[User-Review] NZXT H6 Flow RGB Lesertest

holzkreuz

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2008
Beiträge
1.585
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Lesertest des NZXT H6 Flow RGB

Hiermit stelle ich das mir zu Verfügung gestellte NZXT H6 Air Flow RGB vor.
Ich bedanke mich vielmals bei HardwareLuxx die mir den Test ermöglichten.

Unboxing & Lieferumfang

Als gewohnter mATX User fällt mirnatürlich direkt der große Karton auf in dem das NZXT H6 geliefert wird.
Das Fünfeck Gehäuse ist mit entsprechenden Styropor Formen stoßfest im Karton verpackt.

Zum Lieferumfang des NZXT H6 Air FlowRGB gehört:
  • Drei in der Front vormontierte 120mm PWM A-RGB Lüfter
  • Alle benötigten Schrauben für die Installation
  • Eine kleine Anleitung
PXL_20240101_082645376.jpg

Äußeres Erscheinungsbild

Das Gehäuse besticht zuerst durch die außergewöhnliche Form eines Fünfecks.
Im Front- als auch auf der linken Seite gewährt das Gehäuse den Blick auf die Hardware durch gehärtetes Sicherheitsglas.
Das Linke Seitenteil lässt sich mittels einer Rändelschraube entfernen, für das Frontteil wird jedoch ein Schraubendreher benötigt.
Im Deckelbereich findet man eine große, durch offene Meshfläche designte Abdeckung welche mittels Druckköpfen mit dem Gehäuse werkzeuglos und mit einem "kleinen Ruck" demontiert wird.

Auch das rechte Seitenteil bietet durch die Mesh Öffnungen ausreichend Luftdurchlass für die zweite Kammer.
Die Montage des Seitenteils erfolgt ebenfalls mittels einer Rändelschraube.
Das I/O Panel umfasst 2xUSB-3.2-Gen1-Typ-A, 1x Typ-C sowie eine kombinierte 3,5 Klinkenbuchsefür ein Headset.
Im Heck fällt direkt der Zwei Kammer Aufbau ins Auge. Denn hier wird das Netzteil hinter dem Mainboard montiert und sorgt so für weniger Abwärme im Innenraum.
Die Maße des Gehäuse belaufen sich auf 435mm x 287mm x 415mm und wiegt dabei 9,4kg.

PXL_20240101_082749617.jpgPXL_20240101_082753415.jpgPXL_20240101_082814230.jpgPXL_20240101_082940278.jpgPXL_20240101_082955405.jpgPXL_20240101_084548700.jpgPXL_20240101_085740901.jpg

Innerer Aufbau

Kommen wir nun zum inneren Aufbau.
Dank des Designs und der Ausmaße nimmt das Gehäuse selbst große High End Komponenten auf.

Folgende Lüfter & Radiatorkonfigurationen können im NZXT H6 benutzt werden:

Deckel: 3x 120mm / 2x 140mm
Heck: 1x 120mm
Boden: 2x 120 / 2x 140mm

Radiatoren oder All in OneWasserkühlungen mit einer Größe von bis zu 360mm x 30mm können imDeckel montiert werden.
Die 3x 120mm Lüfter an der Front lassen im ersten Moment den Eindruck zu, man könne hier ggf. einen 360mm Radiator installieren.
Aufgrund der doch knappen Auslegung wird hier aber wohl kein Radiator Platz finden können.

Kompatible Hardware:
CPU – KühlerHöhe: 163mm
Grafikkartenlänge: 365mm
Netzteillänge: 200mm
PXL_20240101_083037335.jpgPXL_20240101_083135630.jpg

Hardware Montage

Verwendete Komponenten:
  • Intel i7 10700kf
  • Asus Z490M Plus
  • Gskill 2x8GB DDR4-3200 Ram
  • AMD Radeon 6900XT Referenz
  • Arctic Liquid Freezer 2 240-ARGB
  • BeQuiet StraightPower 750W ATX Netzteil

Beim Einbau meiner Hardware sind mir die großzügigen Platzverhältnisse positiv aufgefallen.
Das ATX Netzteil findet hinter dem Mainboard seinen Platz und bietet in der zweiten Kammer mehr als ausreichend Platz für sauberes Kabelmanagement.

Die von NZXT vorinstallierten Klettkabelbinder helfen dabei ungemein.

Hinter dem Mainboard Tray finden sich zu dem ausreichend Befestigungslaschen für Kabelbinder. Beim Einbau meiner Hardware sind mir keinerlei Fertigungsfehler oder scharfe Kanten aufgefallen.
Alles wirkt solide und sauber verarbeitet.

PXL_20240107_095052270.jpgPXL_20240107_095445220.jpgPXL_20240107_095119875.jpg

Testumgebung:
Lüfter & AiO Einstellungen laut ASUS BIOS: leise & PWM.
Raumtemperatur: 19°C
Einen Lüfter Arctic P12 habe ich noch im Heck installiert (Auf den Bildern nicht zu nehmen)

Temperaturen Idle:
Windows Desktop / Netflix / Youtube
CPU: 32°C
GPU: 44°C
GPU Hotspot: 50°C

Temperaturen Last:
3DMark Timespy
CPU: 72°C
GPU: 77°C
GPU Hotspot: 92,5°C

Die höchste Lautstärke konnte ich während dem CPU Test im Timespy wahrnehmen.
Da ich diesmal keinen Zugriff auf ein Messgerät hatte, sind dies reine subjektive Wahrnehmungen.

Abschluss & Fazit:

Optisch gefällt mir das NZXT H6 Flow RGB sehr gut.
Die Proportionen stimmen und die beiden Glaselemente geben den Blick auf die Hardware unverhindert frei.
Dank des Zweikammer Systemes bleibt die Hardware schön kühl und das Kabelmanagement ist für meine gewohnten mATX Verhältnisse echt überragend.

Staubfilter wären noch wünschenswert gewesen, wobei diese dann natürlich den Airflow der Lüfter stören würde.
Für einen Preis von aktuell 145€ lt. Geizhals macht man wenig falsch.

Pro (y)
  • Hoher Airflow dank offenem Mesh
  • Viele Möglichkeiten zur Montage einer Custom Wakü
  • Die Gesamtkapazität von bis zu 9 Lüftern
  • Mitgelieferte A-RGB Lüfter in der Front
  • Kühle Temperaturen der Komponenten aufgrund des Zwei Kammer Systems
  • Preis / Leistung
Contra (n)
  • Keine Staubfilter
  • Seitenteil & Deckel sind etwas wabbelig im ausgebauten Zustand
  • Lautstärke der NZXT A-RGB Lüfter unter Last
PXL_20240107_095232021.jpg
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wie verhält es sich, wenn die vorderen Lüfter die Luft raussaugen (der hintere nicht ist, unten rein und oben rausblasend), gibt es da eine merkliche Veränderung der Temperaturen? Könntest Du das mal testen?
 
Ohne es jetzt groß zu Testen macht es wenig Sinn.
Du benötigst in erster Linie mehr Frischluft im Case, also werden rein in der Theorie die Temperaturen schlechter in deinem geschilderten Fall.

Deinen Kamineffekt bestärkst du durch die Zuluft der vorderen Drei Lüfter, schwächst ihn aber ab wenn du diese rausblasen lässt.

Zu vernachlässigen wird der hintere Lüfter sein, je nach eingesetztem Kühlkonzept (AiO oder Towerkühler)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh