix anderes übrig als bei einen hersteller zu kaufen, der ne längere garantie anbietet.

Tu ich doch?!
Und ich dachte eigentlich, dass ich es ausreichend erklärt habe.
Wenn es noch konkrete Fragen gibt bin ich gern bereit diese zu beantworten. Ich kann ja leider auch nicht mehr tun als die Sachlage zu erklären.
das du im namen für sapphire antwortest ist leicht zu übersehen. nicht jeder liest die signatur :) ein sapphire im logo würde für klarheit sorgen :)
wies aussieht hast du wohl recht und es gibt keine garantie. wie ich oben schon schrieb, muss der käufer die garantie belegen können durch ein offizielles stück information vom vertragsabschluss (rechnung, beipackzettel, karton oder ähnliches), wo diese 3jahre draufstehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Drauka

Experte
Mitglied seit
06.04.2012
Beiträge
445
Die Darstellung, dass der Kauf einer SAPPHIRE-Grafikkarte auf ein Glückspiel hinausläuft ist immens übertrieben. Es handelt sich um extrem seltene Einzelfälle, bei denen wir nicht mehr weiterhelfen können. Wir tun unser möglichstes, um allen Kunden zu helfen! Wir hatten schon all diese Fälle: Großhändler insolvent. Händler insolvent. Die Fälle in denen wir nicht mehr weiterhelfen konnten liegt weit unter 1%!
Zum Thema Amazon: man weiß bei Amazon leider nie, wo diese ihre Ware beziehen. Amazon hat ein automatisiertes Einkaufssystem und leider kein Seriennummern-Tracking. Es ist also nicht automatisch so, dass jede Karte, welche über Amazon verkauft wurde automatisch nicht RMA-fähig ist. Dies ist nur ein sehr kleiner Teil. Da Amazon dies aber nicht dokumentiert wird es auch nie ersichtlich sein. Es liegt jedoch auch nicht in unserer Macht dies zu ändern.

Wo und wann wurden von uns falsche Angaben bzgl. Garantie kommuniziert?
Wir haben leider kürzlich unsere Homepage überarbeitet und es findet sich nicht mehr viel Information zum Thema Gewährleistung/RMA. Ich werde mit dem Headquarter sprechen, wann hier wieder klare Informationen online gehen. Auf der alten Homepage gab es dazu eine Seite.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass wir immer und für jeden Fall versuchen werden eine Lösung zu finden. Leider gibt es Fälle, in denen uns schlicht die Hände gebunden sind. Es ist schade, aber wohl nicht zu verhindern, dass genau diese Fälle dann ein schlechtes Licht werfen.

Ich geh mal meinen Avatar ändern...
 
Zuletzt bearbeitet:

ole12

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
154
Die Darstellung, dass der Kauf einer SAPPHIRE-Grafikkarte auf ein Glückspiel hinausläuft ist immens übertrieben. Es handelt sich um extrem seltene Einzelfälle, bei denen wir nicht mehr weiterhelfen können.

Jo, seltene Einzelfälle - die sich in Zukunft häufen werden, weil Vegas genau 0 Garantie haben.


Wo und wann wurden von uns falsche Angaben bzgl. Garantie kommuniziert?
Zum Beispiel u.a. ganz offensichtlich hier:
Grafikkarten: Garantiebedingungen von Abwicklung bis Kühlerwechsel - ComputerBase
Und eure Homepage ist auch alles andere als durchsichtig. Gegenfrage: Wo steht denn, dass es z.B. für Vegas keine Garantie gibt? Richtig, nirgendwo. Wo steht, dass Vegas 3 Jahre erhalten? Richtig, bei zahlreichen Händlern, Zeitschriften und Tests der Karten. Und ihr habt immer brav die 3 Jahre bestätigt, auch auf Nachfrage.
Kleiner Vergleich: Wenn eine Zeitung einen falschen Artikel druckt, dann muss sie diesen korrigieren - und zwar an vergleichbarer Stelle. Ihr macht: nix. Frei dem Motto: Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?
Nochmal in aller deutlichkeit: ihr ändert im Nachhinein die Garantiezeit (gegenüber wem auch immer) quasi auf 0 - und haltet es nicht für nötig, das offensiv zu erklären. Auf eurer Homepage zum Beispiel. Für jeden ersichtlich. Und das soll kein Kalkül sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Narbennarr

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.990
Im Endeffekt gibt es ja nur den etwas ältere cb Artikel dazu, der bei geizhals fleißig verlinkt und als Fakt hingestellt wird. Weder bei amazon, noch ck, mf oder auf der Herstellerseite selbst wird das Wort Garantie nur ansatzweise erwähnt.
 

Drauka

Experte
Mitglied seit
06.04.2012
Beiträge
445
Jo, seltene Einzelfälle - die sich in Zukunft häufen werden, weil Vegas genau 0 Garantie haben.
Nochmal: es gibt und gab nie eine SAPPHIRE Herstellergarantie! Warum aber sollte es auf Vega keine Gewährleistung geben?
Wie gesagt sind wir zum damaligen Zeitpunkt davon ausgegangen, dass es ab Polaris (RX400-Serie) für diese und kommende Produkte 3 Jahre Garantie geben wird. Es wurde jedoch auch gegenüber Computerbase kommuniziert, dass diese Garantie nur gegenüber unseren direkten Kunden, also dem Großhandel, gilt. Was wir damals nicht wussten war, dass Vega nur 2 Jahre haben wird.
Und eure Homepage ist auch alles andere als durchsichtig. Gegenfrage: Wo steht denn, dass es z.B. für Vegas keine Garantie gibt? Richtig, nirgendwo. Wo steht, dass Vegas 3 Jahre erhalten? Richtig, bei zahlreichen Händlern, Zeitschriften und Tests der Karten. Und ihr habt immer brav die 3 Jahre bestätigt, auch auf Nachfrage.
Das steht nirgends, weil es nicht stimmt. Wer hat wann und wo die 3 Jahre auf Nachfrage bestätigt?
Kleiner Vergleich: Wenn eine Zeitung einen falschen Artikel druckt, dann muss sie diesen korrigieren - und zwar an vergleichbarer Stelle. Ihr macht: nix. Nochmal in aller deutlichkeit: ihr ändert im Nachhinein die Garantiezeit (gegenüber wem auch immer) quasi auf 0 - und haltet es nicht für nötig, das offensiv zu erklären. Auf eurer Homepage zum Beispiel. Für jeden ersichtlich. Und das soll kein Kalkül sein?
Nochmals: ich weiß, dass momentan keine ausreichende Information auf unserer Homepage verfügbar ist. Ich werde mit den zuständigen Personen sprechen um dies zu ändern!
 

PC User

Semiprofi
Mitglied seit
13.08.2017
Beiträge
558
Na dann kauft man billig Pallit oder sicher EVGA, thats the WAY.... meine Güte was für ein Quark......
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.301
Wie gesagt sind wir zum damaligen Zeitpunkt davon ausgegangen, dass es ab Polaris (RX400-Serie) für diese und kommende Produkte 3 Jahre Garantie geben wird. Es wurde jedoch auch gegenüber Computerbase kommuniziert, dass diese Garantie nur gegenüber unseren direkten Kunden, also dem Großhandel, gilt.
das ist nach deutschen recht einfach quatsch (wenngleich auch möglich), eine längere garantie zu geben wie die gewährleistung dauert. ein hersteller gibt im prinzip keine garantie gegenüber dem händler sondern gegenüber den endverbraucher (natürlich gibt es auch vereinbarungen zwischen händler und hersteller, da der händler im gewährleistungsfall nicht auf den kosten sitzen bleiben will). hier wollte man einfach die einzelkundenreklamation auf den händler abwälzen, der diese garantie dann aber nicht weitergab, da er keinerlei interesse daran hat, den mittelsmann zu spielen.

Zum Beispiel u.a. ganz offensichtlich hier:
Grafikkarten: Garantiebedingungen von Abwicklung bis Kühlerwechsel - ComputerBase
...
Wo steht, dass Vegas 3 Jahre erhalten? Richtig, bei zahlreichen Händlern, Zeitschriften und Tests der Karten. Und ihr habt immer brav die 3 Jahre bestätigt, auch auf Nachfrage.
erstmal ist der beitrag älter und zweitens ist das kein beleg, das beim kauf eine freiwillige garantie mit vereinbart worden ist. es ist ja nicht einmal eine offizielle seite und eine bestätigung auf nachfrage kann ja von sonstwem bestätigt worden sein, zb nen praktikanten oder der putzfrau.

Im Endeffekt gibt es ja nur den etwas ältere cb Artikel dazu, der bei geizhals fleißig verlinkt und als Fakt hingestellt wird. Weder bei amazon, noch ck, mf oder auf der Herstellerseite selbst wird das Wort Garantie nur ansatzweise erwähnt.
hier kann man super den auch in der fachliteratur häufiger auftretenden effekt sehen, das jeder von jeden zitiert und niemand das überhaupt mal überprüft, ob das überhaupt richtig ist, was sie dort erzählen. am ende haben 20 fachbücher was erzählt und alle 20 erzählen nur müll in bestimmten kleinen thesen. das ist dann natürlich mächtig peinlich oder aber wird dann als "nach neusten erkenntnissen" verkauft, um den schein zu wahren...

Zum Thema Amazon: man weiß bei Amazon leider nie, wo diese ihre Ware beziehen. Amazon hat ein automatisiertes Einkaufssystem und leider kein Seriennummern-Tracking. Es ist also nicht automatisch so, dass jede Karte, welche über Amazon verkauft wurde automatisch nicht RMA-fähig ist. Dies ist nur ein sehr kleiner Teil. Da Amazon dies aber nicht dokumentiert wird es auch nie ersichtlich sein. Es liegt jedoch auch nicht in unserer Macht dies zu ändern
anhand der seriennummer auf der karte könnt ihr doch immer sehen, wo die karte herkommt. wenn amazon karten verkauft, die nicht für den deutschen markt vorgesehen sind, müßte das auch irgendwo erwähnt werden beim kauf. alternativ könnte der hersteller die bezeichnungen geringfügig ändern, so das man dies anhand der nummer klar erkennen kann. das machen zb diverse fernseh hersteller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
3.932
Wo und wann wurden von uns falsche Angaben bzgl. Garantie kommuniziert?
anscheinend nirgends, es wurde aber offensichtlich auch nichts getan das die Angaben die es über die 3-Jahre Herstellergarantie überall gibt geändert werden, ist ja auch vorteilhaft da eine solche Herstellergarantie durchaus zur Kaufentscheidung bei wirkt, ist doch toll alle denken es gibt eine Herstellergarantie, u. im Zweifel kann man es mit Verweis auf die Rechtslage/Verträge ablehnen, wie man ja hier gerade sieht.

wenn irgendwo was falsches gestanden hätte das für SAPPHIRE negativ ist hätte ihr wohl sofort reagiert.


aber was soll es, Das hier hat mittlerweile eine Tragweite erreicht das die 250 für die Karte als Kulanz deutlich günstiger gewesen wären.


Im Endeffekt gibt es ja nur den etwas ältere cb Artikel dazu, der bei geizhals fleißig verlinkt und als Fakt hingestellt wird. Weder bei amazon, noch ck, mf oder auf der Herstellerseite selbst wird das Wort Garantie nur ansatzweise erwähnt.
ja u. wie schon geschrieben hat SAPPHIRE offensichtlich nichts getan das richtig zu stellen
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.301
anscheinend nirgends, es wurde aber offensichtlich auch nichts getan das die Angaben die es über die 3-Jahre Herstellergarantie überall gibt geändert werden, ist ja auch vorteilhaft da eine solche Herstellergarantie durchaus zur Kaufentscheidung bei wirkt, ist doch toll alle denken es gibt eine Herstellergarantie, u. im Zweifel kann man es mit Verweis auf die Rechtslage/Verträge ablehnen, wie man ja hier gerade sieht.

wenn irgendwo was falsches gestanden hätte das für SAPPHIRE negativ ist hätte ihr wohl sofort reagiert.
naja ein hersteller kann nun nicht jede information im netz suchen.

das sie absichtlich nicht reagiert haben ist eine zu beweisene behauptung...

andererseits hatten sie ja kenntnis darüber, das zeitung xy was angefragt hat und er dann veröffentlichen wollte. da könnte man natürlich nachgucken, was denn veröffentlicht wurde.
 

PC User

Semiprofi
Mitglied seit
13.08.2017
Beiträge
558
aber was soll es, Das hier hat mittlerweile eine Tragweite erreicht das die 250 für die Karte als Kulanz deutlich günstiger gewesen wären.

Dito

Wenn man bedenkt was es jetzt für Wellen schlägt, wie viele jetzt abspringen, scheinbar trotzdem EGAL.....
 

PayDay

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
5.301
dafür kann sapphire aber nichts...

ansonsten ist es bei den anderen herstellern auch nicht anders...
 

Drauka

Experte
Mitglied seit
06.04.2012
Beiträge
445
aber was soll es, Das hier hat mittlerweile eine Tragweite erreicht das die 250 für die Karte als Kulanz deutlich günstiger gewesen wären.
Das ist immer das Problem: dass in mehr als 99% der Fälle eine Lösung gefunden wird sieht halt keiner. Es sind diese 0,x% die einem einen schlechten Ruf bereiten, der schlicht nichts mit der Realität zu tun hat. Ich hatte nur versucht die Lage zu erklären, aber das hat die Sache wohl nicht besser gemacht. In meinem jugendlichen Leichtsinn nahm ich an die Wahrheit wäre der richtige Weg ;)

Zum konkreten Fall: auch hier haben wir helfen können.
 

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
3.932
naja ein hersteller kann nun nicht jede information im netz suchen.
komisch wenn was unwahres was für einen Hersteller negativ ist irgendwo steht, wird das meist recht schnell gefunden.

andererseits hatten sie ja kenntnis darüber, das zeitung xy was angefragt hat und er dann veröffentlichen wollte. da könnte man natürlich nachgucken, was denn veröffentlicht wurde.
genau so sieht es aus sie haben diese 3-Jahre ja damals offenbar kommuniziert, wenn dem dann doch nicht so ist , hätten sie das Richtigstellen müssen,

vor allen kann mir keiner erzählen das Sapphire nicht weiß das die 3-Jahre Herstellergarantie z.B. bei Geizhals als Produkteigenschaften drin stehen :hmm:
 

humpel

Experte
Mitglied seit
31.07.2013
Beiträge
134
Hallo,
Saphire gibt nur Garantie über den Händler. Amazon gibt auf Produkte nur 2 Jahre. So dumm es ist aber du musst bei einem Händler kaufen der auch 3 Jahre lang die Garantieabwicklung macht oder einen Hersteller wählen der 3 Jahre Endkundenservice bietet. Zb EVGA.

Hatte das mal mit einem anderen Produkt bei Amazon, da half mir aber der Hersteller weiter.

Muss man halt wissen vor dem Kauf.
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
1.808
System
Desktop System
Hansworst
Laptop
Thinkpad T470
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600X
Mainboard
Asus Prime X370-A
Kühler
Enermax ETS-T50 AXE 140mm Silent Edition
Speicher
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000
Grafikprozessor
XFX Radeon RX 5700 XT THICC III Ultra 8GB
Display
Acer Nitro VG271U Pbmiipx 27" WQHD IPS 144Hz, ASUS MG279Q 27" WQHD IPS 144Hz
SSD
Samsung PM961 256GB NVME
HDD
Seagate BarraCuda Pro 14TB
Opt. Laufwerk
Bluray, DVD Brenner
Soundkarte
Focusrite Scarlett 2i2
Gehäuse
Nanoxia Coolforce Rev. 2b
Netzteil
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Keyboard
QPad MK-85 Pro
Mouse
Corsair Nightsword RGB
Betriebssystem
Win10 Pro
Zum konkreten Fall: auch hier haben wir helfen können.
Das freut zu hören, wäre ja gut wenn der TE sich dazu mal äußern würde :)
Mir konntest du damals ja auch helfen als es ein ähnliches Problem gab.
 

Techstorm

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
02.06.2019
Beiträge
22
Drauka hat mir mitgeteilt das dem Sapphire Support ein Fehler unterlaufen ist.

Die Karte wurde nicht an Amazon verkauft, sondern an einen Großhändler in UK.
Er hat sich entschuldigt und schreibt das die Karte noch Garantie hätte und ich
nun über das RMA-System die Karte einreichen könnte.

Es sieht so aus als ob sich dieser Fall positiv lösen würde.
Dafür von mir an Drauka vielen Dank.

Ich hätte nicht gedacht, das dieser Fall solche Wellen schlagen wird.

Für all die Tips und Unterstützung von den Leuten hier
meinen herzlichsten Dank.
Meld mich dann nochmal wenn die Sache erledigt ist.

Mit freundlichem Gruß

Techstorm
 

Ceiber3

Experte
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
2.923
System
Laptop
P775TM1G
Details zu meinem Laptop
Prozessor
i9-9900k
Mainboard
Schenker Z370
Kühler
Luftkühlung
Speicher
16 GB DDR4 2933
Grafikprozessor
GTX 1070
Display
17 Zoll Full HD
SSD
Crucial 500 GB
Soundkarte
Soundblaster Pro Gaming 360
Gehäuse
Clevo
Keyboard
RGB
Mouse
Logitech G903
Betriebssystem
Windows 1ß
Webbrowser
Firefox
Drauka hat mir mitgeteilt das dem Sapphire Support ein Fehler unterlaufen ist.

Die Karte wurde nicht an Amazon verkauft, sondern an einen Großhändler in UK.
Er hat sich entschuldigt und schreibt das die Karte noch Garantie hätte und ich
nun über das RMA-System die Karte einreichen könnte.

Es sieht so aus als ob sich dieser Fall positiv lösen würde.
Dafür von mir an Drauka vielen Dank.

Ich hätte nicht gedacht, das dieser Fall solche Wellen schlagen wird.

Für all die Tips und Unterstützung von den Leuten hier
meinen herzlichsten Dank.
Meld mich dann nochmal wenn die Sache erledigt ist.

Mit freundlichem Gruß

Techstorm
Freut mich für dich. :)
 
Oben Unten