Aktuelles

[Sammelthread] NostalgieDeLuxx Bastelthread

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
2.964
Ort
Moers
Kann man also pauschal sagen das bei gleichbleibendem takt aber niedrigerem fsb bei angehobenen multi jede CPU diese Änderung mit macht?
sollte funktionieren. Theoretisch kannst du jede CPU verwenden. Du musst nur die L3 Brücken dann ändern. Wenn Du dafür CPUs zum üben brauchst, ich habe hier noch ein paar 2200+ Semprons übrig. :fresse:

Ich mir nicht zu 100% sicher. Aber ich denke wenn du eine CPU verwendest, die von Haus aus den Multi >12,5 hat, müsstest du auch die Multis >12,5 verstellen können. Dann könntest du eine CPU verwenden wie z.B. XP2400+ oder den 3000+ 333 (FSB auf 133MHz + Multi hoch setzen).


edit:
die Analogie zum nv35/38 passt hier nicht. Die internen timings hängen vom Multi und FSB ab, nicht von der CPU.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Mal ne kurze Zwischenfrage... Mir ist gerade aufgefallen, das mein IDE/SATA Adapter auf meinem Tyan nur mit UltraDMA66 läuft und ich deshalb bei effektiv 60mb/s bei Zugriffen auf die HDD rauskomme. Setze ich UDMA100 manuell, dann verweigert das System den Boot. Hier nutzen ja einige diese günstigen Adapter, habt ihr das Problem auch?

Ich habe noch nicht auf einem zweiten System quergetestet, aber es wäre schon sehr ärgerlich wenns am Adapter liegt...

1652470903653.png
 

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
903
Ort
Sachsen
Mit der Analogie meinte ich, das timmings an fsb/takt geknüpft sind. Sowie beim nv38 mit höherem takt andere timmings laufen. Crossflashen geht ja aufgrund der gleichen Architektur. Also läd das BIOS iwo andere settings bei einem anderen fsb? Beim 3000+ weiß ich das der den takt schafft. Sind 4 Brücken beim normalen Barton und 2 beim xp-m. Hab 4 stk xp-m liegen wo ich mir ziemlich sicher bin das 3 2600+ sind. Barton 3000+ hab ich zwar auch, aber ob die modbar sind weiß ich nicht. Muss ich auf die kw schauen. 35 meintest du? @digitalbath

Ja hab mehrere davon im einsatz. Sind marvell Chipsätze drauf. Gibt die aber auch von jmicron @Tzk
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Also läd das BIOS iwo andere settings bei einem anderen fsb?
Ja, tut es. Und bei anderem Multi auch. Deshalb kannst du kunterbunt Athlon XP nach herzenslust FSB und Multi modden. Das System hat keinerlei Möglichkeit zu erkennen ob die Cpu mal ein 3000+ war oder nicht. Man kann das nur indirekt über den FSB, die Vcore und den Multi herleiten - aber die änderst du ja :d

XP-m haben immer den Multi offen. normale MP und XP nicht, dort beginnt ab grob KW35 eine Übergangszeit. Es gibt aber auch Cpus aus KW45-47 die noch offen sind. Sprich dazwischen kanns eine Superlocked Cpu sein oder auch nicht... Muss man im Einzelfall raustesten. Aber quasi alles was aus 2004 ist und kein XP-m ist superlocked, das kann man sicher sagen.
Ja hab mehrere davon im einsatz. Sind marvell Chipsätze drauf. Gibt die aber auch von jmicron @Tzk
Meiner ist ein jmicron 20330. Denke ich werde den Adapter mal auf einem anderen Board und mit einer anderen Platte quertesten und außerdem durch ein baugleiches Modell tauschen. Offiziell kann der 133mb/s, das Board 100mb/s. Deshalb bin ich etwas verwundert das es nur mit 66mb/s rennt.
 

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
2.964
Ort
Moers
Mit der Analogie meinte ich, das timmings an fsb/takt geknüpft sind. Sowie beim nv38 mit höherem takt andere timmings laufen. Crossflashen geht ja aufgrund der gleichen Architektur. Also läd das BIOS iwo andere settings bei einem anderen fsb?
das was Tzk sagt. Einfach machen (hatte vorher einen langen Text geschrieben). :d
Die timings werden bei dir kein Problem sein.

Beim 3000+ weiß ich das der den takt schafft. Sind 4 Brücken beim normalen Barton und 2 beim xp-m. Hab 4 stk xp-m liegen wo ich mir ziemlich sicher bin das 3 2600+ sind. Barton 3000+ hab ich zwar auch, aber ob die modbar sind weiß ich nicht. Muss ich auf die kw schauen.
Ich würde beim board austesten was am meisten Sinn für dich ergibt. Ich weiß nicht in welche Taktbereiche du hin möchtest. Am einfachsten wäre der Einsatz mit einem XP-M. Multi per Software hoch fertig.
Wenn du eine bestimmte CPU brauchst, kann ich nachsehen, ob ich die da habe. Einen XP 2400+ hätte ich zum Beispiel. 3000+ / 333 müsste ich auch haben.

ja, das was Tzk in post #5.038 und oben geschrieben hat.

@Tzk
Den Adapter habe ich nicht. Wäre nicht bei deinem board eine PCI Karte sinnvoller? So ein SIL Chip verträgt die SSD Platten problemlos.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Ja ein SIL o.Ä. wäre ne gute Alternative... über PCI gehen ja 133mb/s, aber das Board kann nur UDMA5 (100mb/s). Eventuell ist das also sogar flotter. Muss ich mal auf den Dachboden wackeln, da sollte noch eine PCI Karte rumfliegen. Ich habe jetzt erstmal auf einen zweiten baugleichen Adapter gewechselt und schwupp habe ich direkt 68mb/s statt <60... Und UDMA5 bootet auch :fresse2: Also definitiv der Adapter Schuld. Ist auch alles noch mit einer 500gb WD Blue 2.5" HDD, keine SSD. Da sind 70mb/s schon ok denke ich.

Was Erweiterungskarten angeht gehen mir so langsam die Slots aus... Wifi, Sound, Debugkarte und USB2.0 sind bereits drin. 6 Slots habe ich, wovon aber mindestens einer frei bleiben muss damit die Graka atmen kann. Ohne Debugkarte können also noch 2 Karten rein :d
 
Zuletzt bearbeitet:

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
903
Ort
Sachsen
@funkflix Pinzette und lupe. Die sind ja noch intakt und nicht weiter krum. Da hatte ich schon wesentlich schlimmere. Ruhig mit bedacht und Sorgfalt langsam zurück biegen
 

funkflix

Legende
Mitglied seit
26.07.2002
Beiträge
10.390
Ort
Heilbronx
Danke, leider hab ich keine Lupe da und mir erschliesst sich aktuell nicht wirklich in welche Richtung die genau gebogen werden müssen.. Ich werde mir mal was besorgen und es dann probieren. Ich hab echt schon sooo viele Boards gehabt mit derart Sockeln, aber noch nie verbogene PINs.. Ist halt immer das Problem, wenn man gebraucht kauft.

Kann wer so eine Standlupe mit Beleuchtung empfehlen? Wäre ja auch ne feine Sache bezüglich Lötarbeiten.
 

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
903
Ort
Sachsen
@funkflix gegen den Uhrzeigersinn laut deinem Bild. Hol dir eine Lupe und ein kleines feines Set Pinzetten oder nadeln und dann gelingt das. Ist ja kein rausgeschmissenes geld. Braucht man auch für andere dinge
 

Ben Psyko

Urgestein
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
3.033
Ort
Münsterland [NRW]
@funkflix
Mit einer Nadel oder einem ganz feinen Feinmechaniker Schlitzschraubendreher.
Ich hab einen der ist geschätzt 1mm Breit und 0,2mm dick an der Spitze.
Damit komme ich oft gut zurecht da besser zu packen als ne Pinzette.
 

Stangelator

Experte
Mitglied seit
16.02.2020
Beiträge
903
Ort
Sachsen
@funkflix Standlupen zumindest große, sind sehr unflexibel. Lupenbrillen empfinde ich wesentlich angenehmer wenn man die Betrachtungswinkel auf solch große Objekte wie Mainboards verändern will
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Jop, sollte es. Leider gibts selbst beim gekürzten Link nicht diese hübsch aufbereitete Vorschau... Ich nutze für sowas ein (Anti-Ref) Plugin im Browser :d

EDIT:
Ich habs endlich geschafft den rotzigen SIL3512 Sata Controller auf ne neue Firmware zu flashen... Auf dem Tyan ist es ein Ding der Unmöglichkeit den ans laufen zu bekommen. Also kurzerhand aufs A7N8X gebaut, Treiber installiert und dann im Gerätemanager auf die 4.5.02 Firmware geflasht. SIL hat da ne eigene Seite im Gerätemanager für, nice! Vorher war 4.3.79 drauf. Mal gucken ob das Teil jetzt am Tyan läuft...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Hier mal SIL3112 (auf A7N8X-E Deluxe; v4.4.02) gegen PCI SIL3512 (v4.5.02) gegen jmicron 20330 ide/sata Adapter am NF2. SSD ist eine Crucial M4 64gb mit Firmware 040H. Die beiden SIL laufen erwartungsgemäß gleichgut, aber der IDE/SATA Adapter ist ein gutes Stück langsamer... Ob sich das auch in Benchmarks wiederspiegelt?!


snap-01-01-00-30-1.png
snap-01-01-00-41-1.png
snap-01-01-01-04-1.png
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrAbisZ

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
Beiträge
834
Ort
Noch Wien
Es gibt halt Reibungsverluste :sneaky:

Für bis W2K sollte das aber schnell genug sein
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Pinzette und lupe
Ich habe einen festen Zahnstocher genommen einmal. Und meine Frau hat eine Lupe mit Licht zum Anklippsen am Tisch
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Klar gibts Reibungsverluste, aber bei UDMA6, also 133mb/s, sind effektive 80mb/s echt nicht so toll.

Übrigens:
Ich konnte den SIL3512 mit dem v4.3.79 Bios nicht zur Mitarbeit auf dem Tyan Tiger bewegen, es gab unabhängig vom verwendeten Treiber immer einen Code 10 oder Code 12 im Gerätemanager. Also "Gerät konnte nicht gestartet werden" oder teilweise "nicht genügend Ressourcen verfügbar". Nachdem nun das v4.5.02 non-RAID drauf ist wird der Controller anstandslos erkannt und läuft einwandfrei :bigok: Sachen gibts... Das ältere Bios war übrigens von 2006, das neuere ist nun von 2008. Der Treiber ist einer der neuesten verfügbaren, nämlich der SATALink v1.3.71.1 von 2009.

EDIT:
IDE/SATA Adapter vs. SIL3512 auf dem Tyan mit einer WD 500gb 2.5" HDD. Man sieht schön das die HDD am SIL gute 20mb/s mehr schafft und erst ganz am Ende bauartbedingt langsamer wird.

ide-sata-WD.PNG
sil3512-WD.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrAbisZ

Experte
Mitglied seit
05.04.2021
Beiträge
834
Ort
Noch Wien
Ich habe mir vor Jahren schon so etwas zugelegt, aber noch nie verwendet - wo bekommt man die Firmware bitte her ?

Und wie flasht man das genau ?

Ich habe auch noch andere IDE zu Sata Adapter

1652615464478.jpeg1652615540930.jpeg

Auch 2,5" IDE zu SATA Adapter
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Ich habe einen PCI Sata Controller geflasht, nicht den Konverter ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
2.964
Ort
Moers
Ich konnte den SIL3512 mit dem v4.3.79 Bios nicht zur Mitarbeit auf dem Tyan Tiger bewegen, es gab unabhängig vom verwendeten Treiber immer einen Code 10 oder Code 12 im Gerätemanager. Also "Gerät konnte nicht gestartet werden" oder teilweise "nicht genügend Ressourcen verfügbar". Nachdem nun das v4.5.02 non-RAID drauf ist wird der Controller anstandslos erkannt und läuft einwandfrei :bigok: Sachen gibts... Das ältere Bios war übrigens von 2006, das neuere ist nun von 2008. Der Treiber ist einer der neuesten verfügbaren, nämlich der SATALink v1.3.71.1 von 2009.
Danke für den Hinweis! Ich hatte schon verdrängt, dass die SIL Controller Karte im ASRock System ein Update braucht. Gesagt, getan. Der PCI Controler hat jetzt auch die 4.5.02 drauf.
Ich hab es zum vergleichen gemessen :

1652634078681.png
1652634088859.png


der zweite screen ist ein Vergleich wenn ich die SSD Platte an die Nvidia SB anschließe. Ich denke der SIL Controller macht eine gut Figur. Was ich auch super finde, ist der zusätzliche Anschluss für HDD LED auf der PCI Karte. Das ASRock System hat jetzt zwei HDD Leuchten. :d
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Die Nvidia SB rennt ja top mit 125mb/s. Zeigt aber auch, dass der SIL und native Sata Interfaces in der SB die deutlich bessere Option gegenüber dem jmicron 20330 Konverter sind. Ich lasse jedenfalls den SIL3512 drin und verzichte auf den Konverter wenn möglich.

Hattest du auch das b4502 geflasht, also ohne RAID, sondern als SataLink?

Meine m4 ist als 64gb ssd sicher keine Rakete, da lasse ich auch Performance liegen.
 

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
2.964
Ort
Moers
Hattest du auch das b4502 geflasht, also ohne RAID, sondern als SataLink?
Ja, beim Boot schreen steht SATALink drauf. RAID Menu steht auch nicht drauf. Eine RAID Variante habe ich noch nicht. Bin mir noch nicht sicher, ob ich da eine RAID Version noch drauf flashe. Wobei das vermutlich keinen Sinn macht, da ich kein RAID drauf laufen lassen werde.

e: Version ist B4502 aus der Bierbude.

Ich hatte einen größeren Unterschied zwischen nativ und SIL Controller erwartet.
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
20.519
Ort
Koblenz
Ich hatte jedenfalls keine RAID Version der 4.5.02 Firmware gefunden, nur die b4502 und b4502e. Aber sehe das wie du, RAID bringt mir nichts und bleibt deshalb nutzlos.
 

digitalbath

Mr. Oldschool-Bios
Mitglied seit
04.05.2008
Beiträge
2.964
Ort
Moers
Ich hatte jedenfalls keine RAID Version der 4.5.02 Firmware gefunden, nur die b4502 und b4502e. Aber sehe das wie du, RAID bringt mir nichts und bleibt deshalb nutzlos.
:bigok:

Ich würde beim ASRock auch lieber nativ nutzen, aber ab und an gibt es Ärger. Mit dem SIL läuft es am besten. Die XP Platte ist eine normale HDD Platte am Nvidia SATA Anschluss.
Eventuell könnte man bei den NForce 2 Registern mal nachsehen, ob man die PCI Performance noch tunen kann. 109MB/s ist wohl kein schlechter Wert. Da wird selbst SIS und VIA nicht viel besser sein.

edit.
Wenn RAID, dann an der NVidia SB! Da bringt es auch eher was. Zumindest bei HDD Platten.
 
Oben Unten