[Sammelthread] NostalgieDeluxx Quatschthread

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
So ! Um das Thema hier nicht weiter OT laufen zu lassen, stelle ich das nun konkret hier her

In meiner Familie sind seit mehr als 10 Jahren DREI Packard Bell Dot-S Netbooks vorhanden. Mit einem Intel Atom N2600 Prozessor - dieser hat auch einen

Intel® Grafik-Media-Beschleuniger 3150 mit an Board. Kann man damit heute noch Streaming betreiben eure Meinung nach ?

Angedacht ist eine Q4OS zu installieren - wobei einer noch original Verpackt ist, wo das Betriebssystem "Linpus Lite for MeeGo" drauf ist - habe ich mir eben gar noch nicht angeschaut
 
Zuletzt bearbeitet:
@HerrAbisZ

Hat der N2600 nicht einen Graphics Media "Accelerator" 3600? Der kann nämlich H.264 Decoding in Hardware und kann Youtube-Videos abspielen. Sobald die Seite geladen ist...
 
JA ! Hat er

1681112489140.jpeg

1681112515662.jpeg
 
Der N2600 sollte auch 4GB RAM unterstützen. Zwar möchte Intel mit Vorgaben "nur" 2GB freigeben, aber da der N2800 4GB RAM unterstützt, sollten auch beim N2600 die 4GB RAM laufen.

 
Bei dem hier habe ich schon von 1 auf 2GB RAM aufgerüstet. Der ist nicht einfach zu zerlegen. Und dabei ist auch ein Stützplastik abgebrochen gleich.Habe ich mit Superkleber repariert.

1. Test - XP - MyPal 68 - Netzkino 480p - hat aber nur 1500kbps

1681115845948.png

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Der N2600 sollte auch 4GB RAM unterstützen
Komisch-kann mich an einen 2. Slot nicht erinnern

1681116679614.png
 
Zuletzt bearbeitet:
2. Test - Q4OS - Chromium Browser - Youtube Netzkino - 480p

1681127819021.png


@Strikeeagle1977 : hast du auch bei deinem Test die Mediencodecs installiert gehabt ?
 
Der unterstützt 4GB. Aber nur in einem Slot. Einen zweiten Slot gibt es wohl nicht.

 
Was Streaming angeht, muss man einfach probieren ...

Es hängt einfachg an zu virelen Faktoren. Menge RAM, OS selbst Hardwareunterstützung, Treiberunterstützung, Browserimplementierung.

Das muss alles passen bei den leistungsärmeren Geräten, ansonsten kann die CPU selbst nicht kompensieren.
Was nützt der Intel Media Acc, wenn das OS den nicht sauber supportet oder Die Telekom irgendwann die Datenrate im Streaming hochdreht oder nen anderen Codec nutzt und ältere Versionen dann nicht anbietet (nur ein Beispiel).
Bleibt einfach nur das Gesamtpaket testen, RAm max reinhauen, was verfügbar ist, OS drauf, Browser testen, Treiber prüfen ...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

2. Test - Q4OS - Chromium Browser - Youtube Netzkino - 480p
welchen Befehl nutzt du da? ich hab bisher auf OS eigene Tools wie in Mint von Cinnamon zurückgegriffen. Scheint aber Konsolenbefehl zu sein.
Danke
Beitrag automatisch zusammengeführt:

@Strikeeagle1977 : hast du auch bei deinem Test die Mediencodecs installiert gehabt ?
ja, hab ich explizit gemacht, weil es ein Teil der gesamten Kette ist ...
 
kannte ich nicht, war mein erster Kontakt mit dieser Distri. Wieder etwas gelernt.

Was evtl noch fürs Streaming besser funktionieren würde ist die spätere AMD Fusion Plattform.
Habs nachgeschlagen .... "AMD E-450" wäre so ein Suchbegriff , oder "Zacate"

Auch mITX, Netzteil mit dabei und Anschluss über die I/O Blende, 2x DDR3 DVI resp HDMI Out dabei. Läuft bei meinen Eltern als 24/7 Überwacher

AMD E-450 (1.6GHz, Dual-Core) (18W) (Zacate)
Integrated Graphics AMD Radeon HD 6320
Memory 2 * 240-pin DDR3 DIMM slots supports Dual Channel DDR3 1333/1066 MHz non-ECC (16GB max)
Storage 2x SATAII 3GB/s

da sehe ich wenige Probleme, wobei man sich die Hardwarebeschleunigungen bei der HD6320 ansehen muss, was da genutzt werden kann.

UVD3 klingt schon mal ordentlich.

 
Mann hab eich jetzt lange gebraucht Q4OS 64bit drauf zum Laufen zu bekommen

3. Test - MagentaTV - nicht HD Programm - man beachte die RAM Auslastung - Google Chrome

1681147389867.png
 
In welchem Kompressionsverfahren sendet Magenta in SD?

Astra sendet SD-Sender in MPEG-2. Das können PCs seit den 90ern entschlüsseln.

Die Kür ist H.264 bei den HD-Sendern. Bei DVBT-2 sollte es sogar H.265 sein.
 
Die Anleitung der MagentaTV Box sagt, dass die Box (nur) in H.264 und H.265 dekodiert.

Das würde bedeuten, dass bereits SD in H.264 vorliegt.

Man kann bei MagentaTV aber auch den "Datensparmodus" aktivieren. Dann wird die Bitrate abgesenkt und damit auch die CPU-Last. Dann sollte HD möglich sein. Oder geht das nur in der mobilen App?
 
Das muss ich mal gucken - unter w10 geht / gibt es auch eine App

EDIT: Habe nichts gefunden - die App verbindet sich auch mit dem Standard Browser = bei mir der Brave Browser.

Scheint es nur für Android und iPhone zu geben - nicht für Windows
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann man noch MagentaTV via Multicast-Adressen in VLC ansehen?

VLC zeigt ja alle wichtigen Infos an. Unter Umständen kommt man so an die Datenspar-Streams ran.
 
Man muss ja registriert sein - ob das geht ?
 
Ich glaube, die Zugangsdaten brauchst du nur mobil, wenn du nicht am Anschluss bist.

Daheim erkennt die Telekom das Entertain-Angebot an deiner Anschlusskennung.

 
Ich wohne noch in Wien - ob das nur für DE gilt ?

Bei mir rennt der Wiedergabestrich hin und her und es tut sich nichts
 
Fritte sind doch Pommes ?

Leider weiß ich nicht was du da genau meinst - die Webseite wurde ja erst umgestellt - und ja ich kann auf LiveTV im Browser umstellen
 
habe ich nicht - eine eigene von Magenta
steckt da nicht das gleiche drin? war zumindest mal so, oder?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Mal davon ab ...

ich habe hier DDR2-5300E ECC Ram.

den würde ich gerne mal ausgiebig durchtesten.
AMD Plattform ist denke ich mal Pflicht., was benötige ich für vollen Support (welches MB + welche CPU) und macht ein DDR2-667 ECC auf irgendeiner AM2 Plattform überhaupt Sinn?
DDR2-667 sehe ich auf LGA775 ggf noch als sinnvoll an, wegen der besseren Teiler, aber der ECC Support dort ist mager ...
 
Frage, ist 3Way SLI so verschaltet wie auf dem Bild(nicht von mir)

habe zwar ne 3Way SLI Bridge da, nur gerade das Multimeter nicht hier

heißt, links unten und rechts oben je eine Verbindung zur mittleren Karte und dann von links oben nach rechts unten diagonal durch?

Screenshot_20230414_221823_Chrome.jpg
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh