[Sammelthread] MSI B350 Tomahawk (AM4)

[Sammelthread] MSI B350 Tomahawk (AM4)
Produktseite | Handbuch (DE) / (EN) | Datenblatt | Preisvergleich (UVP 119€)
Bilder:

Spezifikationen:
FormfaktorATX
ChipsatzAMD B350
Speicher4x DDR4 DIMM, dual PC4-25600U/​DDR4-3200 (OC), max. 64GB (UDIMM)
Erweiterungsslots1x PCIe 3.0 x16, 1x PCIe 2.0 x16 (x4), 2x PCIe 2.0 x1, 2x PCI, 1x M.2/​M-Key (PCIe 3.0 x4, 22110/​2280/​2260/​2242)
Anschlüsse extern1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI 1.4, 1x USB-C 3.0, 3x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x Gb LAN (Realtek), 6x Klinke, 1x PS/​2 Tastatur
Anschlüsse intern4x USB 3.0, 4x USB 2.0, 4x SATA 6Gb/s (B350), 2x CPU-Lüfter 4-Pin (1x CPU, 1x Pump), 4x Lüfter 4-Pin, 1x seriell, 1x RGB-Header, 1x TPM-Header
Audio7.1 (Realtek ALC892)
RAID-Level0/​1/​10 (B350)
Multi-GPUAMD 2-Way-CrossFireX (x16/​x4)
Stromanschlüsse1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen4 CPU + 2 SOC (RT8894A Controller)
BesonderheitenAudio+solid capacitors, LED-Beleuchtung (rot), BCLK-OC (Bios 132 & 133)
Herstellergarantiedrei Jahre (Abwicklung nur über Händler)
Reviews:
AMD Ryzen 5 1500X und 1600X auf MSI B350 Tomahawk im Test @ TweakPC
MSI B350 Tomahawk AM4 Motherboard Review @ OC3D

MSI B350 Tomahawk AM4 Motherboard Review @ Vortez
MSI B350 Tomahawk AM4 Motherboard Review @ Coolaler (Chinesisch)
MSI B350 Tomahawk AM4 Motherboard Review on Linux @ Phoronix
MSI B350 Tomahawk Review Linux Test - YouTube

Bios Sektion (MS-7A34):
BiosBuild
VersionDownloadBackup
10015.02.17OffiziellMSI WebsiteMega
11206.03.17BetaDropboxMega
11306.03.17BetaMSI FTPMega
11407.03.17Beta/Mega
11510.03.17Beta/Mega
11009.03.17OffiziellMSI WebsiteMega
12118.03.17BetaDropboxMega
12016.03.17OffiziellMSI WebsiteMega
13123.03.17Beta/Mega
13223.03.17Beta/Mega
13327.03.17Beta/Mega
13010.04.17OffiziellMSI WebsiteMega
14113.04.17BetaDropboxMega
14319.04.17BetaGoogle DriveMega
14019.04.17OffiziellMSI WebsiteMega
15028.04.17OffiziellMSI WebsiteMega
16116.05.17BetaDropboxMega
16223.05.17BetaGoogle DriveMega
16331.05.17BetaGoogle DriveMega
16408.06.17BetaGoogle DriveMega
16525.06.17BetaGoogle DriveMega
16022.06.17OffiziellMSI WebsiteMega
17107.07.17BetaGoogle DriveMega
17204.08.17BetaGoogle DriveMega
17031.07.17OffiziellMSI WebsiteMega
18013.09.17OffiziellMSI WebsiteMega
19115.09.17BetaGoogle Drive
Mega
19019.09.17OffiziellMSI WebsiteMega
1A127.10.17BetaGoogle DriveMega
1B201.11.17Beta/Mega
1C125.12.17BetaMSI FTPMega
1C216.01.18Beta/Mega
1C418.01.18Beta/Mega
1C0
25.01.18OffiziellMSI WebsiteMega
1D113.02.18BetaGoogle DriveMega
Hinweise zum Bios Download:
  • MSI empfiehlt nur offizielle BIOS Versionen von ihrer Website, daher BETA Flash auf eigenes Risiko
  • benutzt nicht die MSI Live Utility, um das Bios aktualisieren, sondern nehmt einen leeren FAT32 Stick, steckt ihn hinten ans Mainboard an einen USB 2.0 Port und aktualisiert über das Bios
  • sollte euer Board nach einem Bios Update nicht mehr starten (z.B. da Bios Flash fehlgeschlagen), nutzt diese Anleitung
  • die Dropbox/Google Drive Links stammen vom MSI Forum Moderator "darkhawk", nicht einem offiziellen MSI Mitarbeiter
  • die MSI FTP Links lassen sich manuell unter Bios/AM4 finden
  • die Mega Backup Links sind von mir, hier sind alle Versionen in einem Ordner zu finden
BIOS Features:
  • 5 speicherbare Profile (alle Bios Einstellungen), die auch nach CMOS-Reset erhalten bleiben + Import/Export von/auf USB
  • Alle 6 Fan-Header sind über das Bios steuerbar (PWM/DC Mode und indiviuelle Fankurven)
  • BCLK OC bis 103 MHz (Bios 132 & 133)
  • Memory Retry Count setzt automatisch den Speicher zurück nach festgelegter Anzahl an fehlgeschlagenen Bootversuchen (seit Bios 132)
  • Auto Clear CMOS Option setzt automatisch alle Einstellungen zurück nach 5 fehlgeschlagenen Bootversuchen
  • Kein Voltage Offset, nur Fixed Voltage OC
BIOS Changelog:
v110:
  • Improved system stability
v115:
  • Cold Boot SATA device lost fix
  • Adjust for Bristol CPU
  • OC setting adjustments
  • Adjust post message to show CPU frequency
v121:
  • fixed some memory/voltage bugs
  • added "Simultaneous Multi-Threading" (SMT) disable/enable option
v120:
  • Improved memory compatibility
  • Improved system stability
v131:
  • Update to AGESA 1.0.0.4 RC1
  • Add AM4 BIOS Post Time Improve Patch
  • Add AMD patch to fix Bristol hang 0xA132 when S3 resume to OS
  • Adjust SMIOVT shut down function, also setting SMIOVT1.
  • Disable CPU PCIe ASPM(CpmTable).
  • Fix PS/2 Keyboard no function.
  • Removed AMI ROM layout Modification.
  • Disable Game Boost Button when using Bristol CPU.
  • Fix COM port Mouse 0x2E8.
  • Add patch that UEFI USB CDROM can't be found under RAID mode.
  • Fix sometimes the monitor can't light.
  • Update MsiOcSummit to MsiOcSummit_032
  • Fix saved voltage config set voltage function
  • Patch memory Geil GEXW416GB3200C16DC
  • Add A-XMP profile 2 function
v132 (inoffiziell von mir):
  • added CPU BCLK Settings (up to 103 MHz + Spread Spectrum)
  • added Memory Try it Option for preselectable RAM Presets
  • added Memory Retry Count to specify the amount of post attempts before RAM settings are reset
  • added ProcODT Advanced RAM Timing Configuration
  • reduced post time by 5 seconds
v133 (inoffiziell von mir):
  • Certain RAM Kits now running in Command Rate 2T/2N instead of 1T/1N
v130:
  • Update to AGESA 1.0.0.4a
  • Support AMD Ryzen 5 CPU
  • Improved system stability
v141:
  • Fix Crossfire Issues
v143 (inoffiziell von mir):
  • Beta release of v140
v140:
  • Improved memory compatibility
v150:
  • Improved memory compatibility
  • Fixed PCIe Hot-plug function issue
v161 (inoffiziell von mir):
  • Fix CPU NB Voltage spike when set manually under 0.9V
v162 (inoffiziell von mir):
  • Update to AGESA 1.0.0.6 RC
  • Added PCI Lan Wake Up
v163:
  • Update to AGESA 1.0.0.6 RC4
  • Optimized for Samsung 950 Pro
v160:
  • Improved memory compatibility
  • Update to AGESA 1.0.0.6
v170:

  • Improved Intel 600P M.2 compatibility
  • Enhanced board explorer function
  • Improved post time
  • Support "Above 4G Decoding" function.
  • Remove Debug LED for CPU temperature.
v180:

  • Improved memory compatibility
  • Update AGESA Code 1.0.0.6b
v190:

  • Improved memory compatibility
  • Update AGESA Code 1.0.0.6b
v1C0:
  • Improved memory compatibility
  • Improved PCIE device compatibility
  • Update AGESA Code 1.1.0.1 to support Raven Ridge CPU
CPU Sektion:
Mit Prime Validierung:
(verpflichtend für die Eintragung ist mindestens ein CPU-Z + 2h Prime Small FFT Run Screenshot)
ModellBoostVoltageBCLKBiosValidierungNutzer
Ryzen 7 1700X3,850 GHz1,304V100130CPU-Z + Prime 29.1 2hCrazyCookie
Ryzen 7 17003,775 GHz1,224V100130CPU-Z + Prime 27.9 2hGamingWiidesire
Ryzen 7 17003,750 GHz1,224V100121CPU-Z + Prime 27.9 2hGamingWiidesire
Ohne Prime Validierung:
(verpflichtend für die Eintragung ist mindestens ein CPU-Z Benchmark)
ModellBoostVoltageBCLKBiosValidierungScoreNutzer
Ryzen 7 17004,100 GHz1,480V100100CPU-Z Benchmark20969/
Ryzen 7 17004,100 GHz1,488V100100CPU-Z Benchmark20616/
Ryzen 7 17004,025 GHz1,416V100100CPU-Z Benchmark19106/
Ryzen 7 17004,000 GHz1,368V100112CPU-Z Benchmark19637/
Ryzen 7 1700X4,000 GHz1,416V100100CPU-Z Benchmark20142/
Ryzen 7 1700X3,975 GHz1,408V100120CPU-Z Benchmark20562blackbird69
Ryzen 7 1700X3,975 GHz1,448V100120CPU-Z Benchmark20670/
Ryzen 7 17003,925 GHz1,312V100100CPU-Z Benchmark19601/
Ryzen 7 17003,925 GHz1,344V100100CPU-Z Benchmark20043/
Ryzen 7 17003,925 GHz1,368V100120CPU-Z Benchmark20034/
Ryzen 7 17003,900 GHz1,312V100133CPU-Z Benchmark20311previo
Ryzen 7 17003,900 GHz1,312V100100CPU-Z Benchmark19033/
Ryzen 7 17003,900 GHz1,328V100100CPU-Z Benchmark19876/
Ryzen 7 17003,900 GHz1,344V100115CPU-Z Benchmark19275/
Ryzen 7 17003,900 GHz1,352V100100CPU-Z Benchmark20258/
Ryzen 7 17003,900 GHz1,360V100100CPU-Z Benchmark19215/
Ryzen 7 17003,900 GHz1,376V100132CPU-Z Benchmark19898/
Ryzen 7 17003,850 GHz1,272V100100CPU-Z Benchmark19083/
Ryzen 7 17003,800 GHz1,216V100120CPU-Z Benchmark19622mic64
Ryzen 7 1700X3,800 GHz1,280V100121CPU-Z Benchmark20373/
Ryzen 7 17003,784 GHz1,216V103133CPU-Z Benchmark19845GamingWiidesire
Ryzen 7 17003,775 GHz1,208V100133CPU-Z Benchmark19670previo
Ryzen 7 17003,775 GHz1,216V100130CPU-Z Benchmark19702GamingWiidesire
Ryzen 7 17003,700 GHz1,192V100132CPU-Z Benchmark18906/
Ryzen 7 17003,700 GHz1,192V100115CPU-Z Benchmark18124/
Ryzen 7 17003,600 GHz1,160V100100CPU-Z Benchmark17425/

RAM Sektion:
Mit MemTest Validierung:
(verpflichtend für die Eintragung ist eine CPU-Z Validierung und ein MemTest mit mindestens 100% Coverage)
ProduktModellClockTimingsVoltageHerstellerICRankGrößeBiosCPU-ZScreenshotNutzer
G.Skill Trident ZF4-3200C15D-16GTZ3296 MHz16-16-16-36-1T1,35VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB133ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Trident ZF4-3200C14D-16GTZ3200 MHz14-13-13-30-1T1,31VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB140ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Trident ZF4-3200C14D-16GTZ3200 MHz16-15-14-32-1T1,20VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB140ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Trident ZF4-3200C15D-16GTZ3200 MHz16-15-15-33-1T1,23VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB141ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Trident ZF4-3600C17D-16GTZ3200 MHz16-15-15-33-1T1,25VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB133ValidierungJedec + MemTestprevio
G.Skill AegisF4-3000C16D-16GISB2933 MHz16-18-18-38-1T1,30VHynix8Gb M-DieSingle Rank2x8GB170ValidierungJedec + MemTestj0uns
Ohne MemTest Validierung:
(verpflichtend für die Eintragung ist mindestens eine CPU-Z Validierung, Screenshot von Thaiphoon Burner wäre hilfreich für Details zum RAM)
16GB:
ProduktModellClockTimingsVoltageHerstellerICRankGrößeBiosCPU-ZScreenshotNutzer
G.Skill Trident ZF4-3200C15D-16GTZ3296 MHz16-16-16-36-1T1,35VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB133ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Trident ZF4-3200C14D-16GTZ3200 MHz14-13-13-30-1T1,31VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB140ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Trident ZF4-3600C17D-16GTZ3200 MHz14-14-14-34-1T1,35VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB133Validierung/previo
G.Skill Trident ZF4-3200C14D-16GTZ3200 MHz16-15-14-32-1T1,20VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB140ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Trident ZF4-3200C15D-16GTZ3200 MHz16-15-15-33-1T1,23VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB141ValidierungJedec + MemTestGamingWiidesire
G.Skill Flare XF4-3200C14D-16GFX3200 MHz16-15-15-35-1T1,35VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB120Validierung/blackbird69
Kingston HyperXHX433C16PB3K2/163200 MHz16-18-18-36-1T1,35V///2x8GB115Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2B3200C163200 MHz16-18-18-36-1T1,35VHynix8Gb ?-DieSingle Rank2x8GB130ValidierungJedec InfoGunJan75
Corsair VengeanceCMU16GX4M2C3200C163200 MHz16-18-18-36-1T1,35VHynix8Gb ?-DieSingle Rank2x8GB132Validierung//
G.Skill Trident ZF4-3200C16D-16GTZB3200 MHz16-18-18-38-1T1,35VHynix8Gb A-DieSingle Rank2x8GB100Validierung//
G.Skill Trident ZF4-3000C14D-16GTZ2933 MHz14-14-14-34-1T1,35VSamsung8Gb B-DieSingle Rank2x8GB130Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2B3200C162933 MHz14-15-15-34-1T1,35VHynix8Gb ?-DieSingle Rank2x8GB121Validierung//
G.Skill Ripjaws VF4-3000C15D-16GVGB2933 MHz16-16-16-35-1T1,35V///2x8GB100Validierung//
Corsair VengeanceCMU16GX4M2C3000C152933 MHz16-17-17-35-1T1,35V///2x8GB114Validierung//
Corsair VengeanceCMU16GX4M2C3000C152933 MHz16-18-18-36-1T1,35V///2x8GB130Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2B3200C162933 MHz16-18-18-36-1T1,35V///2x8GB132Validierung//
G.Skill Ripjaws VF4-3200C16D-16GVGB2933 MHz16-18-18-38-1T1,35V///2x8GB115Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2B3600C182933 MHz18-19-19-39-1T1,35V///2x8GB131Validierung//
Kingston HyperXHX426C15FBK2/162666 MHz14-13-13-30-1T1,2VHynix4Gb A-DieDual Rank2x8GB130ValidierungJedec InfoGamingWiidesire
Corsair VengeanceCMK16GX4M2B3200C162666 MHz14-14-14-36-1T1,35V///2x8GB114Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2A2666C162666 MHz14-16-16-34-1T1,2V///2x8GB132Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2B3000C152666 MHz14-16-16-34-1T1,35VHynix8Gb ?-DieSingle Rank2x8GB132Validierung//
G.Skill Ripjaws 4F4-2666C15D-16GRR2666 MHz16-15-15-35-1T1,2V///2x8GB100Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2B3000C152666 MHz16-17-17-35-1T1,35VHynix8Gb ?-DieSingle Rank2x8GB120ValidierungJedec Infomic64
Corsair VengeanceCMU16GX4M2C3000C152666 MHz16-17-17-35-1T1,35V///2x8GB100Validierung//
Corsair VengeanceCMK16GX4M2A2800C162666 MHz16-18-18-36-1T1,35V///2x8GB139Validierung//
G.Skill AegisF4-3000C16D-16GISB2666 MHz16-18-18-38-1T1,35V///2x8GB121Validierung//
32GB:
ProduktModellClockTimingsVoltageHerstellerICRankGrößeBiosCPU-ZScreenshotNutzer
Kingston HyperXHX426C15FBK4/322666 MHz14-16-16-34-1T1,2VHynix4Gb A-DieDual Rank4x8GB132Validierung//
G.Skill Trident ZF4-3000C15D-32GTZ2666 MHz16-15-15-36-1T1,35V/8Gb ?-DieDual Rank2x16GB115Validierung//
Kingston HyperXHX426C15FBK4/322666 MHz16-17-17-35-1T1,2VHynix4Gb A-DieDual Rank4x8GB133Validierung/MasterX8
Corsair DominatorCMD32GX4M4A2400C122400 MHz12-14-14-28-1T1,2V///4x8GB100Validierung//
Crucial BallistixBLS2C16G4D240FSE2400 MHz16-16-16-39-1T1,2V/8Gb ?-Die/2x16GB100Validierung//
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe eine Frage zu MSI Boards und undervolting. Meines Wissens bieteten die MSI Boards keinen Offsetmode. Kann man hier jedoch trotzdem problemlos undervolten ohne dass man eine fixed Voltage hat? Kurzum undervolten und die idle states erhalten?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
@Teiger:
nein, echtes Undervolten in allen Lebenslagen geht leider nicht. Man kann halt nur fixe Vcore-Spannungen einstellen, welche dann auch im Idle anliegen.
Wenn man Vcore+Multi auf Auto lässt bleibt diese dynamisch, wird dann eben bei Idle bis auf ca. 0,8v abgesenkt. Trotzdem kann man in der Auto-Einstellung die Spannung unter Last mithilfe der Load-Line-Calibration etwas niedriger halten und nochmals Abwärme/Verlustleistung einsparen.
Zumindest geht mit aktuellen Bios-Versionen beim Übertakten nun auch Cool&Quiet wieder, so dass zumindest der Takt beim Nichtstun runtergeht. Dies spart auch schon Verlustleistung.
Dies ist meines Wissens bei ALLEN AM4- B350 & X370 Boards von MSI so ... ob das auf B450 und X470 Bretter von MSI noch so zutrifft weiß ich nicht - denke aber fast schon.

Die Aussage dass das bei Ryzen sowieso "nix" bringt ist falsch - wenngleich die Verbrauchsunterschiede Idle-Last bei Intel-Systemen wesentlich größer sind.

->aus diesem Grund würde ich mir dieses Board nicht nochmal zulegen.

Gruß
 
Ah, das ist ungünstig. Ist schwer ein 450er mATX board zu finden, dass 2 GPU's erlaubt und USB c anbietet. D.h. wohl dass Asus die beste Wahl bleibt.
Danke dir für die Aufklärung.
 
Hallo, hab auch ein MSI B350 Tomahawk, leider habe ich ein Soundproblem.
Mein Sound ist voll aufgedreht und er ist voll LEISE!
BIOS ist das neueste drauf.
Es ist egal ob ich vorne oder hinten das Headset anstecke, Headset ist ok hab ich getestet.
Bitte um Hilfe, LG Maxi
 
Mit dem neustens Bios läuft mein Ram (Corsiar Vengeance LPX 3200 CMK16GX4M2B3200C16R ) nun endlich mit dem 3200er DOCP Profile. Nach über einem Jahr !
Sie scheinen wohl das Problem mit den Hynix Chips behoben zu haben.
 
So - 1.7 ist Geschichte & neues Bios incl. Treiberupdate für meine 1070 xtreme

Alles lief...zu einfach

Auch nach einigen Tests...immer noch 0 zickig

So mag ich das :d
 
hi,
mich hat kürzlich wieder der Bastelwahn überwältigt ... und hab die VRM-Kühlung des Boards verbessert. Somit ist die System-Temperatur im Normalbetrieb um ca 10 Grad runtergegangen - bei krasser Belastung/Übertaktung sogar bis zu 20Grad weniger.
Der bei uns verbaute Kühlkörper auf den Spannungswandlern hat den Vorteil dass er obenauf eine gerade Fläche bietet, welche sich richtig anbietet dass man dort zusätzliche Kühlkörper aufklebt. Man könnte natürlich solche kleine selbstklebende RAM-Kühlkörper kaufen und montieren... ich aber hab aber einfach einen alten Sockel7 Kühlkörper passend zersägt und (zwei Teile) an den Enden mit Metallkleber und in der Mitte mit Paste beschmiert ... und draufgeklatscht.

Bei Normalbetrieb 1600x@3800mhz ist die Systemtemperatur nun stets <50grad ;-)

Gruß
 

Anhänge

  • SpaWa_Kühlung.jpg
    SpaWa_Kühlung.jpg
    179,7 KB · Aufrufe: 257
Moin,

ich dachte, ich belebe den Tread mal wieder. Kommt ja jetzt die nächsten Monate die schönste Zeit dafür.
Wenn man nichts hört, ist das ja nicht automatisch ein schlechtes Zeichen ;-)

Alle Tomahawk´s laufen stabil bei euch & machen was sie sollen?

Bei mir zumindest. Nach dem letzten Bios-Update bin ich eigentlich ,mehr als zufrieden.
 
Läuft alles sehr gut, auch mit der neuen Vega 56 passt alles. Bin gespannt ob auf unserem Board noch Ryzen 3000 läuft. Ryzen 4000 wird sicherlich dann DDR5 unterstützen, dann kann man ja Mal das Tomahawk gegen ein B650 wechseln ;)
 
Ich hab seit einem Windows update vor ein paar Monaten immernoch täglich freezes.
Beim Videos schauen in Vollbild (browser) und bei Twitch. Der eine Freeze fängt sich wieder, ein anderer legt den ganzen Desktop lahm bis Reboot.

Bekomme es einfach nicht in den Griff. Treiber hier, neuinstallation da. Nichts hilft.
Hoffe es liegt einfach an der Grafikkarte. Habe mir nun eine Asus RX Vega 64 Rog Strix für 460€ getauft und hoffe auf besserung.
Die Garantie meiner jetzigen GPU ist natürlich genau seit der Zeit abgelaufen...... wie immer bei mir


Ansonsten läuft bei mit alles rund. Temperaturen sind spitze. Bios 7A34v1J ist drauf -immernoch Ryzen 1600x mit 4Ghz auf 1.4V / 3200 MHz ram.

Schön, dass ihr noch Spaß habt :)
 
Wo das letzte Bios raus kam hatte ich auch Freezes ab und zu, da stand aber auf deren Seite noch nicht, dass man zuvor den AMD Chipset-Treiber aktuallisieren sollte. Windows 10 1809 Inplace-Upgrade gemacht und alle Treiber aktuallisiert - keine Probleme bisher!
 
Hi freunde :p
und @ Qizzy



danke für den Tipp!
Werde mal schauen dass ich an win10 1809 rankomme. Denn im Win-Update wirds ja noch nicht bei jedem angezeigt.
Chipsatz Treiber und neues Bios is nun drauf. Scheint bisschen was gebracht zu haben beim Thema Freezes. Wer weiß wer weiß - nicht zu früh freuen ^__°

Meine neue RX Vega 64 kommt ja auch nun morgen und dann schau ich mal wie mein System so läuft .

Achja - habt ihr mal gesehen ! - z.B. der Ryzen 1600x kostet nur noch 140€ !!!
Ich hab damals zum Release 290 € geblecht :coffee2:

Im moment sind die Preise für Computer Teile wirklich sehr attraktiv (SSD brutal günstig)
Ist eine gute Zeit für uns Bastler :angel: :angel:
___________________________________________
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
____________________________________________________
Achja -
Bios 7A34v1K ist auch draußen nun

- Update AGESA Code 1.0.0.6
- Improve compatibility with Raven CPU
- Support SATA hotplug function.


Nochwas: Hat jemand bereits die neuen 2700 Ryzens auf seinem B350 Tomahawk ? Was haltet ihr von den im nächsten Jahr kommenden Ryzen 3xxx ? Werdet ihr dann eure "alten" Ryzen 1xxx in Ruhestand bringen? :)
LIEBE GRÜßE :banana:
 
Zuletzt bearbeitet:
hi,
ich habe nun das aktuelle Bios 7A34v1K aufgespielt. Alles unverändert zu meinen Aussagen zur (vor-vor-letzten) Version 7A34v1I, also das rumzicken mit C&Q z.B.
(Das vorletzte Bios 7A34v1J hab ich übersprungen)

Einzige Änderung beim 1k ist dass nun auch das BaseClock Overclocking in geringem Maße zugelassen ist. Bis 103mhz kann man einstellen denke ich.
Rumgespielt hab ich damit noch nicht - halte ich auch für überflüssig.

Gruß
 
läuft noch Windows 7 mit dem neuesten Bios?

Moin,
Hat einer von Euch eigentlich noch Windows 7 laufen mit dem Board?
Läuft das noch mit dem neuesten Bios?
Ich wollte nur mal nachfragen, weil ja zwischendurch bei einer Bios Version extra mal dabeistand, dass das mit Win 7 nicht mehr laufen würde. ich habe aktuell noch eine der ältesten, ich glaube, das dritte Release installiert.

Mit overclocking usw habe ich eigentlich nix am Hut, ach ja, und eine Diskussion, warum ich nicht auf Windows 10 wechsele, wollte ich hiermit auch nicht anfangen.

Viele Grüsse, ich da!
 
Hallo,
hat jemand noch die Bios Version 7A34v1K liegen?
Auf der MSI Hauptseite findet man nichts. Keine Ahnung ob die grade Probleme haben aber das geht ne Weile so.
Wäre nett, wenn jemand die Version uploaden würde.
Danke.
 
Die Seite von MSI war gestern wohl Down. Nu gehts wieder und konnte es runterladen.
Danke.

Dann schauen wir mal ob die letzte Bios Version (7A34v1K) bei mir was taugt. Hatte noch die 1.70 drauf und lief alles Sauber, ausser der lästige Kaltstart am anfang.

AMD Chipset aktuell auf 18.10 aufgespielt und Windows 10 Build 1809 auch drauf. Speicher auf XMP 3200MHZ gesetzt. Damit ging bei mir mit der 1.70 Version nicht, nur wenn ich manuell die 3200MHZ ausgesucht habe.

Muss ich irgednwas beachten oder wie ist eure Erfahrung mit der Bios Version?

Update: Also mit der XMP Profil hatte ich nun Bluescreen zu vermelden. Hab es nun manuell auf 3200MHZ umgestellt. Mal schaun ob das so bleibt. Ansonsten muss ich wohl oder übel wieder auf die 1.70 zurück.

Sonst jemadn Tips was man am besten einstellen sollte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo hab ich leider gemerkt :)
Der Rechner läuft soweit Stabil aber ich bekomme die Speicher nicht mehr auf 3200Mhz zu laufen. Mit der 1.70 Version konnte ich es manuell einstellen und die liefen. Stabil bleiben die Speicher nur noch bei 2933Mhz über XMP.
Ich hätte die 1.70 drauf gelassen aber mich hat es einfach gestört, das ich beim jedesmal hochfahren, diesen Kaltstart hatte.
 
Du kannst nicht zurück auf 1.70.

Wenn du in EFI flashst geht es.
AFUE592 E7A34AMS.170 /P /B /N /K /R in eine Textdatei mit Namen flash.nsh schreiben und flashen: Datei aus MSI-Forum.de

USB Stick ganz normal FAT32 Formatieren

EFI Ordner auf den USB Stick kopieren. Das ist der Inhalt vom Ordner BOOT, nicht als Unterverzeichnis. Der Stick muß nicht wie bei DOS mit einem Programm bootfähig gemacht werden. Damit bootet der Stick in EFI
BIOS Datei und AFUE592.efi auch auf den Stick kopieren. Als BIOS Datei selbverständlich die Datei, die man flashen möchte
 
Ja Danke für die Info :)
Aber ich belasse es erstmal so. Werde wohl, sofern die 3.Gen im nächsten Jahr wirklich rauskommen sollten, umsteigen.
 
Da MSI keinen Offset anbietet, habe ich folgende Frage:
Kann man einen Vcore-Wert in dem Bereich "overvolt Protection" eingeben, sodass das Mobo diesen Wert maximal an die CPU abgibt?
Beispiel: Die Auto-Vc liegt bei 1,28, der Protect-Wert bei 1,23. Nun sollte der 2.Wert nicht überschritten werden.
Durch diesen Trick sollte das Fixieren der Vc (auch im Leerlauf), was bei einem manuellen Einstellen bei MSI-Mobos üblich ist, doch umgangen werden können?!

Ich bin ein Untervolter-Fan und hatte noch kein MSI-Mobo..
 
Zuletzt bearbeitet:
Kannst Du uns/mir den hier einmal am Beispiel des aktuellen Bios erklären? Wäre ich dankbar für.
 
Hi,
einfach die LoadLineCalibration auf den höchsten Wert 8 Stellen, dann wird dem Vcore-Spannungsabfall unter Last am wenigsten (oder gar nicht) entgegengewirkt, was zu einer geringeren Vcore im Lastzustand führt. Ergibt weniger CPU-Temperatur und auch weniger Verbrauch (Watt).
Gruß
 
Genau. Und die Vc sollte dann im Leerlauf auch bei MSI sinken. Ich muss ja noch im Konjuktiv schreiben, weil ich noch kein MSI besitze.
Ich mache mir nur vorab meine Gedanken.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh