[Sammelthread] NVIDIA GeForce GTX 1070 (GP104) Sammelthread + FAQ

NVIDIA GeForce GTX 1070 (GP104) Sammelthread + FAQ


Impressionen der Karte:

geforce-gtx1070-1-840x560.jpg

geforce-gtx1070-2-840x560.jpg

geforce-gtx1070-9-840x560.jpg

geforce-gtx1070-10-840x560.jpg

geforce-gtx1070-11-840x560.jpg

geforce-gtx1070-3-840x560.jpg

geforce-gtx1070-4-840x560.jpg

geforce-gtx1070-5-840x560.jpg

Technische Daten der GeForce GTX 1070
  • Chip = GP104-300-A1
  • Fertigung = 16 nm (TSMC)
  • Transistoren = 7,2 Milliarden
  • Die-Größe = 314 mm²
  • Shader-Einheiten = 1.920 (1D) (15 SMM)
  • Texture Mapping Units (TMUs) = 120
  • Raster Operations (ROPs) = 64 (48)
  • Pixelfüllrate = 72,3+ GPixel/s
  • Texelfüllrate = 180,7+ GTexel/s
  • Chiptakt = 1.506 MHz Baseclock + Boost (1.683 MHz) + Max. Boost (~1.880 MHz)
  • Speichertakt = 4.007 MHz
  • Speichergröße = 8.192 MB
  • Speichertyp = GDDR5
  • Speicherinterface = 256 Bit
  • Speicherbandbreite = 256,4 GB/Sek.
  • Shader Model = 5.0
  • DirectX = 12.1
  • Leistungsaufnahme 3D (TDP) = 150 Watt
  • Leistungsaufnahme 2D = ~9 Watt
  • Versorgung über einen 8-Pin PCI-Express Anschluss
  • Anschlussmöglichkeiten = 1 x DL-DVI, 1 x HDMI 2.0, 3 x DisplayPort 1.4
  • Hinweis: Multi-Monitoring = Die Karte kann bis zu fünf Monitore gleichzeitig ansteuern, im Surround-Modus (2D und 3D) maximal drei. !!
  • Hinweis: Je nach Taktraten können Rechenleistung, Pixelfüllrate und Texelfüllrate sowie der Stromverbrauch abweichen.
  • Die Karte nutzt PCIe 3.0, ist aber völlig abwärtskompatibel


Geizhals Link:
GeForce GTX 1070 | Deutschland - Preisvergleich



Treiber:
Alle Infos und neuste Treiber findet ihr in diesem Thread hier
oder direkt bei Nvidia


Tools:
Grafikkarten Analyse Tool GPU-Z hier
NVIDIA Inspector (Analyse Tool, OC, erw. Treibersettings) hier
EVGA Precision X hier
MSI Afterburner hier
FurMark VGA Stress Test hier
Futuremark 3D Mark (2013 - Basic Edition) hier
Futuremark 3D Mark 11 (Basic Edition) hier
Unigine Heaven 4.0 Benchmark (Basic Edition) hier
Unigine Valley 1.0 Benchmark (Basic Edition) hier


FAQ (Frequently Asked Questions)

Wie laut ist die Karte?
Die GeForce GTX 1070 erreicht im Leerlauf mit 0,4 Sone genau den selben Wert der 1080. Der Radiallüfter dreht mit ~1.100 RPM bei 27% PWM-Stärke. Unter Last schwankt die Lautheit zwischen 2,5 Sone (~50%) bis zu (max) 2,9 Sone (53% PWM @~2.120 RPM), was deutlich weniger als bei der GTX 1080 ist. Die Maximale Drehzahl des Radiallüfter beträgt @100% 4.000 RPM.

Wie hoch sind die Temperaturen der Karte?
Die Temperatur der GTX 1070 beträgt im Leerlauf vollkommen um die 32 °C. Unter Last (Games) kann die Temperatur auf bis zu 84 °C steigen, wobei das Temperatur-Target genau 83°C beträgt. Sobald die 83°C überschritten werden, wird die Taktrate und Spannung gesenkt, sodass die Karte bei 83°C verweilt. Allerdings erreicht die 1070 zumindest im Freiluftbetrieb gerade so die 80-81 °C, was dazu führt, dass die Karte, anders als bei der 1080, die Taktraten nicht wegen der Temperatur, sondern durch das enge Powerlimit, senkt.

Wie hoch ist der Stromverbrauch?
Die GTX 1070 verbraucht im Leerlauf um die 9 Watt. Unter Last limitiert das Power-Target den maximalen Verbrauch. So verbraucht eine Referenz-GTX 1070, egal ob in Games oder im Furmark, maximal 150 Watt (100% PT). Dank niedriger Spannungen und vor allem der 16nm-Fertigung erreicht die GTX 1070 eine sehr hohe Effizienz.

Passt die Karte in mein Gehäuse?
Bei der GeForce GTX 1070 misst das PCB wieder 26,67 cm, wie bei der allen anderen Referenzmodellen nVidias der letzten Jahre

Die Performance:
Die Karte erreicht im 3DCenter Performance-Index einen Wert von 800% (1080p), bzw. 107% (4K) und ist so im Mittel aller Reviews rund 7% schneller als eine GTX 980 Ti und damit auch schneller als eine Titan X (stock). Die GTX 1080 ist im Vergleich zur 1070 rund 20% (1080p), bzw. 23% schneller (4K).
Launch-Analyse nVidia GeForce GTX 1070 | 3DCenter.org

Overclocking:
Wie schon bei jeder Karte, die auf der Kepler-und Maxwell-Architektur basiert, lässt sich der Takt der neuen Maxwell-GPU über einen "Offset" zur Basistaktrate, welcher sowohl den Basistakt, als auch den Boost-Takt gleichermaßen anhebt ändern. Allerdings bietet GPU Boost 3.0 zum Start der Pascal-Generation eine weitere Möglichkeit an. So kann man per Tool einzelne Takt-/Spannungswerte genau einstellen und bis zu 80 Stufen individuell anpassen.
Für einen ersten Überblick sollte man sich den Artikel zu GPU Boost 3.0 hier anschauen (+ Video)
NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Pascal-Architektur im XXL-Test - Hardwareluxx

Zu den bisher erreichten Taktraten:
Die 1070 verhält sich bezüglich der Taktraten sehr ähnlich wie die 1080. Laut den ersten Reviews sollte es machbar sein, dass jede GPU rund 1,95 bis 2,0 GHz erreichen kann. Alles darüber scheint dann wie immer Glück zu sein. Das man kaum höhere Taktraten erreichen konnte liegt in erster Linie daran, dass bei der GTX 1070 das Power Target stark limitiert. So kann man dieses zwar per Tool auf 112% anheben (168 Watt), aber selbst das reicht nicht aus, um konstant die maximal mögliche Taktrate zu erreichen und konstant halten zu können. Mit einer besseren Kühlung und somit kühleren GPU Temperaturen und folglich einer geringeren Verlustleistung sind noch etwas höhere Taktraten erreichbar.

Einen Interessanten Beitrag mit Praxisbezug zum Thema Undervolting hat der User BK-Morheus veröffentlicht. In dem Video sieht man, wie man eine GTX 1070/1080 mit Hilfe des "curve editors" des Afterburners undervolten kann:
https://www.youtube.com/watch?v=UGeGLU8uh9M&ab_channel=BennyLikesTech

Was einer erhöhten OC-Performance noch im Weg stehen kann, ist die Speicherbandbreite. Die 1070 besitzt zwar die Rechenleistung einer 980 Ti oder Titan X, allerdings nur rund 76% deren Speicherbandbreite. Gerade bei hohen GPU-Taktraten kann die durch das 256 Bit breite Speicherinterface und den 8 Gbps starken Speicher erreichte Bandbreite zu gering für eine deutliche Skalierung sein.

Die Folgende Tabelle vergleicht das Verhältnis der Speicherbandbreite mit der Rechenleistung verschiedener Karten / Architekturen:
Karte (Takt @ Referenz)RechenleistungSpeicherbandbreiteRechenleistung pro 1 GB/s
GTX 580 (772/1.544/2.004 MHz)1.581 TFLOPs192,2 GB/s8,22 TFLOP pro 1 GB/s
GTX 680 (1.058/3.004 MHz)3.250 TFLOPs192,3 GB/s16,91 TFLOP pro 1 GB/s
GTX 780 Ti (928/3.500 MHz)5.345 TFLOPs336,0 GB/s15,91 TFLOP pro 1 GB/s
GTX 980 (1.215/3.506 MHz)4.977 TFLOPs224,4 GB/s22,18 TFLOP pro 1 GB/s
GTX 980 Ti (1.075/3.506 MHz)6.054 TFLOPs336,6 GB/s17,99 TFLOP pro 1 GB/s
GTX Titan X (1.075/3.506 MHz)6.605 TFLOPs336,6 GB/s19,62 TFLOP pro 1 GB/s
GTX 1060 (1.709/4.007 MHz)4.375 TFLOPs192,3 GB/s22,75 TFLOP pro 1 GB/s
GTX 1070 (1.683/4.007 MHz)6.463 TFLOPs256,4 GB/s25,21 TFLOP pro 1 GB/s
GTX 1080 (1.733/5.006 MHz)8.873 TFLOPs320,4 GB/s27,69 TFLOP pro 1 GB/s
NVIDIA TITAN X (1.531/5.006 MHz)10.974 TFLOPs480,6 GB/s22,83 TFLOP pro 1 GB/s
P100 (1.481/703 MHz)10.616 TFLOPs719,9 GB/s14,75 TFLOP pro 1 GB/s
Allgemeine Hinweise
Dies ist ein Sammelthread für die GeForce GTX 1070. Das heißt, es darf und soll hier über die Karte diskutiert werden und den Usern auch als Kaufberatung dienen.
Natürlich ist ein Vergleich, etwa in Sachen Leistung, zu anderen Karten angemessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

[W2k]Shadow

Legende
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.707
Exakt das, die hat das PCB der Fury als Anhaltspunkt genommen.
Die Karte selbst ist extrem klein, der Kühler aber recht groß.
Wenn man die z. B. auf Wasser um baut hat man ne echt niedliche Karte.
Allerdings ist die mit Luft in der Größe dann nicht leise, was aber auch andere Karten bei der Größe dann nicht sind.

Vega hat halt auch den Vorteil durch Undervolting massiv an energie einsparen zu können, wiel die ab Werk schlicht viel zu viel Spannung fahren. Aber es bleibt ja trotzdem ne Karte die dann noch etwa 140w TDP für die GPU macht, ok, mit der Leistung einer GTX1070Ti dann oder grob 2060, also ist man auch etwa vergleichbar mit dem Mitbewerber.
Nichtsdestotrotz, man kann auch ne Nvidia etwas optimieren, wenn auch nicht in dem Maße.
Die Frage ist, was möchte man.
AMD hat mit der Pulse von Sapphire jedenfalls ein Karte mit extrem kompaktem PCB auf dem Markt, der Kühler ist aber schon ne andere Nummer, klar.
Dafür wird dort die Warmluft hinten nicht gegen ein PCB geblasen, sondern durch den Kühler gleich direkt in den Airflow.
Das hat durchaus seine Vorteile.
Leider wurde nie ein V56 Mini ab Werk draus gemacht.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.958
Basteln kommt nicht wirklich in Frage, außer ich würde die Karte wirklich sehr billig ohne Lüfter bekommen. Wasser schon gar nicht, um das mal zu verdeutlichen, mein Gehäuse sieht so aus:

4250140369758-8a.jpg

Da drin habe ich ein mATX-Board, einen Ryzen 7 mit Kompaktwasserkühlung von Corsair (Push / Pull ML-Lüfter) und drei Festplatten. Das ist eine echt enge Nummer aber mit dem Undervolting habe ich letztlich die Temperaturen von 90° (CPU) / 95° (GPU) auf 70° / 65° bei angenehmen 800 / 1800 RPM gesenkt (Jeweils Volllastwerte). Der Ryzen läuft bei 3,8 GHz und etwas über 1,2 V.

Dann bleibt wohl nur warten. Wenn ich wieder eine 1070 Mini für 150 € sehe werde ich zuschlagen. Für so einen Preis geht die natürlich sofort weg. Mehr als 200 € sind nicht drin. Im Herbst würde ich eventuell das Budget auf 250 € erhöhen wenn es dann die neuen RX-Karten günstiger gibt (neu) oder nach Weihnachten gebraucht. 1070 Ti gibt es gebraucht erst ab 300 € (Mit Glück). Und so Sachen wie 980 Ti Mini kommen nicht in Frage, da die nicht nur weniger VRAM sondern auch mit UV noch mehr als 200 W abgibt. Ich habe ja selbst noch eine 1080 Ti, ich weiß wie die heizen :asthanos: Dazu kommt dann noch das Alter, selbst Polaris und Pascal ist jetzt schon drei Jahre alt, da würde es mehr Sinn machen auf eine aktuelle Generation zu setzen. NVIDIA ist leider sehr geizig geworden mit dem VRAM.
 

Anhänge

  • Download.jpg
    Download.jpg
    9,4 KB · Aufrufe: 146

DaMilo

Experte
Mitglied seit
01.11.2015
Beiträge
127
Ort
Kiel
Habe eine GTX 1070 und seit heute ein merkwürdiges Problem und habe überhaupt gar nichts am PC verändert. Keine ahnung was das genau ist....
In jedem Spiel wird der Sound immer kurz unterbrochen und das Bild hat striche. Auf dem Video ist es harmlos, es ist heute auch schon 2 mal extrem gewesen und hatte dabei auch kurz für 1 Sekunde kein Bild. Was genau ist das?????

 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.810
Möglicherweise dein VRAM, der sich verabschieden will.
 

huberei

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
2.142
kann den 1070ti sammler gerade nicht finden, deshalb stelle ich meine frage mal hier...

ich hab die möglichkeit relativ günstig an eine 1070 ti windforce zu gelangen.
ist die zu empfehlen für fhd?
hat jemand nen test zur hand?
 

def

Legende
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
9.079
Ort
Hamburg
was heißt denn günstig?

für fullhd geht die karte noch klar

relativ leise sollte sie auch sein
 

huberei

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
2.142
200.-
da das auch gleich das max budget für eine graka ist, denke ich, dass eine 1070ti wohl optimal sein dürfte zu dem preis.
 

def

Legende
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
9.079
Ort
Hamburg
das geht wohl in ordnung
 

RazOr #2Low

Siegemaster
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
9.938
Ort
Grenze NRW/NDS
Geht auf jeden Fall in Ordnung. Ich zocke auch immer noch mit meiner 1070 und nem 8700k. Reicht in nahezu allen Spielen für 144 Hz gaming.

Gesendet von meinem ONEPLUS A6003 mit Tapatalk
 

huberei

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
2.142
hat denn jemand erfahrung mit der windforce oder einen test zur hand?
 

Tavvix

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2012
Beiträge
3.789
Hallo,
hab mal eine Frage und zwar hab ich günstig eine ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP Core Edition bekommen
und die läuft bestens.Habe einen Acer Monitor und 144Hz mit WQHD Auflösung.
Die Karte läuft in Battlefield 5 einwandfrei, mir kommt aber der Boost Takt zu hoch vor,laut Hersteller Angabe hat die Karte einen Base: 1607 MHz und Boost: 1795 MHz.
Meine Karte hält in Battlefield 5 1936Mhz und kein Mhz weniger über mehrere Stunden :confused:
ist ja schön so aber woran kann das liegen das die so weit Abweicht von der Hersteller Angabe?
Anbei paar Bilder.

 

RazOr #2Low

Siegemaster
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
9.938
Ort
Grenze NRW/NDS
Das ist doch eigentlich normal, wenn die Karte net zu warm ist, dann ist da Spielraum. Meine KFA war auch schon bei 1965Mhz out of the box. Alternativ vllt ein custom bios des Vorbesitzers? Wie dem auch sei, ist doch gut wie es ist :bigok:

edit: wie ist denn deine Performance in WQHD? Ich konnte selbst in FullHD mit meiner 1070 auf 2100Mhz keine 144Hz halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tavvix

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2012
Beiträge
3.789
Ich hatte ja schon 2 x 1070 und 1080 kann mich gar nicht mehr so daran erinnern,weil ich die Letzte Zeit nur Vega oder die 5700 XT hatte
bin raus aus Nvidia seid langer Zeit,war nur etwas verwundert.
 

RazOr #2Low

Siegemaster
Mitglied seit
02.05.2007
Beiträge
9.938
Ort
Grenze NRW/NDS
Ich hab ja nun als Nachfolger auch eine 5700XT Thicc III. Warum bei dir nun eine 1070 wieder? Und was sagst du zur AMD? Ich werde bislang absolut nicht warm... Leistung ist ok aber alles andere drum herum ist komisch.
 

Tavvix

Enthusiast
Mitglied seit
18.04.2012
Beiträge
3.789
Ich habe mir die 5700 XT gekauft, weil die in Battlefield 5 in WQHD die selbe Leistung hat wie eine 2080 und
das war der Grund ,sie läuft sehr gut und habe sie auf WaKü umgebaut,bin aber wieder weg von WaKü auf Luft und habe sie
jetzt erst vor kurzem verkauft,habe noch eine Asus strix Vega 64 und diese hab ich günstig bekommen für ein anderes System.
Die 5700XT ist schon eine gute Karte,mich nervt nur immer die Temp vom Hot Spot und den Ram irgendwie immer zu hoch
und die Taktrate schwankt immer wie Sau.
 

ToflixGamer

Experte
Mitglied seit
11.01.2014
Beiträge
203
Der Thread ist steinalt, ich weiß.
Aber ich bin grundsätzlich am überlegen, welche Karte für mich in Frage kommt. Hab gestern nochmal Space Engineers angeschmissen und da ich leider nur ne 4GB-Karte hab (RX 560), ist der VRAM einfach direkt voll, auf ner größeren/volleren Karte. Nach Information im Internet hab ich gelesen, dass das Spiel sich gerne auch volle 8GB nimmt - daher weiß ich nun nicht, wie ich z. B. mit ner 5600XT oder ner 1660 Super mit jeweils 6GB VRAM hinkommen soll bzw. ob überhaupt.
Lohnt sich denn eine 1070 noch zum aktuellen Zeitpunkt? Die 2060 Super (wegen 8GB) ist mir einfach noch zu teuer, ne gebrauchte 1070 vom Händler in der Bucht krieg ich für vielleicht 230€ ca.
 

NightFly2

Urgestein
Mitglied seit
11.09.2011
Beiträge
2.468
Der Thread ist steinalt, ich weiß.
Aber ich bin grundsätzlich am überlegen, welche Karte für mich in Frage kommt. Hab gestern nochmal Space Engineers angeschmissen und da ich leider nur ne 4GB-Karte hab (RX 560), ist der VRAM einfach direkt voll, auf ner größeren/volleren Karte. Nach Information im Internet hab ich gelesen, dass das Spiel sich gerne auch volle 8GB nimmt - daher weiß ich nun nicht, wie ich z. B. mit ner 5600XT oder ner 1660 Super mit jeweils 6GB VRAM hinkommen soll bzw. ob überhaupt.
Lohnt sich denn eine 1070 noch zum aktuellen Zeitpunkt? Die 2060 Super (wegen 8GB) ist mir einfach noch zu teuer, ne gebrauchte 1070 vom Händler in der Bucht krieg ich für vielleicht 230€ ca.
WArte bis Ende Oktober wenn die 3070 für 499 raus ist dann solltest du ne gebrauchte 1080 bekommen für vielleicht 200 kauf aufkeinenfall eine 2060 super neu
 

ToflixGamer

Experte
Mitglied seit
11.01.2014
Beiträge
203
Vielen Dank! Warten wollte ich jetzt eigentlich nicht noch Ewigkeiten, aber vielleicht ergibt sich ja in nächster Zeit noch was. :)
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.958
Würde jetzt eigentlich nicht mehr auf Pascal gehen. Eher auf Turing. Notfalls selbst die 2060, wobei die leider nur 6 GB hat - Habe aber gesehen dass die phänomenal billig sind. 2070er (meist ohne S) bekommt man wohl auch unter 300 €, sind aber neuer und sogar schneller. RTX haben die auch wenn man es braucht.

RX 5700 sind auch super falls man AMD nicht verschmäht, die gehen nämlich auch irgendwo bei 220 € los. Leistung wie 1070, neuer, bessere Treiber, 8 GB GDDR6.
 

NightFly2

Urgestein
Mitglied seit
11.09.2011
Beiträge
2.468
Würde jetzt eigentlich nicht mehr auf Pascal gehen. Eher auf Turing. Notfalls selbst die 2060, wobei die leider nur 6 GB hat - Habe aber gesehen dass die phänomenal billig sind. 2070er (meist ohne S) bekommt man wohl auch unter 300 €, sind aber neuer und sogar schneller. RTX haben die auch wenn man es braucht.

RX 5700 sind auch super falls man AMD nicht verschmäht, die gehen nämlich auch irgendwo bei 220 € los. Leistung wie 1070, neuer, bessere Treiber, 8 GB GDDR6.
Naja wenn er eine 2070 findet für unter 300 und er das ausgeben möchte ok sind halt 100 euro mehr als 200 . aber auf keinen fall Turing neu kaufen die preise sind nicht gut .
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.958
Definitiv nicht, die Sache ist, Pascal ist praktisch vier Jahre alt. Vegas habe ich auch schon unter 200 € gesehen, eventuell kommen die auch in Betracht - Brauchen aber sicher ein wenig manuelle Nacharbeit damit die Effizienz stimmt. 230 € für eine 1070 klingen für 2021 nicht mehr wirklich wie ein guter Deal, wo es da schon fast die 2070 gibt - Also den Nachfolger, der obendrein sogar ein Stück schneller ist.
 

Syrokx

Legende
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
11.426
Man is der Thread hier tot... oO ..

Wie auch immer, hat irgendwer mal nen Accelero auf ne 1070 mini von zotac geschnallt ? ...
 

Raptor[TP]

Urgestein
Mitglied seit
07.03.2004
Beiträge
3.346
Ort
Bayern
Nein, leider nicht.

Aber ich kann gut verstehen wieso xD

Schwester hat die 1070 Mini.
Leise und kühl ist anders.

Wie sieht es mit Deshrouding aus ?
Also originaler Kühler aber eben mehr Luft durch bessere Lüfter ?

Sollte doch ebenfalls einiges bringen.
1x120mm
oder 2x 92mm ?

Was passt denn druff ?
Ich mach bald mal 3x 92mm Lüfter auf meine RTX 3080
 

Syrokx

Legende
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
11.426
Naja bisher war es immer okay da ich keine wirklichen AAA Titel gespielt habe seit ich meinen 144hz Monitor hab,
mittlerweile hab ich aber wieder mehr lust auf solche games, da merkt man es doch schon wenn dauernd so ne warme wolke unterm schreibtisch herkommt.

Hm, ich glaube die Lüfter sind weniger das problem als der Kühlkörper an sich, hab die Fans ja auch erst bei ~60% laufen. wobei man schon durchaus merkt,
wenn man die lüfter auf 80-90% zieht geht da trotzdem kaum noch was runter. also 69° halten geht, aber das is mir eben fast n bissl zu viel :P
 

Thrawn.

Legende
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
26.602
Nein, leider nicht.

Aber ich kann gut verstehen wieso xD

Schwester hat die 1070 Mini.
Leise und kühl ist anders.

Wie sieht es mit Deshrouding aus ?
Also originaler Kühler aber eben mehr Luft durch bessere Lüfter ?

Sollte doch ebenfalls einiges bringen.
1x120mm
oder 2x 92mm ?

Was passt denn druff ?
Ich mach bald mal 3x 92mm Lüfter auf meine RTX 3080
Hab mir bei Kleinanzeigen ne Zotac 1070 Mini für 170 geschossen und die WLP durch Alphacool Subzero (die meiner Meinung nach und vom Wärmeleitweit derzeit Beste) ersetzt. Sindja nur 6 Schrauben.

Alles Stock. Man beachte Boost und Temp bei jeweils 3000rpm Lüfterumdrehungen bzw bei Bild 3 dann Lüfter auf Auto.. Bringt einiges (7-8 Grad und 200 Mhz mehr Boost, oder 500rpm weniger mit Lüfter auf Auto))

Alte WLP


Nach WLP Wechsel


Neue WLP mit Lüfter auf Auto




Graka Bilder


 
Zuletzt bearbeitet:

TheOpenfield

Urgestein
Mitglied seit
22.10.2011
Beiträge
7.832
Ort
München
Die alte Paste sieht ja mal richtig übel aus. Finde den Takt ganz interessant - kamen die Stock wirklich mit so wenig? Da ist dann echt noch gut Spiel.
 

Thrawn.

Legende
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
26.602
Das komische war ja die alte Paste war noch gut flüssig, fast wie neu, aber dafür wohl richtig schlecht beim Wärmeleitwert.. Gibtja so Pasten die trocknen nie aus, sind aber sonst richtig schlecht..

Mit 150W und nichtso dollem Kühler ohne OC boosten die ab Werk so, ja.. Spiel ist relativ bei der mini mit Stock kühler..
 
Zuletzt bearbeitet:

Raptor[TP]

Urgestein
Mitglied seit
07.03.2004
Beiträge
3.346
Ort
Bayern
sind sogar nur 4 Schrauben ;)

Ja gut - das ist ja auch schon wieder eine Weile her.
Hoffe ich hab UV bei der Karte genutzt. Zotac ist glaube auch nicht für "silent" bekannt und 2500rpm sind immer noch viel zu viel.

Schau mal was per UV noch geht ;)

Beim ersten Aufbau hatte ich realisiert das eben das Gehäuse einen richtig schlechten Airflow hat, obwohl es offen ist (Cooler Master Ding - kennt man mittlerweile auch als Ofen)

Nun gut - kommend mit der Erinnerung an einer 1070 Gainward Phoenix ist wohl jede andere Karte laut xD
Eigentlich will ich ja eine Karte die 7th GEN vom NVENC kann (für Streaming PC) war echt kurz davor aber eben genau die 1070 wieder zu kaufen.
Echt eine mega leise Karte ! <3
 

Thrawn.

Legende
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
26.602
Also ich hab 6 Schrauben demontiert und auf dem Bild sieht man auch 6 Schrauben..

Die Karte ist fürn Lan PC, da ist Lautstärke unwichtig, die Casefans laufen noch lauter... Dafür guter Airflow.
Werde da eher noch ocen..

Wollte nur mal zeigen was alleine WLP Wechsel ausmacht..

PS: Meine 1070TI Strix mit dem 2,5 Slot 1080TI Kühler ab Werk ist auch sehr leise..
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten