[Sammelthread] NostalgieDeLuxx Bastelthread

Ich würde dich am liebsten mit meinen ganzen Toten "Schätzen" zuwerfen das du sie nacheinander wieder belebst 😍
Naja, zum einen möcht ich viele davon schon gern selber besitzen, zum anderen kann ich Masterchief nicht entlohnen für die ganze Arbeit die da rein gehen würde. Also bleibt das vorerst auf dem To-Do Haufen und ich verfolge mit großem interesse die Posts von ihm(?).
"Er" ist richtig :d Im Grunde würde ich auch gerne alten Schätze retten. Leider hab ich mit meinen eigenen Karten gut zu tun. Ich mach ja neben meinem 40h "Dayjob" auch jede Menge neue Karten nebenher, um mir die Sammlung und das Werkzeug zu finanzieren. Und das wichtigste zum Schluss: Wir sind ab April einer mehr und dann gibts eh erstmal andere Prioritäten :)
Ich geb aber gerne Hilfestellung für jeden, der sich das selber erschließen möchte :)
Na das kommt mir doch bekannt vor. Selbes Symptom zeigt meine auch… bin gespannt ob du raus bekommst wo es klemmt.
Den HSI sollte man glücklicherweise auch von einer günstigeren 7600 oder 6600 klauen können. Und die GPU notfalls von einer PCIe 7800 oder 7900. da wäre es wohl interessant eine GTX zu schlachten für 24 pipes :d
Bin mir relativ sicher, dass es der Brückenchip war.
Leider mögen es solche alten GPUs nicht besonders, wenn man ihnen einheizt. Ich hab einfach nur den Brückenchip runtergenommen, der auch top aussieht, aber trotzdem ist danach die GPU tot. Das ist mir bisher bei 3 von 4 G71 GPUs passiert, ist echt nervig bei den Dingern. Einfach sofort interner Kurzschluss zwischen Masse, GPU und Mem Versorgung.
Macht man sie nicht heiß genug, wirds Lötzinn nicht flüssig, und geht man an die Schmelztemperatur ran, sind die Chips danach fritte. Da kannste echt nicht gewinnen.
Ich hab noch ne 7900GT mit defektem VRM, die hat ne G71-GT-N-A2 GPU drauf statt einer G71-N-A2 wie bei der 7800GS. Sind die identisch abgesehen von der Aufschrift? Außerdem könnte ich mir noch ne 7950GX2 GPU ablöten, da hab ich ggf. noch ne Spenderkarte, bei der ich schon alles andere versucht habe. Aber leider sind die Erfolgsaussichten wie gesagt nicht besonders toll.
Ich probiere die mal vorher zu trocknen, sodass alle Feuchtigkeit entweicht. Das ist das einzige was mir noch einfällt. Feuchte Chips löten ist ne schlechte Idee.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Sind die identisch abgesehen von der Aufschrift?
Das ist leider nicht sooo einfach in der Generation. Die 7800GS gab es von 16 bis 24 Pipelines bunt gemischt, je nach Hersteller. Laut TPU müsste der G71-N-A2 die Variante mit 20 Pipes sein, während der G71-GT-N-A2 24 Pipes hat. Ob die Infos dort nun stimmen - gute Frage. Die andere Frage wäre ob man mit der 7900er Gpu eine Karte mit 24 Pipes bauen kann, wenn man das Bios anpasst.

Das wäre dann quasi eine Gainward 7800GS Bliss+, die hat nämlich genau die G71-GT-N-A2 Gpu drauf :d
Bin mir relativ sicher, dass es der Brückenchip war.
"War"? Karte lebt schon wieder mit neuem HSI und neuer GPU?
 
Ah okay. Im Zweifelsfall lieber zu viele Pipes, die müssten dann mit dem BIOS auch laufen, und ums freischalten kann man sich dann im Nachhinein kümmern.
Aber ja stimmt, ich hab das doch letztens erst nachgeguckt. Die 7900GTs hatten 24 Pipes, die 7900GS waren die mit 20 Pipes. Die GTX hatten auch 24 aber takteten deutlich höher.
"War"? Karte lebt schon wieder mit neuem HSI und neuer GPU?
Ne im Gegenteil, GPU ist jetzt defekt. :fresse:

Edit
So jetzt reicht's. Ich hab die 7900 GT GPU jetzt auch noch runtergenommen. Hab die Karte vorher eine Stunde auf den Preheater bei 100 Grad gelegt, um etwaige Feuchtigkeit loszuwerden. Und sie hat 3.0 Ohm Durchgangswiderdtand, statt 0.3. :d natürlich Sample Size of 1 aber die Methode wird weiter probiert. Also Projekt für morgen: Die GPU und den HSI reballen und mal gucken ob die 7800GS wieder ein Lebenszeichen von sich gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Tzk
Ich bin sehr gespannt. Wenn's daran liegt, dann werde ich mir wohl auch zwei Karten zum schlachten besorgen. Einmal ne billige mit HSI Bridge und einmal ne PCIe Karte mit passender (24 Pipes) GPU. Und dann darf ich BGA löten lernen... :fresse2:

