Aktuelles

Ryzen 7 5800X3D: Der Gaming-Spezialist geht in den Handel

kleinerJunge

Enthusiast
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
2.307
Ort
Hessen
hab mir eine über AMD bestellt und grad gesehen das es für mein Board noch gar kein Bios Update gibt :rofl:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Berni_ATI

Urgestein
Mitglied seit
03.11.2006
Beiträge
9.013
Ort
Bruneck (Südtirol)
Nun, für mein MSI X570 Gaming Carbon -WiFi soll es das Beta Bios bereits geben.
Muss aber noch aufspielen!

@edit

Bios Agesa 06.b Gerade aufgespielt
CPU 5800X3D Kann kommen!
 
Zuletzt bearbeitet:

M.t.B.

Enthusiast
Mitglied seit
14.10.2007
Beiträge
711
Nicht nur auf Mainboards mit X570- und B550-Chipsatz sowie den X470- und B450-Vorgängern können das neue Gaming-Topmodell aufnehmen, sondern mit dem in den kommenden Wochen erwarteten Update auf AGESA 1.2.0.7 auch Mainboards mit X370- und B350-Chipsatz.

Laut PCGH soll Agesa 1.2.0.6b genügen für den 5800X3D. Wer weiß mehr?
 

RedF

Experte
Mitglied seit
07.03.2020
Beiträge
972
Ort
am Main
Ja 1.2.0.6b langt aktuell.
 

Stunrise

Experte
Mitglied seit
26.07.2017
Beiträge
480
Ort
Augsburg
Zur UVP von 450€ noch ein gutes Upgrade für AM4 Systeme im Bestand, aber für 519€ ist das einfach viel zu teuer - wir reden hier immerhin von 8C16T und das noch bei einer veralteten Plattform...
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.672
Wir reden hier ebenso von der schnellsten Gaming-CPU auf der aktuellsten Plattform. 😉

Wer das nicht bezahlen will hat ja genug Alternativen.
 

AlsterwasserHH

Experte
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
721
aber ein langsamerer 12700K um 400€ geht in ordnung ?

sorry waren ja sogar 450€ bei release ...
Ja. :geek:

Ich habe bezahlt 419€, wird ja keiner gezwungen bei Release direkt zu kaufen. Langsamer ist der nur im single-core. Mittlerweile kostet der aber "nur" noch 398€. Klar ist der für Zocker interessant, aber doch nicht 500€+ interessant, aus meiner Sicht. Spiegelt für mich einfach nicht die Leistung wieder im Gesamten gesehen. Hätte der noch 4 Kerne mehr, kein Thema. Oder würde der 400€ kosten, okay.
Desweiteren fehlt auch eine iGPU(!). Kannst bei dem Ryzen nochmal 50€ draufschlagen. Oder wat auch immer.

Ich finde es ja schön das es weitergeht in Sachen Technik, wird es und muss es. Aber P/L sollte halt auch stimmen. Die richtig interessanten CPUs werden doch die kommenden 6000er Ryzens. Mit dem hier plündert AMD nur nochmal fix die Sparschweine der AM4 Besitzer die dann bei Release der kommenden Generation alle wieder anfangen zu weinen während Lisa Su sich die Hände reibt.

Ich halte überhaupt nix von Lagerbildung, gekauft wird wenn was gebraucht wird und dann das, was P/L technisch am vernünftigsten erscheint. So mach ich das jedenfalls. Und ich finde für 419€ vor ca. fünf Monaten, war und ist der 12700K eine top CPU. In jeglicher Hinsicht. MIT iGPU. Für jetzt 398€. Top Preis.

Oder nochmal anders ausgedrückt: wenn eine CPU nur Spiele kann ohne iGPU, zahl ich auch nur Spiele-Preis. Das wären dann bei mir 350€ max. 400€ für diese CPU.
 
Zuletzt bearbeitet:

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.918
Ort
Hannover
Scheint jetzt wohl überall ausverkauft zu sein.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.761
Ort
Lübeck
100-150€ sind aber schon einige kWh, die muss man erstmal verzocken.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.910
Ort
Ladadi
nur wenn du ein amd brett bereits hast. für neukäufer ist es praktisch latte preislich

b550 tomahawk + 3d = 650-670€

12700k + b660 mortar/pro a/tuf = 600€

der intel hat kein game wo er schwächer wird und eine igpu und ist und ddr5 ready.

der amd rasiert sobald ein spiel davon profitiert.
 

woll3

Enthusiast
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
1.170
Ort
Wien
Logisch, war eher mehr in Bezug zu Alsterwassers Kommentar:

Mit dem hier plündert AMD nur nochmal fix die Sparschweine der AM4 Besitzer die dann bei Release der kommenden Generation alle wieder anfangen zu weinen während Lisa Su sich die Hände reibt.


Macht aber nur Sinn wenn man jetzt schon investiert, wobei man imo als "Neukäufer" derzeit generell nicht viel richtig machen kann.
 

Sinush

Experte
Mitglied seit
24.01.2021
Beiträge
1.011
Ort
Tralien
Ich musste schon sehr schmunzeln, als hier bei der ausgewiesenen Gamer-CPU die fehlende iGPU moniert wurde.

Ist ein bisschen so wie beim Ferrari die fehlende Anhängerkupplung zu monieren. :ROFLMAO:
 

AlsterwasserHH

Experte
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
721
@Berni_ATI
Du ich bin überhaupt nicht unglücklich das AMD den Markt belebt. Ich finde das Alles sehr interessant in der Entwicklung. Nur muss man ja nicht alles kaufen nur weil's wieder ein paar Prozent mehr bringt und preislich eigentlich unvernünftig ist (ist natürlich was anderes wenn man von 1800X etc. kommt). Wenn nichts gekauft wird gehen irgendwann die Preise automatisch runter, da können Hersteller oder Händler verlangen was sie wollen.

@woll3
Ich hätte wirklich gerne einen AMD gekauft als ich mir den 12700K gekauft habe. Alleine schon um den "underdog" zu unterstützen (ich hatte auch mal BlackBerrys, nicht geschäftlich). Nur war die Wahl für mich entweder 5800X/5900X oder 12700K. Inklusive komplettem Neukauf mit Board, also freie Wahl. Der 12700K war einfach vernünftiger. Und die ganze WHEA Problematik hat bei mir auch "Spuren" hinterlassen + hohe Temps.

@Sinush
Tut mir leid aber der Vergleich hinkt. Richtig wäre: ein Ferrari (Auto) ohne Ersatzrad (die haben kein Ersatzrad oder? :ROFLMAO:). Kann man immer gebrauchen auch wenn man es wahrscheinlich nie brauchen wird. Aber wenn man es braucht, dann freut man sich. Ich hab schonmal eine iGPU gebraucht. Das jetzt komplett zu negieren wäre nicht objektiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.485
Ort
127.0.0.1
Finde den Preis ehrlich gesagt auch komplett deplatziert. Auf Preisniveau eines 5900x hätte ich noch verstanden, quasi die Wahl zwischen Spiele-CPU oder Arbeits-CPU, aber preislich deutlich drüber?
Bin gespannt wie sich die Preise entwickeln werden.
 

H3adex

Profi
Mitglied seit
22.10.2017
Beiträge
691
Bin gespannt wie sich die Preise entwickeln werden.
weiter nach oben ;

7ecc67218305d2c70ccc7195e480ebaa.png
 

bobby

Urgestein
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
1.872
Ort
Würzburg
Zur UVP von 450€ noch ein gutes Upgrade für AM4 Systeme im Bestand, aber für 519€ ist das einfach viel zu teuer - wir reden hier immerhin von 8C16T und das noch bei einer veralteten Plattform...
Wie kommst du auf 450€ UVP?

Die UVP Beträgt 489€
(449$ -> in € +19% MwSt)
Demzufolge sind 499 bis 519 auf jeden Fall der Nachfrage heute geschuldet, sind ja sowieso dynamische Preise in den Shops.
 

Serandi

Semiprofi
Mitglied seit
03.10.2021
Beiträge
152
Ort
Dortmund
Solange ich bis 120 FPS mit dem 5800X bekomme, benötige ich nichts anderes die nächsten Jahre.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.910
Ort
Ladadi
Ich musste schon sehr schmunzeln, als hier bei der ausgewiesenen Gamer-CPU die fehlende iGPU moniert wurde.

Ist ein bisschen so wie beim Ferrari die fehlende Anhängerkupplung zu monieren. :ROFLMAO:
das ding ist, intel cpus haben quasi alle eine igpu und müssen dafür keine leistungseinbußen in kauf nehmen. bei amd gibts igpu nur mit schwächeren cpus

der vergleich hinkt. ein gewöhnlicher Besitzer eines Ferrari hat zu 99% 1 oder 2 weitere autos. einen normalen Daily und oder zuästzlich ein größeres mit anhängerkupplung.
jemand der nur einen ferrari hat, der mietet sich ein auto mit anhängerkupplung falls nötig und der scheich hat seine diener :fresse:

und die igpu hat gerade seit 2 jahren eine erhöhte daseinsberechtigung falls dir die 1500 euro gpu flöten geht, du aber noch am pc was anderes machst als zocken, ist das mit einer igpu möglich. ohne igpu sitzt du vor nem dunklen monitor
 
Zuletzt bearbeitet:

Chaund

Experte
Mitglied seit
01.06.2016
Beiträge
304
Ohne iGPU nutz ich zur Not irgendeine Uralt-GPU die hier noch rumliegt. Hab seit 2017 noch nie einen Moment gehabt, wo ich die fehlende iGPU vermisst, geschweige denn überhaupt gebraucht habe.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.435
Ort
Hessen\LDK
IGPU ist nice to have, aber auch mir hat die fehlende des 5900x noch keine Probleme bereitet.
 

jungson

Profi
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
223
Also ich hab jetzt 490 dafür bezahlt und ja, das ist im Vergleich zu den älteren AMD 5000er CPUs etwas zu teuer. Für Upgrader die schon in der 5000er Generation unterwegs sind macht das in den allermeisten Fällen keinen Sinn. Wenn ich mir allerdings anschaue, dass er den 12900K meist überholt und mit dem 12900KS regelmäßig gleichauf oder nur knapp dahinter liegt und mir dann deren Preise anschaue und was die an Strom ziehen ist das für mich als X570 Boardbesitzer mit Ryzen 3000er Generation ein nettes Update was mir hoffentlich ermöglicht mit dem Board und der neuen CPU 3-4 Jahre auszukommen auch wenn in der Zeit 1-2 mal neue GPUs rein kommen werden. Und für meine jetztige CPU kriege ich ja auch nochmal ganz gutes Geld wieder rein. Zumal ich in einigen Games auf jeden Fall profitieren werde, gerade in so Battleroyale Games oder allgemein Multiplayer Games geht man (eher ich) von den Settings her eh nicht so auf krasse Grafik, da ist schon nett wenn die CPU ordentlich Frames liefert.
*vor-sich-selbst-rechtfertigungsversuch-ende*

iGPU noch nie vermisst, hab eh immer mindestens eine alte Graka im Schrank liegen, eher zwei da auch noch ein zweiter PC im Haus ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Mito

Admiral, Altweintrinker
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
26.485
Ort
127.0.0.1
Ich finde eine iGPU einen großen Vorteil und wäre froh, AMD hätte in allen CPUs zumindest was rudimentäres drin. Meinen Speicherpool betreibe ich headless und weil ich dort keine iGPU habe, muss ich für einen BIOS Besuch eine Graka reinstopfen, anstatt nur ein Kabel anzuklemmen.
Will ich das System später mal jemanden geben, z.B. als Officekiste, fehlt die iGPU ebenfalls. Eine Uralt GPU ist immer ineffizienter und meistens auch im Bezug auf den Treibersupport bedeutend problematischer als eine iGPU.

Man kanns aber auch anders formulieren: Einen Nachteil hat man mit iGPU nicht, Vorteile je nach Anwendungszweck einige.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.910
Ort
Ladadi
Ohne iGPU nutz ich zur Not irgendeine Uralt-GPU die hier noch rumliegt. Hab seit 2017 noch nie einen Moment gehabt, wo ich die fehlende iGPU vermisst, geschweige denn überhaupt gebraucht habe.
wenn du eine alte gpu hast, glückwunsch. ich verkaufe mein Zeug beim Umstieg in der Regel früh genug sodass ich noch was dafür kriege.^^
 

jungson

Profi
Mitglied seit
11.06.2021
Beiträge
223
wenn du eine alte gpu hast, glückwunsch. ich verkaufe mein Zeug beim Umstieg in der Regel früh genug sodass ich noch was dafür kriege.^^
komischerweise wollte damals niemand meine gehäuselüfter-ghetto-modded gtx750 haben :fresse:
meine 1050ti verkaufe ich aktuell zum EK von vor 5 jahren:ROFLMAO:
Grafikkarten altern dieser Tage ja nicht mehr^^
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
47.435
Ort
Hessen\LDK
wenn du eine alte gpu hast, glückwunsch. ich verkaufe mein Zeug beim Umstieg in der Regel früh genug sodass ich noch was dafür kriege.^^
In dem Fall selbst Schuld 😂
Nicht ernst nehmen 😉
Ich habe was ganz kleines für 10 oder 20€ auf Reserve wenn mal was sein sollte.
Ansonsten habe ich auch noch ein Laptop auf dem ich was machen kann wenn der Desktop mal ausfällt
 

AlsterwasserHH

Experte
Mitglied seit
04.02.2017
Beiträge
721
Man kanns aber auch anders formulieren: Einen Nachteil hat man mit iGPU nicht, Vorteile je nach Anwendungszweck einige.
So ist es. Vor allem wäre das jetzt eine Intel CPU würden Einige hier sich vor Aufregung nicht mehr halten können. Zu wenig Kerne, keine iGPU, viel zu teuer, zu geringer Mehrwert. Aber AMD hat geschafft was vorher nur Apple vorbehalten war und bei Tesla genauso zu beobachten ist: sie haben Jünger. Ich sehe sowas kritisch und versuche objektiv zu bleiben. Just my 2 cents. Fanboy-Tum jeglicher coleur finde ich im IT Bereich unangebracht.

Eine iGPU wegzudiskutieren macht keinen Sinn. Sie stellt einen Mehrwert dar.
 
Oben Unten