Aktuelles

Netzwerkanschlüsse in der Wohnung nutzen

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.744
Zumal ich eigentlich auch nur im Büro den Netzwerkanschluss nutzen würde.
Dann kannst du die Verkabelung aber ja eigentlich auch gleich so lassen und schlicht und einfach den Router erst im Büro an den "Telefonanschluss" hängen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich sehe auf den Bildern nur vier Adern, daher auch meine Idee mit 100 Mbit, dafür stabil.
Ist schwer zu erkennen, aber ich sehe blau, rot, gelb, grün und weiß (was ja schonmal 5 Adern wären) und kann nicht erkennen ob "überflüssige" Adern vielleicht einfach nur abgezwickt sind. Rechts oben siehts so aus als hätte das Kabel mindestens 2x weiß, wobei 1x weiß umgeknickt und mit diesem Klebenband zurückgeklebt ist. Daraus schließe ich: das könnte ein 8-adriges Kabel mit blau, rot, gelb, grün und 4x weiß sein (also 4 Aderpaare)... wie das bei einem "Netzwerkkabel" ja nicht unbedingt unüblich wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

strassenkehrer

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
1.469
Ort
C:\Programme\Anarchy Online
Meine Freundin hat den Kamm auf dem Teppich gefunden :fresse:
Muss mich wohl beim Shop entschuldigen..

Dann kannst du die Verkabelung aber ja eigentlich auch gleich so lassen und schlicht und einfach den Router erst im Büro an den "Telefonanschluss" hängen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Ist schwer zu erkennen, aber ich sehe blau, rot, gelb, grün und weiß (was ja schonmal 5 Adern wären) und kann nicht erkennen ob "überflüssige" Adern vielleicht einfach nur abgezwickt sind. Rechts oben siehts so aus als hätte das Kabel mindestens 2x weiß, wobei 1x weiß umgeknickt und mit diesem Klebenband zurückgeklebt ist. Daraus schließe ich: das könnte ein 8-adriges Kabel mit blau, rot, gelb, grün und 4x weiß sein (also 4 Aderpaare)... wie das bei einem "Netzwerkkabel" ja nicht unbedingt unüblich wäre.
Das mit dem Telefonanschluss ist natürlich auch eine gute Idee. Da komme ich darauf zurück, falls das mit dem Keystone nicht klappt.

Ich habe nun die Buchse demontiert und ein Foto geschossen.
PXL_20210505_202509445.jpg


Wie man sieht sind alle 8 Adern bis zum Ende verlegt.

Ich habe auf der anderen Seite die Keystonebelegung folgendermaßen gesetzt:
PXL_20210505_202334830.jpg
PXL_20210505_202318352.jpg


Also 4,5;3,6 wie an der Buchse. 7,8 und 1,2 würde ich nun an der Buchse wie am Keystone belegen. Spricht irgendwas dagegen?
Und mal ganz blöd gefragt.. das sind doch alles nur Kupferkabel. Welche Farbe der Mantel hat spielt doch keine Rolle, sofern beide Seite aufeinander abgestimmt sind, oder nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.744
Das mit dem Telefonanschluss ist natürlich auch eine gute Idee. Da komme ich darauf zurück, falls das mit dem Keystone nicht klappt.
Wenn das eine Alternative für dich ist, kannst du dir das mit dem Keystone aber gleich sparen. Ist dann nur unnötiges Gebastel.
Die "Telefonverbindung" sollte über die Leitung problemlos gehen, eine Ethernetverbindung jedoch nicht unbedingt.


Wie man sieht sind alle 8 Adern bis zum Ende verlegt.
Ich sehe auf dem Foto von der Dose nur 4 Adern und auch keine unbenutzten Adern.
Auf deinem Keystonefoto sehe ich 5 Adern.
Was sind das denn nun für Kabel?

Vielleicht mal ein Foto vom aufgedröseltem Kabelende?


Und mal ganz blöd gefragt, das sind doch alles nur Kupferkabeln. Welche Farbe der Mantel hat spielt doch keine Rolle, sofern beide Seite aufeinander abgestimmt sind, oder nicht?
Die Farbe spielt natürlich keine Rolle. :d
Bei Ethernet sind allerdings die jeweiligen Aderpaare verdrillt, das hilft schonmal gegen Interferenzen. Je nach CAT-Norm sind die jeweiligen Aderpaare nochmal separat geschirmt und das und alle Aderpaare zusammen sind nochmal geschirmt.
Das braucht man nicht unbedingt, aber je nach Kabelllänge und potentiellen Störungen wie Funk, naheliegenden Stromkabeln, Übersprechen im Kabel selbst, und entsprechend der Kabellänge (je länger desto eher stört irgendwas) gehen ohne sowas keine hohen Datenrate. Genau deswegen liest du hier dauernd, das evtl. 1Gbit/s gehen KÖNNTE, vielleicht aber auch nur 100Mbit/s (selbst mit allen 8 Adern) oder eben nichtmal 100Mbit/s.

Der Unterschied zwischen Cat5 (was per Standard nur für 100Mbit/s reicht) und Cat5e (was 1Gbit/s kann) ist afaik nur, das die Verdrillung der Einzeladern (ohne Schirm) enger ist. Alleine das das eine für 100Mbit/s reicht und das andere 1Gbit/s hinkriegt, sollte schon zeigen, wie empfindlich so ein Netzwerkkabel ist. Die Spec bezieht sich natürlich auf die sepzifizierte Kabellänge von bis zu 100m. Bei kürzeren Kabeln, KANN 1Gbit/s auch über nur ein Cat5 Kabel gehen, das ist dann allerdings schon kein Normbetrieb mehr. ;)
Sollte ich da irgendwo falsch liegen, darf man mich natürlich gerne korrigieren.

In meiner alten Hausinstallation betreibe ich auch 2 Netzwerkverbindungen über EIN 8-adriges Cat7 Kabel mit 100Mbit/s. Das ist aber sogesehen auch Pfusch und eben nur 100Mbit/s, alleine schon weil nur 4 Adern pro Verbindung... aber es geht. :d

Weil ich eh grad Netzwerkkabel neben mir liegen habe: Cat7 S/FTP sieht so aus:
 

Anhänge

  • Cat7-edit.jpg
    Cat7-edit.jpg
    144,6 KB · Aufrufe: 19
Zuletzt bearbeitet:

strassenkehrer

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
1.469
Ort
C:\Programme\Anarchy Online
Wenn das eine Alternative für dich ist, kannst du dir das mit dem Keystone aber gleich sparen. Ist dann nur unnötiges Gebastel.
Die "Telefonverbindung" sollte über die Leitung problemlos gehen, eine Ethernetverbindung jedoch nicht unbedingt.
Für die Telefonverbindung brächte ich dann ein RJ11 Stecker, nehme ich an.

Ich sehe auf dem Foto von der Dose nur 4 Adern und auch keine unbenutzten Adern.
Auf deinem Keystonefoto sehe ich 5 Adern.
Was sind das denn nun für Kabel?

Vielleicht mal ein Foto vom aufgedröseltem Kabelende?

Ich muss mich wohl erstmal mit den Begriffen vertraut machen :fresse:
Ein Kabel ist nicht gleich eine Ader? Dh die 2 weißen, das grüne und braune Kabel im Hintergrund sind keine Adern?

Die Farbe spielt natürlich keine Rolle. :d
Bei Ethernet sind allerdings die jeweiligen Aderpaare verdrillt, das hilft schonmal gegen Interferenzen. Je nach CAT-Norm sind die jeweiligen Aderpaare nochmal separat geschirmt und das und alle Aderpaare zusammen sind nochmal geschirmt.
Das braucht man nicht unbedingt, aber je nach Kabelllänge und potentiellen Störungen wie Funk, naheliegenden Stromkabeln, Übersprechen im Kabel selbst, und entsprechend der Kabellänge (je länger desto eher stört irgendwas) gehen ohne sowas keine hohen Datenrate. Genau deswegen liest du hier dauernd, das evtl. 1Gbit/s gehen KÖNNTE, vielleicht aber auch nur 100Mbit/s (selbst mit allen 8 Adern) oder eben nichtmal 100Mbit/s.

Weil ich eh grad Netzwerkkabel neben mir liegen habe: Cat7 S/FTP sieht so aus:

Danke für die Erläuterung. Das macht Sinn.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.744
Für die Telefonverbindung brächte ich dann ein RJ11 Stecker, nehme ich an.
Nein, RJ11 ist nur ein anderer Stecker, das hat mit den Kabeln nix zu tun. RJ11 hat nur 4 Adern und der Einraststecker ist iirc etwas seitlich.
Wenn aber die Verbindungen der einzelnen Adern passen, ist es komplett egal ob der Stecker/die Buchse RJ11 oder RJ45 ist.
Laut deinem Vermieter ging das ja auch mit den RJ45-Dosen schon... was sogesehen ja auch nicht verwundert.

Ein Kabel ist nicht gleich eine Ader? Dh die 2 weißen, das grüne und braune Kabel im Hintergrund sind keine Adern?
Ähh, ein Kabel ist ein ganzes Kabel. Eine Ader ist eine... Ader... IN diesem Kabel.
Ein Netzwerkkabel hat halt 8 einzelne Leitungen innen drin.

Nicht angeschlossene Adern sind natürlich auch Adern, nur halt nicht angeschlossen. :ROFLMAO:
Das heisst aber nicht, das man sie für diesen oder jenen Anwendungsfall nicht braucht. :d Für analoges "Telefon"/DSL brauchts nur 2 Adern. Netzwerk bis 100Mbit/s geht mit 4 Adern, für 1Gbit/s brauchts aber 8.

Schwierig schriftlich zu erklären...
Hast keinen Freund oder Bekannten der sich mit sowas halbwegs auskennt?
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.279
Ort
Augsburg
Meine Freundin hat den Kamm auf dem Teppich gefunden :fresse:
Muss mich wohl beim Shop entschuldigen..


Das mit dem Telefonanschluss ist natürlich auch eine gute Idee. Da komme ich darauf zurück, falls das mit dem Keystone nicht klappt.

Ich habe nun die Buchse demontiert und ein Foto geschossen.
Anhang anzeigen 625918

Wie man sieht sind alle 8 Adern bis zum Ende verlegt.

Ich habe auf der anderen Seite die Keystonebelegung folgendermaßen gesetzt:
Anhang anzeigen 625920Anhang anzeigen 625921

Also 4,5;3,6 wie an der Buchse. 7,8 und 1,2 würde ich nun an der Buchse wie am Keystone belegen. Spricht irgendwas dagegen?
Und mal ganz blöd gefragt.. das sind doch alles nur Kupferkabel. Welche Farbe der Mantel hat spielt doch keine Rolle, sofern beide Seite aufeinander abgestimmt sind, oder nicht?
Da kriegst keine 100mbit drüber. Dafür bräuchte man Twisted Pair Kabel. Bei deinem Kabel sind die 4 Adernpaare laut Bildern nicht mit sich selbst verdrillt. Auf den BILD erkenne ich keine 4 Adernpaare sondern nur 8 Adern. Da kommst vielleicht 5-10 Meter weit.
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
2.744
Auf den BILD erkenne ich keine 4 Adernpaare sondern nur 8 Adern. Da kommst vielleicht 5-10 Meter weit.
Also auf den Bildern kann ich nichtmal erkennen, das es überhaupt 8 Adern sind und selbst wenn es 8 sind, kann ich da nicht erkennen, das die nicht verdrillt wären. Könnte auch einfach abisoliert und bis dahin aufgedrillt sein.

Andersrum: Welche derartigen 8-adrigen Kabel gibt es überhaupt die NICHT verdrillt sind? Im Haus meiner Eltern liegen 12-adrige Telefonkabel (warum auch immer) und selbst die sind paarweise verdrillt.
 

konfetti

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
1.756
Ort
Lower East Bavaria
Da ja Leerrohre verlegt sind, wäre die Frage, ob Du das Kabel nicht einfach austauschen kannst? - sprich ein Netzwerkkabel einziehen.
Man müsste natürlich damit das einfacher geht auch das Koax-Kabel neu einziehen.

Alternativ würde ich halt auf 100Mbit Verdrahtung gehn - 1+2 und 3+6 wie auf Seite 1 schon beschrieben.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.032
Ort
Bärlin
Da kriegst keine 100mbit drüber. Dafür bräuchte man Twisted Pair Kabel. Bei deinem Kabel sind die 4 Adernpaare laut Bildern nicht mit sich selbst verdrillt. Auf den BILD erkenne ich keine 4 Adernpaare sondern nur 8 Adern. Da kommst vielleicht 5-10 Meter weit.
Natürlich sind die Adern verdrillt und zwar paarweise.
Der Leitungstyp ist ein J-Y(ST)Y und verfügt, gemäß Spezifikation über eine Paarverdrillung.
Hier sieht man das nochmal explizit.
Auf den obrigen Bilder ist der Drall einfach nur im abisolierten Stück aufgenommen, da er bei Telefon nicht so ins Gewicht fällt. Er ist aber im verlegten Stück auf jeden Fall vorhanden.
Eine Alternative ist J-2Y(ST). Dort gibt es idR. einen Sternvierer, also eine Viererverdrillung. Die sind weniger gut geeignet.

Ein J-Y(ST)Y entspricht dem CAT3 und das ist, wie auch ein CAT5 und Co ein Twistet Pair Kabel, nur eben mit einer weniger guten Signalqualität.
100mbit kann daher sehr wohl funktionieren, insbesondere bei kurzen Strecken und guten Leitungen.
Kurz sind nicht 5m, sondern eher so 30m.

EDIT:
Wir haben das mal vor ein paar Jahren bis ins Detail durchdiskutiert.
Selbst 1GBE kann da gehen, das wird aber immer mehr zum Glückspiel, je nachdem wie die Leitung halt aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

strassenkehrer

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
1.469
Ort
C:\Programme\Anarchy Online
Da ja Leerrohre verlegt sind, wäre die Frage, ob Du das Kabel nicht einfach austauschen kannst? - sprich ein Netzwerkkabel einziehen.
Man müsste natürlich damit das einfacher geht auch das Koax-Kabel neu einziehen.

Alternativ würde ich halt auf 100Mbit Verdrahtung gehn - 1+2 und 3+6 wie auf Seite 1 schon beschrieben.
Nochmal eine blöde Frage: Die anderen Adern dürfen dann nicht mit angeschlossen werden oder spielt das keine Rolle? Es liegen doch 8 Einzeladern vor oder verstehe ich das immer noch falsch?
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.032
Ort
Bärlin
Die sollten nicht angeschlossen werden. Wenn du 8 Adern anschließt, dann versucht er auch mit 1GBE zu syncen. Das kann aber dazu führen, dass die Leitung instabil wird, wenn es eben nur zum Sync reicht, aber dann im Transfer zu Problemen führt. Folgen können bouncende Links sein, CRC-Fehler, andauernde resyncs oder auch ein Resync auf 100mbit, weil es ihm dann irgendwann komplett reicht.
 

strassenkehrer

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
1.469
Ort
C:\Programme\Anarchy Online
Es hat geklappt :hail:

Mit dem Batterie-Zungen-Multimeter habe ich das richtige Kabel gefunden. Dann die 1+2 + 3+6 Verdrahtung durchgeführt.
Und hier das Ergebnis gemessen mit meinem Tablet:

An der Buchse
Unbenannt.PNG

Direkt am Router
Direkt am Router

Bin ziemlich zufrieden. Stabilität muss sich zwar noch bewähren, aber sollte auch jeden Fall besser sein als meine bisherige Lösung.
Nochmal vielen Dank für die Hilfe! Die war echt klasse.

Einen neuen Keystone muss ich mir aber wohl holen. Gewalt schien der alte nicht sehr zu mögen :shot:
 

Acki-84

Semiprofi
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
196
Teste ruhig 1Gbit - dass geht manchmal, wenn es nur Probleme macht einfach am Router oder am PC den Anschluß auf 100 Mbit drosseln ;-)
Hatte jahrelang Telefonkabel über 50m mit 10 Mbit laufen.
 
Oben Unten