Aktuelles

RTX 3090 aktive Backplate - Enttäuschung

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
221
Ich habe EK geschrieben. Mal schauen was die so vorschlagen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.479
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Es gab auch schon Videos massiv verbogener Backplates von EK die trotz allem ausgeliefert wurden - könnte auch hier möglich sein.
Wo denn bitte? 😳 Halte ich hier übrigens für ausgeschlossen, da der mittlere Teil aus einem Kupferblock gefräst wurde und doch deutlich mehr Stärke aufweist.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
1.746

HLuxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
2.456
Wo denn bitte? 😳 Halte ich hier übrigens für ausgeschlossen, da der mittlere Teil aus einem Kupferblock gefräst wurde und doch deutlich mehr Stärke aufweist.
Ich beziehe das nicht explizit auf die aktive BP, sondern in dem Fall auf den 290€ Block für die 3090 FE. Da hatte u.a. jemand aus diesem Forum ein Video gepostet auf dem klar ersichtlich war, wie sehr es im Vergleich zum Glastisch verzogen war.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.479
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
@HLuxx Ach den meinst du. Das war aber weit entfernt von "massiv verbogen". Hätte er das Ding einfach mal verschraubt anstatt in jedem auch nur halbwegs passenden Thread sich darüber aufzureden, wäre die wohl sauber aufgelegen.
 

Ceiber3

Enthusiast
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
3.786
Wie geschrieben, ich denke der Fehler liegt bei dir. Selbst mit Mining und Ram OC kommt man nicht auf solche Temps.
 

Anhänge

  • Moonlight_p2VezRT2dv.png
    Moonlight_p2VezRT2dv.png
    130,4 KB · Aufrufe: 47
Zuletzt bearbeitet:

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
221
@Ceiber3 schon möglich. Ich wüsste nur nicht wo ich den Fehler gemacht haben sollte.
 

HLuxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
2.456
@HLuxx Ach den meinst du. Das war aber weit entfernt von "massiv verbogen". Hätte er das Ding einfach mal verschraubt anstatt in jedem auch nur halbwegs passenden Thread sich darüber aufzureden, wäre die wohl sauber aufgelegen.
Ich finde, dass man so etwas immer im Kontext sehen muss. In dem Video ging es um einen Kühlblock, für welchen EK satte 289€ verlangt - da finde ich es dann angemessen, wenn man erwartet, dass die Backplate auch halbwegs eben ist. Wäre es ein 90€ Alibaba Kühler - geschenkt. Aber so?

Zumal wir hier über eine GPU reden, bei der auf der Rückseite eine Menge heißer VRAM Module sitzen. Anders als bei den meisten GPUs ist die Backplate also nicht nur reine Zierde, sondern ein Bauteil welches aktiv zur Kühlung beitragen soll. Gerade dann finde ich es wichtig, dass die Qualitätskontrolle von EK sicherstellt, dass der Kühler das auch tun kann indem die die BP dort aufliegt wo sie soll, auf den VRAM Modulen. Denn damit das nicht mehr gewährleistet ist reicht es ja schon, wenn die Wölbung in der Mitte 1 mm beträgt - insofern, ja, für mich war der erheblich verbogen.

Aber gut, BTT
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.479
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Denn damit das nicht mehr gewährleistet ist reicht es ja schon, wenn die Wölbung in der Mitte 1 mm beträgt - insofern, ja, für mich war der erheblich verbogen.
Das war ja nichtmal 1mm, das hätte schon locker gepasst ^^ Aber er hatte sich ja sowieso geweigert, überhaupt mal den EK-Support einzuschalten.

Hier werden wir aktuell sowieso nicht weiterkommen, denn ohne die Karte wieder auseinander zu nehmen, wird man keinen Fehler finden können. Von dem her ist es mir ein Rätsel, was der EK-Support hier bewirken soll.
 

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
221
@Tommy_Hewitt ich kann nach wie vor keinen Fehler auf meiner Seite erkenne. Ich habe akribische die Anleitung befolgt.

Wenn ich die Karte auseinander nehme muss ich die Wärmeleitpads tauschen - und das werde ich aus o.g. Gründen nicht auf eigene Kosten tun.

Wenn EK mir noch einen Satz zusendet bin ich dazu bereit, anderenfalls muss ich mir etwas Anderes überlegen.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
1.746
Junge du minst mit wassergekühlten 3090 und unter anderem einer KP was an Sinnbefreitheit schon kaum noch zu übertreffen ist und bist zu geizig für 20 Euro nen Satz Arctic pads von Amazon zu bestellen? :stupid:
Man kann sichs Leben auch echt schwer machen. Wenn du nicht geholfen werden willst, dann frag doch nicht. Wobei deine Ergüsse echt unterhaltsam sind hin und wieder. Mach weiter so.
 

Kurbalaganta

Experte
Mitglied seit
15.04.2016
Beiträge
347
Die Pads muss man auch nicht zwangsläufig tauschen, es sei denn, die gehen beim auseinandernehmen kaputt. Wenn man da nicht mit Fettfingern hantiert (und selbst das wäre kein Weltuntergang), passiert da idR gar nichts mit.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.479
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
ich kann nach wie vor keinen Fehler auf meiner Seite erkenne
Wie denn auch, du siehst ja nichtmal nach 😶
Wenn EK mir noch einen Satz zusendet bin ich dazu bereit, anderenfalls muss ich mir etwas Anderes überlegen.
ALLE möglichen Optionen enden damit, dass du die Karte zerlegen musst. Sry, ernsthaft. Kauf ordentliche Pads, Arctic oder EC360, und bau nochmal alles schön zusammen. Es kann nicht sein, dass alle Temperaturen, inkl. GPU plötzlich höher sind als zuvor.
 

Stunrise

Experte
Mitglied seit
26.07.2017
Beiträge
421
Ort
Augsburg
TE: Ich habe ein Problem, könnt ihr mir helfen?
Hwlxx: Ja, das liegt normalerweise an fehlendem Anpressdruck oder falschen Pads, am besten Karte aufmachen und WLP/Pad Abdrücke prüfen

TE:
  • Nee, ich mach die Karte nicht nochmal auf!
  • Wie könnt ihr es wagen meine Montage in Frage zu stellen?
  • Was erlauben EK?!?!
  • SAUEREI!
  • Ich hab doch gar keine Zeit!
  • Die GPU samt Kühler haben mich 2k gekostet und ich will jetzt SOFORT die 20€ Pads umsonst!
  • DeR fEhLeR iSt NiChT bEi MiR!1!
Kannste dir nicht ausdenken, da wird nach Hilfe gefragt, aber ohne jegliche Bereitschaft an dem Problem überhaupt arbeiten zu wollen. Ich habe ein Problem und will das es von selbst verschwindet. Was für ein Vogel :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
221
@Stunrise die GPU samt Kühler hat sogar über 2.700€ gekostet :)

Und selbst wenn ich Wärmeleitpads für 500 verbaue… wenn ich wieder die gleichen Dicken nehme wie beim ersten Zusammenbau kann das nur wieder zum gleichen Ergebnis führen.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.479
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Da gibt's einen ganz tollen Trick, aber pssst 🤫 Nach dem Zerlegen mal gucken, ob die Pads ordentlich Kontakt hatten 👀
 

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
1.291
Ort
Vordereifel
Allerdings hat das keine Aussagekraft, denn RAM-Tests müssen mit der 3090 gemacht haben.
An sich ja. Die 3090 ist da zweifellos die sinnvollere Karte. Faktisch ist der Satz jedoch richtig, denn die Kühler schaffen es alle, eine 3080 (ti) ordentlich zu kühlen. Dass das bei der 3090 mit rückseitigem VRAM anders aussieht, ist natürlich logisch. Da liegt das große Problem des Tests und deswegen habe ich auch die Messungen von @Dampfkanes verlinkt und mich darauf bezogen.
Sorry, aber die Temperatur beim Gaming ist nicht vergleichbar mit der Temperatur beim Mining mit deutlich übertaktetem Ram.
Doch. Nicht in absoluten Werten, das stimmt schon. Genauso wie man nicht die GPU-Temps beim normalen Zocken im Powerlimit mit Furmark ohne Powerlimit und doppeltem Verbrauch vergleichen kann. Was man aber vergleichen kann, sind die relativen Werte. Wenn ein Kühler bei einer Abwärme x besser als der andere ist, wird er das fast immer auch bei einer Abwärme y sein. Und selbst wenn Mining das Delta zwischen Wasser und VRAM verdoppelt, wären das von den verlinkten Werten ausgehend mit dem EK-Kühler+aktive Backplate eben 35°C zum Wasser. Damit ist der VRAM immer noch ewig weit von 100°C entfernt.
schon möglich. Ich wüsste nur nicht wo ich den Fehler gemacht haben sollte.
Deswegen musst du nachsehen. Dann weißt du auch, wo der Fehler liegt und kannst ihn beheben. Anders wirst du eh nichts rausfinden können und dein Problem wird sich auch nicht in Luft auflösen. Möglichkeiten wurden dir genug genannt.
 

Dampfkanes

Urgestein
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
5.670
Ort
In der Nähe von Nürnberg
Hier noch meine gesammelten Werte zur VRam-Temperatur unter Mining-Last:

@Sinusspass
Oder hattest Du eh genau diesen Post verlinkt?

Und hier noch der Einzelpost zur aktiven Backplate für das Ref-Layout von Ek:
 

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
1.291
Ort
Vordereifel
Ja, den ersten hab ich verlinkt. Den zweiten hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, danke für die Erinnerung. :bigok:
 

FightingFalcon

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
2.244
Ort
Hüttlingen
Mit Sichereit entweder ein Wärmeleitpad aufm RAM verrutscht oder Vergessen.

Zerlegen, Prüfen, wieder Zusammenbauen.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.479
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Mit Sichereit entweder ein Wärmeleitpad aufm RAM verrutscht oder Vergessen.
Hab ich bei der 3080 mal geschafft, den einzelnen ganz unten. War schon spät, wollte das Ding endlich wieder am Laufen haben. Direkt nach dem Befüllen dämmerte mir irgendwie, dass da was nicht passt. Wurde dann noch eine laaaange Nacht.
 

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
221
Quasi 0 Kontakt am RAM
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ah.. Denkfehler. Der Kühler ist flach und kann keinen Abdruck hinterlassen.

Auf der Unterseite ist ein Abdruck.

Für mich sieht das alles okay aus… und jetzt?
 

Anhänge

  • 5859B96F-12FF-4BC4-B0A5-E0E463BF8D19.jpeg
    5859B96F-12FF-4BC4-B0A5-E0E463BF8D19.jpeg
    932,8 KB · Aufrufe: 119
  • 10D6EDB8-33C7-4E15-831E-4EAC7A65C40D.jpeg
    10D6EDB8-33C7-4E15-831E-4EAC7A65C40D.jpeg
    1,2 MB · Aufrufe: 117
  • 6A4E91EC-B046-42DF-8BE7-A2486ED21F06.jpeg
    6A4E91EC-B046-42DF-8BE7-A2486ED21F06.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 112
  • DAC9DBF2-7325-4483-AAAE-F4BDEFAA0CEA.jpeg
    DAC9DBF2-7325-4483-AAAE-F4BDEFAA0CEA.jpeg
    1,4 MB · Aufrufe: 113
Zuletzt bearbeitet:

klasse08-15

Urgestein
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
6.593
Ort
DUS
Sieht aus, als wären die Pads - die noch auf der Backplate kleben - viel zu dick. So haben die Pads auf dem Speicher keinen Kontakt.
 

Lutz81

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.203
Sieht so aus, als wenn noch die Folie auf den Pads ist..zumindest auf der Seite, die zum Kühler kontakt hat.
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.237
Und wie sehen die Pads auf dem vor deren ram aus
 

Lutz81

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2011
Beiträge
1.203

FightingFalcon

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
2.244
Ort
Hüttlingen
Quasi 0 Kontakt am RAM
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ah.. Denkfehler. Der Kühler ist flach und kann keinen Abdruck hinterlassen.

Auf der Unterseite ist ein Abdruck.

Für mich sieht das alles okay aus… und jetzt?

Minimal scheint die Backplate auf die VRAM Bausteine zu drücken.

Wie schaut es auf der Vorderseite unter dem Kühler aus?
 

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
221
Habe es… die Backplate wird mit mehreren Schrauben verschraubt. Ich habe zuerst links und rechts verschraubt und dann um den Sockel rum.

Beim links und rechts verschrauben hat sich die Backplate in der Mitte wie eine Banane hoch gebogen und hatte keinen Kontakt mehr.

Jetzt erst die Sxhrauben um den Chip fest gemacht und schon haben wir 65 Grad auf dem Memory der Rückseite statt 105
 
Oben Unten