[Kaufberatung] Neuer Gamingknecht mit Budget von 2000-2500 Euro für 1440P?

ja weil es die bessere Wahl ist :sneaky:
Und besser als "silent und kühl genug für die CPU", wie es einige Luftkühler beim 13600K problemlos hinbekommen geht dann wie genau?
Mal wieder eine grundsolide und fundierte Aussage von dir, wie bereits im letzten Thread angesprochen oder wie du es bereits bzgl. eines tadellosen Netzteils an anderer Stelle gemacht hast :)

So, damit wir on topic auch noch was haben:

Bei den NVMe SSDs würde ich derzeit, wenn es PCIe 4.0 sein soll, immernoch zur Kingston KC3000 raten. Die ist i.d.R. in allen Größen jeweils günstiger als die Koonkurrenz 980 Pro und schlägt diese gerne auch mal in Praxistests bzgl. Geschwindigkeit. Letzteres halte ich zwar für absolut irrelevant momentan, aber wenn du schon bei Preis UND (theoretischer) Leistung besser fahren kannst als mit Samsung, dann solltest du das schon aus Prinzip auch tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
ja weil es die bessere Wahl ist :sneaky:
Luftkühler

- geht nicht kaputt
- kann nicht auslaufen
- kostet in der regel weniger bis deutlich weniger

3 ganz klare Punkt die gegen eine aio sprechen.

Für eine aio spricht nur Optik und eventuell ein bisschen mehr Leistung wenn die aio ne 360er und größer ist.

Aber für einen normalen gaming pc sehe ich eine aio auf keinen Fall.das Geld ist woanders sinniger investiert.

Ich kühle meinen 12700 mit einem u12s im push pull und habe beim zocken meiner games 40 bis 60 Grad. Meist um die 50.

Und das völlig Lautlos

Wozu soll ich eine aio kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Huch da habe ich wohl einen Kleinkrieg losgetreten. Also wie gesagt mir ist bewusst ein guter Luftkühler würde volkommen reichen selbst mit Übertaktung. Da müsste ich schon den göttlichst gebinnten Chip haben damit es da genug Spielraum für Probleme geben sollte und wie man sicher bisher gemerkt bin ich nicht so erfahren in der Materie das ich mir es zutrauen würde meine CPU sooo übertrieben hoch zu prügeln (was der I5 wie bereits angedeutet auch ohnehin nicht schaffen wird). Der AIO ist optisches Bling Bling für das gewisse Luxus extra und weil ich gerne mal einen "wassergekühlten" PC hätte. Vieles an Geld könnte man in dem von mir geplanten PC sinniger investieren. Das ist viel mehr so ein kleines Passionsprojekt. Ich habe genug Geld gespaart jetzt übertreib ich einfach mal richtig und gönne mir meinen persönlichen "Traum PC" und diese schicken AIOs haben mich seit jeher auf Messen und in Build Showcases einfach irgendwie fasziniert genauso wie RGB. Bringt beides nichts aber wenn ich ihn dann aufm Schreibtisch habe kann ich immer mal drauf schauen, mich kurz freuen und nur darum gehts ja.

Bei den NVMe SSDs würde ich derzeit, wenn es PCIe 4.0 sein soll, immernoch zur Kingston KC3000 raten. Die ist i.d.R. in allen Größen jeweils günstiger als die Koonkurrenz 980 Pro und schlägt diese gerne auch mal in Praxistests bzgl. Geschwindigkeit. Letzteres halte ich zwar für absolut irrelevant momentan, aber wenn du schon bei Preis UND (theoretischer) Leistung besser fahren kannst als mit Samsung, dann solltest du das schon aus Prinzip auch tun.
PCIe 4.0 hauptsächlich weil ist eh alles ne Neuanschaffung und mit der PCIe 3 Alternative spare ich "nur" ca 20 Euro die Platte. Stand Geizhals jetzt. Ja speziell für Gaming ist der Mehrwehrt gering aber wie oben erwähnt basiert der ganze PC auf dem Motto einfach mal zu übertreiben um sich ne Weile an unnötigem Luxus zu erfreuen. Die Kingston KC 3000 werde ich mir da wohl nochmal genauer anschauen müssen, wurde hier ja auch schon erwähnt aber wenn ich das richtig sehe wurde am Ende zur Samsung und WD Alternative gerraten. Erspaarnis ist Stand jetzt nur ein 5er laut GH aber wenn die sogar etwas (nicht benötigte) Mehrleistung bringt wäre das natürlich ein Nobrainer. Danke für den Hinweise, da habe ich noch paar Tests zu lesen.
 
Dann mach, aber nachher kein Gemecker wenn das Ergebnis nicht zu deinen Vorstellungen passt!
:asthanos:
 
das gute hier in der regel an der beratung ist, dass die mehrzahl der helfenden das beste fürs geld rausholen wollen.
da gehen manchmal die persönlichen befindlichkeiten etwas unter, was schade ist, aber wenn die "ansage" wie von dir recht klar ist, ist es auch für die meisten in ordnung
und du bekommst auch zu "luxus" genug rückmeldungen.

mein eigenes system hat nichts von vernunft, ich kann deine gedanken und wünsche daher gut nachempfinden.
wenn man sich dem bewusst ist, macht es auch wirklich spass.
 
Sollte ich da bedenken haben? :eek:
Was das Thema RGB betrifft auf jeden Fall.
Warum hab ich dir oben verlinkt.

Wenn du es trotz besserem Wissen unbedingt willst geht's um Erwartungsmanagement.
Wer nichts erwartet kann auch nicht enttäuscht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab gerade mal die 3 Lüfter bei meine Antec 360 AIO gewechselt. Und die gehen beim Luftkühler auch flöten.
Betreibe meinen i7 5960x seit Jahren mit 4ghz, war mit Mugen nicht drinn. mfg Harry
 
Hab gerade mal die 3 Lüfter bei meine Antec 360 AIO gewechselt. Und die gehen beim Luftkühler auch flöten.
Betreibe meinen i7 5960x seit Jahren mit 4ghz, war mit Mugen nicht drinn. mfg Harry
Ist doch gut jetzt, dem Nutzer kann man doch auf Wunsch auch eine passende AiO empfehlen. Wir richten uns ja nach ihm.

Und dir einen herzlichen Glückwunsch, dass bei dir eben NUR die Lüfter hinüber waren, die ggf. am Luftkühler auch zu tauschen sind. Ändert nichts dran, dass bei zig anderen Nutzern irgendwann die Pumpe entweder schlapp macht oder unangenehme Geräusche machen kann sowie je nach Typ AiO ggf. auch mal das Wasser knapp wird. Alles Dinge, die beim Luftkühler so nicht passieren können.

Nicht zu vergessen: Es gibt leistungsmäßig auch Kühler, die klar über dem Mugen anzusiedeln sind. Ein AK620 findet sich für ca. 70,-€ und kühlt dir deinen 5960X locker weg.
 
das gute hier in der regel an der beratung ist, dass die mehrzahl der helfenden das beste fürs geld rausholen wollen.
da gehen manchmal die persönlichen befindlichkeiten etwas unter, was schade ist, aber wenn die "ansage" wie von dir recht klar ist, ist es auch für die meisten in ordnung
und du bekommst auch zu "luxus" genug rückmeldungen.
Deshalb mein Post, offen gesagt hatte ich erwartet deutlich mehr zerissen zu werden aber anscheinend war die Grundrichtung ja halbwegs ordentlich.
mein eigenes system hat nichts von vernunft, ich kann deine gedanken und wünsche daher gut nachempfinden.
wenn man sich dem bewusst ist, macht es auch wirklich spass.
Ja stumpf gesagt hätte man auch sagen können ich kauf einfach das teuerste und beste was es gibt und eventuell hatte ich da mal kurz drüber nachgedacht ob es mir das Geld wert wäre. Aber ich Plane diesen Rechner mehr oder weniger seit dem 3000er Release und der großen GPU Knappheit. Damals war der Plan noch 3080 (TI) etc. Aber ja das waren ja ganz wilde Zeiten und noch habe ich irgendwie überlebt mit meinem Rechner. Dann kam jetzt die 4000er und ja die 4090 ist ein Brecher und sehr verlockend aber da muss ich realistisch zugeben, da geht selbst mit meinem Plan von mal richtig was gönnen zu viel Geld für nicht benötigte Leistung flöten. Und in Zeiten breiter Verfügbarkeit bin ich nicht bereit über 1000 Euro für den Pixelschubser auszugeben.



Was das Thema RGB betrifft auf jeden Fall.
Warum hab ich dir oben verlinkt.

Wenn du es trotz besserem Wissen unbedingt willst geht's um Erwartungsmanagement.
Wer nichts erwartet kann auch nicht enttäuscht werden.
Meine Erwartungen sind Erfahrungsgemäß ungefähr eine Woche ganz wild an allen möglichen Optionen und "Designs" rumspielen...und ab dann periodisch zwischen einer wechselnden Akzentfarbe oder Regenbogen Karneval zu wechseln. Das ganze abgerundet mit sporadischem Verfluchen aller RGB Hersteller und ihrer low effort Software. Eventuell wird der Microsoft Plan ja tatsächlich zwischendrinnen die Wende bringen (ja ich glaube auch noch an Weihnachtsmann und Osterhase). Also alles in Allem denke ich meine Erwartungen decken sich ziemlich wahrscheinlich mit der vorraussichtlichen Realität? :d



Ändert nichts dran, dass bei zig anderen Nutzern irgendwann die Pumpe entweder schlapp macht oder unangenehme Geräusche machen kann sowie je nach Typ AiO ggf. auch mal das Wasser knapp wird. Alles Dinge, die beim Luftkühler so nicht passieren können.
Nur ne kurze Anmerkung: Daher war für etwaige Alternativvorschläge und Hinweise für AIOs auch min. 5 Jahre Garantie gewünscht. Mein Gott wenns passend genau nach 5 Jahren die biege macht dann halt doch ein simpler Towerkühler rein und Ruhe aber dann hatte ich wenigstens ne Weile meinen Spaß ^^
 
Also alles in Allem denke ich meine Erwartungen decken sich ziemlich wahrscheinlich mit der vorraussichtlichen Realität?
Ich denke viel mehr dass dein PC andauernd abstürzt und die wildesten Fehlverhalten liefert bis du dich entschließt Windows neu zu installieren und keine RGB Software mehr zu nutzen. Und dass dann alles permanent wie ein Regenbogen blinkt weil es nicht angesteuert wird bis es dir auf den Keks und du den PC in schwarz neu aufbaust. Ohne RGB.
:asthanos:
 
hinzufügend die AIO auch einfach richtig verbauen. Ich denke man hat Pech sollte die AiO innerhalb der ersten 3-5 Jahre die grätsche machen.

Wie schon gesagt, wenn du Bock drauf hast kauf eine, hab ich ja jetzt auch gemacht und die war Arschteuer ;) Aber dafür geile Spielerei. Und sind wir mal ehrlich. Wenn das Ding 3+ Jahre hält und man dann irgendwann Probleme hat oder die Nase voll, dann kaufst dir nach 3 Jahren eben für 60€ nen Luftkühler und gut is.

Immer schön wenn Leute auf mögliche "Probleme" hinweisen aber man muss daraus nicht immer ein 20 Posts umfassendes Drama machen. AiO ist "mir" alleine schon die Optik einen gewissen Aufpreis wert (und das ich möglicherweise nach x Jahren mal Probleme hab oder die Pumpe vlt. etwas lauter ist). Gut darauf hingewiesen zu werden aber das wars dann auch schon.

ich kanns nur von meiner Warte aus sagen mit dem aktuell neuen PC, ich nutze grad NZXT Cam + Zotac Firestorm + G.Skill RGB Software und es lies sich alles problemlos betreiben, ob das auf Dauer so ist wird sich zeigen.

IMG_20230217_113144.jpg
 
Ich denke viel mehr dass dein PC andauernd abstürzt und die wildesten Fehlverhalten liefert bis du dich entschließt Windows neu zu installieren und keine RGB Software mehr zu nutzen. Und dass dann alles permanent wie ein Regenbogen blinkt weil es nicht angesteuert wird bis es dir auf den Keks und du den PC in schwarz neu aufbaust. Ohne RGB.
:asthanos:
Huch ist das nicht bissl sehr düster? Also wie gesagt RGB Keyboard, Maus, Mousepad (gabs mal geschenkt dont judge me) sind im Einsatz mit einer Mischung aus Razer und Corsair Software. Die Probleme beschränken sich in den 7 Jahren bisher auf Software stürzt mal ab (hatte ich vielleicht gesamt 2-3 mal), Update zerhaut dir die Einstellungen (ein hoch auf die möglichkeit Profile zu exportieren und sooo viel Aufwand ist da eh nie reingeflossen) und ICUE hält die CPU beschäftigt (das schien Profilabhängig, je auffälliger desto mehr Last etc. ist mit Updates aber auch massiv besser geworden. Außerdem ist mein 4C/4T CPU ne Krücke heutzutage ^^). Also ganze Systemcrashes und Fehler wirken bisschen sehr heftig, auch gemessen an der vermeintlichen Verbreitung von RGB :angel:

hinzufügend die AIO auch einfach richtig verbauen.
Soll ja top mounted werden also da wird die Pumpe hoffentlich keine Luft zu atmen bekommen ^^
 
Bzgl. RGB kann ich nur Aquacomputer empfehlen. Deren Steuerungen kommen mit allem was standard 3-Pin hat (oder darauf per Adapter gepolt werden kann) und ebenso mit fast allem an Corsair Zeugs, was so im Umlauf ist. Dazu ist die Aquasuite schlicht und gut.
 
Huch da habe ich wohl einen Kleinkrieg losgetreten
hast du nicht ;) das ist der eine user da der meint AIO oder die welt geht unter.

wenn jemand eine AIO möchte weil er es optisch besser findet oder er es mal ausprobieren will dann go. ich hatte ein paar jahre auch eine bis mir das alles auf den zeiger ging.

die corsair ist auseinander gefallen und paar mal stehen geblieben. usw..

seit dem ich zurück auf luft bin 0 problem und vor allem > es werden keine kommen :)
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hab gerade mal die 3 Lüfter bei meine Antec 360 AIO gewechselt. Und die gehen beim Luftkühler auch flöten.
Betreibe meinen i7 5960x seit Jahren mit 4ghz, war mit Mugen nicht drinn. mfg Harry
über welche Last sprechen wir? rendern mit allcore 100% oder gaming? das sind halt 2 paar schuhe ;)

ich bin der meinung wenn jemand das ding 24/7 zum rendern nutzt tut das aus beruflichen gründen und da sind dann ein paar euro mehr für eine etwas bessere kühlung mehr oder weniger "sinnvoll"

bei einem stinknormalen gaming system, wo die aktuellen cpus deutlich sparsamer laufen ist es einfach nicht nötig.
 
Der TE redet noch von Luftkühlung und locker übertakten eines 13600k
und hier wird erzählt wenn die CPU nicht viel zu tun hat ~5% ( wie in gaming) reicht Luft

Also damit haben sie ja recht und ich kann lachen :sneaky:

Man kann Komponenten empfehlen die bestmöglich im Stock laufen anstatt was muss ich machen und was darf ich nicht machen damit das läuft, wie hier.
 
computerbase hat für den 13600k in seiner spieleauswahl maximal 120 watt ermittelt, ja das ist mit luft in der tat nicht kühlbar. warte, sollte doch machbar sein.

bestmöglich definierst du wie? die cpu wird hier in dem von intel festgelegten bereich laufen und seine volle leistung bringen.
 
computerbase hat für den 13600k in seiner spieleauswahl maximal 120 watt ermittelt, ja das ist mit luft in der tat nicht kühlbar. warte, sollte doch machbar sein.

bestmöglich definierst du wie? die cpu wird hier in dem von intel festgelegten bereich laufen und seine volle leistung bringen.
hast wieder nix verstanden.
Auf meinem Planet ist Wasser der bessere leiter als Luft. :LOL:
 
wenn aber die luft bereits ausreicht?...
 
hast wieder nix verstanden.
Auf meinem Planet ist Wasser der bessere leiter als Luft. :LOL:
anstelle mich hier persönlich anzugehen, bring lieber mal sinnvolle argumente und nicht immer blutleere einzeiler.
dann würde man das vielleicht eher mal ernst nehmen.
 
anstelle mich hier persönlich anzugehen, bring lieber mal sinnvolle argumente und nicht immer blutleere einzeiler.
dann würde man das vielleicht eher mal ernst nehmen.
Wo hab ich geschrieben das die 13. Generation im Ecomodus (spielmodus) nicht mit Luft kühlbar wäre ?

Nicht meine Schuld wenn der eine oder andere da sein Problemchen hatte mit einer AIO und dann Argumente raushaut die zum lachen sind
oder sogar Leute die schon eine AIO wollen oder mal ausprobieren wollen immer noch zu überzeugen auf Luft zu wechseln.
Da wären wir wieder bei den Argumenten.. und so dreht sich der Kreis auch bei dir :sneaky:
 
Zuletzt bearbeitet:
So Freunde, jetzt atmen wir alle nochmal ruhig durch und kommen hier back to topic. :btt2:
Ob nun Wasser oder Luft da hat sicher jeder seinen Favoriten, im Beispiel hier klar Luxus aber wenn ich mir die Beleuchtung und den AIO wegrechne spare ich nur ca. 200 Euro. 90% davon sind der AIO, ja ein 30€ Towercooler reicht hier genauso, ist seit Erstellung und 2 Seiten Diskussion aber schon klar. Die ganze Diskussion ist zwar sehr informativ aber bevor sich hier alle gegenseitig angehen, war und ist das ja nicht der Sinn dieses Threads.


Also Back to Topic: Geplante Config findet sich in der Tabelle etwas weiter oben. Gerne weiterer Input hierzu, möglichst ohne wieder Kleinkriege zu entfachen ;D. Primär gesucht werden noch eventuelle Hinweise bezüglich GPU Modell Auswahl (also vermutlich hat wer ne Empfehlung zu nem guten 4070 Modell?) und eventuelle Monitorempfehlungen (1440P, 144Hz oder mehr, 2 Monitore sind geplant, Gesamtpreis möglichst nicht zuweit über 1K)? Bezüglich Monitor folgt später aber sicher nochmal ein eigener Thread.

Ansonsten nochmal Danke an all die fleißigen Helfer und Berater bisher für den vielen Input!
 
eventuelle Monitorempfehlungen (1440P, 144Hz oder mehr, 2 Monitore sind geplant, Gesamtpreis möglichst nicht zuweit über 1K)? Bezüglich Monitor folgt später aber sicher nochmal ein eigener Thread.
Gerade das mit dem Monitor ist auch recht individuell. Person A wird dir sagen, mit 2 Monitoren ist viel angenehmer. Ich finde das sieht unschön aus und ich nutze lieber UWQHD. Schon hast du 2 Meinungen, von denen keine richtig oder falsch ist.
Und ob du mit 144Hz zufrieden bist, kann dir auch niemand beantworten. Ich denke, dass 95% der Gamer nicht mehr benötigen. Wirklich Sinn macht das ja eher im Competitive Gaming, wo man auch mal mit 300 FPS und mehr spielt, was bei einem 144Hz Monitor natürlich nicht viel Sinn macht. Wenn du aber eher so der casual Spieler bist oder eh primär Singleplayer spielst, reichen 144Hz mehr als dicke.

Ansonsten ist 1k Budget sehr viel für einen Monitor, wenn du nur eine kleine 4070-Ti willst. Die wird da vermutlich eh zu schwach sein (aktuell mags noch gehen, aber die Karte ist OEL bevor die nächste Gen draußen ist). Das sieht man aktuell schon an Hogworth Legacy, das sich, je nach Grafiksettings über 12GB VRAM gönnt und wenn die voll sind, beginnt das Ruckeln.
 
A wird dir sagen, mit 2 Monitoren ist viel angenehmer. Ich finde das sieht unschön aus und ich nutze lieber UWQHD. Schon hast du 2 Meinungen, von denen keine richtig oder falsch ist.
Deshalb hatte ich geschrieben das 2 Monitore geplant sind. Der doch gern mal mangelnde Support für Ultrawide Auflösungen macht mir das bissl madig. Geplant ist eh einer als Main Monitor zum zocken der andere für Browser, Spotify, so Nebensachen etc. bzw. als Erleichterung für die Homeoffice Tage.
Und ob du mit 144Hz zufrieden bist, kann dir auch niemand beantworten. Ich denke, dass 95% der Gamer nicht mehr benötigen. Wirklich Sinn macht das ja eher im Competitive Gaming, wo man auch mal mit 300 FPS und mehr spielt, was bei einem 144Hz Monitor natürlich nicht viel Sinn macht. Wenn du aber eher so der casual Spieler bist oder eh primär Singleplayer spielst, reichen 144Hz mehr als dicke.
Ganz am Anfang hatte ich mal geschrieben das ich bisher bei 144Hz bin und da nicht wieder weg will. Spiele Auswahl ist da ebenfalls grob als sehr Universell beschrieben. Comp Spiele wie CS, Valorant, Apex und SP Story Sachen Hogwarts Legacy, CP2077, Eldenring,... geben sich da die Klinke in die Hand.
Ansonsten ist 1k Budget sehr viel für einen Monitor, wenn du nur eine kleine 4070-Ti willst.
Das Budget ist für (in der geplanten 2 Monitor Config) für beide zusammen gedacht. Sonst ahne ich schon das wir bei 1.5k OLED Monitoren landen :d Ich liebe ja OLED an meinem Handy und Fernseher, selbst beim Laptop der Partnerin schau ich immer mal neidisch drauf. Aber im Desktop Bereich ist mir der Stückpreis aktuell zu hoch.
Die wird da vermutlich eh zu schwach sein (aktuell mags noch gehen, aber die Karte ist OEL bevor die nächste Gen draußen ist). Das sieht man aktuell schon an Hogworth Legacy, das sich, je nach Grafiksettings über 12GB VRAM gönnt und wenn die voll sind, beginnt das Ruckeln.
Hogwarts Legacy war zugebenermaßen ein Punkt der mich ins Straucheln gebracht hat. Aber in diversen Benchnmarks konnte ich feststellen das es sich mit kleineren Anpassungen der Settings, in 1440p doch mit angenehmen FPS Zahlen genießen lässt. Zumindest laut diesen Tests (selbst überprüfen kann ichs erst später). Desweiteren hoffe ich aktuell noch stark das da Patches, ein richtiger GameReady Treiber folgen, laut meiner uprofesionellen Meinung kann da nämlich irgendetwas nicht stimmen, speziell wenn ich sehe das eine RTX 3050 (4GB Modell!) das Spiel in 1080P auf Mittleren Einstellungen mit konstant 50-60 FPS im Schloss (soll ja einer der Knackpunkte in der Perfromance sein) spielen kann. Also irgendwo muss da ja Luft nach oben sein. Ansonsten habe ich eh noch 2 Monate bis es soweit ist (am Anfang beschrieben) um die Entwicklung des ganzen etwas zu verfolgen. Aber Stand jetzt nochmal 400 Euro mehr für ne 4080 hinzulegen kann ich mir nur schwer vorstellen, zumindest für 1440p bei 4k wären wir sicher woanders. Wobei da hieß es vor 2 Jahren auch noch die 3080 wäre super geeignet für 4K Gaming.
 
Deshalb hatte ich geschrieben das 2 Monitore geplant sind. Der doch gern mal mangelnde Support für Ultrawide Auflösungen macht mir das bissl madig. Geplant ist eh einer als Main Monitor zum zocken der andere für Browser, Spotify, so Nebensachen etc. bzw. als Erleichterung für die Homeoffice Tage.
Habe meinen Ultrawide nun 2 Jahre und hatte bisher kein einziges Spiel, welches das nicht supportet. Glaube dieses "Gerücht" kam mal vor 5 Jahren auf, aber hat eigentlich heutzutage keine Praxisrelevanz mehr.
Aber klar, wenn du mit 2 Monitoren besser klar kommst, spricht da nichts gegen. Da hat jeder andere Anwendungsgebiete und Vorlieben :)

Ganz am Anfang hatte ich mal geschrieben das ich bisher bei 144Hz bin und da nicht wieder weg will. Spiele Auswahl ist da ebenfalls grob als sehr Universell beschrieben. Comp Spiele wie CS, Valorant, Apex und SP Story Sachen Hogwarts Legacy, CP2077, Eldenring,... geben sich da die Klinke in die Hand.
Ich denke, dass auch für CS, Valorant und Apex 144Hz reichen, wenn man nicht professionell in Ligen und in höherpreisigen Turnieren mitspielt. Aber klar, mehr ist immer besser :d Muss man nur für sich selbst wissen was noch Sinn macht, denn 144Hz ist relativ gut bezahlbar. Wenn man dann bei 240Hz ist, ist der Aufschlag schon echt nicht ohne.

Das Budget ist für (in der geplanten 2 Monitor Config) für beide zusammen gedacht. Sonst ahne ich schon das wir bei 1.5k OLED Monitoren landen :d Ich liebe ja OLED an meinem Handy und Fernseher, selbst beim Laptop der Partnerin schau ich immer mal neidisch drauf. Aber im Desktop Bereich ist mir der Stückpreis aktuell zu hoch.
Aber du schaust beim Handy nicht 10h am Stück mit "Display On". Wenn du die Kiste auch im Homeoffice nutzt und danach noch privat dran sitzt, dann können da mal 12h+ zusammen kommen. Das traue ich auf Dauer keinem OLED zu. Mir sind schon 2 OLED TVs kaputt gegangen und TV + Playstation ist nicht so ein Dauereinsatz wie Homeoffice + PC zocken. Aber das ist nur meine Meinung, basierend auf eigener Erfahrung.

Hogwarts Legacy war zugebenermaßen ein Punkt der mich ins Straucheln gebracht hat. Aber in diversen Benchnmarks konnte ich feststellen das es sich mit kleineren Anpassungen der Settings, in 1440p doch mit angenehmen FPS Zahlen genießen lässt. Zumindest laut diesen Tests (selbst überprüfen kann ichs erst später). Desweiteren hoffe ich aktuell noch stark das da Patches, ein richtiger GameReady Treiber folgen, laut meiner uprofesionellen Meinung kann da nämlich irgendetwas nicht stimmen, speziell wenn ich sehe das eine RTX 3050 (4GB Modell!) das Spiel in 1080P auf Mittleren Einstellungen mit konstant 50-60 FPS im Schloss (soll ja einer der Knackpunkte in der Perfromance sein) spielen kann. Also irgendwo muss da ja Luft nach oben sein. Ansonsten habe ich eh noch 2 Monate bis es soweit ist (am Anfang beschrieben) um die Entwicklung des ganzen etwas zu verfolgen. Aber Stand jetzt nochmal 400 Euro mehr für ne 4080 hinzulegen kann ich mir nur schwer vorstellen, zumindest für 1440p bei 4k wären wir sicher woanders. Wobei da hieß es vor 2 Jahren auch noch die 3080 wäre super geeignet für 4K Gaming.
Japp. Kann ich bestätigen. Hatte das erst mit einer 3080-Ti und das war nur am ruckeln und lief unrund und bin dann deswegen auf eine 4090. Damit lief das butterweich, trotzdem alle möglichen Regler nach rechts gedreht wurden. Ich habe dann aber mal auf die 3080-Ti zurück gebaut und Settings viel angepasst und nun bin ich auch da bei 100-144 FPS und es sieht dennoch top aus.
Wieso ich die 4070-Ti da "kritisiere" ist eher weniger die Leistung, sondern das selbst heute schon 12GB VRAM zu wenig sind. Nvidia bestückt die Karten meist so knapp mit VRAM, das es für die aktuelle Situation ausreicht und sobald eine neue Generation kommt, wird der VRAM der dann älteren Karten zum Bottleneck und "zwingt" die Nvidia-Käufer auf die neue Generation aufzurüsten. Aus Unternehmenssicht ziemlich clever, für die Kunden uncool. Um das Thema zuende zu bringen ... Bei einer 3080 und 3080-Ti war der VRAM die letzten 2-3 Jahre ausreichend. Das wird nun erst seit 2023 zum Problem. Die 4070-Ti kommt aber selbst jetzt mit nur 12GB VRAM. Und hat quasi schon zum Release Probleme mit zu wenig VRAM. Wie wird das wohl in 2-3 Jahren sein? Weißt' worauf ich hinaus will? Will dir die 4070-Ti nicht schlecht reden, per se eine gute Karte was Preis und Rohleistung angeht, aber der VRAM wird schneller zum Bottleneck als man sich die neue Generation herbei sehnen kann
 
Wenn man dann bei 240Hz ist, ist der Aufschlag schon echt nicht ohne.
Und irgendwann geht dann auch die Bandbreite von HDMI/ DP zu Ende.
Wenn man sowas will sollte man noch warten auf die nächste Generation Hardware mit DP2.1 oder so. Ich bin da nicht richtig im Thema, aber 2160p/120 gibt soweit ich weiß Einschränkungen.
RTX 3050 (4GB Modell!) das Spiel in 1080P auf Mittleren Einstellungen mit konstant 50-60 FPS im Schloss (soll ja einer der Knackpunkte in der Perfromance sein) spielen kann.
Die haben immer 8gb?

Auf einer 1660s läuft's in 1080p medium mit 60 FPS
 
Habe meinen Ultrawide nun 2 Jahre und hatte bisher kein einziges Spiel, welches das nicht supportet.
Mhm hing mir einfach noch so im Kopf rum. Naja mal schauen vielleicht probiere ichs in der Zukunft doch mal aus...Wenn ausprobieren nur nicht immer so teuer wäre ^^
ch denke, dass auch für CS, Valorant und Apex 144Hz reichen,
Sehe ich genauso, aber falls wer ne gute Empfehlung mit was weiß ich 165Hz oder so hat die nicht wirklich mehr kostet sagt man halt auch nicht nein. Aber die 144Hz sollten es mindestens sein ob ich bei mehr den Unterschied so wirklich merke weiß ich ja nicht...vermutlich hauptsächlich im Geldbeutel :d
Das traue ich auf Dauer keinem OLED zu.
Die sollen ja mittlerweile echt was aushalten, gibt da auch diesen 10K Stunden Dauerbetrieb Switch Oled test etc. Aber Angst hätte ich selbst da sicher auch immer, speziell bei den Preisen wäre das sehr ärgerlich. Aber zumindest der Laptop meiner Partnerin hält sich noch wacker, da gibts ja auch X Optionen und ähnliches die eben den Burnin verhindern sollen.
Weißt' worauf ich hinaus will? Will dir die 4070-Ti nicht schlecht reden, per se eine gute Karte was Preis und Rohleistung angeht, aber der VRAM wird schneller zum Bottleneck als man sich die neue Generation herbei sehnen kann
Ja hatte da auch ne ganze Zeit lang meine Bauchschmerzen beim rechnen und habe mich über Nvidias Politik schon weiter oben etwas ausgelassen...Aber meinermeinung nach ist die 4080 bis jetzt einfach der P/L Krüppel dieser Gen und die 4090 ist definitiv zu übertrieben für meine Zwecke...und entspricht nich ganz meinen Preiswünschen. Daher schau ich mal wie weit die 4070 TI mich trägt und zur Not geht sie in den Gebrauchtmarkt und die nächste Gen bringt vielleicht etwas Besserung. Aber ja die 4070TI (4080 12GB) Stand ja von Anfang an etwas sehr komisch positioniert...
Die haben immer 8gb?
Sorry hätte erwähnen solllen das ich die mobile version der 3050 meine...also eher ne 1650 leistungstechnisch wenn ich mich recht entsinne. Beim Namen ist diese Gen im mobilen Bereich ja auch ganz wild.
 
Ja hatte da auch ne ganze Zeit lang meine Bauchschmerzen beim rechnen und habe mich über Nvidias Politik schon weiter oben etwas ausgelassen...Aber meinermeinung nach ist die 4080 bis jetzt einfach der P/L Krüppel dieser Gen und die 4090 ist definitiv zu übertrieben für meine Zwecke...und entspricht nich ganz meinen Preiswünschen. Daher schau ich mal wie weit die 4070 TI mich trägt und zur Not geht sie in den Gebrauchtmarkt und die nächste Gen bringt vielleicht etwas Besserung. Aber ja die 4070TI (4080 12GB) Stand ja von Anfang an etwas sehr komisch positioniert...
Die 4080 wird schlechter gemacht als sie ist. Ja, normalerweise zahlt man den Premiumaufschlag für die Spitzenmodelle, das entfällt diesmal irgendwie etwas. Aber die 4080 hat in etwa das FPS/€ Verhältnis wie eine 4090.
In WQHD und 4K hat die 4070-Ti das beste Verhältnis. Danach kommt die 4080 und dann erst die 4090. (wenn ich mal nur die Grünen vergleiche). Das schaut als Momentaufnahme zwar gut für die 4070-Ti aus, aber das ist auch die erste Karte, die in 1-2 Jahren extrem Federn lassen wird aufgrund des sehr knapp bemessenen VRAMs.
 
Die 4080 wird schlechter gemacht als sie ist. Ja, normalerweise zahlt man den Premiumaufschlag für die Spitzenmodelle, das entfällt diesmal irgendwie etwas. Aber die 4080 hat in etwa das FPS/€ Verhältnis wie eine 4090.
Also mit den durchschnittlichen Geizhals preisen von 1259€ für eine 4080 gegen die 900 Euro einer 4070-TI und den durchschnitts FPS aus dem GPU Vergleich von TomsHardware komme ich hier auf: 9,68€/FPS (4080) gegen 7,89€ pro FPS (4070 TI). Und das sind am Ende mit diesen Werten 40% mehr Geld für "nur" 11% Mehrleistung. Ich habe die 4080 schweren Herzens in Betracht geschlossen gehabt aber dann kam die 4070 TI und wirkte im direkten Vergleich schlicht wie das verschmerzbarere Investment.
Das schaut als Momentaufnahme zwar gut für die 4070-Ti aus, aber das ist auch die erste Karte, die in 1-2 Jahren extrem Federn lassen wird aufgrund des sehr knapp bemessenen VRAMs.
Das Futureproofing ist ja auch immer so ein Streitpunkt inwiefern das Sinn macht. Ja bissl bedenken habe ich schon wegen des knapp bemessenen Speicher aber sind die 400 Euro schwer? Also ich würde an der Stelle mal den Gedankenvergleich anstoßen: Ich hätte Grundsätzlich die Möglichkeit die 400 Euro draufzulegen für die 4080. Wenn ich die mir vorliegenden Zahlen jetzt richtig deute bringt mir das erstmal Mehrleistung, die allerdings aktuell nicht benötigt wird. Dafür hält sie sich in Zukunft wahrscheinlich besser und behält entsprechend eventuell ein höheren Wiederverkaufswert.
Die Alternative die ich aufgrund des etwas abschreckenden Preises jetzt anvisiert hatte war die 4070 TI, auf DLSS 3 hoffen in den großen SP spielen, MP brauch meist weniger Leistung weil mehr Spieler etc. und wenns doch nicht mehr reicht verkaufen und direkt die nächste Gen mitnehmen.

Stützen tu ich mich derzeit auch stark auf die Steam Hardware Survey (Jan 2023):
1676969190494.png

Wie zu sehen dominieren derzeit noch 8GB und wachsen sogar leicht. Die nächst beliebtestens Ausstattungen haben alle noch weniger. Witzigerweise ist sogar 1GB verbreiteter als 16GB, aber da gehe ich stark von Nachwirkungen des Miningboom aus und irgendwer versucht verzweifelt seine Indiesammlung auf ner GT710 oder ähnliches zum laufen zu bringen. Der beliebteste höhere Sprungpunkt sind eben die 12GB. Im naiven Idealfall sollte sich Spieleentwicklung am Etablierten orientieren um möglichst viele Kunden zu erreichen und entsprechende Verkäufe zu generieren, daher meine Hoffnung auf die 4070 TI.

Ich meine ich lasse mich gern noch Überzeugen das die 400 mehr es jetzt schon definitiv Wert sind, aber ansonsten spricht die Kosten/Nutzen Rechnung in meine Augen aktuell (unter Berücksichtigung des späteren Weiterverkaufs) "leider" leicht für die 4070.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh