Aktuelles

Nehalem - Infos und Fakten [2]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Felix the Cat

Der mit SeLecT tanzt
Thread Starter
Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge
21.292
Ort
An der schönen Nordsee.
[blockquote]
Intel Core i7 - Nehalem | News und Infos



Inhalt des Sammelthreads


EinleitungEinleitung:

Nachdem Intel in diesen Monaten mit den Penryn den Prozessormarkt stürmt, sind sie bei weitem nicht untätig und arbeiten schon fieberhaft am Nachfolger. Dem Nehalem. Der Nehalem basiert auch auf den 45nm Prozess, wie schon der Penryn. Intel plant mit der CPU die Leitung noch weiter zu steigern und den Verbrauch gleichzeitig zu senken.
Genauer heißt das, das Singlethread-Anwendungen ca. 10 - 25% schneller sein sollen und Multithread-Anwendungen ca. 20 - 100%.

Die Quads sind bei Intel erstmals nativ, wie die aktuellen AMD Phenom es schon sind. Ebenso verlässt man die aktuelle Welt des Frontsidebus und gleicht sich AMD an, die von der Form schon lange fort sind. Nun ist es ein sogenanntes serielles Punkt-zu-Punkt Interface für die Verbindung zwischen Prozessor und Chipsatz.

Die neue Plattform mit dem Codenamen „Ibexpeak“ vereint diese genannten Features.



Voraussichtlicher Erscheinungstermin:


Der Release ist bisher zum 17.11.2008 geplant. Dann sollen die CPUs und auch die Mainboards verfügbar sein. Die NDA soll Gerüchten zu Folge schon am 3.11 fallen. Dann könnte es weitere Informationen und eventuell auch Benchmarks mit den Retail-CPUs geben.





Die VersionenDie Versionen:

Der Nehalem soll in drei Varianten für den Desktopmarkt erscheinen. So sollen die Einsteiger-, Mainstream- und Highend-Märkte abgedeckt werden.


  • Bloomfield (Highend)
  • Lynnfield (Performance)
  • Havendale (Midrange)

Wer nun allerdings denkt, er können dann ja seine jetzige CPU durch den Nehalem ersetzten, der hat sich zu früh gefreut. Denn für die neuen CPUs führt Intel auch einen neuen Sockel ein. Damit aber noch nicht genug, für die verschiedenen Varianten gibt es auch unterschiedliche Sockel.

So basiert der Bloomfield auf den Sockel LGA-1366 und die anderen beiden Varianten auf den LGA-1160. Die aktuellen LGA-775 werden somit unbrauchbar. Was alle Sockel gemeinsam haben, ist die DDR3-Unterstützung. Eine Variante für DDR2 ist bisher nicht geplant.
Für Crossfire muss man nach bisherigen Erkenntnissen den Sockel LGA-1366 nutzen, da er der einzige ist, der 2 PCIe 16x nutzt.
Wie man unten sieht, unterstützt der LGA-1366 den DDR3-1600 Triple-Channel. Die maximale Bandbreite soll so bei 38,4 GB/s liegen.

Kurze Info zum QPI:

Mit der Core i7-Reihe wirft Intel endlich den antiquierten Frontside-Bus (FSB) über Board und ersetzt ihn durch einen seriellen Bus. Der QPI (Quickpath Interconnect) dient dazu, den Prozessor mit der Northbridge zu verbinden.

Im Vollduplex-Betrieb (senden und empfangen gleichzeitig) schafft der QPI 16 GB/s (bei 20 parallelen Signalleitungen), deutlich mehr als der FSB selbst mit 1600 MHz (quadpumped) geschafft hätte.

Insofern nicht ganz unähnlich dem HT bei AMD. Bei AMD hat der HT einen bestimmten Takt bei dem er aussteigt, da muss man dann den HT-Multiplikator senken. Ob sich dies so auf den QPI übertragen lässt wird sich zeigen müssen (Chrisch hat da ja wie hier zu lesen bereits Zweifel angemeldet [Danke für den Hinweis :) ]).
Hier die Infos gebündelt:

LGA-1366 & BloomfieldLGA-1366 & Bloomfield:
  • 3 x DDR3
  • 2x PCIe x16
  • 4x PCIe x8
  • 1x PCIe x4 über Tylersburg
  • Tylersburg-DT + ICH10


LLGA-1160 & Lynnfield + HavendaleLGA-1160 & Lynnfield + Havendale:
  • 2 x DDR3
  • 1x PCIe x16
  • 2x PCIe x8
  • Ibexpeak

CPU-Unterschiede + FeaturesCPU-Unterschiede + Features:

Der Bloomfield wird nur als Quadcore erscheinen und er hat einen 8MB Shared Cache. Seine TDP beträgt 130W. Er scheinen soll im vierten Quartal 2008.


Der Lynnfield ist ebenfalls ein Quadcore. Der Cache ist ebenso 8MB groß, die TDP hingegen soll 95W betragen. Auf ihn muss man noch ein wenig länger warten. So ist sein Erscheinen im ersten Quartal 2009 geplant.


Der Havendale ist der Dualcore-Ableger der Penrynreihe. Sein Cache ist auf 4MB geschmälert und die TDP auf 75W. Er soll im zweiten Quartal 2009 erscheinen.


Quelle: www.computerbase.de


PreisePreise:

CPU:


Speicherkits:

Speziell für den Nehalem werden viele Triplechannel-Kits auf den Markt gebracht. Viele Hersteller (Corsair, A-Data, etc.) haben noch weitere Kits angekündigt und einige sind schon gelistet. Prreislich bewegen sie sich aktuell zwischen 105 - 300€.


Weitere Kits, die es bald geben soll.

Mainboards:

Auch hier sind schon einige der angeküntigten Boards gelistet und teilweise auch schon angeblich verfügbar, aber die Preise sind teilweise noch sehr hoch.





BenchmarksBenchmarks:

Für mehr Informationen auf "Show" klicken


Leider wurde nur mit einem B0, also frühen Sample, verglichen....

















SuperPi & TMPGEnc = weniger ist besser

(Quelle: PCOnline (@google Translator))

Man sollte dennoch abwarten, lt. Intel wurde die Perfomance mitm C0/C1 nochmal deutlich gesteigert. Mitte Oktober
sollten wohl die ersten richtigen Reviews mit den letzten Samples veröffentlicht werden.





Weitere NewsWeitere News: (vielen Dank an Xptweaker)

Für mehr Informationen auf "Show" klicken




dürfte nicht die selbe news wie die von CB sein

Leaked Intel Nehalem performance projections over AMD Shanghai

http://forums.vr-zone.com/showthread.php?t=240951
First pictures of Intel's Bloomfield motherboard

Reference board with odd layout

http://www.fudzilla.com/index.php?option=com_content&task=view&id=6398&Itemid=1
Intel demos 'Nehalem' chips clocked to 3.2GHz

http://forums.vr-zone.com/showthread.php?t=257777


IDF Shanghai 2008: Intel enthüllt Nehalem-Details, keine Benchmarks möglich

http://www.pcgameshardware.de/aid,6...lt_Nehalem-Details_keine_Benchmarks_moeglich/
http://ht4u.net/news/1919_nehalem_in_grossen_mengen_erst_ende_2009_verfuegbar/

Wie es scheint könnte der Nehalem noch ein größerer Paperlaunch als der Penryn werden. Könnte also sein, dass diesmal nicht nur 2 Quartale verstreichen bis die CPUs wirklich verfügbar sind bzw. nicht nur als 1000$- und Server-Version erhältlich sind. Wer kein gutes Nervenkostüm hat sollte evtl. doch noch mal über einen Penryn-Kauf nachdenken. ;)

[/blockquote]
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Wiking

Neuling
Mitglied seit
31.05.2005
Beiträge
446
Ort
Unterfranken
TecChannel durfte den i7 auch schon mal testen die haben aber als einzigsten Gamebench nur Crysis hergenommen. :hmm:
Das Rätselraten um die wirkliche Gamingperformance darf beginnen. :xmas:
 

OliverM84

Legende
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Also hatte CB doch noch C0 und nicht C1 wie teilweise vermutet ....

Edit:

Ich hab mal gerade den Test bei ht4u.net gelesen, die scheinen ja irgendwie gar keinen Plan vom OC der neuen i7´s zu haben :P
 
Zuletzt bearbeitet:

che new

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Wenn ich mir den Stromverbrauch, inbesondere bei TecChannel, ansehe, dann weis ich auch warum PCGH sicherheitshalber kein Wort darüber verliert. :rolleyes:
 

Chrisch

Urgestein
Mitglied seit
03.12.2003
Beiträge
14.503
Ort
Münsterland
Nun gut, THG war schon immer ein wenig sehr intel-verliebt - der aktuelle Artikel ist zwar kein Fanboy-Gelaber, aber schon sehr pro-i7.
Naja, aber komisch ist doch das bisher nur CB so komische Werte in Games zeigt. Alle anderen
reviews die ich mir bisher angesehen habe sehen da nen bissel anders aus (zumindest so das
die CPUs nicht schlechter sind als die jetzigen, und zum Teil noch dadrüber liegen).

Also entweder haben die von CB was falsch gemacht oder aber alle anderen!?
 

Wiking

Neuling
Mitglied seit
31.05.2005
Beiträge
446
Ort
Unterfranken
Auf Hartware.Net hat der Core i7 eine ebenso schlechte Spieleperformance wie bei dem Test auf Computerbase auch hier wird das Asusboard verwendet.
Entweder THG, PCGH und HT4U hatten in ihren Tests SLI am Laufen oder Intel hat in seinem Referenzboard statt dem Turbomodus einen Biturbo ins BIOS eingebaut und Asus nix verraten. :fresse:
 

Chrisch

Urgestein
Mitglied seit
03.12.2003
Beiträge
14.503
Ort
Münsterland
Guru3D mit Multi-GPU Tests

Scheinbar gehen die i7 CPUs gut mit SLI/CF ab, wobei mMn die falsche CPU als Gegner gewählt wurde! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

che new

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Bei Far Cry 2 (hartware.net) bricht der Core i7 920 unter 1680x1050 stark ein im Vergleich zum Q9300 :hmm: Sehr merkwürdig das Ganze, irgendwie kommt da überall was anderes heraus. Aber es gibt ja auch viele Möglichkeiten, Turbo Mode an/aus, SMT an/aus, teilweises Throtteling ja/nein/vielleicht?... oder sind die zahlreichen Stromsparfunktionen (die ja scheinbar sehr effektiv sind, wenn der Core i7 bei Realmessungen im Idle sogar sparsamer als der Penryn ist) für solche wechselhaften Ergebnisse verantwortlich? Oder sogar das OS/Treiber (32/64bit)? Tja ziemliches Chaos, bleibt wohl wie immer nur Selbsttest.
 
Zuletzt bearbeitet:

RiSe AgAiNsT

Semiprofi
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
1.738
Ort
Nähe München
ich habe mich gerade gegen meinen Umstieg auf Core i7 entschieden, eine Extreme Edition kann und willl ich mir nicht leisten und mit den kleineren CPU´s kann man das Übertakten ja vergessen, bin ja mal gespannt ob da die Board Hersteller noch nachbessern können..

mfg RiSe AgAiNsT
 

che new

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Au-(Na)Ja! hat die Spielebenches gleich ganz weggelassen. :fresse:
Trotzdem gibts auch hier Kurioses... Zitat: "Anfängliche Instabilitäten konnten wir dadurch lösen, dass wir auf den Einsatz von Energiesparlampen im Testraum verzichtet haben. Dieses Problem trat natürlich nur beim offenen Aufbau des Systems auf, wurde die Plattform in einem Gehäuse verbaut, gab es keine Wechselwirkung mit den Energiesparlampen."
Bin ja gespannt was man noch alles zu lesen und hören bekommen :d
 

OliverM84

Legende
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
22.491
Ort
Saarland
Meint ihr das mit der "OC Sperre" kann man früher oder später umgehen?
Sonst fällt die CPU mehr oder weniger für mich flach, 1000€ wollt ich nicht unbedingt ausgeben!
 

Mutio

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
8.106
Ort
Düsseldorf
Ich glaube am ehesten HartWare.Net und Luxx(wobei die noch kommt).
Persönlich steht für mich aber jetzt schon fest, dass es ein C2Q im E0 Stepping wird. Der Nehalem zieht mir einfach zuviel Strom. Ich nutze meinen Rechner auch für Office etc. und auf Dauer soeinen Reaktor unten stehen zu haben geht auf die Stromrechnung.

Edit: Oder aber nen AMD 45nm :)
 
Zuletzt bearbeitet:

che new

Semiprofi
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
6.732
Was ist eigentlich mit den englischsprachigen Seiten wie Anandtech und xbitlabs? Dort gibts noch nix zu Lachen ;) :d
 

redfirediablo

Semiprofi
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
1.149
Zuletzt bearbeitet:

dbode

Administrator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
31.967
edit: Mich verwundert nur, dass CB den i920 so weit übertakten konnte, wenn doch der Schutz aktiv sein soll. Hatten die etwa handverlesene & pretested CPUs?
Man kann den Prozessor schon mit einer hohen Frequenz betreiben, er regelt den Takt erst runter, wenn die TDP-Grenze erreicht ist - demnach ist dann die Leistung niedriger. Ich konnte das hier im Test schön sehen, wenn der Stromverbrauch des Rechners runter ging (unter Extremlast ohne 130-W-Sperre: 620 Watt, mit 130-W-Sperre: 620 Watt, dann 480 W, dann wieder 620 W, dann wieder 480 W). CPUZ und Co zeigen natürlich weiterhin die hohe Taktzahl an, messen kann man es dann nur an der Performance der Applikation, die natürlich sinkt.
 

dbode

Administrator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
31.967
Ich hoffe doch nicht, aber verwunderlich wäre es nicht, dass die Mainboardhersteller mal wieder die Warnungen der "Mutter" in den Wind schlagen und eigene Interessen verfolgen.

Ein BIOS, das die 130W-TDP-Limitierung ignoriert bzw. außer Kraft setzt... hm... :)
Das existiert, nur nicht im Intel DX54SO, das Board kann das nur beim Core i7 965. Diverse andere Boards (MSI, Gigabyte, ASUS) werden da keine Rücksicht drauf nehmen.
 

dbode

Administrator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
31.967
Es gibt durchaus Spiele, die davon profitieren. Wenn man in 800x600 misst, ist der Core i7 z.B. in Crysis sehr schnell. Es gibt aber - gerade auch ältere Spiele - wo sich ein Core i7 965 nicht von einem QX9770 oder einem langsameren Yorkfield absetzen kann. Ich wollte das zuerst bei den Benchmarks, die wir machen, nicht glauben. Es gibt aber durchaus auch viele Spiele, die eine höhere Leistung zeigen.

Je nach Auswahl der Benchmarks kommts halt so rüber, als würde er profitieren oder nicht. Bei 1680 x 1050 ists dann natürlich eh egal, da zählt dann die Grafikkarte.
 

dbode

Administrator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
31.967
Meinste die Hersteller dürfen die OC Sperre einfach umgehen?
Das machen sie einfach ;)

Es ist ja auch keine OC-Sperre, sondern nur eine Art Sicherheitsfeature für den Turbo-Betrieb.

Im ASUS P6T-Bios 0802 funktionierts beispielsweise. Bei den älteren Versionen bremste das Board selbst einen 965er beim Übertakten über die 130-W-Grenze aus. Auch das Rampage II Extreme scheint nicht drauf zu achten, aber da bin ich noch am Testen.
 

daysleeper83

Semiprofi
Mitglied seit
26.06.2007
Beiträge
1.434
Nur damit ich das jetzt richtig verstehe, übertakten kann ich wie ich möchte, wenn aber der Sensor in der CPU sagt : " Stopp, TDP Grenze erreicht", wird die CPU bis zur Grenze runtergeregelt. Die Kernfrequenz bleibt zwar gleich aber die Performance leidet ?!
 

Chrisch

Urgestein
Mitglied seit
03.12.2003
Beiträge
14.503
Ort
Münsterland
Nur damit ich das jetzt richtig verstehe, übertakten kann ich wie ich möchte, wenn aber der Sensor in der CPU sagt : " Stopp, TDP Grenze erreicht", wird die CPU bis zur Grenze runtergeregelt. Die Kernfrequenz bleibt zwar gleich aber die Performance leidet ?!
Wie Dennis es schrieb ist es wohl bei einigen Boards (wie z.B. von Asus) deaktiviert und
die CPU "Throttelt" nicht. Beim Hauseigenen DX58SO wird beim Überschreiten der "TDP"
der CPU Takt bzw die Leistung reduziert (was CPU-Z wohl nicht merkt).
 

dbode

Administrator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
04.05.2001
Beiträge
31.967
daysleeper83 und Chrisch: Korrekt.
 

CeeJay

Enthusiast
Mitglied seit
26.01.2006
Beiträge
6.597
Ort
Freising
Na das ist doch immerhin ne gute Nachricht.

Zwar dennoch ziemlich uninteressante cpus (vor allem zu heiss, und zu teure mobos/ram) aber immerhin wird diese TDP Kiste offensichtlich nicht neues Prob bei intel CPUs
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten