Aktuelles

[Sammelthread] MSI Afterburner

HisN

Well-known member
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.275
Bei Pascal gent das über den Curve Editor.
Bei uns allen geht der Spannungsregler nur nach oben.

Schau in den Pascal OC Thread. In irgend einen. 1060, 1070, 1080, Titan X.
Ist alles das gleiche.

 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.535
Ort
FFM
iwie bringt mir der Afterburner garnichts, da während eines Benchmarks alles zwischen 650-850mV passiert. Darum kann also nur minimal Einfluss genommen werden (von 800-850mV)

Benchmark

EDIT
unter Cinebench 15 liegt der Median der gtx1060mobile6gb bei 100.8 Points im OpenGL... ich krebse jedoch bei etwa 93 Points rum
Mobile NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop) - Benchmarks and Specs - NotebookCheck.net Tech

Edit2
ich denke ich habe es geschnackelt... verwende ich LostCoast oder Portal (statt Cinebench), gehen die mV über 800 und damit greift dann auch sicher die modifizierte Kurve. Für einen ersten Versuch habe ich nun die Curve mit +100 angelegt und ab 975mV ein Cap bei 1850mhz gesetzt. Außerdem den RAM auf +250mhz. Um dabei auch die Temperaturen im Griff zu haben, setze ich die FPS auf 60 (60hz Bildschirm). Ist das ok so?
Benchmark2
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth

Active member
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
5.514
Ort
Stuttgart
Gut erkannt, der OpenCL Test von Cinebench ist Quatsch mit Soße ^^ Der lastet Grafikkarten nicht ansatzweise aus.
3D Mark Firestrike eignet sich hier SEHR gut zum testen, ob deine Spannung/Takt werte stabil zueinander sind.


Irgendwo leicht Sinnlos, die spannung unnötig hoch bei 9.75v zu halten, aber dann die fps zu begrenzen? Unnötige Wärme ^^

Wenn deine Grafikkarte sowieso so deutlich über 60 Hz liegt, geh in der spannung einfach runter, dann geht auch die Temperatur runter.

Meine GTX 1060 damals hat bei 0.800v (minimum, ist im curve editor also eine waagrechte Gerade) sogar 1876 Mhz mitgemacht. Meine GTX 1080 sogar macht 1823 Mhz mit.

Ich vermute mal, deine 1850 Mhz sollten auch mit 0.8v stabil laufen, falls nicht, sollten aber 1800-1830 Mhz definitiv klappen.

Mit 975mV sollten eigenltich bei nahezu jeder GTX 1060 schon die 2 Ghz zu knacken sein ^^

Mein Tipp daher: Setz den 800mV Punkt einfach mal auf 1850 Mhz~, alle anderen Punkte auf einen niedrigeren Wert ziehen, und "Apply".
Schauen ob das stabil läuft. Wenn ja, als Profil 1 z.B. speichern.

Dann schaust du einfach mal, wie die Temperaturen werden^^

Denn wenn 1850 Mhz wirklich mit 800 mV stabil läuft, hast du die gleiche Leistung wie jetzt, nur mit deutlich weniger temperatur/Lautstärke.
 
Zuletzt bearbeitet:

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.535
Ort
FFM
ja, war ein erster Schnellschuß...

Bei der Mobilversion GTX1060m (1404 Basistakt, 1670 Boost) bekomme ich leider keine 2ghz, schon garnicht ohne externe Kühlung
NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop / Notebook) - Benchmarks und Specs - Notebookcheck.com Technik/FAQ

aktuell bin ich soweit, dass bei
Speichertakt 4500mhz (+250mhz)
GPU: 800mV effektiv 1721mhz erreichter werden
bis 875mv erreiche ich dann 1824mhz
der Rest prodiziert nur mehr Wärme, die ich aber nicht in Leistung umgesetzt sehe (+100mV für 30mhz)
 
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
1.674
3D Mark Firestrike eignet sich hier SEHR gut zum testen, ob deine Spannung/Takt werte stabil zueinander sind.
Ist das so? Komischerweise empfehlt für die Stabilität der CPU OC niemand sowas wie den Benchmark von 7-zip u.ä.

