Aktuelles

MSI X570: Chipsatzlüfter agiert in drei Semi-Passiv-Modi

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Rollo3647

Semiprofi
Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
261
Wenn der X570 aus einem leicht veränderten IO DIE besteht, dann hat der ja auch eine Infinity Fabric drin.
Also ich könnte mir vorstellen da kommt die Wärme her, nicht wegen PCIe4.0 .
Im Threadripper braucht die Infinity Fabric angeblich bis zu 60 Watt bei voller Auslastung.
 

DTX xxx

Semiprofi
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.549
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i5 4670K
Mainboard
ASRock
Grafikprozessor
GTX 1070
Betriebssystem
W8.1
Rollo3647
Das passt dann aber nicht mit den maximal 16 Watt zusammen. Überhaupt würde ja dann das gesamte System erheblich viel Leistungsaufnahme erzeugen. Klingt für mich nicht plausibel.

Mal die Tests abwarten. Bin gespannt ob dann weiterhin die intensiven Wortführer der negativen Meinung über diesen Lüfter hier noch präsent sein werden.
 

Rollo3647

Semiprofi
Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
261
Rollo3647
Das passt dann aber nicht mit den maximal 16 Watt zusammen. Überhaupt würde ja dann das gesamte System erheblich viel Leistungsaufnahme erzeugen. Klingt für mich nicht plausibel.

Mal die Tests abwarten. Bin gespannt ob dann weiterhin die intensiven Wortführer der negativen Meinung über diesen Lüfter hier noch präsent sein werden.
Ich denke schon. Der Speicherkontroller ist deaktiviert, das/die Infinity Fabric wurde überarbeitet und ist effizienter aber eben aktiv.
AMD Threadripper: Infinity Fabric laut Messungen ein Stromschlucker
 

Schwarzie

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
1.170
Ort
Giessen
System
Laptop
Latitude E7470 (16GB Ram, 512 GB Samsung 970 Evo Plus)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700X
Mainboard
MSI Tomahawk Max B450
Kühler
Arctic Freezer 34 Duo mit 2x Noctua NF-F12
Speicher
GSkill RipJaws V 32GB DDR4 3600 CL16
Grafikprozessor
XFX Radeon 5700 Ultra DD
SSD
PCIe Samsung 970 Evo 1TB, Samsung PM961 256GB, Samsung 860 QVO 2TB
Gehäuse
Thermaltake X71 Core
Netzteil
Seasonic 650W
Keyboard
Logitech G413
Mouse
Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Ich denke schon. Der Speicherkontroller ist deaktiviert, das/die Infinity Fabric wurde überarbeitet und ist effizienter aber eben aktiv.
Welche Funktion sollte das Infinity Fabric denn in einem Chipsatz besitzen? Die Anbindung zur CPU erfolgt über 4 PCIe Lanes.
 
Zuletzt bearbeitet:

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
35.317
Ort
SN
Mal die Tests abwarten. Bin gespannt ob dann weiterhin die intensiven Wortführer der negativen Meinung über diesen Lüfter hier noch präsent sein werden.
Was ist eigentlich dein Problem?
"intensiven Wortführer der negativen Meinung" - mehr als Stimmungsmache ist das doch nicht. Was bezweckst du mit diesem Unsinn? Du unterstellst hier Jedem, der die Sinnhaftigkeit dieser Lüfter in Frage stellt irgendwelche Stimmungs- und Meinungsmache, dabei bist du hier einer der ganz wenigen, die da nichts negatives dran erkennen können. Wenn dir das nicht passt, dass sich Leute kritisch über Sachen äußern, dann wäre jetzt der Zeitpunkt an dem du darüber nachdenken solltest, ob ein Forum der richtige Ort für dich ist... Andererseits aber lässt du keine Gelegenheit aus auffallend häufig über immer die gleichen User deine Meinung zu propagieren und jedem aufzudrücken. Was soll dieser Kindergarten?

Man hat dir hier mehrfach versucht zu erklären, warum es dabei nicht um Meinungsmache oder Meinung allgemein geht, sondern die Sinnhaftigkeit des Lüfters in dieser völlig verpfuschten Form (effektiv keine Fläche zum Wärmeübergang). Das ist dabei auch kein AMD oder allgemein X570 Problem - diese "Lösungen" treiben es aber mal wieder auf die Spitze - das Grundproblem mangelnder Bereitschaft anständige Kühllösungen zu bauen haben wir bspw. beim X299 schon gesehen. "Kühlkörper", die diesen Namen eigentlich nicht verdienen, weil sie zum Teil nicht mal in der Lage sind Wärme abzugeben.

Zudem bist du mit deinem Erklärungsversuch da oben physikalisch deutlich neben der Realität.


Es macht also keinen Sinn die 65nm Chipsätze mit dem 14nm Chipsatz zu Vergleichen, wenn es um die abzuführende Wärme geht.
Um mal ein einfache Beispiel für dich zu benennen. Der kleine Draht in einer Glühbirne mit 40W wird so heiß, dass du diesen nicht berühren solltest. Dagegen wird das Stromkabel zur Glühbirne Null warm, obwohl beide 40W abgeben.
Das ist physikalisch einfach falsch. Sorry, dein Kabel gibt keine 40W ab - deine Glühlampe hingegen schon. Nämlich im ca. einstelligen Bereich in Form von "Licht" und der Rest in Form von Wärme. Der Glühwendel hat die Aufgabe, sehr heiß zu werden, damit die abgegebene Strahlung in Form von (für den Menschen sichtbaren) Lichts exakt den Zweck erfüllt, warum der geneigte Otto überhaupt so ein Ding an den Strom anklemmt. Da soll Licht raus kommen - und das kommt da raus, weil der Glühdraht heiß glüht.

Ganz ehrlich, ließ dich doch bitte erstmal in die grundlegende Physik ein bevor du wilde Erklärungsversuche auf Halbwissen bis zusammen gereimten Unsinn aufstellst und anderen Leuten, die kritisch über die Lüfter urteilen irgendwelchen Stuss unterstellst. Funktionsweise von Glühllampen ist Schulphysik!

Wie viel Verlustleistung in deinem Kabel entsteht, lässt im übrigen auch ausrechnen. Der spezifischer Widerstand von Kupfer liegt deutlich unter dem von Wolfram. -> was den Vergleich auch aus dieser Hinsicht irgendwie zu Apfel vs. Birnen macht. Dein Rückschluss, dass die Fläche einen Einfluss hat, ist bei Ausblenden allem Rest zwar richtig - aber die Fläche ist nur ein Teil, beim Argument gegen den Lüfter sogar ein zu vernachlässigbarer. Warum habe ich dir nachfolgend aufgeführt:


Was du nicht verstehen willst (oder absichtlich ignorierst - trotz mehrerer Hinweise darauf), die in Form von Wärme abgegebene Leistung hat nichts mit irgendwelchen Strukturgrößen zu tun.
Weiterhin behauptest du, dass die Fläche bei den genannten Beispiel-Chipsätzen mit passiv-Kühllösungen unvergleichbar höher lag. Auch diesem Punkt ist klar zu widersprechen. Die Leistung hängt auch nicht an der Fläche.
- Intel 975X ist von der Fläche vergleichbar, eigentlich sogar kleiner zum IO DIE des Ryzen, ist mit 13,5W sogar über den seitens Igor genannten ~8W
- Intel P965 ist von der Fläche wieder vergleichbar - 19W und auch wieder drüber
- Intel X58 -> von der Fläche leicht größer - dafür 24,1W deutlich drüber
-> das lässt sich noch fortführen. Deine Aussage der damals größeren Flächen ist also klar widerlegt.

Bleibt die Frage ob in der TDP Angabe der damaligen Chipsätze die Southbridge drin ist oder nicht?
-> die Southbridge wurde seinerzeit in den Intel Dokumenten und auf der Page dediziert angegeben. ICH7(R) lag bei um die 3W, ICH8(R) bei 3,7W.



Auch und bitte verzeih mir den Fehler oben von 12/14nm - es sollte natürlich 14nm sein. Asche auf mein Haupt. Macht bei gleicher Maske aber von der Fläche her keinen Unterschied - von daher.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
1.960
Ort
ganz im Westen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
8700k@5Ghz
Mainboard
MSI Z370 Carbon
Kühler
Custom WaKü
Speicher
TridentZ 32Gb@3600
Grafikprozessor
1080Ti
Display
PredatorX34
SSD
960Pro
Gehäuse
InWin S-Frame
Netzteil
BQ Dark Power Pro11 550W
Welche Funktion sollte das Infinity Fabric denn in einem Chipsatz besitzen? Die Anbindung zur CPU erfolgt über 4 PCIe Lanes.
Wäre nicht unwahrscheinlich. Sicher kommen die 4 Lanes von der CPU. Der Chipsatz braucht für PCIe4 aber auch mehr Bandbreite zu den einzelnen Ausgängen oder Controllern. Somit wäre es ziemlich Sinnvoll, alle IOs (außer der Speichercontroller) des IO Chips als PCH zu nutzen. Diese sind automatisch mit der InfinityFabic und der CPU gekoppelt.
Die B550 Chips sollen den gerüchten zufolge nur von ASmedia kommen und nur PCIe3.0 unterstützen. Ein weiterer Hinweis, dass die InfinityFabric teil des X570 Chipsatzes ist und zur PCIe4 Übertragung verwendet wird?

