Aktuelles

RTX 3090 aktive Backplate - Enttäuschung

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
197
Hallo zusammen,

wie der Ein oder Andere vielleicht schon mitbekommen hat habe ich hier einige wassergekühlte RTX3090 mit denen ich mine.

Ich habe die Gigabyte Extreme Waterforce WB, Zotac Arctic Storm und eine EVGA Kingpin mit 360er AiO.
Ich hatte permanent "Probleme" mit dem Memory auf der Rückseite der Karten, der sich trotz Wasserkühlung bei um die 90-95 Grad befindet.

Also dachte ich ich mache mal keine halben Sachen und habe mit eine EVGA 3090 XC3 samt EK Vector Front- und aktiver Backplate besorgt.
Das Ende vom Lied - der Memory auf der Rückseite der Karte ist mit über 100 Grad der Heißeste von allen Karten.

Wie kann sowas sein?
Die Backplate selbst ist so heiß, dass man sie nicht anfassen kann. Heißt der Wärmetransfer von den Memorychips in die Backplate funktioniert offenbar sehr gut.
Nur die Abführung der Wärme macht Probleme.
Könnt ihr euch das erklären? Ist der Kühler der aktiven Backplate von EK so schlecht konstruiert?

Wassertemperatur liegt so bei 35 Grad, also eigentlich noch okay.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.459
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Da kann man nichts schlecht konstruieren, es reicht, wenn Wasser durchrinnt. Gibt eigentlich eh nur zwei Möglichkeiten. Min. ein VRAM-Baustein hat schlechten Kontakt oder der Kühler ist falsch angeschlossen und es gibt hinten keinen Durchfluss.
 

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
197
Das Wasser fließt hinten, man sieht teilweise noch kleine Luftbläschen und beim ersten Start hat man auch gesehen, dass es ziemlich schnell fließt.
Der Kühler ist so konstruiert, dass das komplette Wasser durch die Backplate muss,.

Ich habe den Kühler so montiert wie es die Anleitung vorgibt. Und auch ordentlich fest angezogen, damit ein guter Kontakt entsteht.

Dadurch dass die Backplate selbst feuerheiß ist liegt es ja offenbar nicht am Transfer von Karte zu Backplate - sondern kann nur am Abführen der Hitze scheitern.

Ich bin auf jeden Fall ziemlich enttäuscht... statt von 90 runter auf 75-80 ging es von 90 hoch auf 100 Grad..
 

ZuckerKuss

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
780
Ort
Offenbach
Hört sich an als hättest du vergessen die Foile abzuziehen?
 

aclogic

Neuling
Mitglied seit
28.05.2021
Beiträge
11
Wenn Du meinst das der Durchfluss passt und die anderen Temps der wassergekühlten Komponeten passen, bleibt Dir nichts als den Wasserblock und die Backplate nochmal zu demontieren und um zu prüfen welche Pads eventuell nicht richtig passen.
 

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
197
Aber wenn die Pads nicht passen würden wäre die Backplate doch nicht so extrem heiß?
Zumal ich genau die Anleitung befolgt habe. Wenn die Pads nicht passen ist die Anleitung falsch.
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.459
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Sicher auch keinen VRAM übersehen?
 

SAVRAYO

Neuling
Mitglied seit
13.07.2021
Beiträge
14
Aber wenn die Pads nicht passen würden wäre die Backplate doch nicht so extrem heiß?
Zumal ich genau die Anleitung befolgt habe. Wenn die Pads nicht passen ist die Anleitung falsch.
Hi there. Try to remove the water block and backplate, install it again and see if the temperatures improved.
You can also ask ek for support.
 

aclogic

Neuling
Mitglied seit
28.05.2021
Beiträge
11
Es reicht wenn es an einer Stelle nicht passt. Du bekommst doch nur eine Speichertemperatur angezeigt und nicht für jeden einzelnen Chip und da wird nun die höchste genommen.
Und nein wenn die PADs nicht 100% passen, liegt das nicht immer an einer falschen Anleitung, es können auch Änderungen an der Grafikkarte seitens des Herstellers sein.
 

ZuckerKuss

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
780
Ort
Offenbach
Da du dir zu 100% sicher bist, dass Du ALLES richtig gemacht hast, muss es ein Fehler der Hersteller sein, nicht Wahr?

Dir bleibt eigentlich nur (auch wenn es mehr als Ärgerlich ist) die Demontage, und Schauen ob auch alle Pads Kontakt haben, ob von allen Pads die Folien ab sind, und das der Anpressdruch ausreichend ist.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.703
Metall fühlt sich immer sehr viel heißer und kälter als andere Materialien mit gleicher Temperatur an, eben weil es besser Wärme leitet. Auf deinem Gefühl würde ich deswegen nichts basieren.
 

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
197
Ich habe mal EK geschrieben...
Selbst wenn ich sehe dass irgendetwas nicht richtig Kontakt hat kann ich daran nichts ändern.
 

ZuckerKuss

Enthusiast
Mitglied seit
16.01.2007
Beiträge
780
Ort
Offenbach
Doch kannst du, dickere/dünnere Pads drunter machen ;-)

Wenn der Graka Hersteller seine Toleranzen geändert hat, und EK nix gesagt hat, passt die BP nicht mehr richtig.
 

Sinusspass

Experte
Mitglied seit
04.02.2018
Beiträge
1.100
Ort
Vordereifel
Hast du mal nen Tempsensor auf die Backplate gelegt/geklebt? Dann weißt du, ob sie wirklich so heiß ist. Was eigentlich nicht sein kann, wenn da Wasser durchfließt.
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.161
Bist du dir sicher das der Block für deine Karte geeignet ist?
Welche der drei Karten macht denn das Problem? Oder alle drei
 

HD69902X

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
18.03.2016
Beiträge
197
Es ist der EK Block für die 3090 XC3. Sowohl die Front als auch die aktive Rückseite.

Und ich habe keinen Temperatursensor.

Der Hotspot der Karte auf der Vorderseite liegt auch fast 20 Grad über den anderen Karten.
Irgendetwas kann hier doch nicht stimmen?
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.161
Bist du dir sich das die kingpin das gleiche PCB hat wie die xc3 das kann ich mir nicht vorstellen ergo der Block is der falsche und das ist die Lösung deines Problems
Es braucht nur ein Chip ein Kondensator irgendwas anders sein als bei der xc3 und schon Pass der Block nicht.
Das du den Block da überhaupt drauf gebracht hast die xc3 hat 2 Stromanschlüsse die kingpin 3
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.459
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
@Albundyi06 Er hat eine XC3 (um die es hier geht) UND eine Kingpin.

Wenn der Hotspot auch so hoch liegt, passt irgendwas nicht. Normal sollte der so 10-15° über GPU-Temp liegen. Der Vector zählt eigentlich zu den besten 3000er-Kühler.
 

Niko199112

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2021
Beiträge
222
Hallo zusammen,

wie der Ein oder Andere vielleicht schon mitbekommen hat habe ich hier einige wassergekühlte RTX3090 mit denen ich mine.

Ich habe die Gigabyte Extreme Waterforce WB, Zotac Arctic Storm und eine EVGA Kingpin mit 360er AiO.
Ich hatte permanent "Probleme" mit dem Memory auf der Rückseite der Karten, der sich trotz Wasserkühlung bei um die 90-95 Grad befindet.

Also dachte ich ich mache mal keine halben Sachen und habe mit eine EVGA 3090 XC3 samt EK Vector Front- und aktiver Backplate besorgt.
Das Ende vom Lied - der Memory auf der Rückseite der Karte ist mit über 100 Grad der Heißeste von allen Karten.

Wie kann sowas sein?
Die Backplate selbst ist so heiß, dass man sie nicht anfassen kann. Heißt der Wärmetransfer von den Memorychips in die Backplate funktioniert offenbar sehr gut.
Nur die Abführung der Wärme macht Probleme.
Könnt ihr euch das erklären? Ist der Kühler der aktiven Backplate von EK so schlecht konstruiert?

Wassertemperatur liegt so bei 35 Grad, also eigentlich noch okay.
Da würde ich in deinem Fall eher den Kühler von Aquacomputer nehmen mit derer Aktiven Back Plate der soll wohl in nehm Test die beste Speicher Tem auf der Rückseite haben. gibts aber außer für die Referenz nur für die Strix glaub ich
 

HLuxx

Enthusiast
Mitglied seit
13.07.2014
Beiträge
2.402
Wie hast du das Terminal an der XC3 verschlaucht? Hast du eventuell ein Bild?
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.161
Ich habe die Gigabyte Extreme Waterforce WB, Zotac Arctic Storm und eine EVGA Kingpin mit 360er AiO.
:unsure::unsure::unsure::unsure::unsure:

Da steht nix von xc3
Er erwähnt nur den Wasserblock von EK für die xc3 das er den gekauft hat
 

Tommy_Hewitt

Legende
Mitglied seit
22.09.2005
Beiträge
17.459
Ort
In der schönen Steiermark/Österreich
Da würde ich in deinem Fall eher den Kühler von Aquacomputer nehmen mit derer Aktiven Back Plate der soll wohl in nehm Test die beste Speicher Tem auf der Rückseite haben.
Wie soll die Backplate mit der einzelnen Heatpipe besser abschneiden als ein komplett von Wasser durchflossener Kühlkörper direkt über den VRAMs?
 

Albundyi06

Experte
Mitglied seit
07.04.2020
Beiträge
1.161
Jetz wo du es schreibst :ROFLMAO: :ROFLMAO: :wall: :wall:
 

Niko199112

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2021
Beiträge
222
Wie soll die Backplate mit der einzelnen Heatpipe besser abschneiden als ein komplett von Wasser durchflossener Kühlkörper direkt über den VRAMs?
https://hardware-helden.de/rtx-3080-3090-wasserkuehler-von-aqua-computer-ek-und-watercool-im-test/ Leistungstechnisch war der Block eher im hinteren Feld zu finden, mit Ausnahme der überragenden VRAM Temperaturen. Hier konnte sich der kryographics Kühler mit einem Abstand von 10 Grad deutlich von der Konkurrenz absetzen, erwartet durch Einsatz von Wärmeleitpaste aber auch eine enorme Präzision und geringe Tolleranz.
 

ChrisKenobi

Enthusiast
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
3
Moin Niko,

in dem von dir verlinkten Test beziehen die sich auf eine 3080…die hat auf der Rückseite keinen Speicher, womit der Aquacomputer Block natürlich Vorteile hat.

Für die 3090 ist die aktive Backplate ein Segen. Bin von dem Ac Block mit der HeatpipeBackplate auf die Ekwb Lösung gewechselt und die Speichertemperaturen wurden stark verringert. Dadurch das auf der Rückseite kein Wärmestau mehr besteht, profitiert auch die GPU Temp, die nun niedriger ausfällt. Vorher 58 - 62° unter Last, nun, 48° - 54°. Wassertemp liegt nach ca 2h Last bei 34°.

Speichertemps sind bei mir von 78-80° um ca 18- 20° im Vergleich zu der ac HeatpipeBackplate auf 55-58° zurück gegangen.

Muss aber auch dazu sagen, das ich die MaxSpeicher Temperatur mit Gaming gestestet habe und nicht mit Mining.

In meinem Fall funktioniert die Wärmeabfuhr sehr gut. Die aktive Backplate ist nicht mehr kochend heiß und kann auch längere Zeit mit den Finger berührt werden, ohne sich zu verbrennen.
 

teckone

Experte
Mitglied seit
11.12.2015
Beiträge
8.499
Das auch geil hier mit Kingpin Mining :ROFLMAO:
Ich habe für bessere Temps bei 3090ern auf der Backplate immer Pads+Headsinks geklebt + Lüfter dann gingen die Temps um 5-8Grad auf dem VRAM runter
 

Niko199112

Semiprofi
Mitglied seit
08.08.2021
Beiträge
222
Moin Niko,

in dem von dir verlinkten Test beziehen die sich auf eine 3080…die hat auf der Rückseite keinen Speicher, womit der Aquacomputer Block natürlich Vorteile hat.

Für die 3090 ist die aktive Backplate ein Segen. Bin von dem Ac Block mit der HeatpipeBackplate auf die Ekwb Lösung gewechselt und die Speichertemperaturen wurden stark verringert. Dadurch das auf der Rückseite kein Wärmestau mehr besteht, profitiert auch die GPU Temp, die nun niedriger ausfällt. Vorher 58 - 62° unter Last, nun, 48° - 54°. Wassertemp liegt nach ca 2h Last bei 34°.

Speichertemps sind bei mir von 78-80° um ca 18- 20° im Vergleich zu der ac HeatpipeBackplate auf 55-58° zurück gegangen.

Muss aber auch dazu sagen, das ich die MaxSpeicher Temperatur mit Gaming gestestet habe und nicht mit Mining.

In meinem Fall funktioniert die Wärmeabfuhr sehr gut. Die aktive Backplate ist nicht mehr kochend heiß und kann auch längere Zeit mit den Finger berührt werden, ohne sich zu verbrennen.
Die haben bei den 3090er aber hinten auch Wlp statt Pads drauf
 
Oben Unten