Aktuelles

Sapphire verweigert Garantie

Drauka

Experte
Mitglied seit
06.04.2012
Beiträge
470
Hello again.

Doch, weil es da wenigstens steht. Ich hab nich gesagt das Gigabyte ein durchweg positives Beispiel ist, aber man klickt auf die Garantiebedingungen und ohne groß in einem Forum fragen zu müssen, steht da alles was man wissen muss. Standardmäßig 3 Jahre ist, weil es Karten gibt die mehr Garantie haben. Mir ist vollkommen klar, was das rechtlich heißt und genaugenommen auch heißen kann, dass der Standard unterschritten werden darf und man sich informieren muss. Aber: Es STEHT wenigstens da.
Ich nenne das Kommunikation, wenn man auf seiner Internetseite Informationen an Kunden gibt. Toll ist das da sicher nicht, aber Gigabyte hat immerhin mal einen Fuß vor den anderen gesetzt.
Es tut mir leid, aber ich kann Deine Aussage nicht nachvollziehen. Ja, da steht, dass es standardmäßig 3 Jahre gibt für Distributoren und Fachhändler. Was genau machst Du jetzt als Endkunde mit der Information?
Du widersprichst Dir selbst:
Die Verträge die der Hersteller mit Fachhändlern oder Distributoren hat, sind mir als Endkunden doch völlig egal. Relevant für den Kunden der den Mist im Endeffekt kauft, weil die Ware sonst im Regal verschimmelt, ist welche Leistungen der Hersteller dem Endkunden bietet.
Wenn Du toll findest, dass Gigabyte das so schön kommuniziert und dann ist es Dir doch egal? Sorry, aber das versteh ich nicht.
Denn das ist eben auch keine Herstellergarantie (= Garantieleistung ggü dem Endkunden).

Weil Garantie ein Kaufargument ist, eine Leistung um den Kunden zu überzeugen. Und wenn ein Hersteller mir für ein Produkt 5 Jahre Garantie gibt, ist er von seinem Produkt überzeugt.
Und ein Hersteller, der seinem direkten Kunden (Distribution/Fachhandel) 3 Jahre Garantie gewährt, aber keine Herstellergarantie bietet ist nicht von seinem Produkt überzeugt?

Hersteller die keine/wenig Garantie geben verkaufen meiner Meinung nach Schrott und wollen die Kunden abmelken und lassen den Kunden nach Kauf alleine, weil sie das Geld sowieso schon haben. Unternehmen interessiert nur Geld und ich bin daran interessiert Unternehmen mit einer Geschäftspolitik zu finden, die nicht nur kurz- oder mittelfristig Erfolg suchen um ihre Jahresbilanz zu schönen.
Das mag in einigen Fällen zutreffen. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass wir weder Schrott verkaufen noch wollen wir Kunden "abmelken".

Das ist auch sicher der Hauptgrund, warum die ganzen Hersteller keine Garantie gegenüber dem Endkunden bieten. Weil es einfach billiger ist.
Ja, es ist sicherlich billiger. Es hat aber auch etwas mit der Unternehmensstruktur zu tun.

Die Verträge die der Hersteller mit Fachhändlern oder Distributoren hat, sind mir als Endkunden doch völlig egal. Relevant für den Kunden der den Mist im Endeffekt kauft, weil die Ware sonst im Regal verschimmelt, ist welche Leistungen der Hersteller dem Endkunden bietet. Und wenn man da nix bietet verliert man halt Kunden. Normalerweise. Aber zum Glück gibts aktuell jedenfalls genug Leute die Bock auf Lotto haben und einfach kaufen, deswegen funktioniert das ganze ja. Zudem wurde das ja einfach heimlich geändert, es gab gefühlt über 2 Dekaden hinweg Garantie für den Endkunden. Die Händler haben schon damals alle Garantiefälle ihrer Produkte kostenlos für den Kunden abgewickelt wenn die das wollten, der Unterschied ist aber, dass der Käufer das auch selbst machen konnte weil ER das Garantierecht besaß. Das war teilweise deutlich schneller, unkomplizierter oder nur so möglich wenn Händler sich quergestellt haben oder nicht mehr existierten. Dann hat man nie wieder bei dem Händler gekauft und den Kram selbst abgewickelt. Natürlich ist das Szenario sehr selten, aber keine hat Lust auf Stunden und Tagen an Aufwand den man da verbracht sowie den Kosten des Produkts sitzen zu bleiben! Besonders nicht wenn die Preise der Grafikkarten sich in den letzten paar Jahren mindestens verdoppelt haben für die Spitzenmodelle. Vorher bekam man für bis 200€ eine gute Graka, zuletzt war das noch mit der RX 570/580 bzw. GTX 960/1060 der Fall, danach muss man doch locker 400€ für die gleiche Leistungsklasse bezahlen, auch schon ohne Corona. Aber das ist ein anderes Thema. Jedenfalls ist daher umso wichtig, dass man nicht auf einer 600€ Graka hocken bleibt...
Ich glaube hier bringst Du einiges durcheinander, aber der Reihe nach.
Es ist richtig, dass Dir als Endkunde die Verträge zwischen dem Hersteller und den Distributoren und Fachhändlern egal sein kann, weil es nämlich rechtlich für Dich nicht von Belang ist. Deine Rechte sind (und waren auch in der Vergangenheit) einzig und allein gegenüber Deinem Händler, bei dem Du das Produkt kaufst. Eine Ausnahme davon besteht nur, wenn der Hersteller eine explizite Herstellergarantie (= freiwillige Garantieleistung gegenüber dem Endkunden mit vom Hersteller in einem bestimmten gesetzlichen Rahmen vorgegebenen Regeln) anbietet. Tut er das nicht, so gelten Deine gesetzlichen Ansprüche gegenüber Deiner Bezugsquelle. Nicht mehr. Nicht weniger.
Und schon immer haben viele Hersteller (so auch wir) für schwierige Fälle (Händler insolvent, Händler verweigert Abwicklung usw) eine Kulanzabwicklung angeboten über die dem Kunden auch in solchen Fällen geholfen wurde.
Und natürlich steht es Dir dann frei einen Hersteller zu wählen der eine Herstellergarantie anbietet. Ich bin ehrlich: ich wünsche mir schon lang auch bei Sapphire eine solche Möglichkeit, aber solang es das von offizieller Seite nicht gibt, bleibt uns beim deutschen Support nur, alle Spezialfälle so gut es geht im Sinne des Kunden zu bearbeiten, auch wenn das vielleicht in letzter Instanz in 0,5% der Fälle nicht möglich ist.

Stattdessen kann ich den Spieß auch rumdrehen und gegenfragen: Warum gibt man denn dem Kunden keine Garantie? Was ist denn der Vorteil, den sich das Unternehmen da erhofft? Warum gibt man die Garantie, die man dem Fachhändler gewährt nicht einfach dem Endkunden auf sein Produkt? Soviel "standardisierter" in der Abwicklung kann das nicht sein, wenn ich die RMA Formulare gesehen habe in der Vergangenheit, war das meistens ein entsprechender Vordruck der korrekt ausgefüllt werden musste, damit die Abwicklung auch schnell und gut ablief.
Warum gibt man dem Endkunden nicht vereinheitlich auf alle Produkte 2 oder 3 Jahre Garantie? Oder hat 2 oder mehr Produktlinien (wie die meisten) mit unterschiedlichen Garantiezeiten wo klar festgelegt wird: Produktreihe X = 2 Jahre, und ggf. noch Y= 3 Jahre, Z= 5 Jahre.
Wenn das Unternehmen (völlig egal welches) doch angeblich sowieso so kundenfreundlich agiert, macht es auch keinen Unterschied da klare Versprechungen zu machen.


Kommunikation wäre z.B. auch das offen mit den Kunden zu klären und zu sagen, die Marksituation ändert sich, wir bekommen auf die zugelieferten Teile selbst keine/weniger Garantie. Um die Kosten für fehlerhafte Teilkomponenten/Ware auszgleichen und gleichzeitig die Garantie gegenüber dem Kunden zu erhalten, muss man den Preis um 5-8% anheben (oder so ähnlich). Inklusive dem typischen Marketing-Geschwätz von bezüglich "wir stehen für Qualität und unsere Produkte sind die geilsten" etc. Das wäre aufjedenfall viel, viel besser für den Kunden und man könnte sich in der heutigen Zeit auch deutlich von anderen Herstellern damit abheben.
Das ist eigentlich so das, was ich von Sapphire erwartet hätte. Wie gesagt, andere Hersteller schaffen es ja auch noch lange Garantie zu geben ohne viel teurer zu sein.

Ich glaube Du stellst Dir die Situation zu einfach vor. Eine RMA über den Distributor bedeutet nicht: Endkunde schickt Ware an Fachhändler, Fachhändler an Distributor und Distributor an Hersteller. Hersteller schickt Ersatzkarte an Distribtutor, dieser an Fachhändler und dieser dann an Endkunden. Da es zwischen Hersteller und Distribution unterschiedliche Verträge und damit auch unterschiedliche Arten der RMA-Abwicklung gibt ist das keinesfalls das Gleiche, wie wenn es eine direkte Garantie und damit Abwicklungsmöglichkeit für Endkunden gibt.
Auch einheitliche Garantiezeiten sind evtl nicht möglich, da es auch auf Komponenten evtl unterschiedliche Garantiezeiten für den Hersteller gibt.
Der Wunsch nach mehr Kommunikation in der preislichen Gestaltung ist eigentlich nicht wirklich zu erfüllen. Den Preis für den Endkunden macht nunmal der Händler und nicht wir.
Die Preisgestaltung anderer Hersteller oder besser gesagt aller Hersteller hat auch etwas mit der Firmenstruktur zu tun. Aber das sprengt jetzt den Rahmen...

Schöne Grüße
Alex
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

4Di0z

Enthusiast
Mitglied seit
15.09.2008
Beiträge
11
Hello again.

Es tut mir leid, aber ich kann Deine Aussage nicht nachvollziehen. Ja, da steht, dass es standardmäßig 3 Jahre gibt für Distributoren und Fachhändler. Was genau machst Du jetzt als Endkunde mit der Information?
Entscheiden welches Produkt ich kaufe?

Du widersprichst Dir selbst:
Wenn Du toll findest, dass Gigabyte das so schön kommuniziert und dann ist es Dir doch egal? Sorry, aber das versteh ich nicht.
Denn das ist eben auch keine Herstellergarantie (= Garantieleistung ggü dem Endkunden).
Nein, du kannst nur nicht nachvollziehen was Kommunikation bedeutet. Deswegen hab ich das erwähnt. Gigabyte kommuniziert seinen Garantiezeitraum, den der Endkunde von seinem Händler gegenüber Sapphire erwarten darf. Und du kamst auch mit der rechtlichen Schiene wo ich direkt drauf eingegangen bin, natürlich ist es rechtlich egal bei der Formulierung. Was bei Gigabyte steht ist mir deshalb egal, weil ich genaugenommen mir den Hintern damit abputzen kann. Das hat aber wiederrum nix damit zu tun, dass man gegenüber dem Kunden etwas kommuniziert. Der Kunde bekommt eine Info und kann bezüglich der Garantie eine Erwartungshaltung entwickeln, die sich (hoffentlich!) mit der Praxis deckt.
Solange die Abwicklung über den Händler funktioniert und sich der Hersteller nicht querstellt bzw. im Zweifelsfall 5 auch mal gerade sein lässt zu Gunsten des Kunden, sind alle zufrieden und ich denke 95%+ der Leute ist egal wie das Kind heißt, Herstellergarantie gegenüber Händler oder Kunden ist denen dann egal.

Aber nochmal: Sapphire kommuniziert das aktuell nicht, auch wenn es in der Praxis vielelicht der kulanteste Hersteller ist.

Und ein Hersteller, der seinem direkten Kunden (Distribution/Fachhandel) 3 Jahre Garantie gewährt, aber keine Herstellergarantie bietet ist nicht von seinem Produkt überzeugt?
Es gibt Bulk-Ware wo klar ist oder sein sollte, dass der Endkunde gegenüber dem Hersteller keine Garantie hat. Jedenfalls ist m.E. das so gängig. Es gibt auch Ausnahmen wie be quiet! die ihre System Power Netzteile als Bulk-Ware verkaufen, auch für den Endkunden, und Garantie für diesen bieten. Dort wäre es jedenfalls völlig normal nur dem Händler Garantie zu geben, weil es Massenware ist ohne Verpackung und (viel) Zubehör, die für den Händler etwas billiger ist und daher auch nur für ihn gedacht ist.
Sapphire verkauft aber ganz klar Grafikkarten in OVP als Retail bzw. Lite-Retail mit weniger Zubehör an die Zielgruppe "Endkunden" ohne diesem auch nur irgendwas garantieren zu können. Welches andere Licht soll das bitte auf Sapphire werfen, wenn nicht die fehlende Überzeugung in die Produltqualität oder das Abwälzen von etwaigen Kosten bei eventuellen Defekten?
Ich mein mir es egal wie du das aus Kundensicht nachvollziehen kannst oder ob du das verstehst, ich teile dir nur mit wie es für mich und sicher viele andere die darauf Wert legen von Außen aussieht. Ich kaufe im Zweifel einfach ein anderes Produkt, trotzdem würde ich mich freuen wenn gerade Sapphire diesbezüglich an sich arbeiten würde, da meiner Meinung nach jede Sapphire Karte ein absoluter No-Brainer ist und die mit Abstand besten Grafikkarten am Markt sind. Jedenfalls von AMD.

Das mag in einigen Fällen zutreffen. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass wir weder Schrott verkaufen noch wollen wir Kunden "abmelken".
Ich glaube das auch nicht, aber irgendein "schlauer" Manager kam auf diese Idee und das man damit den Gewinn um X-% erhöht.
Und ich garantiere dir, dass ganz oben in dem Konzern Sapphire da Leute in Führungspositionen sitzen, denen scheißegal ist wie das Geld verdient wird, solange es jedes Jahr etwas mehr ist. Ich mein du hast sicher sowieso ne Vorstellung von deinem AG, aber Sapphire hat laut Wiki vor ~15 Jahren 1,6 Millionen Grakas IM MONAT produziert. Wenn man jedenfalls dem Kunden Qualität vermitteln wollen würde, dann gäbs auch Garantie für den Endkunden. Mir stellt sich halt die Frage, welchen guten Grund es geben sollte, wieso man das nicht macht. Und ich bin zu 99,9% der Überzeugung, dass es den nicht gibt sondern nur um Gewinnmaximierung geht.

Und natürlich steht es Dir dann frei einen Hersteller zu wählen der eine Herstellergarantie anbietet. Ich bin ehrlich: ich wünsche mir schon lang auch bei Sapphire eine solche Möglichkeit, aber solang es das von offizieller Seite nicht gibt, bleibt uns beim deutschen Support nur, alle Spezialfälle so gut es geht im Sinne des Kunden zu bearbeiten, auch wenn das vielleicht in letzter Instanz in 0,5% der Fälle nicht möglich ist.
Mir ist auch vollkommen klar, dass du zwischen den Stühlen sitzt und es gibt einige Dinge die du persönlich anders machen würdest und mit denen du dich gegenüber dem Kunden glücklicher fühlen würdest. Das die einzelnen Mitarbeiter, gerade im Support, durchaus sehr engagiert sein können und alles in Ihrer Macht stehende tun um den Kunden zu helfen, ist nicht selten der Fall. Sicherlich auch hier so.
Vorallem wie geil wäre es bitte wenn man direkt bei Sapphire Garantie kaufen könnte als Endkunde? Wir sind im Jahr 2021, Online-Zugang für Konten kann man mittlerweile erwarten. Wer will, registriert sein Produkt und kauft die Garantie ein die er will.

Ich glaube Du stellst Dir die Situation zu einfach vor. Eine RMA über den Distributor bedeutet nicht: Endkunde schickt Ware an Fachhändler, Fachhändler an Distributor und Distributor an Hersteller. Hersteller schickt Ersatzkarte an Distribtutor, dieser an Fachhändler und dieser dann an Endkunden. Da es zwischen Hersteller und Distribution unterschiedliche Verträge und damit auch unterschiedliche Arten der RMA-Abwicklung gibt ist das keinesfalls das Gleiche, wie wenn es eine direkte Garantie und damit Abwicklungsmöglichkeit für Endkunden gibt.
Dann versteh ich nur umso weniger, wieso man dem Endkunden nicht die Garantie gibt (für die Produkte die für ihn bestimmt sind), wenn es gar einfacher wäre.

Auch einheitliche Garantiezeiten sind evtl nicht möglich, da es auch auf Komponenten evtl unterschiedliche Garantiezeiten für den Hersteller gibt.
Der Wunsch nach mehr Kommunikation in der preislichen Gestaltung ist eigentlich nicht wirklich zu erfüllen. Den Preis für den Endkunden macht nunmal der Händler und nicht wir.
Die Preisgestaltung anderer Hersteller oder besser gesagt aller Hersteller hat auch etwas mit der Firmenstruktur zu tun. Aber das sprengt jetzt den Rahmen...

Schöne Grüße
Alex
Die Garantiezeiten sind schon möglich, aber halt auf Kosten der Dauer. Wenigstens eine Dauer von 2 Jahren ist ja wohl zu erwarten. Und wie gesagt: Es gibt Konkurrenz die bieten dem Kunden ja Garantie. Und in der Vergangenheit ging das auch. Daher kommt ja auch die Erwartung. Mir ist völlig egal ob und wie Sapphire das macht, wenn Sie es nicht machen sinken sie bei mir in der "Gunst". Das ist eine ganz simple Konsequenz.
Wir bewegen uns natürlich mittlerweile in einem Umschwung denn fast jeder bietet nur Garantie über den Händler an.

Letztendlich ist alles bezahlbar. Auch die Garantie. Die Frage ist nur die Höhe des Betrages. Und wenn Sapphire meint es ist ihnen zu riskant, weil sie die Qualität oder Langlebigkeit ihrer Ware / des Fertigungsprozesses nicht einschätzen können oder warum auch immer...tja, dann trifft schonmal zu 100% eine Aussage für mich zu: Das die Qualität der Produkte nicht reicht / sichergestellt werden kann, um darauf Garantie zu geben.
Am Ende das Tages ist es eine Frage des Services, es werden sicher auch Produkte von geringerer Qualität verkauft wo man Garantie drauf hat. Ich persönlich habe aber keine Verwendung für Produkte, schon gar nicht aus so einer Preisklasse, wo mir der Hersteller den Service einer Garantie nicht bieten (möchte). Und das man das früher eben lange Zeit so gemacht hat und Gang und Gäbe war, verschärft das ganze eben mehr.


@dw86
Welches Produkt soll eine Bulk-Version sein? Zudem betrifft die Diskussion hier die üblichen Retail und Lite-Retail Produkte von Sapphire.
 

Drauka

Experte
Mitglied seit
06.04.2012
Beiträge
470
Den ersten Teil verstehe ich immer noch nicht so ganz. Wenn ein Hersteller in seinen Informationen zum Thema Garantie und Gewährleistung schreibt, dass es standardmäßig 3 Jahre Garantie ggü der Distribution bzw dem Fachhandel gibt, ist das doch für Dich als Käufer komplett uninteressant, denn was der Händler Dir gegenüber dann anbietet, steht doch auf einem anderen Blatt. Warum wäre das also ein Argument für oder gegen ein Produkt? Du müsstest ja eher sicherstellen, dass Du von Deinem Händler eine bestimmte Garantie bekommst, was dann also eher eine Entscheidung für den Händler und nicht für den Hersteller wäre (evtl. in Kombination, das ist klar).
Und um beim Beispiel von GB zu bleiben: nein, GB kommuniziert absolut nicht, was der Endkunde von seinem Händler erwarten darf. Selbst wenn GB der Distribution 3 Jahre Garantie gibt, so muss die Distribution weder dem Fachhändler, noch der Fachhändler Dir als Endkunden, diese Garantie durchreichen. Das ist in meinen Augen ein Trugschluss.

Aber natürlich wäre es schön, und das hatte ich ja auch geschrieben, wenn es eine Herstellergarantie geben würde bei uns. Und ich hoffe, dass wir das auch irgendwann realisieren können.
Momentan ist es aber so, dass es eben leider nicht einfacher ist eine Endkundengarantie aufzusetzen. Das war nicht der Grund meiner Aussage oben.

Und ich verstehe vollkommen, dass man als Verbraucher darauf bedacht ist ein Produkt möglichst lang zu verwenden. Es ist ja auch ein Stück Werterhalt.
Wie gesagt, wir tun unser Möglichstes, um die Situation in Zukunft mal zu ändern und dies zu ermöglichen.

Schöne Grüße
Alex
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
1.183
Ort
Großhabersdorf
Manche Garantieansprüche müssen über die Händler/Distributoren abgewickelt werden und können vom Endkunden nicht direkt über den Hersteller abgewickelt werden.
Heißt im Umkehr der Händler kann dir 3 Jahre Garantie anbieten, weil er das über den Hersteller abwickeln kann.

Wenn er das nicht macht, hast du keinen Anspruch auf diese Garantie die richtet sich absolut nur an den Händler als B2B (Business to Business) und hat nichts mit Vereinbarungen zu tun die zwischen Händler und dir .
 
Oben Unten