Und alleine der Speichercontroller im IO-Die der CPU darf gerne mal 40-50Gb/s zur CPU schaufeln. In diesem Fall fällt das aber weg, das würde auch erklären, dass die Fabric hier zwar keine 60W mehr ballert, aber immernoch so viel, dass der PCH wärmer wird als vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzie

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
1.170
Ort
Giessen
System
Laptop
Latitude E7470 (16GB Ram, 512 GB Samsung 970 Evo Plus)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700X
Mainboard
MSI Tomahawk Max B450
Kühler
Arctic Freezer 34 Duo mit 2x Noctua NF-F12
Speicher
GSkill RipJaws V 32GB DDR4 3600 CL16
Grafikprozessor
XFX Radeon 5700 Ultra DD
SSD
PCIe Samsung 970 Evo 1TB, Samsung PM961 256GB, Samsung 860 QVO 2TB
Gehäuse
Thermaltake X71 Core
Netzteil
Seasonic 650W
Keyboard
Logitech G413
Mouse
Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Das die Infinity Fabric im Prozessor notwendig ist um die einzelnen Chiplets zu verbinden ist klar, aber der Chipsatz soll ja nur die cutdown Version des IO Chiplets darstellen und die hat somit keine anderen Chips mit denen sie kommuniziert. Einzig die CPU die mit 4 PCIe4.0 Lanes angebunden ist. Der ganze andere Kram wie USB, SATA oder PCIe Slots hängen auch allesamt an den Lanes des chipsatzes. Ich wüsste demnach nicht welchen Zweck das Infinity Fabric dort erfüllen sollte und warum es in irgendeiner form relevant für den energieverbrauch wäre. Der erhöhte Verbrauch soll ja auf PCIe4 statt 3 zurückzuführen sein. Und 11-15 statt der in der letzten Gen üblichen 7-8 ist jetzt nicht die Welt.
 

deC9r

Enthusiast
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
1.046
soweit ich das verstanden habe, nimmt der chipsatz viel leistung auf, wenn man 2 oder 3 m2 ssd nvme anschließt bzw. auch Raid verwendet und genau für den "Extremfall" mussten Lüfter verbaut werden, da scheinbar der Chipsatz unter den Bedingungen deutlich mehr Leistung zieht und damit deutlich mehr Abwärme ensteht.
 
Zuletzt bearbeitet:

DTX xxx

Semiprofi
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.549
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i5 4670K
Mainboard
ASRock
Grafikprozessor
GTX 1070
Betriebssystem
W8.1
Wo sind eigentlich die ganzen Nörgler über den Chipsatzlüfter?
Jetzt nach den ersten Tests müsste doch dieser Thread glühen. Ah geht ja nicht, die ganzen grusel Geschichten von Personen die eh niemals AMD kaufen werden, sind jetzt nicht mehr bedeutend, um Kaufentscheide zu manipulieren. Jetzt glühen dafür die Geschichten um 1% die ein 9400F im Vergleich zum 3600 nur noch zurück liegt bei Spiele, die 49% die der 3600 in Anwendungen vor dem 9400 liegt, will aber keiner erwähnen. Ist ja auch wirklich sehr gruselig.
Jetzt versucht man die 7%+ für den 8700K bei Spiele im Vergleich zum 3600 schön zu schreiben, auch wenn dieser in Anwendungen um 6% vom 3600 geschlagen wird. Das der 8700K auch noch 160€ (gruselig) teurer ist im Vergleich zum 3600, will natürlich auch keiner schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzie

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
1.170
Ort
Giessen
System
Laptop
Latitude E7470 (16GB Ram, 512 GB Samsung 970 Evo Plus)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700X
Mainboard
MSI Tomahawk Max B450
Kühler
Arctic Freezer 34 Duo mit 2x Noctua NF-F12
Speicher
GSkill RipJaws V 32GB DDR4 3600 CL16
Grafikprozessor
XFX Radeon 5700 Ultra DD
SSD
PCIe Samsung 970 Evo 1TB, Samsung PM961 256GB, Samsung 860 QVO 2TB
Gehäuse
Thermaltake X71 Core
Netzteil
Seasonic 650W
Keyboard
Logitech G413
Mouse
Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Wo sind eigentlich die ganzen Nörgler über den Chipsatzlüfter?
Hier.
Jetzt nach den ersten Tests müsste doch dieser Thread glühen.
Weil?

Ah geht ja nicht, die ganzen grusel Geschichten von Personen die eh niemals AMD kaufen werden, sind jetzt nicht mehr bedeutend, um Kaufentscheide zu manipulieren.
aluhuttraeger-istock.jpg

Jetzt glühen dafür die Geschichten um 1% die ein 9400F im Vergleich zum 3600 nur noch zurück liegt bei Spiele, die 49% die der 3600 in Anwendungen vor dem 9400 liegt, will aber keiner erwähnen. Ist ja auch wirklich sehr gruselig.
Jetzt versucht man die 7%+ für den 8700K bei Spiele im Vergleich zum 3600 schön zu schreiben, auch wenn dieser in Anwendungen um 6% vom 3600 geschlagen wird. Das der 8700K auch noch 160€ (gruselig) teurer ist im Vergleich zum 3600, will natürlich auch keiner schreiben.
Du hast wirklich irgendwelche Probleme.

Aber um nochmal was zum Lüfterthema zu posten: X570 Power Consumption Measured - What is going on here? - YouTube
 

SANY

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
3.098
System
Desktop System
Gaming PC
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i5-8600K @5 GHz allcore
Mainboard
MSI Z370 Tomahawk
Kühler
Custom Wakü, EK Velocity, Phanteks Glacier, HeatkillerTube, D5,420er Radi extern, 240er Radi intern
Speicher
32 GB G.Skill Trident Z RGB, DDR4-3600, Samsung B-Die
Grafikprozessor
ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC
Display
ASUS ROG Swift PG279Q, IPS 165 Hz; Zweitmonitor: AOC G2590VXQ, TN 75 Hz
SSD
NVMe: Samsung SSD 970 EVO 250GB, Corsair Force Series MP510 960GB; SSD: Samsung SSD 860 EVO 500GB
Gehäuse
Phanteks Eclipse P600S Anthracite Gray
Netzteil
ASUS ROG-THOR-850P, Platinum 850W
Keyboard
Logitech G610 Orion, Cherry MX Brown
Mouse
Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Wo sind eigentlich die ganzen Nörgler über den Chipsatzlüfter?
Jetzt nach den ersten Tests müsste doch dieser Thread glühen. Ah geht ja nicht, die ganzen grusel Geschichten von Personen die eh niemals AMD kaufen werden, sind jetzt nicht mehr bedeutend, um Kaufentscheide zu manipulieren. Jetzt glühen dafür die Geschichten um 1% die ein 9400F im Vergleich zum 3600 nur noch zurück liegt bei Spiele, die 49% die der 3600 in Anwendungen vor dem 9400 liegt, will aber keiner erwähnen. Ist ja auch wirklich sehr gruselig.
Jetzt versucht man die 7%+ für den 8700K bei Spiele im Vergleich zum 3600 schön zu schreiben, auch wenn dieser in Anwendungen um 6% vom 3600 geschlagen wird. Das der 8700K auch noch 160€ (gruselig) teurer ist im Vergleich zum 3600, will natürlich auch keiner schreiben.
Schau Dir einfach das mal an und sag dann nochmal, dass der Lüfter unbedingt notwendig ist

 

realmaddog

Enthusiast
Mitglied seit
22.01.2009
Beiträge
1.063
Ort
Irdning/Steiermark/Austria
Ändert nichts das es bis auf das 780 euro board von gigabyte keine alternative gibt.

Warum kein Hersteller außer gigabyte sowas verbaut - tja die frage stell ich mir schon lange.
Warum man keine nicht ganz so voll ausgestatteten boards bauen kann mit passier kühlung ist einfach echt fraglich. Jeder hersteller könnte sich gearde jetzt damit ne goldenen nase verdienen mit nem board um die 300/350 euro rum.
 

DTX xxx

Semiprofi
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.549
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i5 4670K
Mainboard
ASRock
Grafikprozessor
GTX 1070
Betriebssystem
W8.1
SANY
Keine PCI-E 4.0 Grafikkarte und noch nicht einmal auf dem Board. Keine 4.0 SSD. Offener Benchtisch. Es ist Fakt, dass nichts am Chipsatz angeschlossen wurde.
Klasse Beweis. Ist ungefähr so aussagekräftig wie, dass es Nacht draußen dunkel ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten