Aktuelles
  • Hallo liebe User,

    leider hatten wir in den letzten Tagen, wie ihr sicherlich bemerkt habt, größere Probleme, meistens früh morgens – auf der Startseite war nur noch „Error“ zu sehen. Das Problem war ein fehlerhafter MySQL-Server, der regelmäßig unregelmäßig die Verbindung zu unserem WWW-Server verloren hat. Eine Datenbankverbindung war nicht mehr möglich.

    Nachdem wir das Problem zunächst auf ein Konfigurationsproblem geschoben haben, und in den letzten Tagen bereits mehrfach versucht haben, das Problem zu beseitigen, hat sich heute morgen wohl der wahre Grund offenbart: Das SSD-NVME-RAID aus zwei Intel DC-SSDs war wohl wackelig – auf jeden Fall hat sich heute morgen das komplette RAID1 verabschiedet.

    Wir hatten also nur die Möglichkeit, den Datenbestand von heute Nacht zu verwenden. Insofern fehlen die Posts von ca. 02:00 Uhr heute morgen bis zum erneuten Ausfall um ca. 07:00 Uhr. Es sind sicherlich nicht viele Posts zu der Uhrzeit, aber viele werden sicherlich ein paar vermissen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

    Wir machen uns jetzt mal auf die Suche nach einer Alternative zum SSD-NVME-RAID… neue Technik schön und gut, aber mit unseren SATA-SSDs in den Servern haben wir solche Probleme nicht…

    Trotzdem einen schönen Tag und bleibt gesund! Dennis

RTX am Limit: Freie Path-Tracing-Demo zeigt die Grenzen auf

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.204
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Mitglied seit
30.03.2007
Beiträge
522
Ort
Eifel - Nürburgring
Na endlich mal ein echter Ansatz von einem RT - Benchmark,

klar ist die Turing Generation eine Art "Übergangsjacke" (-Generation) und RT muss noch erwachen.
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.321
Hm, was genau sollte dieser Satz eigentlich heißen?
"Die Konzentration auf gewisse Teilbereiche eines Frames umgehen die aktuell fehlende Rechenleistung zumeist noch."
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.318
Das bedeutet das anstatt alles berrechnet wird, wird rechenzeit von dingen die nicht wichtig sind auf andere die wichtig sind, verteilt.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.057
Hm, was genau sollte dieser Satz eigentlich heißen?
"Die Konzentration auf gewisse Teilbereiche eines Frames umgehen die aktuell fehlende Rechenleistung zumeist noch."
Zum Beispiel werden je nach Einstellung in Battlefield V nur 15 bis 40 % der Szene via Raytracing berechnet.
 

Latiose

Active member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
891
Das ist aber echt wenig. Gehe mal davon aus das auch die rtx 3000 Serie zuwenig raytracing schaffen wird. Ohne Tricks wird man es also auch in Zukunft noch immer nicht schaffen. Also werden wir vielleicht nach mehreren Generation und mehreren zich Jahren mal immer mehr besseres raytracing sehen. Naja So beeindruckend ist das ja dann doch auch nicht wirklich. Da sehen zum Teil manche Spiele ohne raytracing besser aus als welche mit. Aber mit kann dies ja egal sein. Der Spaß erhöht sich jedenfalls nicht mit raytracing. Es sei denn es wird daraus mal ein game play aus der basis von raytracing entwickelt. Aber gut, das sehen wir ja in der Zukunft ja noch.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.883
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 32 GB 3600/3600 cl18 oder G Skill 16GB 3800/3800
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
So richtig interessant wird Raytracing eh erst wenn es auch mal abseits von Spielen eingesetzt wird, bevor es sich richtig durchsetzt, könnte es schon wieder was Neues geben. ;)
 

MENCHI

Anime und Hardware Otaku
Mitglied seit
23.08.2008
Beiträge
15.508
Ort
Bitz
Also in 10 Jahren und 4 GPU Gens. weiter.
 

Latiose

Active member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
891
Ja mit den 10 Jahren könnte es soweit sein. Nach der Entwicklung muss dieses raytracing Spiel auch vom game play usw also Im ganzen passen und nicht als crysis sein,wo nur die Grafik zählt und der Rest nur Durchschnitt ist. Zumal ich ja eh nur games zocke die mit meinem besten Kumpel zusammen zocken kann. Die meisten wo das geht haben einen comic lock oder sind grafisch nicht sehr anspruchsvoll. Zumal ich dann langfristig auf die switch wechsle weil es da echt verdammt viele kooperative spiele gibt. Könnten also schon langsam 5 games sein die uns beide interessieren würde. Warten nur auf das neu erschienene temtem dem pokemon Klon. Der unsere aufmerksam geweckt hat. Darum sehe ich da keine Chance. Wenn der kleine Entwickler auch mit raytracing angefangen hat, dann wird es wirklich Standard sein. Also ich sehe da sogar mehr als 10 Jahre ehe das Standard sein wird. Schließlich muss nicht nur die Hardware dazu instande sein, sondern auch die Entwickler. Und genau da sehe ich es als echt schwer. Vielleicht in 15-20 Jahren dann ist es ja echt sicher. Dann werde ich mit 46 Jahren wohl zu alt sein und dann nicht mehr so der gamer sein, wie in den Jugendalter. Also wird bei mir es dann nicht mehr so sein. Wie ist es denn bei euch dann so?
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.057
So richtig interessant wird Raytracing eh erst wenn es auch mal abseits von Spielen eingesetzt wird, bevor es sich richtig durchsetzt, könnte es schon wieder was Neues geben. ;)
Es wird abseits von Spielen deutlich häufiger eingesetzt als man glaubt. Pixar/Disney in den Animationsfilmen und das was 3D-Designer machen wird auch sehr oft via Raytracing unterstützt.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.318
Die meisten verstehen nicht warum nvidia RT so pusht. Sie müssen verhindern dass einfache igpu es schaffen dedizierte grafikkarten obsolet zu machen.
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.735
Ort
Koblenz
Das ist wohl bisher der dümmste Schluss der aus RT gezogen wurde. Das Problem liegt aber woanders: Ab einem gewissen Punkt wird der "normale" Weg so aufwendig bzw. rechenintensiv, das es sich lohnt eine Szene oder zumindest bestimmte Effekte über RT zu berechnen. IGP hat damit mal so garnix zu tun. Denn eine IGP wird immer für aktuell erscheinende Software zu langsam sein, einfach weil die Software mit der Hardware mitwächst.
 

ecth

Member
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
306
Ort
Stuttgart
Sehe ich anders. Ich denk auch, mkt Raytracong pushed Nvidia "altuelle Software", wie du sie nennst. Früher kam die Kantenglättung, dann andere PostFX, dann wuchs die Auflösung und nun hebt man die Messlatte eben mit Ray- und Pathtracing hoch. Aber klar ist das einer der Wege, sich vom Budget und Midrange Markt abzuheben.

Ich mein, vor ein paar Jahren, in der Uni hieß es noch, Raytracing sei nicht für Echtzeit-Anwendungen nutzbar. Punkt. Nun haben wir die Leistung so langsam et voilà. Nicht schlecht.

Ich finde die 12 Samples RTX Demo sieht doch schon brauchbar aus. Klar, nicht für FPS, wo jedes der 280 Frames oder so gebraucht wird. Aber für viele Titel, gerade mit reduzierter Grafik (wie Zelda Link's Awakening oder andere Remakes) kann das bald ein Thema sein. Sobald Mittelklassekarten brauchbare Frameraten bei brauchbarer Qualität ausspucken (und dafür nicht mehr unter Vollast laufen müssen), könnten z. B. Aufbau-Spiele wie Anno auf solche Techniken setzen. Zumindest als optionale Rendereroption für High-End.

Pathtracing für hohe Frameraten wäre natürlich ein Traum. Ein Project Cars oder Gran Turismo könnte damit richtig geil aussehen. Aber bis das flüssig läuft, denke ich auch, dass gut 10 Jahre ins Land gehen.
 

Infi88

Active member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
567
Ort
Köln
Erbärmlich wieder die verbitterten AMD Neidkarpfen und ihre Hirngespinste ;D, die Radeon Features der XT hat Nvidia in einer Woche in den Treiber gepatcht, völlig lächerlich da solche Innovationen abzutun, get over it.

Alleine Quake 2 RTX in full RT zeigte schon gewaltiges Potential, die nächsten Big Hits werden wohl Cyberpunk und Doom Eternal sein, die 3000er Generation der GeForce wird das sicherlich auch ordentlich hinbekommen.
Und im Prinzip ist es auch kein Feature sondern eher die Ablösung des klassischen Rasterizers, leider gestaltet sich der Hybrid Prozess wohl schwerer als gedacht, trotzdem halt abgesehen von 4K Spielern die zu viel Geld haben kein Beinbruch.

Es wird abseits von Spielen deutlich häufiger eingesetzt als man glaubt. Pixar/Disney in den Animationsfilmen und das was 3D-Designer machen wird auch sehr oft via Raytracing unterstützt.
Hab ich auch schon gehört das es dort wohl sogar schon länger gut angenommen wird, Umsetzung dürfte allerdings auch ein Tick einfacher sein als bei Videospielen.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.057
Hab ich auch schon gehört das es dort wohl sogar schon länger gut angenommen wird, Umsetzung dürfte allerdings auch ein Tick einfacher sein als bei Videospielen.
Es ist vor allem einfacher, weil es keine Echtzeit-Berechnung sein muss.
 

DeckStein

Well-known member
Mitglied seit
08.05.2018
Beiträge
2.318
Das ist wohl bisher der dümmste Schluss der aus RT gezogen wurde. Das Problem liegt aber woanders: Ab einem gewissen Punkt wird der "normale" Weg so aufwendig bzw. rechenintensiv, das es sich lohnt eine Szene oder zumindest bestimmte Effekte über RT zu berechnen. IGP hat damit mal so garnix zu tun. Denn eine IGP wird immer für aktuell erscheinende Software zu langsam sein, einfach weil die Software mit der Hardware mitwächst.
Du hast mich missverstanden
 

Elmario

Well-known member
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
4.321
Zum Beispiel werden je nach Einstellung in Battlefield V nur 15 bis 40 % der Szene via Raytracing berechnet.
Achso, es müsste also richtigerweise "umgeht" heißen. So wie er da steht ergibt der Satz nämlich gar keinen Sinn ;)
 
  • Danke
Reaktionen: Don

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.866
Nvidia pusht RT aus zwei Gründen:
1) Weil der Standardansatz ab einem bestimmten Punkt zur arbeitsaufwändig wird (jede Szene muss per Hand nachgeschliffen werden), was besonders bei großen Welten/Maps irgendwann nicht mehr normal realisierbar ist. Man kann mit hochentwickelten Tools gegensteuern - die müssen aber erstmal entwickelt werden und kommen derzeit nur bei Star Citizen zum Einsatz. Alle anderen Spiele basteln das per Hand.
2) Weil sie per Vendor Lock-In ne Menge Asche damit machen wollen. Raytracing wird irgendwann in Spielen den klassischen Ansatz ersetzen. Dadurch, dass Nvidia mit Axt und Brechstange versucht deren eigene RT-Implementierung zu pushen, versuchen sie andere Ansätze so früh wie möglich im Keim zu ersticken und alles über Game-Works laufen zu lassen. Sobald sich Spiele Studios daran gewöhnt haben, wird ein Umdenken schwierig bis unmöglich und somit ist man dann dazu gezwungen Nvidia zu kaufen, oder die Spiele unterstützen kein RT weil die Entwickler keine Ressourcen für eine andere RT-Implementierung bereitstellen wollen, als die von Nvidia auf dem Silbertablet servierte.

Konsequenz daraus ist dann, dass Nvidia sich groß auf die Brust schreibt "die einzig wahren" zu sein und der "Kunde" darf dann irgendwann seinen Monatslohn für ne Mittelklasse-GPU auf den Ladentisch legen. Und weil wir alle so geil darauf sind für ne GPU so viel Asche auszugeben wie für einen gebrauchten Kleinwagen, tragen wir gemütlich weiter unsere Geldbörse weiter in dieses System und wundern uns dann, warum alles so teuer geworden ist.

SSKM
 

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.735
Ort
Koblenz

numerobis

Member
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
571
So richtig interessant wird Raytracing eh erst wenn es auch mal abseits von Spielen eingesetzt wird, bevor es sich richtig durchsetzt, könnte es schon wieder was Neues geben. ;)
V-Ray mit RTX-Support

Octane mit RTX-Support

Project Lavina Realtime Raytracing mit RTX-Support (basierend auf DXR)
https://www.chaosgroup.com/lavina
 

Hyrasch

Well-known member
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
1.511

thegian

Active member
Mitglied seit
08.08.2005
Beiträge
5.760
Ort
Zürich
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen3950X
Mainboard
ASUS Rog Strix X570-E Gaming
Grafikprozessor
NVIDIA TitanX(Pascal) @2012Mhz Watercooled
SSD
Samsung 860
Gehäuse
NZXT H700i BLACK
Netzteil
Corsair AX860
Betriebssystem
Win10
So richtig interessant wird Raytracing eh erst wenn es auch mal abseits von Spielen eingesetzt wird, bevor es sich richtig durchsetzt, könnte es schon wieder was Neues geben. ;)

Nutzen wir mit Keyshot 9 für Produkte-Rendering schon in der Firma. Und Numerobis hat ja noch weitere Anwendungen/Software aufgelistet.
 

Infi88

Active member
Mitglied seit
09.09.2010
Beiträge
567
Ort
Köln
Blick da gar nicht genau durch.
Gerüchteküche/Informationen was demnächst in ps5/xbox sx verbaut wird gibt es allerlei.
Was ist hiermit? Spekulatius sagt die dedizierte gpu in der ps5 könnte dies hier Hardware-Accelerated Global Illumination by Image Space Photon Mapping
Erklärung hier https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/978-1-4842-4427-2_30.pdf
Bei nvidia und microsoft werkelt man da schon vor 2010.
Die werkelten aber nicht am Raytracing selbst sondern an Rechenwegen für die Umsetzung, speziell nVidia in der Kombination mit Hardware.
Ich denke AMD wird das entweder kopieren mit internen Recheneinheiten, oder wovon ich ausgehe eher mit Computepower und dafür weniger Leistungsstark, die Keynote macht auch Bedenken das dort etwas ordentliches bei rum kommt https://icdn5.digitaltrends.com/image/ray-tracing-amd-vision2-720x720.jpg und die Konsolen wie du schreibst müssen auch mit ins Boot :unsure: .
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.745
Es wird abseits von Spielen deutlich häufiger eingesetzt als man glaubt. Pixar/Disney in den Animationsfilmen und das was 3D-Designer machen wird auch sehr oft via Raytracing unterstützt.
Da wird ausschließlich nur Raytracing genutzt. ;)
 

speedtree

Active member
Mitglied seit
25.05.2011
Beiträge
1.411
Manche Spiele wie Borderlands 3 passen vor dem Spielstart die Shader an mit denen die Globale Beleuchtung auch sehr gut ohne Raytracing aussieht.
 
Oben Unten