Von den anderen Prioritäten kann ich ein Lied singen, man glaubt nicht wie viel Zeit so ein kleiner Zwerg plötzlich verschlingen kann. Trotzdem eine sehr schöne Sache für die man sich definitiv vieeeel Zeit nehmen sollte ;)
 
Neue GPU und Brückenchip sind jetzt wieder drauf. Alle Durchgangswiderstände sehen gut aus. Aus irgendeinem Grund scheint der VRM jetzt aber keine Spannung mehr freizugeben, die Karte kriegt keinen Saft. Versorgungsspannungen (5V/3,3V/12V) sind aber da. Puh... Die Suche geht weiter.
20240229_142213.jpg
20240229_143138.jpg


Edit:
Okay, ich bin mir relativ sicher, dass die neue GPU einen defekten Speichercontroller hat. :fresse:
Der Widerstand von 40 Ohm auf der Mem Rail ist gerade noch hoch genug, um keinen Verdacht zu erregen, aber wenn ich 2V/3A draufgebe, wird nur die GPU warm. Das macht bei der Geschichte auch Sinn, und wieso der Speicher auf der Spenderkarte schon keine Spannung bekam. Ich hatte halt gehofft, dass es am PCB und nicht schon wieder der GPU lag.
Tja, also wenn noch wer ne Spender-GPU hat... Beim fünften Versuch klappt es bestimmt :d (wenn man alle G71 zählt, die ich bisher reballed habe, nur um dann festzustellen, dass sie doch nur wieder fritte sind).

Ich bin trotzdem relativ happy, dass es nicht an meiner Löterei gescheitert ist. Auf das Material hat man ja keinen großen Einfluss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat jemand ne Idee wie dick die Wärmleleitpads bei G80 sein müssen? Ich will meine Karten mal neu bestücken.
 
@t4ker Hast du jetzt schon eine Spender-GPU? Ich habe diese hier in meiner Bastelkiste gefunden, da hat irgendwer mal den VGA-Anschluss gemopst:

Die müsste passen oder? Soll ich dir den Chip gleich runternehmen? (Ist ne Xpert2000Pro 32M AGP)

20240301_115619.jpg


Ich habe mir auch ein neues Projekt angelacht, hier schonmal ein kleiner Teaser:
1709290941287.png
 
Über die Karte würde ich mich freuen. Die passt. Wenn du Lust hast, dann kannst du die GPU auch gern runternehmen. Dann ist der Versand einfacher :).

Schöne Voodoo 5500 :). Ram fritte?


@t4ker Hast du jetzt schon eine Spender-GPU? Ich habe diese hier in meiner Bastelkiste gefunden, da hat irgendwer mal den VGA-Anschluss gemopst:

Die müsste passen oder? Soll ich dir den Chip gleich runternehmen? (Ist ne Xpert2000Pro 32M AGP)

Anhang anzeigen 976516

Ich habe mir auch ein neues Projekt angelacht, hier schonmal ein kleiner Teaser:
Anhang anzeigen 976518
 
Immer diese Cliffhanger, manchmal darf man auch Spoilern :p
 
Mann ey, ihr erkennt das aber auch immer alle sofort :d
Ja genau, die Karte ist es. Solange es nur die Leiterbahnen sind, sollte sich das reparieren lassen. Aber einen neuen Ramchip brauche ich auf jeden Fall.

@t4ker Alles klar, ist schon in Arbeit ;)
 
Wär auf jeden Fall klasse, wenn du sie wieder hinbekommst - und günstiger (falls du sie für die Sammlung willst) bekommt man sie wohl auch nicht :d .
 
@t4ker Hast du jetzt schon eine Spender-GPU? Ich habe diese hier in meiner Bastelkiste gefunden, da hat irgendwer mal den VGA-Anschluss gemopst:
Über die Karte würde ich mich freuen. Die passt. Wenn du Lust hast, dann kannst du die GPU auch gern runternehmen. Dann ist der Versand einfacher :).
ich hatte versprochen die Beschaffung und den Versand zu bezahlen, wenn ich die Rage128 Pro /ultra mit Ihren ggf 130Mhz dafür bekomme,

bitte um kontaktaufnahme wegen der Kosten.

Danke
 
Das wäre dann wiederum blöd, ja :d .

Erfahrungsgemäß kann ein Verkäufer beim Versand alter Hardware auch gern den Bastelfaktor nochmal unfreiwillig drastisch erhöhen.
Risiko gibt es wenn man so will also immer :fresse:
 
Ja, das stimmt auf jeden Fall. In mind. 50% der Fälle wird die Operation nicht so einfach wie gedacht.
@t4ker Wenn du mir noch deine Adresse per PN schreibst, macht sich der Chip heute auf den Weg. Ich muss gleich eh noch zur Post.
Ich hoffe das torpediert jetzt nicht den Deal mit @Strikeeagle1977. Aber ich denke mal, eine zweite GPU zum reballen/üben schadet auf jeden Fall nicht.
 
Und der FX ist erfolgreich gewassert:

Anhang anzeigen 959525 Anhang anzeigen 959524

Ich habe erste Tests primär mit dem Ziel gemacht, das Thema Speicherspannung zu klären. Ich habe immer noch die unbestätigte Theorie, dass NV auf den Quadros zwar die hochwertigen GC1K-Ultra Chips verlötet, diese aber unter Spezifikation betrieben hat, um auf die Speicherkühlkörper verzichten zu können (Produktmarge und so… Oder schlichtweg verpflichtete Chargen von Samsung zur Anwendung kommen mussten – man erhoffte sich vom 5800 Ultra ursprünglich mal mehr Absatz).

Folglich für einen Umbau auf 5800 Ultra auch an der Speicherspannung gedreht werden muss, die hart auf der Platine verdrahtet ist und sich nicht im BIOS steuern lässt.
  • Die GC1K-Chips tauchen zwar nicht im offiziellen Datenblatt auf, aber für die GDDR2-Serie gibt Samsung eine Speicherspannung von 2,5V + 0,1V an.
    Anhang anzeigen 959541
  • Die Quadro FX 1000 betreibt den Ram lediglich mit 2,32 Volt. bei 300 MHz.
Kein Wunder, dass die Karte daher keine 500 MHz auf dem Speicher fehlerfrei mitmacht. Ich habe die Speicherspannung dann über einen Zusatzwiderstand kartenrückseitig mit unterschiedlichen Werten ermittelt und für drei repräsentative Stützpunkte geprüft, welcher Ram-Takt auf 5 MHz genau mindestens 5 Minuten darstellungsfehlerfrei im ATi-Tool läuft. Und das beweist eben eine nahezu lineare Skalierung zwischen 2,3 und 2,5 Volt und dass die Karte mit 2,5 Volt (Spezifikation des GDDR2) mit etwas Sicherheitszone eben auch die >500 MHz macht.

Das Kleingedruckte für die Tests: Die Karte wurde bereits auf eine 5800 Ultra umgeflast, inklusive Übernahme der spezifischen 5800 Ultra Speicherlatenzen aus einem 58U-Referenz-BIOS. Die Standardtaktraten habe ich auf 500/450 MHz im BIOS festgelegt und den Speicher für die Tests mit einem 120er aktiv gekühlt.

Anhang anzeigen 959526 Anhang anzeigen 959527

Die ATi-Tool Screenshots gibts im Spoiler:
SpannungStabilInstabil
2,322 Volt (default)480 MHz
Anhang anzeigen 959537
485 MHz
Anhang anzeigen 959538
2,404 Volt (20 kOhm)495 MHz
Anhang anzeigen 959535
500 MHz
Anhang anzeigen 959534
2,499 Volt (9,1 kOhm)515 MHz
Anhang anzeigen 959533
520 MHz
Anhang anzeigen 959532

Ich suche jetzt weiterhin einen 5800 Ultra-Besitzer, der mir mal nachmisst. Leider haben viele ihre Karten schon abgegeben und meine Anfragen laufen ins Leere.

So und wer bis hierhin gelesen hat, bekommt jetzt noch etwas Spass mit dem Ding: die GPU macht dank niedriger Temperaturen nämlich feine 540 MHz (trotz der fehlenden Kapazität der beiden SVPs von mal eben 3000 µF…). Damit kann man es schon mal ordentlich krachen lassen.

Anhang anzeigen 959528 Anhang anzeigen 959530

To be continued…
Ich ziehe meine Ausführungen zur Speicherspannung bei FX1000-Karten nochmal hoch, denn dank fleißiger Forengeister ist nun endlich der Beweis erbracht: Die 5800 Ultra sowie die die 5800/FX2000 nutzen 2,5 Volt auf dem (G)DDR2. Meine These, dass hier die FX1000 trotz GC1K-Chips einen downspec auf 2,3 Volt erhalten haben, um ohne aktive Kühlung zu laufen, scheint also nicht falsch zu sein. Für den Mod FX1000 -> 5800U ist bei passender Ram-Bestückung also BIOS-Mod, Cap-Auflöten UND Speicherspannung anpassen notwendig. QED!

PS: ich gönne meiner Karte jetzt erst mal gutem Gewissens 2,485 Volt :asthanos:
 
Hat jemand ne Idee wo man für ein Asus A7N266-VX noch nen BIOS bekommt? Das ist leider ein Sony OEM Board, also gibts nix bei Asus direkt und bei meiner Recherche hatte ich schon Berichte gefunden, dass das BIOS von der Retail Variante (A7N266-VM) nicht funktioniert. Ich würd damit gern ein bisschen rumspielen, aber aktuell kann man (typisch OEM) einfach mal garnichts im BIOS einstellen und es scheint auch eine recht alte Version drauf zu sein.
 
@tyrannus

Hallo, ich hätte nur das nackte Board am Lager, könntest du gerne gegen Versandkosten bekommen?.
Ich hatte es funktionstüchtig ausgebaut, einige Kabel sollten eigentlich auch noch vorhanden sein, ich finde sie aber gerade nicht.
Gruß Rodario
 

Anhänge

  • A7N266VX.jpg
    A7N266VX.jpg
    930,6 KB · Aufrufe: 34
Danke fürs Angebot, aber das Board hab ich ja schon hier, ich suche aktuell nur ein möglichst aktuelles BIOS dafür (idealerweise eins, wo man dann auch wirklich ein paar Einstellungen vornehmen kann, hauptsächlich aber erstmal ein aktuelleres als das "first release" was drauf ist).
 
Kein Problem, ich hoffe du findest noch was aktuelleres, oder vieleicht kann man am vorhandenen Bios was freischalten/modden bei der OEM Ware?.
 
Ist das jetzt ein Nforce1? das 266 im Namen suggeriert mir das.

Wäre interessant, weil ich dann den vollständigen Vergleich fahren können was IGP und dedizierte Grafikkarten angeht.

meine Aussage steht ja immer noch im Raum, dass danach nie wieder die IPG so nah an den dedizierten Karten dran waren (in diesem Fall GF2MX Kerne)
 
Kein Problem, ich hoffe du findest noch was aktuelleres, oder vieleicht kann man am vorhandenen Bios was freischalten/modden bei der OEM Ware?.
Ich kanns leider nicht, aber wenn hier jemand dazu in der Lage ist...

Ist das jetzt ein Nforce1? das 266 im Namen suggeriert mir das.

Wäre interessant, weil ich dann den vollständigen Vergleich fahren können was IGP und dedizierte Grafikkarten angeht.

meine Aussage steht ja immer noch im Raum, dass danach nie wieder die IPG so nah an den dedizierten Karten dran waren (in diesem Fall GF2MX Kerne)
Jop, ist nforce 1, hat aber keinen Grafikausgang, obwohl man im BIOS das shared Memory einstellen kann.
 
nforce1 mit IGP ohne VGA out? oh, dann wäre das sehr untauglich ...

Ich dachte auf dem Bild von Rodario was Blaues unter dem Printerport gesehen zu haben
 
nforce1 mit IGP ohne VGA out? oh, dann wäre das sehr untauglich ...

Ich dachte auf dem Bild von Rodario was Blaues unter dem Printerport gesehen zu haben
Es gibt eine Variante mit und eine ohne VGA Anschluss.
Die hier hat einen: https://www.ebay.de/itm/185180507754
Und die hat keinen: https://www.ebay.de/itm/403967487156

Wahrscheinlich war es davon abhängig, ob in dem FertigPC eine diskrete Grafikkarte oder nicht verbaut war... Kostenersparnis und so.
 
@Strikeeagle1977
In der Tat ist dort eine 15pol. VGA Buchse verlötet, habe den Rechner aber damals mit einer eingebauten Karte gekauft.
Ich habe ihn aber gleich demontiert und nicht weiter probiert, der Chipsatzkühler hat auch schon einen neue Heimat gefunden.:giggle:
Falls Interesse besteht, dann bitte melden.
 
A7N266-VX noch nen BIOS bekommt? Das ist leider ein Sony OEM Board
Sollte von einem PCV-RS222 sein



Das wird schwierig - was steht denn für ein BIOS da ?
 
Jo diesen Beitrag hatte ich auch schon gefunden. BIOS sollte laut Post Screen 1001 sein.
 
Mein PCV-RZ102/4 hat auch nur 1001 - da gab es nie was neueres

1709571835738.png


Ich habe probiert und man kann 2,5 GB RAM einbauen. Es muss nur ein 512er drinnen sein

1709571899180.png
1709571923502.png
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh