Aktuelles

MSI X570: Chipsatzlüfter agiert in drei Semi-Passiv-Modi

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.043
Auf der diesjährigen Computex war AMDs neuer X570-Chipsatz eines der Highlights, zu diesem die renommierten Mainboard-Hersteller zahlreiche X570-Kreationen offiziell präsentiert haben. Dadurch bestätigte sich allerdings auch aus den vorangegangenen Leaks, dass der Großteil der X570-Platinen über eine aktive Chipsatzkühlung verfügen wird, was negative Erinnerung an vergangene Mainboards hervor holte. Doch laut einem Bericht von Igor's Lab besteht zumindest bei den X570-Mainboards von MSI kein Grund zur...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Marteng

Enthusiast
Mitglied seit
04.04.2002
Beiträge
605
Fazit:
lange Rede, kurzer Sinn: es gibt es jetzt eine integrierte Lüftersteuerung, um die Abwärme des Chipsatzes abführen zu können.
 

SlotkuehlerXXL

Experte
Mitglied seit
29.01.2011
Beiträge
1.002
Wenn man schon solche Temp.-schwellen vorsieht dann wird es wohl absolut nichts von wegen "dann zieht man eben den Stecker" so wie manche es machen wollten. Absolute Fehlkonstruktion das ganze!
 

Gubb3L

Experte
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.069
Fazit:
lange Rede, kurzer Sinn: es gibt es jetzt eine integrierte Lüftersteuerung, um die Abwärme des Chipsatzes abführen zu können.
Fazit:
Die wirklich relevante Information hast du natürlich überlesen. Die Lüftersteuerung bietet einen Zero Fan Modus.
Der Rest war ja schon bekannt.
 

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
13.949
Ort
Koblenz
Die Quelle zu lesen ist btw. eine sehr gute Idee ;) Igor hat das doch alles wunderbar relativiert. Nur wenn man den Chipsatz extrem stresst, wird der überhaupt heiss. Sonst hängt das Teil im Zerofan und ist still - also alles gut und der Lüfter ist mehr ne Sicherheitsmaßnahme als alles andere.
 

KingCandy

Neuling
Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
23
nForce 4 grüßt Oo. Und für passive Boards muss man natürlich tiefer in in die Tasche greifen. Hört sich derbe nach Cash grab an.
 

Clonemaster

Experte
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
5.500
Ort
Deutschland
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K @5.2GHz | 3950X
Mainboard
Apex XI | MEG Unify
Speicher
32GB 4200C16 | 32GB 3800C16
Grafikprozessor
2080Ti @2050/8000 | 1660Ti
Display
Acer X27 | 2x LG 27GL83A-B
Genau, die Lüfter werden nur auf die billigen Boards gemacht, damit man Boards ohne Lüfter noch teurer verkaufen kann
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
18.438
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Am Ende werden wir sehen wie laut die Lüfter sein werden. Und ob jeder Hersteller eine vernünftige Lüfterkurve nutzt. Gibt sicher auch Bretter wo der Lüfter dauerhaft läuft oder halt immer wieder an und aus geht, weil schlecht eingestellt. Am Ende wäre es halt wichtig, das man zumindest Stellenweise auch manuell es so einstellen kann, wie man es für sich selber für besser empfindet.
Der Rest wird bei den Tests offenbart. Jedenfalls ist das ganze wohl weniger schlimm als befürchtet.
 

ilovebytes

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
3.651
Ort
Kärnten/Österreich
da können sie alle noch so beteuern das es nicht so schlimm ist, (ich frage mich nur warum bis jetzt keiner der Hersteller explizit was zur Lautstärke sagen wollte - wenn es doch nicht so schlimm ist ^^) ich kaufe mir sicher kein Board mit Quirl darauf und schon gar nicht im Preisbereich über 300 oder gar 500 Euro. Wenn man sich die Lösung von Asrock am Taichi anschaut - ist das einfach billigst - und wenn ich mit diesem Schrott den Chipsatz locker gekühlt bekomme - dann schaffe ich das auch locker ohne Lüfter mit ordentlichen Kühlkörpern und Heatpipes wie am Aorus extreme.

Die Hersteller wollen das schlicht nicht, um noch mehr Marge aus den Boards rauszuquetschen und da spiele ich sicher nicht mit - selbst wenn der Lüfter absolut lautlos ist - was ich nicht glaube - so ein Board kommt mir sicher nicht in den Rechner. Dann eben weiter mein CH7 und auf pcie 4.0 geschi***** bzw. wenn dann nur das Aorus Extrem wenn der Preis mal unter 500Euro kommt.

Es wäre schön wenn sich viele potentielle Kunden so verhalten würden, den nur durch fehlenden Absatz kann man den Herstellern beibringen das sie uns nicht jeden Billig Mist auf absoluten Hochpreis Mobos vorsetzen können.
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
51.711
Ort
der 1000 Waküteile
System
Desktop System
Bundymaniac
Laptop
Dell XPS 15 4k
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K , 7700K, Ryzen 1700 etc.
Mainboard
ASUS , MSI
Kühler
Custom Wakü(s)
Speicher
G.Skill & Corsair 16 - 32GB Kits
Grafikprozessor
EVGA RTX 2080ti , EVGA GTX 1080, MSI GTX 1070
Display
EIZO 32" 3237, ACER 27"
SSD
Samsung, Corsair, Crucial 1TB - 2TB
HDD
WD RED 2x 3TB (NAS)
Opt. Laufwerk
Plextor ext. BD
Soundkarte
Nubert NuPro 100
Gehäuse
CaseLabs SMH10 etc.
Netzteil
Seasonic etc.
Keyboard
Coirsair K70 Low Profile
Mouse
Corsair & Logitech Wireless
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Chrome
Internet
▼ 150 MBit
Und meine Glaskugel sagt: letztendlich freuen sich auch die Wakühersteller, denn die Nachfrage nach Boardkühlern wird wieder steigen ! :)
 

Duke_Nukem_71

Neuling
Mitglied seit
01.08.2009
Beiträge
299
Und was ist nun, wenn der Lüfter defekt ist?
Erkennt das Board, wenn kein Lüfter mehr dranhängt oder defekt ist?
Schaltet sich das Board selbsttätig ab und nicht mehr an ... oder fackelt das Ding dann einfach ab?

Auf jedenfall Rotz hoch 5 ... Lüfter ist und bleibt ein Verschleißteil.
Wenn die Boardhersteller sagen würden, sie verbauen ein speziellen Noctualüfter ... dann würde ich sagen: OK. Kann man sich ansehen.
Da kann der neue Ryzen-Prozzi noch so toll sein ... wenn am Ende die Boardhersteller mal wieder richtig Mist bauen ... und abzocken wollen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxthonFan

Experte
Mitglied seit
08.08.2014
Beiträge
407
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 2600
Mainboard
MSI B450I Gaming Plus AC
Kühler
Noctua NH-U12A
Speicher
32 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200 CL14
Grafikprozessor
EVGA GeForce GTX 1080 Ti FTW3
Display
Terra 2770W
SSD
1 TB Crucial MX500, 1 TB Samsung 860 QVO
Soundkarte
SpeaKa DAC, Sabaj PHA2
Gehäuse
Fractal Core 500
Netzteil
Seasonic Prime Snow Silent Platinum 650W
Keyboard
IBM Model M 1394542 (2. Generation, 28.08.1990)
Mouse
Logitech MX 518 Legendary
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Firefox
Nur wenn man den Chipsatz extrem stresst, wird der überhaupt heiss. Sonst hängt das Teil im Zerofan und ist still
Also der B450 auf meinem B450I Gaming Plus AC wird im mittelmäßig belüfteten ITX-Gehäuse beim BF1 Spielen schon gute 70° warm, das ist gar nicht mehr so weit vom Anspringen des Lüfters entfernt. Und dann liegen direkt fast 2500 RPM an. Ich behaupte mal, der wäre in dem Fall deutlich hörbar.

Das ist alles eine Farce mit diesen Lüftern. Bei dem Bild vom Taichi wusste ich nicht mal, ob ich lachen oder weinen sollte.
 

ovo

Semiprofi
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
56
So oder so wirst du dann ein neues Board brauchen. :)
 

Schwarzie

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
1.170
Ort
Giessen
System
Laptop
Latitude E7470 (16GB Ram, 512 GB Samsung 970 Evo Plus)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700X
Mainboard
MSI Tomahawk Max B450
Kühler
Arctic Freezer 34 Duo mit 2x Noctua NF-F12
Speicher
GSkill RipJaws V 32GB DDR4 3600 CL16
Grafikprozessor
XFX Radeon 5700 Ultra DD
SSD
PCIe Samsung 970 Evo 1TB, Samsung PM961 256GB, Samsung 860 QVO 2TB
Gehäuse
Thermaltake X71 Core
Netzteil
Seasonic 650W
Keyboard
Logitech G413
Mouse
Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Und meine Glaskugel sagt: letztendlich freuen sich auch die Wakühersteller, denn die Nachfrage nach Boardkühlern wird wieder steigen ! :)
Auch die Hersteller von passiven Kühllösungen. Denn das es kompliziert sein soll die 11 bis 15W von dem ding passiv abzuführen glaube ich nicht eine Sekunde. Vor allem wenn man sich dann noch die Konstruktion des Kühlkörpers samt Lüfter darauf ansieht. Eine Aluplatte, nix Heatsink, auf die der Lüfter geschraubt wird. Billiger geht es nicht und das läßt ahnen wie es um die Qualität steht. Nicht ohne Grund gibts hiern noch keine Aussagen zur Lautstärke oder Langlebigkeit und dem RMA prozess für schrotte Lüfter.

Auf einem 200+€ Board so einen blatanten Cashgrab zu veranstalten ist unter aller Sau, alles an dieser Kühllösung schreit BILLIG und so einen Scheiss werde ich sicher nicht unterstützen. Und ich habe in dieser Preislage auch einfach keinen Bock da an meinem Board herumbasteln zu müssen um eine zufriedenstellende Kühlung zu bekommen. so einen Schrottfan können sie auf den 100€ Brettern installieren wo um jeden Cent gefeilscht wird. Aber Nicht auf Premiumplatinen der 200+€ Klasse. Wenn ich qualitätspreise zahle erwarte ich auch ein qualitätsprodukt und nicht so billigen Dreck.

Es interessiert mich NULL ob der Lüfter einen zerofanmode hat. Es interessiert mich NULL ob sie mehr als 10 Sekunden in eine Fankurve investiert haben. Da ist ein Lüfter drauf bei einer völlig lächerlichen TDP. Ich hatte mehrere A8N SLIs mit verreckten Lüftern und mir kommt sowas nicht mehr ins Haus. Da können deren Marketingfuzzis noch so Überstunden schieben, da können noch so viele youtuber irgendwelche Relativierungen herausgröhlen, es interessiert mich schlicht nicht. Nicht trivial ersetzbare Minicustomkühler sind einfach eine Red Flag.
 

busiderbaer

Experte
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.758
Ort
Hannover
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X @ stock
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max
Kühler
WaKü AC Kryos Next, Heatkiller GPU-X3 Core, MoRa II, DCP450
Speicher
32Gb G.Skill F4-3200C16D-32GTZN @ 3600 CL18
Grafikprozessor
AMD RX480 @ 1360 MHz
Display
MSI Optix MAG27CQ 2560x1440 144 Hz
SSD
512Gb ADATA XPG SX8200 Pro , 750 Gb Crucial MX 300
Soundkarte
FX-Audio DAC-X6, Beyerdynamic DT880 Black Edition, Marantz Pro Pod Pack 1
Gehäuse
Phanteks P300Air
Netzteil
Enermax Platinmax D.F. 600W
Keyboard
Wooting Two, komplett modifiziert mit Springs, Caps, Lube, Films
Mouse
Logitech MX Master, Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Win10
Internet
▼ 444 ▲ 20
Ihr solltet euch mal hören wie ihr hier über Cashgrab und vermeintlich ultralaute Lüfter rumweint. Sorry, aber bevor es nicht aussagekräftige Tests gibt oder ihr selbst ein Board laufen hattet könnt ihr euch doch gar kein Urteil darüber abgeben.
 

craxity

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
4.852
Ort
Hadamar
@busiderbaer: Egal was bei Tests rauskommt, bleiben die kleinen Lüfter Verschleißteile im proprietären Format und damit eine potentielle Quelle für Ärger.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
18.438
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator 4x8 32 GB 3600/1800 cl16 oder G Skill 2x816GB 3800/1900
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Warum sollte ein kleiner geregelter Lüfter schneller kaputt gehen als ein Großer?
 

Thunderburne

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
9.844
Ort
WOB
Gerade in der alten Kiste gefunden muss gefühlt knapp 20Jahre auf dem Buckel haben.


Mal ehrlich heutzutage muss man ab ca 300 Euro ja wohl Passiv erwarten können.
Da konzentriert man sich lieber auf RGB und Platikverkleidung um das Board hübsch wirken zu lassen.

Bei Lowboards kann man das ja noch verstehen.
Werd mir wohl ein möglichst günstiges Board mit ordentlich Phasen mit wenig schick schnik schnak holen und komplett auf Wakü umbauen.
Mal schauen was das Phantom X kostet oder Taichi oder sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:

realmaddog

Enthusiast
Mitglied seit
22.01.2009
Beiträge
1.064
Ort
Irdning/Steiermark/Austria
von meiner seite her könne sie sich den ganzen RGB kram sparen - dafür ne gescheite passiv kühlung und fertig ist.

Also meine x58 hatte ne heatpipe lösung drauf und der zog bis zu 24W
 

Schwarzie

Enthusiast
Mitglied seit
22.11.2006
Beiträge
1.170
Ort
Giessen
System
Laptop
Latitude E7470 (16GB Ram, 512 GB Samsung 970 Evo Plus)
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Ryzen 3700X
Mainboard
MSI Tomahawk Max B450
Kühler
Arctic Freezer 34 Duo mit 2x Noctua NF-F12
Speicher
GSkill RipJaws V 32GB DDR4 3600 CL16
Grafikprozessor
XFX Radeon 5700 Ultra DD
SSD
PCIe Samsung 970 Evo 1TB, Samsung PM961 256GB, Samsung 860 QVO 2TB
Gehäuse
Thermaltake X71 Core
Netzteil
Seasonic 650W
Keyboard
Logitech G413
Mouse
Logitech MX Master
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox
Also meine x58 hatte ne heatpipe lösung drauf und der zog bis zu 24W
Der X48 zog über 30W, der P45 über 20W alles passiv kein Problem. Und dank Heatpipes ist es auch egal wo die Abwärme entsteht.

Das was die da verbaut haben ist die Billiglösung für 1-2$ max (Großhandelspreis, für endkunden kostet ein kleiner Aluchipsetkühler mit Standard 40mm Fan um die 5.). In der Preisklasse dieser Boards einfach ein Armutszeugnis.

Ich musste jetzt auch etwas über deinen Namen schmunzeln :d Bei diesem Thema bin ich definitiv ein realmaddog :asthanos:
 

ilovebytes

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
3.651
Ort
Kärnten/Österreich
Ihr solltet euch mal hören wie ihr hier über Cashgrab und vermeintlich ultralaute Lüfter rumweint. Sorry, aber bevor es nicht aussagekräftige Tests gibt oder ihr selbst ein Board laufen hattet könnt ihr euch doch gar kein Urteil darüber abgeben.
wie Schwarzie schrieb bei sogut wie allen ist es eine Metallplatte ohne Finnen mit nem Lüfter und dann noch ner stylischen Abdeckung draufgeklatscht, also einfach billiger Mist (der auf einem 300€+ Board absolut nichts verloren hat selbst wenn er leise sein sollte), der aber trotzdem ausreicht den Chipsatz zu kühlen und dann will man uns auf der anderen Seite weißmachen das es passiv mit qualitativ hochwertigen Kühlkörpern und Heatpipes nicht geht und das bei Boards jenseits der 500 Euro :fresse:

keiner kann und wird dich daran hindern diesen Billig Mist bei der Kühlung der Chipsätze die uns die Hersteller hier als die ultimative Lösung unterjubeln wollen zu kaufen - leider - muß halt jeder für sich selbst entscheiden ob er sowas unterstüzt oder nicht...

wenn ich für ein Mobo 500 Euro abdrücken soll und dann aber selber mit Kühlkörpern von Drittanbietern arbeiten muß um eine dem Kaufpreis entsprechende qualitativ hochwertige Komponentenkühlung zubekommen, und zusätzlich womöglich noch die Garantie verliere wenn ich den Kack-Lüfter abstecke (soferne überhaupt möglich) , dann ist es mit meinem Verständnis vorbei :motz:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
1.299
Ort
Chiemgau
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel Core i7 8700
Mainboard
Asrock Z370 Killer SLI
Kühler
Scythe Ashura Dual Fan
Speicher
32GB G.Skill RipJaws V 3200 CL 16
Grafikprozessor
Gigabyte GTX 1070 Windforce OC
Gehäuse
Fractal Design Define R5
Netzteil
be quiet! Straight Power 11 550W
Sonstiges
DeskMini@AMD Ryzen 2400G
"Eine umfangreiche Heatpipe-Kühlung soll in Verbindung mit dem X570-FCH allerdings nicht so einfach zu realisieren sein, weshalb man sich für die Lüfter-Variante entschieden hat."

Jo ist klar....war damals schon einfach zu realisieren, sieht halt nur nicht besonders toll aus. Bloß leider gehts immer weniger um Funktionalität, sondern mehr um den Design- und Fancyfaktor. Hauptsache es lässt sich irgendwo noch ne LED ranflanschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thunderburne

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
9.844
Ort
WOB
Wen beim Formula der Chipsatz über eine Heatpipe gekoppelt an dem Wasserkühler wäre und man bei Benutzung der Wakü den Lüfter deaktivieren könnte Dan wäre das Board mein Favorit!

Bei meinem Z87 Formula ist auch ein Lüfter verbaut bei der SpannungswandlerKühlung da hab ich den Lüfter abgezogen und nutzd die Boardeigne Wasserkühlung.
 
Zuletzt bearbeitet:

busiderbaer

Experte
Mitglied seit
27.07.2015
Beiträge
2.758
Ort
Hannover
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 7 3700X @ stock
Mainboard
MSI B450 Tomahawk Max
Kühler
WaKü AC Kryos Next, Heatkiller GPU-X3 Core, MoRa II, DCP450
Speicher
32Gb G.Skill F4-3200C16D-32GTZN @ 3600 CL18
Grafikprozessor
AMD RX480 @ 1360 MHz
Display
MSI Optix MAG27CQ 2560x1440 144 Hz
SSD
512Gb ADATA XPG SX8200 Pro , 750 Gb Crucial MX 300
Soundkarte
FX-Audio DAC-X6, Beyerdynamic DT880 Black Edition, Marantz Pro Pod Pack 1
Gehäuse
Phanteks P300Air
Netzteil
Enermax Platinmax D.F. 600W
Keyboard
Wooting Two, komplett modifiziert mit Springs, Caps, Lube, Films
Mouse
Logitech MX Master, Logitech G Pro Wireless
Betriebssystem
Win10
Internet
▼ 444 ▲ 20
Ich bleibe dabei, dass ihr euch keinerlei Urteil über die Boards erlauben solltet, bevor ihr sie nicht selbst gehört und erlebt habt. Nur anhand der Bilder kann niemand die Lautstärke eines Lüfters erraten und ob er bei Belastung von X Prozent des Chipsatzes mit Y NVME-SSDs überhaupt anläuft weiß niemand.
Dass die Boardhersteller sich alle zusammengesetzt haben und Pläne geschmiedet haben, wie sie am besten ihre Kunden übers Ohr hauen können, wo dann die Idee mit den Lüftern aufkam wage ich stark zu bezweifeln.
Gerade z.B. Gigabyte hat so ziemlich das Gegenteil getan und durch die Bank die Qualität ihrer Boards stark verbessert, durch bessere Spannungsversorgung und echte Kühlkörper darauf. Dass sie dann absichtlich und komplett freiwillig aktive Kühlung auf dem Chipsatz einsetzten klingt erstmal unlogisch, deshalb tippe ich, wie bereits oft vermutet, auf eine Vorgabe seitens AMD mit den low end-Modellen und -Herstellern im Blick, die sonst nur ein 3x3cm Aluplättchen verbauen würden.
 

ilovebytes

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
3.651
Ort
Kärnten/Österreich
Ich bleibe dabei, dass ihr euch keinerlei Urteil über die Boards erlauben solltet, bevor ihr sie nicht selbst gehört und erlebt habt. Nur anhand der Bilder kann niemand die Lautstärke eines Lüfters erraten und ob er bei Belastung von X Prozent des Chipsatzes mit Y NVME-SSDs überhaupt anläuft weiß niemand.
Dass die Boardhersteller sich alle zusammengesetzt haben und Pläne geschmiedet haben, wie sie am besten ihre Kunden übers Ohr hauen können, wo dann die Idee mit den Lüftern aufkam wage ich stark zu bezweifeln.
Gerade z.B. Gigabyte hat so ziemlich das Gegenteil getan und durch die Bank die Qualität ihrer Boards stark verbessert, durch bessere Spannungsversorgung und echte Kühlkörper darauf. Dass sie dann absichtlich und komplett freiwillig aktive Kühlung auf dem Chipsatz einsetzten klingt erstmal unlogisch, deshalb tippe ich, wie bereits oft vermutet, auf eine Vorgabe seitens AMD mit den low end-Modellen und -Herstellern im Blick, die sonst nur ein 3x3cm Aluplättchen verbauen würden.
Die setzen die aktive Kühlung einzig und alleine deshalb ein weil es wesentlich billiger ist als ne aufwendige Lösung mit richtigen Kühlkörpern und Heatpipes denn so lässt sich halt noch etwas mehr Marge aus den Boards rausholen...

bei low End Boards hätte auch niemand ein Problem mit einer Low End Kühllösung aber bei Boards um 300+ Euro sehrwohl und das zu recht und genau darum geht es - und da muß ich nicht vorher den Lüfter im Einsatz hören um das beurteilen zu können - ne Metallplatte ohne Kühlfinnen mit 30mm Lüfter und ner Abdeckung drüber ist ne 2-3 Euro billig Lösung in der Herstellung und die bekommen wir auf Boards der 300-600 Euro Klasse dann vorgesetzt, aber das ist in Ordnung nur weil der Lüfter dann vielleicht nicht immer anspringt und nicht immer störend ist :confused:

Du schreibst es ja selbst es klappt sehrwohl auch mit einer aufwendigen passiven Kühllösung wie am Aorus Extreme und die ist auch dem Boardpreis entsprechend angemessen. Aber der Lüfter - Mist auf Boards jenseits der 300 Euro ist es nunmal nicht.

Das ist einfach Fakt und das wird sich auch nicht ändern und wenn noch soviele (warum auch immer) für die Hersteller in die Presche springen wollen - die Lüfter auf den Mobos haben wir nicht, weil es nicht anders möglich wäre, sondern einzig und alleine weil es die billigste Lösung darstellt um Amds Vorgaben zu erfüllen - wie gesagt bei low end Boards durchaus nachzuvollziehen und zu akzeptieren aber bei Boards über 300 Euro absolut ein Witz und eine Verarschung der Kunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

aik

Enthusiast
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
2.894
Gerade in der alten Kiste gefunden muss gefühlt knapp 20Jahre auf dem Buckel haben.


Mal ehrlich heutzutage muss man ab ca 300 Euro ja wohl Passiv erwarten können.
Da konzentriert man sich lieber auf RGB und Platikverkleidung um das Board hübsch wirken zu lassen.

Bei Lowboards kann man das ja noch verstehen.
Werd mir wohl ein möglichst günstiges Board mit ordentlich Phasen mit wenig schick schnik schnak holen und komplett auf Wakü umbauen.
Mal schauen was das Phantom X kostet oder Taichi oder sowas.
wenn den kühler einbaust, achte auf die dichtung das die noch was taugt. sonst hast nachher den salat.
 

DTX xxx

Semiprofi
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.549
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i5 4670K
Mainboard
ASRock
Grafikprozessor
GTX 1070
Betriebssystem
W8.1
busiderbaer
Danke für deinen Beitrag. Du bist die einzige Person die ein würdiges Niveau für ein Hardware Forum hält.
Diese ständigen Meinungen, Verurteilungen und Verschwörungen auf Grundlage von Meinung, ist ermüdend, schrecklich und gleichzeitig auch traurig.

Nennen wir zum besseren Verständnis diesen Chip die Südbrücke. Von mir aus auch Southbridge. Zum besseren Verständnis, wenn Vergleiche zu früher herangezogen werden.

Die Südbrücke bietet folgendes:
16 PCI-E 4.0 Leitungen
8x USB 3.2
4x USB 2.0
4x SATA III
Die Südbrücke wird in 14nm gefertigt

Wenn man jetzt Vergleiche zu irgendwelchen anderen Südbrücken macht, ist es doch wichtig zu wissen, in welcher Strukturgröße diese gefertigt sind und welche technischen Eigenschafte die bieten. Eine größere Flache kann zB 15W leichter abgegeben als eine kleinere Fläche.
Dann kommt es ja noch darauf an, wo diese Südbrücke sitzt und welche möglichen Steckplätze eine passive Kühllösung verhindern.
Ab welcher Strukturgröße und Leistungsaufnahme ist eine passive Kühlung nicht mehr möglich?

Das sind doch Fragen und Fakten die einem Hardware Forum würdig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

ilovebytes

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2007
Beiträge
3.651
Ort
Kärnten/Österreich
Lieber DTX xxx schau dir den Mist doch einfach an - da brauch ich nicht über Strukturgrößen und andere technische Hindernisse reden - was soll denn bitte diese hundsmiserable Kühllösung taichi_lüfter.jpg besser können als eine wertige passive Lösung wie am Aorus Extreme und genau die Kühllösung vom Aorus Extreme zeigt doch folgendes ganz genau:

1. es geht auch ohne Lüfter und die Strukturbreite des Chipssatzes und die kleine Oberfläche der Chips sind dafür kein Hinderniss
2. es geht auch ohne Lüfter ohne das dadurch irgendwelche möglichen anderen Steckplätze behindert werden.

Das sind ebenfalls Fakten und es wurde doch schon tausend Mal erklärt das die Lüfter einzig deshalb verwendet werden, weil sie die billigste Lösung sind. und doch gibt es scheinbar immer wieder Leute die das nicht verstehen oder Anteile an den Unternehmen haben müßen, denn ansonsten fällt mir kein Grund ein weshalb man das bei Boards über 300 Euro gutheisen sollte - bitte nennt mir doch einen vernüftigen Grund warum ich den Herstellern dankbar sein soll, das sie so eine Lösung wie oben am Bild auf nem 3-4-500 Board bringen anstatt Lösungen wie am Aorus Extreme - vielleicht bin ja wirklich ich zu blöd dazu das zu kapieren ?


tja das ist halt nun mal meine schreckliche und scheinbar für das Forum unwürdige Meinung, die natürlich niemand teilen muß wenn sie/ihn das traurig macht...
 
Zuletzt bearbeitet:

DTX xxx

Semiprofi
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.549
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i5 4670K
Mainboard
ASRock
Grafikprozessor
GTX 1070
Betriebssystem
W8.1
ilovebytes
Welche Erkenntnis soll deine Meinung bringen? 3 mal nur Meinung ohne technische Fakten, ist nur Meinung. Mit der kann ich nichts anfangen.

Fakt ist, wenn auf kleinerer Fläche die selbe Abwärme entsteht, ist es aufwändiger zu kühlen.
 
Oben Unten