[Sammelthread] OC Prozessoren Intel Sockel 1700 (Alder Lake-S & Raptor Lake-S)

Gibt es eine AIO, welche direct Die mit einem 13900k betreiben werden kann?
Das würde mich sehr interessieren.
Bzw. welche AIO kann man dafür ohne Probleme verwenden?

Alternativ wie immer die Methode mit 4 Gewindestangen und Flügelmuttern?😂
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Gibt es eine AIO, welche direct Die mit einem 13900k betreiben werden kann?
Das würde mich sehr interessieren.
Bzw. welche AIO kann man dafür ohne Probleme verwenden?

Alternativ wie immer die Methode mit 4 Gewindestangen und Flügelmuttern?😂
es gibt keine direct die AIO's
 
Das ist mir schon klar.

Die Frage sollte eher lauten:

Welche AIO kann für Direct Die verwendet werden?
 
Fragen wir mal anders, wie willst du die cpu in den Sockel spannen.... selbst wenn es eine aio gäbe die tief genug kommt. Mir ist kein direct die frame für die 13er bekannt.
 
Einzige Möglichkeit wäre AIO modden...
Billig-Block weg, gescheiten Block seiner Wahl dran. Pumpe natürlich auch. Aber dann kann man auch gleich zu Custom greifen

Oder man ist so geschickt (und hat die "Mittel" = Maschinen), den AIO-Block zu modden. Org. Bodenplatte gegen eine selbst gefräste DD-Platte austauschen
Da muss man schon echt Bock drauf haben, weil der Aufwand (und Zeit) riesig ist

Daher Custom und gut iss...
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist mir schon klar.

Die Frage sollte eher lauten:

Welche AIO kann für Direct Die verwendet werden?
All in one auseinanderzureißen bringt es nicht.

Ich habe noch eine Custom Wakü die ist wie eine AIO - andocken und wohlfühlen.
1080er Phobya flache 4,5cm Variante mit vier 180er Silverstone, super leise, 10W Laing Pumpe im EK AGB, auch nahezu unhörbar. An der genialen Wakü ist an einem 3m langen 16/10 Neopren-Schlauch ein Heat-Killer 4.0.
 

Anhänge

  • Modell-Coolman.jpeg
    Modell-Coolman.jpeg
    106 KB · Aufrufe: 56
  • Modell-Coolman 2.jpeg
    Modell-Coolman 2.jpeg
    58,8 KB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich wollte ich keine Wakü wieder basteln, aber bei der neuen Intel Generation geht vermutlich kein Weg dran vorbei.
 
Gibt Leute die mit einer 420er AIO auskommen, hängt halt auch etwas an der Güte der CPU und welchen Takt man sich vorstellt.

Wer ernsthatf OC betreiben will kommt kaum an einer Custom Wakü vorbei.
 
Gibt Leute die mit einer 420er AIO auskommen, hängt halt auch etwas an der Güte der CPU und welchen Takt man sich vorstellt.

Wer ernsthatf OC betreiben will kommt kaum an einer Custom Wakü vorbei.
Also dezentes OC geht auch mit einer 360 AIO. Zumindest beim 13700K.
 
Meine aio
20230826_155427.jpg

Lässt sich natürlich auch beliebig anders lösen.
Leider nicht so kompakt aber man kann sie im ganzen demontieren wenn man es möchte.

Gibt doch mittlerweile schöne kleine agb/pumpenlösungen die man für sowas nutzen könnte.
 
Also dezentes OC geht auch mit einer 360 AIO. Zumindest beim 13700K.

Ich habe aktuell nur eine Alphacool Extreme 280, die ist von der Leistung her in etwa mit einer 360er AIO zu vergleichen, und erweiterbar.

Mit einem 13900KS ist das auf jeden Fall grenzwertig, trotz offenem Aufbau und einem sehr guten Sample, muss also erweitert werden.
 
Gibt doch mittlerweile schöne kleine agb/pumpenlösungen die man für sowas nutzen könnte.
Seit 2011 mit …

- D5 Pumpe
- Standfüßen
- mit 120mm bis 840mm Radiator
- integriertem Filter im AGB

Was du dann noch brauchst sind x 120/140mm Lüfter, vier 16/10 Anschlüsse, Kühlflüssigkeit, Schlauch und ein CPU Wasserkühler.




IMG_2838.jpeg
IMG_2839.jpeg

 
Eine sehr gute Lösung.
 
Eigentlich wollte ich keine Wakü wieder basteln, aber bei der neuen Intel Generation geht vermutlich kein Weg dran vorbei.
Eine Liguid Freezer II 360 für LGA 1700 habe ich auch noch hier stehen, aber nie verbaut.
Einen kleinen 13600K oder 13700K sollte man damit gekühlt bekommen, dachte ich mir.
Um einem Chip richtig eine aufs Dach zu geben mit Direct Die ist das aber auch nichts.
 
Eine sehr gute Lösung.
Die Aquacomputer AMS Pumpen / AGB Kombi gibt es seit ein paar Jahren auch mit der D5 Next Pumpe. Dann hast du direkt an der Pumpenrückseite einen Anschluss für PWM Lüfter mit insgesamt bis zu 25W. Mehrere Lüfter wie die beliebten Arctic P12 / P14 PWM PST kannst du über PST (PWM Sharing Technologie) in Reihe schalten und am Ende bleibt dann ein Anschluss übrig, der an die D5 Next angeschlossen wird und über den dann alle 4,5,6, … Lüfter angesteuert werden.

IMG_2840.jpeg

Zusätzlich hat die D5 Next einen integrierten Sensor für die Wassertemperatur und über einen OLED Display mit Steuerknöpfen lässt sich die D5 Pumpendrehzahl einstellen und Wassertemperatur ablesen. Dazu gibt es noch weitere Funktionen, die aber für eine autarke Bencheinheit vermutlich weniger relevant sind. Die D5 Next wird dann nur noch mit Strom versorgt und somit hast du die komplette Datenauswertung und Steuerung direkt an der Pumpen / AGB / Radiatoreinheit.


Über den Lüfterausgang der Pumpe können PWM-gesteuerte Lüfter z. B. nach der Wassertemperatur gesteuert werden. Es stehen die bekannten Regler incl. Kurven- und Sollwertregler zur Verfügung. Die D5 NEXT kann zudem die Lüfter komplett abschalten. Die Leistung beträgt hier max. 25 W und sollte somit für nahezu jedes System ausreichen.

Stolz sind wir auf den wirklich sehr präzisen Wassertemperatursensor. Dieser ist in der Motor-Einheit der Pumpe direkt am umspülten Metallgehäuse montiert und liefert extrem genaue und verzögerungsarme Werte. Er ist somit z.B. perfekt geeignet die Daten zur Steuerung der Lüfter zu liefern.
Die Bedienung erfolgt an der Pumpe über mechanische Tasten oder über einen intelligenten Touch-Slider (nur verfügbar, wenn die Entkopplung nicht verwendet wird). So können z.B. Leistungsvorgaben direkt per einfacher Fingerbewegung schnell gesetzt werden.
Das OLED Display mit 128x64 Punkten zeigt neben Menüs viele Übersichtsseiten und Charts an. Natürlich lässt sich hier fast alles individuell anpassen.

 
Zuletzt bearbeitet:
Da es mich nun dann auch wieder gepackt hat, stelle ich mal hier die Frage, welcher aktuell der Beste Direct Die Wasserkühlungsblock und Direct Die Frame ist?

Ich lese viel vom Icemancooler Direct die und dem Supercool.

Ein Delid Tool, welches ihr mir empfehlen könnt, wäre auch klasse :).

Dann steige ich nun mal wieder in die Wakü-Rubrik ein und kühle CPU Only den heizenden 13900K.
 
Da es mich nun dann auch wieder gepackt hat, stelle ich mal hier die Frage, welcher aktuell der Beste Direct Die Wasserkühlungsblock und Direct Die Frame ist?

Ich lese viel vom Icemancooler Direct die und dem Supercool.

Ein Delid Tool, welches ihr mir empfehlen könnt, wäre auch klasse :).

Dann steige ich nun mal wieder in die Wakü-Rubrik ein und kühle CPU Only den heizenden 13900K.

der iceman direct die ist am besten weil er einfach zu handlen ist - man kann den nicht zu fest schrauben so das "der die" bricht.

das iceman delid tool ist müll da würde ich eher zum der 8auer tool raten (ich besitze beide).


20230828_094209.jpg


ein direct die frame gibt es nicht für den 13900k bzw die 13gen.

denke beim köpfen an erhitzen vorher. und danach an nagellack zum isolieren und politur kann auch nicht schaden :)

PXL_20230506_141511192.jpg
PXL_20230506_141346591.jpg

(das ist meiner)




ekwb ist schmutz - würde ich nicht kaufen siehe HIER
 
Zuletzt bearbeitet:
Erhitzen? Wofür das 😅.


Supercool dürfte von der Leistung her der beste sein. Aber es sollte nicht viel unterschied zum iceman sein.
Ram OC Probleme gibt es mit dem Supercool keine, beim iceman habe ich aber auch noch nie davon gehört.
Umständlich oder kompliziert finde ich den eher weniger. Neuen hs draufkleben, einspannen und Kühler oben drauf Schrauben.
Wer natürlich wöchentlich seine cpu ausbaut, den dürfte der geringe Mehraufwand beim entleeren stören. Den Kühler musst du nämlich kontrolliert leerlaufen lassen oder leer sauge bei der Demontage. Verklebehilfe liegt auch bei.

Supercool hat auch ein Köpftool.

Vorteil beim Supercool, dir bleibt die cpu nicht nach einigen Monaten bei der Demontage am Kühler kleben. Das wird bei dem ein oder anderen beim iceman sicher noch zu einer Überraschung kommen... dumm ist nur wenn die beim raus heben abfällt und dir noch den Sockel ruiniert oder der chip dabei nen schaden bekommt.
 
Danke für die Infos.

Gibt jemand seinen Supercool 13. gen und Delid Die Tool ab?🙈

Bez. hat jemand sowas übrig?
 
Gibt jemand seinen Supercool 13. gen und Delid Die Tool ab?🙈

Bez. hat jemand sowas übrig?
Ich hätte das Ding noch gerade zur Hand. Von wo bist denn du? Garantie lehn ich im Vornherein ab, nur mal schon gesagt🙈
 
der iceman direct die ist am besten weil er einfach zu handlen ist - man kann den nicht zu fest schrauben so das "der die" bricht.

das iceman delid tool ist müll da würde ich eher zum der 8auer tool raten (ich besitze beide).


Anhang anzeigen 916006

ein direct die frame gibt es nicht für den 13900k bzw die 13gen.

denke beim köpfen an erhitzen vorher. und danach an nagellack zum isolieren und politur kann auch nicht schaden :)

(das ist meiner)




ekwb ist schmutz - würde ich nicht kaufen siehe HIER
Warum sollte der Die brechen?
 
Warum sollte der Die brechen?

wenn man die schrauben vom supercool zu fest anzieht, kann er logischerweise brechen , das geht beim iceman nicht weil der eine fixe höhe hat und sich auf das pcb stützt

zumindest habe ich das mal im oc forum gelesen , ich selbst hatte den supercool nicht

add:

außerdem sieht der supercool dezent ... "billig" aus

0bfsjnr.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe nun ein merkwürdiges Problem. Cinebench R23 läuft problemlos 1 Stunde und länger durch. Spiele stürzen aber sporadisch ab PC läuft aber sonnst einwandfrei.
HWInfo gibt mir WHEA fehler aus CPU-TLB-Fehler.

Welche Spannung könnte dafür verantwortlich sein?

TVB ist aktiv und regelt ab 70°C auf 5,6GHZ die 70°C werden aber nicht erreicht weshalb er um die 1,40V und 5,8GHZ LLC 6 fährt. SA 1.30V und IMC 1.40V

Im Bios
1.40V
Offset 0.020V


Arbeitsspeicher ist laut TestMem5 Stabil
 
Zuletzt bearbeitet:
Fixier mal den Cache auf 4,8 oder 4,9 Ghz. Der hat mich auch begleitet. Evtl. die E-Cores -1...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich selbst hatte den supercool nicht

add:

außerdem sieht der supercool dezent ... "billig" aus

0bfsjnr.png
Sieht so aus, fühlt sich ähnlich an, aber ich finde, er ist hochwertig, alles in allem. Vorallem verrichtet er nen ganz guten Job. Ich kühle mit 30 Grad Wasser 330W effektiv, weg, bei max 81 Grad. Bin sehr zufrieden mit dem Ding, und sieht auf dem Formula auch noch gut aus obendrein.
 
wenn man die schrauben vom supercool zu fest anzieht, kann er logischerweise brechen , das geht beim iceman nicht weil der eine fixe höhe hat und sich auf das pcb stützt

zumindest habe ich das mal im oc forum gelesen , ich selbst hatte den supercool nicht

add:

außerdem sieht der supercool dezent ... "billig" aus
Hatte nie einen Supercool...
Meinst du die Schrauben zum arretieren oder die zum Köpfen?
 
Ah, ok...
Sowas gibts beim Delid-Die-Mate 2 nicht. Hab lediglich den Spalt zwischen CPU-HS und Schlitten mit Papier gefüllt. So konnte die CPU nirgendwo hin
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh