Ryzen 9 7945HX: Schiebt AMD noch einen 16-Kerner nach?

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Hört sich irgendwie nach Resteverwertung an (hab selbst den 7945HX).
 
Für eine Resteverwertung wäre es wohl noch zu früh, wenn, dann eher nach einer versteckten Preissenkung. Statt den Preis zu senken, bringt man dann eben ein leicht schlechteres Modell zu einem deutlich günstigeren Preis.
 
Man könnte auch fragen, warum diese CPU exklusiv für Asus ist. Zudem hat AMD keine Probleme bei Notebooks mit CPUs, sondern mit GPUs. Und dies sollte wohl auch absolut logisch sein. Wer möchte sich diese RDNA3 Sache schon gerne verbauen?
 
Warum wird im Titel eine Frage gestellt die man dann im Artikel umgehend selbst beantwortet?

Fehlt ja eigentlich nur noch der 8-Kerner mit 3D-Cache.
 
Weil wenn man sie im artikel nicht beantwortet hätte, ICH gemeckert hätte.
Die Frage zielte wohl eher darauf ab, warum der Artikel überhaupt erst diese Frage aufmacht, wenn offenbar bereits klar ist, dass ein weiterer 16 Kerner kommt.

Man hätte die Überschrift also auch so gestalten können: "AMD bringt weitere 16 Kern CPU ins Notebook"
 
Statt den Preis zu senken, bringt man dann eben ein leicht schlechteres Modell zu einem deutlich günstigeren Preis.
Sind denn schon Preise überhaupt bekannt? Ich hab da so meine Zweifel, dass irgendwas günstiger wird. Häufig wird der 16-Kerner nur mit einer RTX 4080/ 4090 verkauft.

Gegenfrage: Warum bringt man nicht das knapp 1 Jahre alte Produkt in gleicher Performance/ Qualität zu einem günstigeren Preis?


Man könnte auch fragen, warum diese CPU exklusiv für Asus ist.
Die ASUS-Exklusivität ist ohnehin totaler Müll. AMD zeigt wie toll der 7945HX3D performt und bringt die CPU in einem einzigen Notebook bei ASUS, welches man praktisch kaum kaufen kann oder es so teuer ist, dass man sich das gleich schenken kann.


Fehlt ja eigentlich nur noch der 8-Kerner mit 3D-Cache.
So sieht's aus. Bezweifel aber stark, ob der wirklich kommen wird.
 
Warum bringt man nicht das knapp 1 Jahre alte Produkt in gleicher Performance/ Qualität zu einem günstigeren Preis?
Weil man dies in dem Fall dann nicht möchte. So eine Preissenkung zu vermeiden ist ja dann gerade der Grund warum man eine leicht abgespeckte Version bringt, die in diesem Fall eben weniger Takt hat. Das gleiche hat doch AMD gerade mit dem 5700X3D gemacht, der ist (nach Listenpreise) auch teurer als der bis auf die Taktraten identische 5800X3D. Warum hat AMD den 5700X3D gebraucht und einfach den Preis des 5800X3D weiter gesenkt um auch die Kunden anzusprechen denen er immer noch zu teuer ist? Eben aus genau dem gleichen Grund warum sie jetzt einen 7940HX unterhalb des 7945HX gebracht und nicht den Preis des 7945HX gesenkt haben.
 
Resteverwertung kann es schon sein.
Z.B. Produktionschargen, die den Boosttakt von 5,4 GHz nicht schaffen, aber 5,2 GHz.
Um die nicht in den Müll werfen zu müssen, wird einfach eine kleinere Nummer drauf gedruckt und dann für einen günstigeren Preis verkauft.
Das ist bei CPUs absolut üblich.
Und auch der umgekehrte Weg, bei denen bestimmte Chips sehr gut performen. Da wird dann eine Nummer höher drauf gedruckt und die Chips dann zum Exklusivpreis verkauft.
Wie z.B. beim Intel 13900K zu 13900KS.
 
Z.B. Produktionschargen, die den Boosttakt von 5,4 GHz nicht schaffen, aber 5,2 GHz.
Was sind das denn für Geschichten?
Es sind Chiplets. Aus diesen Chiplets werden auch 6 Kerne CPUs gemacht zB einen 7500F/7600, oder 7800X3D/7745HX/7645HX. Was man sich für Geschichten ausdenkt um irgendwie diese Phantasielosigkeit der Restverwertung zu huldigen.
 
Ja, und auch bei Chiplets gibt es Fertigungstoleranzen.
Sieht man doch immer wieder, wenn es ums Übertakten geht:
Man kauft sich den gleichen Chip 2 mal aus unterschiedlichen Chargen.
Den einen kann man nur um max. 100 MHz übertakten, dann wird er instabil.
Den anderen kann man um 400 MHz übertakten, bevor er instabil wird.
 
Was sind das denn für Geschichten
Normales Vorgehen Seiten des Herstellers. CCD erfüllt nicht die Spec, also geht's ein Tier runter und wird entsprechend als anderes Modell verkauft.

Wenn beide CCDs die 54,5x erfüllen, würde die CPU als 7945HX verkauft werden und nicht als lower binned 7xxxHX CPU.
 
Normales Vorgehen Seiten des Herstellers
Um diesen Fakt geht es doch überhaupt nicht. Es geht darum, dass zu viele meinen wollen, diesen 200MHz weniger taktenden Prozessor gibt es nur, weil ja so viele Chiplets jetzt nur 5200 MHz schaffen, anstatt 5400 MHz. Dabei gibt es sicherlich 300,000 7500F, 200.000 7600, 100.000 7800X3D pro Jahr usw. Es gibt ja auch noch Epyc und 8 Kerne embedded CPUs. Wenn Asus überhaupt 10.000 Notebooks weltweit verkaufen könnte mit einem 7940HX, dann ist das sicherlich schon Weltrekord. Diese CPU ist ja exklusiv nur für Asus.
Hier die Begründung Restverwertung unbedingt ins Form zu tröpfeln erscheint mir eher ahnungslos als wissend zu sein. Bei der Masse an CPUs, die unterhalb von 5,4GHz takten, ist es aus meiner Sicht maximal unbedarft da über Restverwertung zu blubbern bei einer Menge die in der Gesamtmenge mehr als nur bedeutungslos ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Und auch der umgekehrte Weg, bei denen bestimmte Chips sehr gut performen. Da wird dann eine Nummer höher drauf gedruckt und die Chips dann zum Exklusivpreis verkauft.
Wie z.B. beim Intel 13900K zu 13900KS.
Wobei man dann aber eben auch genug Kunden für den KS haben muss und wir hatten das Thema schon mal: Die Aussage von Intels Produktionschef war, es wird hergestellt was der Markt verlangt und wenn mehr Dies so gut gelungen sind um KS zu werden, aber die Nachfrage danach fehlt, dann werden sie eben 13900K oder sogar nur 13700K. Es ist besser die CPUs zu liefern als sich die Lager mit KS zu füllen und die Kunden die K CPU wollen zu vertrösten. Es mag sein das AMD es anders handhabt oder gehandhabt hat und deren Lager nun voller 7945HX sind und sie darauf nun keine Abschreibungen vornehmen wollen und deshalb den 7940HX bringen, statt eben den Preis des 7945HX zu senken. Denn wenn sie den Preis des 7496HX senken, dann müssen sie auf den Wert der ganzen 7945HX im Lager neu bewerten und eben nach unten. Es könnte aber auch sein, dass sie eben nicht genug gute Dies bekommen um so viele 7945HX daraus zu machen wie die Kunden nachfragen und deshalb den 7940HX nachgeschoben haben, wobei dies aber eher unwahrscheinlich scheint, weil es normalerweise mit der Zeit mehr der taktfreudigen Chips gibt, da die Fertigung ja immer ausgereifter wird und es ja ein Chiplet Design ist, also die gleichen Chiplets wie die Desktop CPUs nutzen dürfte wo die maximale Taktrate noch viel höher ist.
 
Ja, und dieses Vorgehen ist nicht neu, sondern schon uralt.
Ich habe hier noch einen Intel 486DX2-66 in der 3,3V-Version in der Kiste.
In Wahrheit ist das aber ein umgelabelter 486DX4-100.
Der lief auch als DX4 gejumpert mit 100 MHz so jahrelang.
Anscheinend gabs noch Nachfrage nach DX2-66 und es war billiger DX4-100 als DX2-66 zu labeln als weiter echte DX2-66 zu fertigen.
Jeder DX4 läuft nämlich auch als DX2.
 
Es könnte aber auch sein, dass sie eben nicht genug gute Dies bekommen um so viele 7945HX daraus zu machen wie die Kunden nachfragen
Naja, wirklich groß vertreten sind die Dragon Range CPUs im Lappy-Markt nicht wirklich. Größtenteils ASUS und bisschen Lenovo + ein Modell von MSI. Im Mobile-Markt dominiert klar Intel nach wie vor. Sicherlich wird's da eine Nachfrage für AMD geben, weil die Modelle mit AMD CPU in der Regel günstiger sind, zumindest war es so beim Lenovo Legion Pro 7 so, wo bei gleicher Ausstattung mit 7945HX oder 13900HX, die AMD Variante mal eben um 300-500€ günstiger war.


und deshalb den 7940HX nachgeschoben haben, wobei dies aber eher unwahrscheinlich scheint, weil es normalerweise mit der Zeit mehr der taktfreudigen Chips gibt, da die Fertigung ja immer ausgereifter wird und es ja ein Chiplet Design ist, also die gleichen Chiplets wie die Desktop CPUs nutzen dürfte wo die maximale Taktrate noch viel höher ist.
Also ich kann auf alle Kerne +200 MHz im Standard-BIOS einstellen, womit alle Kerne im Single-Boost auf 56,5x takten können. Im Advanced BIOS geht vermutlich noch mehr, nur ist die Gefahr von einem BIOS Brick groß. Ich denke, selbst wenn die CPU deutlich mehr könnte, werden die OEMs das nicht (out of the Box) zulassen.

BTW, so sieht der 7945HX übrigens aus:

CPU DIE 7945HX.jpg
 
Induktor, ich weiß nicht was wirklich der Grund ist warum AMD einen 7940HX nachgereicht hat, du weißt es aber eben auch nicht, da nur AMD den wirklichen Grund kennt. Ich habe nur ein paar mögliche Gründe genannt. Es könnte aber auch einen ganz anderen Grund haben, etwa das jemand keine 5 mag und meint 5 würde Unglück bringen, was ich aber für wenig wahrscheinlich halte.
 
Wie wir doch alle wissen, erzeugen gerade die letzten MHz verhältnismäßig mehr Abwärme und eine höhere Leistungsaufnahme. Das könnte auch ein Grund sein. Letztlich ist Dragon Range alleinig nur für Zocker Notebooks für mich. Die iGPU ist wie im Desktop nur eine Bildausgabe, mehr ganz klar nicht.
Ein ROG, ROG als Sinnbild für Spiele mit einem 7845HX, also Ryzen 7900, mit einer RTX 4060 ist doch absurd. Praktisch eine Rennmaschine mit Stollenreifen fürs Gelände. Dragon Range hat natürlich den 32MB L3 Cache Vorteil, aber mit einer RTX 4060 sind die auch für den Pupsi. Selbst ein 7645HX, also Ryzen 7600 mit einer RTX 4050 ist doch zum weinen oder kaputtlachen.
Möglicherweise hat Alien die 7600 XT, also eine 7600 Desktop von AMD geschenkt bekommen, damit man auch mal ein Produkt mit Radeon sieht.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh