Muss man alle Timings per Hand einstellen? (Am5 2x32GB 6000MHz), oder in Mainboard/Ram gespeichert?

LuxyLux

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
14.12.2023
Beiträge
33
Laut AMD Seite unterstützen die Ryzen 7k einen RAM Takt von 5200Mhz.
Eigentlich wollte ich nichts übertakten. Mir ist Performance pro Watt und Stabilität wichtiger.
Nun las ich dass RAM mit 6000Mhz und CL30 teils Performance Bonus von über 10% haben (nur in wenigen Anwendungen) und idR auch gut funktionieren. z.B. hier
Die Wärmeentwicklung/Stromverbrauch sollte (absolut) nicht viel größer sein als bei 5200Mhz, oder? (gibt es Tests dafür? noch keinen gefunden, nur für 6000 vs 6400).
Nun ist ja nicht jeder RAM mit jedem Mainboard kompatibel. Neben der Frequenz und den 4 Timings der RAM Beschreibung gibt es ja noch Dutzende andere RAM-Werte die man im Bios einstellen kann. Das wollte ich nach Möglichkeit vermeiden.

Wie läuft das in der Regel ab? Die Mainboard-Software könnte Settings für bestimmte RAM's gespeichert haben.
Oder findet da ein Austausch zwischen MB und RAM statt? mehr als nur die EXPO-Profile?
Was wenn 6000Mhz CL30 doch zu warm wird. Wie viele Settings muss man ändern damit der RAM auch bei 5200Mhz (optimal) funktioniert?

Ganz konkret sind es diese 4 RAM-Module:
https://geizhals.de/?cmp=3003771&cmp=2837567&cmp=2952275&cmp=2947391&active=0Das Mainboard wird ein ASUS TUF Gaming X670E sein. Die CPU ein 7900 oder 8700G (mit TDP 65W). Diese wird nicht übertaktet.

Corsair Vengeance Kompatibilität unbekannt - Mainboard wird auf deren Seite nicht gelistet, auch nicht bei ASUS.
Der ADATA XPG LANCER wird auf der ASUS Seite als kompatibel gelistet.
G.Skill Flare & Trident wird nur auf der Seite von G.Skill als kompatibel gelistet (bei ASUS nicht aufgeführt). Schaut man jedoch in den AMD EXPO Self-Certification Report wird das Mainboard nicht als getestet aufgelistet. Viele "Enhanced Timing"-Werte sind zudem unbesetzt. Was wird aus diesen? Wie wahrscheinlich wird es klappen?

emissary42 hat mir hier schon den G.Skill Flare und Corsair Vengeance empfohlen. Der Corsair wird es nicht da Kompatibilität unbekannt.
(1) Wenn ich nun den G.Skill Flare nehme wie viele Settings müsste ich dann im Bios ändern? Reichen die des EXPO Profiles? Was passiert mit den duzenden (im EXPO Profil) unbelegten Werten?
(2) Wie viele müsste ich ändern wenn ich ihn dann (aufgrund von Wärmeprobleme) doch bei 5200Mhz CL40 betreibe (gibt kein EXPO Profil dazu). Wäre das überhaupt möglich?

Oder doch lieber den ADATA XPG LANCER nehmen der auf der ASUS Seite als unterstützt aufgeführt wird. Ggf dafür sogar Profile/Settings auf dem Mainboard gespeichert?

Wäre der G.Skill Trident Z5 NEO noch besser als der G.Skill Flare X5, da besser Kühlung? Oder eher schlechter, da wie bei dem XPG LANCER weniger als 1cm bis zum CPU Kühlkörper (Noctua NH-P1) Platz ist?



Das waren viele Fragen auf einmal. Die wichtigsten sind wohl (1) und (2). Aber bin auch für jede Antwort auf eine andere Frage dankbar (z.B. Temperaturen bei unterschiedlichen Frequenzen und Timings).
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Schau bei gskill was die als kompatibel mit deinem gewünschten Board angeben.

Die X5 sollten mit allen gängigen Boards laufen.

XMP bzw. Expo an sollte reichen. Alternativ gibt's in der Regel auch ein 2tes etwas langsameres Profil. 5600 CL30 oder so. Das könntest du alternativ Aktivieren.

Wenn du ein MSI Board nehmen solltest hast du zudem im BIOS hinterlegte Profile die du nutzen kannst über die Funktion "memory try it".

Falls das keine Option ist kannst du nur noch von Hand einstellen oder xmp/ Expo deaktiviert lassen. Dann bekommst du vermutlich JEDEC 4800 CL40.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schau bei gskill was die als kompatibel mit deinem gewünschten Board angeben.
Im configurator wird es als kompatibel gelistet. Im Expo Datenblatt des RAMs jedoch nicht aufgeführt:
1705526674937.png

Alternativ gibt's in der Regel auch ein 2tes etwas langsameres Profil. 5600 CL30 oder so. Das könntest du alternativ Aktivieren.
Scheint nur eins zu geben. Bei Profil 1 alles unbesetzt:
1705526773340.png

Bei Profil 0 (6000, 30) fehlen auch paar Werte:
1705526828506.png

Wenn du ein MSI Board nehmen solltest
Da hat leider keins die anderen gewünschten Eigenschaften.

Falls das keine Option ist kannst du nur noch von Hand einstellen oder xmp/ Expo deaktiviert lassen. Dann bekommst du vermutlich JEDEC 4800 CL40.
Wie viele Werte müsste man dann setzen wenn man von Hand einstellt? 1, 5, 10, 20+?
 
Kann ich dir nicht beantworten.
Da müsste ich erstmal ganz viel lesen.
Sorry.
 
tu dir selbst einen Gallen und nehme nicht 4x16 sonder 2x32. Dann ein 6000 CL30 oder 32 mit EXPO und das wird dann ziemlich sicher plug and play. Die QVL kannst du vernachlässigen.

Edit: hab mich verlesen. Deine verlinkten 2x32Gb werden alle laufen. Alle Timings, die von EXPO nicht gesetzt werden, wird das Board automatsch setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
es gibt bei "jeder" generation von cpus einen sweetspot in dem der ram läuft.

das was amd/intel freigibt ist das was sicher läuft. bei hardware gibt es nach oben immer luft da man ja specs die man als sicher laufend freigibt, laufen müssen.

bei amd liegt der sweetspot bei 6000c30
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh