Aktuelles

Samsung 980 Pro Treiber Frage ( PM9A1 Firmware OEM, Write Performance Fix)

Kullberg

Computer Schach Freak
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.870
Ich hab mir eine Samsung 980 Pro für mein neues X570 Mobo gegönnt. Die funktioniert soweit auch einwandfrei. Nur wenn ich versuche, den NVMe Treiber von Samsung zu installieren, kommt die Meldung, es sei keine entsprechende SSD vorhanden. Hab die neueste Version 3.3 auch versucht.
Was läuft da falsch?
 
Lösung
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KeinPlan0815

Neuling
Mitglied seit
24.11.2021
Beiträge
5
Wäre das nicht etwas übertrieben? Es geht bei dem FW Update nur um die Schreibperformance und als Gamer wirst Du den Unterschied vermutlich nicht einmal spüren.
Ja, jedoch kaufe ich mir kein Ferrari der nur so schnell ist wie ein Traktor.
Hier gehts ums Prinzip.
Wäre gut wenn ich das selbst irgendwie hinbekomme, sonst gehen wieder 2 -3 Wochen ins Land für die Nachbesserung bei Mindfactory.
Aber die Anleitung von Samsung ist nicht für normale ,, Gamer" geeignet.
Anstatt alles genau Schritt für Schritt zu erklären ,stehen einige Fragen offen.
Wenn ich cmd öffne als admin gebe ich da z.B. List ein oder kliche ich mit rechtsklick auf den Ordner ,,List" mit admin ausführen...?
Wenn ich das mache, mit Rechtsklick, dann müsste sich doch da was tun...
Aber es kommt halt die Meldung wie oben beschrieben.
Jura ist einfacher zu verstehen wie diese Anleitung von Samsung.
Das regt mich einfach auf sowas.
Warum kann man nicht ,,genau" beschreiben was zu tun ist,
auch für Anfänger die nicht beim KGB oder beim Viet Kong sind, oder in der Matrix leben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
jedoch kaufe ich mir kein Ferrari der nur so schnell ist wie ein Traktor.
Jetzt übertreibst du aber und wenn man bei dem Vergleich bleiben will, so fährst du ihn doch immer nur in einer Fußgängerzone wo nur Schrittgeschwindigkeit erlaubt ist.

Vergiss außerdem nicht, dass die PM alles OEM SSDs sind und es da keinen Support vom Hersteller (also Samsung) für private Endkunden gibt, dafür sind sie aber eben auch billiger.

Wenn ich cmd öffne als admin gebe ich da z.B. List ein oder kliche ich mit rechtsklick auf den Ordner ,,List" mit admin ausführen...?
Innerhalb einer cmd gibt man Befehle mit der Tastatur ein und klickt nicht mit der Maus rum. Ordner wechselt man mit dem Befehl cd. Machen vielleicht erst mal einen Grundkurs von MS DOS, denn darauf beruht cmd heute noch.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.870
@KeinPlan0815
Mach nen Ordner im Grundverzeichnis Deiner SSD, also z.B. c:\extras
Verschiebe dahin die auszuführende Datei
Öffne CMD als Admin
tippe ein: cd \extras
Dann bist Du im richtigen Verzeichnis
 

Brandur

Semiprofi
Mitglied seit
26.10.2021
Beiträge
234
Habe eine Frage zur "Zufälligen Schreibrate" der 980 Pro. Als ich den PC vor 2 Wochen neu zusammengebaut habe, hatte ich eine korrekte "Zufällige Schreibrate" von ca. 1Mio mit dem Magician Benchmark. Nun habe ich die neue Firmware updated und anschließend den Benchmark durchgeführt und erhalte nur noch ca. 300Tausend im "Zufälligen Schreiben". Die übrigen Werte passen alle. Woran könnte das liegen?
 

Andy_20

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.935
Der Test beim zufälligen lesen ist stark abhängig vom CPU, d.h. der wird da voll ausgelastet, läuft da was im Hintergrund ist der Wert natürlich schlechter.
Ich habe jedenfalls auch mit der der 4B2 Firmware die gleichen Werte wie vorher.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
Woran könnte das liegen?
War beides unter Win 11? Es ist bekannt, dass Win 11 da schlechter abschneidet, aber ob 300.000 oder 1 Million ist für Heimanwender doch total egal, denn dazu braucht man viel mehr parallele Zugriffe als abseits von Benchmarks je vorkommen werden. Im Alltag sind nämlich schon 4 parallele Zugriffe selten.
 

Brandur

Semiprofi
Mitglied seit
26.10.2021
Beiträge
234
Ich glaube der erste Test war noch mit Win10 und der zweite mit Win11. Ok, wird das noch behoben werden?
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.944
Ort
HH
Habe eine Frage zur "Zufälligen Schreibrate" der 980 Pro. Als ich den PC vor 2 Wochen neu zusammengebaut habe, hatte ich eine korrekte "Zufällige Schreibrate" von ca. 1Mio mit dem Magician Benchmark. Nun habe ich die neue Firmware updated und anschließend den Benchmark durchgeführt und erhalte nur noch ca. 300Tausend im "Zufälligen Schreiben". Die übrigen Werte passen alle. Woran könnte das liegen?
Nach meiner Beobachtung liegt das u. a. an der noch nicht optimalen Anpassung des Power Managements von Windows sowie entsprechender Funktionen der Mainboards an die neue Alder Lake-Plattform. Sofern man Benchmarks wie CDM bei Zuständen geringer Last und dementsprechend reduzierter CPU-Leistung startet, wird die CPU-Leistung nicht bzw. nicht hinreichend schnell erhöht. Insbesondere die 4K-Werte der 980 pro/PM9A1 liegen dann deutlich unter der Spezifikation. Beseitigen läßt sich dieses Problem, indem man den Energiesparplan "Höchstleistung" verwendet oder zum Zeitpunkt der Messung eine Anwendung laufen lässt, die den CPU-Takt hoch hält.

Wahrscheinlich wird dieses Problem mit künftigen BIOS- und Windows-Updates verschwinden.
 

Kullberg

Computer Schach Freak
Thread Starter
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
4.870
War beides unter Win 11? Es ist bekannt, dass Win 11 da schlechter abschneidet, aber ob 300.000 oder 1 Million ist für Heimanwender doch total egal, denn dazu braucht man viel mehr parallele Zugriffe als abseits von Benchmarks je vorkommen werden. Im Alltag sind nämlich schon 4 parallele Zugriffe selten.
Es gibt schon Szenarien, wo deutlich mehr Zugriffe vorkommen - z.B. beim Computer Schach, da passiert es im Endspiel, dass alle Threads auf tablebases (Endspiel Datenbanken) zugreifen. Und die besseren Schach Programme können alle logischen Cores nutzen, also beim Threadripper 128.
Z.Zt. läuft die Schach WM - das 6. Spiel kann man heute ab 13:30 hier verfolgen. Bei solchen Events lassen viele Schach Fans ihre meist üppig dimensionierten Computer nebenher analysieren. Bevor SSDs auf den Markt kamen, wurden die damals meist nur mit 1 Thread laufenden Schach Programme durch Zugriffe auf tablebases massiv ausgebremst, da konnte schon mal die Anzahl berechneter Positionen pro Sekunde auf 1/10 bis 1/100 einbrechen. Mit den ersten SSDs war das Problem erstmal für single threaded Programme gelöst. Aber bei modernen multi threaded Programmen ist eine schnelle SSD schon sinnvoll.
 

Andy_20

Enthusiast
Mitglied seit
12.01.2004
Beiträge
1.935
Nach meiner Beobachtung liegt das u. a. an der noch nicht optimalen Anpassung des Power Managements von Windows sowie entsprechender Funktionen der Mainboards an die neue Alder Lake-Plattform. Sofern man Benchmarks wie CDM bei Zuständen geringer Last und dementsprechend reduzierter CPU-Leistung startet, wird die CPU-Leistung nicht bzw. nicht hinreichend schnell erhöht. Insbesondere die 4K-Werte der 980 pro/PM9A1 liegen dann deutlich unter der Spezifikation. Beseitigen läßt sich dieses Problem, indem man den Energiesparplan "Höchstleistung" verwendet oder zum Zeitpunkt der Messung eine Anwendung laufen lässt, die den CPU-Takt hoch hält.

Wahrscheinlich wird dieses Problem mit künftigen BIOS- und Windows-Updates verschwinden.

Wahrscheinlich reicht es schon in Magican die 980pro auf "Full Power Mode" zu stellen:

Screenshot 2021-12-03 170204.jpg
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
z.B. beim Computer Schach, da passiert es im Endspiel, dass alle Threads auf tablebases (Endspiel Datenbanken) zugreifen.
Wie alltäglich diese Anwendung ist, muss jeder für sich beantworten und selbst dann würde ich mal vermuten, dass es hierbei um viele Lese- und nicht um viele Schreibzugriffe geht.
 

dragn09

Profi
Mitglied seit
24.09.2020
Beiträge
292
habe die oem 256 sowie 512gb version letztes wochenende bestellt, gestern bekommen und heute die firmware geupdatet. die kleinere schafft gerade mal 1,5gb seq read/write :grrr:, 512er normal über 6

edit: jetzt wie die größere, lief warum auch immer nur mit pcie 4x1 anstatt x4

CrystalDiskMark_20211204155349.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Rudi_Taube

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2009
Beiträge
1.118
Ich habe auf meinem Arbeitsrechner die Gigabyte Aorus NVMe Gen4 gegen eine Samsung 980 PRO NVNe Gen 4 1TB via Data Migration getauscht. Treiber ist von Microsoft.
Die Gigabyte kommt jetzt in den Zweitrechner.
Tausch mit Data Migration pronlemlos gelaufen. Benchwetre etwa wie von Samsung angegeben.
 

MCTmax

Enthusiast
Mitglied seit
27.06.2008
Beiträge
1.657
Ort
Bisingen
Er meint wahrscheinlich weil es für die 980 Pro vor kurzem eine neuere Firmware rausgekommen ist. Und fragte ob es auch für die PM9A1 diese Firmware schon gibt.
 

sonny2

Legende
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.589
Die 980 Pro hat bereits ein zweites FW-Update bekommen?
Die PM9A1 hat "nur" ein FW-Update und das funktioniert bei mir seit Release.
Write-Speed voll da.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
23.244
Die PM9A1 ist nicht einfach die OEM Version der 980 Pro, sondern eine eigene Serie, die eben im wesentlichen die gleichen Komponenten (Controller und DRAM) verwendet.
 

SimonX200

Profi
Mitglied seit
07.07.2019
Beiträge
167
so nach 6 monaten wird die wohl rauskommen.

mit der aktuellen pm9a1 firmware gibts noch performance probleme.
dann bricht q32t16 read und write auf die hälfte ein, bleibt aber über 2G/s.
wie auch q1t1 read um die hälfte.
löst sich nicht von selbst. d.h. wenn es mal weg ist reicht schon ein zweites cdm 1G 2 loops schon nach einander.

die seq tests sind nicht betroffen also 7G/s read und 5G/s write.
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.944
Ort
HH
Hallo, ja genau hab ich mir gesagt wenn der 980 pro berechtigt ist warum dann nicht die OEM Version :p
Weil die OEM-Versionen weder für den direkten Verkauf noch den Support an Consumer vorgesehen sind. Der fehlende Support ist der Grund dafür, dass die wesentlich günstiger sind als Consumer-SSD, wie 970evo, 970pro, 980pro, etc.. Wer Support für OEM-SSD von Samsung haben will, muss einen entsprechenden kostenpflichtigen Vertrag mit Samsung abschließen. Das machen bspw. Systembuilder wie Lenovo, Dell oder HP. Daher gibt es für deren Versionen der PM9A1 auch mehr als ein Firmwareupdate.

Das eine Firmwareupdate, das für die "-00B00"-Version der PM9A1 veröffentlicht wurde, ist ein Geschenk, dass es wahrscheinlich kein zweitesmal geben wird.
 

Don Mateo

Neuling
Mitglied seit
11.05.2021
Beiträge
5
Weil die OEM-Versionen weder für den direkten Verkauf noch den Support an Consumer vorgesehen sind. Der fehlende Support ist der Grund dafür, dass die wesentlich günstiger sind als Consumer-SSD, wie 970evo, 970pro, 980pro, etc.. Wer Support für OEM-SSD von Samsung haben will, muss einen entsprechenden kostenpflichtigen Vertrag mit Samsung abschließen. Das machen bspw. Systembuilder wie Lenovo, Dell oder HP. Daher gibt es für deren Versionen der PM9A1 auch mehr als ein Firmwareupdate.

Das eine Firmwareupdate, das für die "-00B00"-Version der PM9A1 veröffentlicht wurde, ist ein Geschenk, dass es wahrscheinlich kein zweitesmal geben wird.
Ok danke für die Information
 

Muselmann

Experte
Mitglied seit
19.04.2014
Beiträge
3
Hallo,

bei meiner PM9A1 komme ich auch nur auf ~6000MB/s Lesen und 2200 MB/s Schreiben.
Im Besitz seit November 2021 und 500/953GB in Benutzung.

Über den Anbieter wo ich den PC zusammengestellt habe war für mich nicht ersichtlich das es eine OEM Variante ist, von Firmware-Updates scheint dieser keine Informationen zu haben...
Nach der Anweisung es mit Samsung Magician zu versuchen (was ja nicht funktioniert) könnte ich jetzt den PC einschicken... das finde ich eigentlich etwas zu viel des guten.
Die können ja auch nur eine Firmware aufspielen oder einen Austausch vornehmen, was wahrscheinlich die gleichen Probleme wieder aufstellt.

Woher stammt die Firmware aus dem angepinnten Beitrag zur 00B00 Variante ?
Kann dabei was schief gehen, sodass die SSD unbrauchbar würde ?

Liebe Grüße
 
Oben Unten