Pascal fährt eine ähnliche Fehlerkorrektur wie Polaris und Vega. Aufgrund dessen können bei Graka OC laaaange bevor man Glitches wahrnimmt oder eine Soft/der Treiber gar absemmelt - bei noch und nöcher höheren Takten und/oder zu starkem Undervolting - FPS flöten gehen.

Wenn man bei Graka OC sicher sein will, lässt man OCCT 4.5 drauf los. Die nicht-Pro ist Freeware (Donateware).
Wenn man 60s ohne Fehler überlebt, ist man auf einem guten Weg. Bei 120s ist man mit der Übung durch. Die Einstellungen sind: DX11, native Auflösung und Vollbild, Fehlerprüfung, Speicher 2000 MB und "FPS-Eingrenzung" 99 FPS. Das einmal mit Shader-Komplexität 6 und einmal mit 2. Die "99" FPS machen auch Sinn, wenn man sonst Vsync fährt...

Von dem Sensoren-OSD kann man dann das meiste ggf. abschalten. Ist finde ich nicht so schön einfach gemacht, als wenn man beim dritten Lauf GPU-Z im Hintergrund laufen lässt. Trotzdem ist die Sensorik und die Darstellung der gespeicherten Logs (!) recht mächtig. Wer sich damit genauer auseinandersetzen möchte macht nichts verkehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.540
Ort
Erde
Hab da mal eine Frage, in Shadow of Tomb Raider (Ultra Settings) zeigt mir die Karte immer um die 2000Mhz an, wenn ich aber denn Kombustor starte bin ich immer unter 1800 recht schnell und er fängt nicht mal annähernd bei 2000Mhz an sondern bei um die 1900Mhz. Kann es sein das Afterburner im Kombustor oder im Spiel falsche Werte anzeigt?
 

HisN

Well-known member
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.275
Nein, es kann einfach nur sein das verschiedene Programme verschiedene Last-Zustände auf der Graka verursachen.
Der Kombuster ist einzig und alleine dazu da so viel Hitze wie möglich zu erzeugen, so viel Strom wie möglich aufzunehmen, um die Karte maximal zu belasten. Denn der Takt der neuen Karten hängen von Temperatur und Stromaufnahme ab.
Im Zweifelsfall erkennt der Treiber das der Kombuster läuft und drosselt den Takt der Karte um die Hardware zu schützen, hatten wir auch schon.
 

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.540
Ort
Erde
Mit was wäre es dann Sinnvoll die Karte zu testen sollte der Kombustor erkannt werden vom Treiber?
Kann man denn Voltage Regler auch voll Aufdrehen wie das Power Limit oder ist das unsicher?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Well-known member
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.275
Je mehr Voltage, desto kürzer die Lebenszeit.
Aber das eigentliche Problem ist doch das Powerlimit, mit dem Regler schnürst Du das Powerkorsett nur NOCH enger.
Ich würde die Karte einfach benutzen, mit den Programmen für die sie angeschafft wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zigeuneraux

Active member
Mitglied seit
28.02.2010
Beiträge
1.773
Ort
Lummerland
Ich hab vor ca 2 Monaten von der GTX 780, auf die 1070 geupgraded.
GTX 780:
Beim anschalten des Afterburners passierte gar nichts und ich musste manuell das OC Profil aktivieren.

GTX 1070:
Es wir automatisch ein OC angelegt nur nicht der den ich will. Ich weiß das man Afterburner bei Systemstart anschalten kann nur wie die Option zu "Übertaktung wenn's Programm läuft" heißt weiß ich nicht. Welches OC Profil automatisch angelegt wird muss man doch irgendwo wählen können?

Wäre es nur der Systemstart einmal anschalten und Profil ändern wärs mir ja egal aber, bei jedem:
-Standby
-Bildschirmstromsparmodus = Bild Schwarz nach nichtbenutzen
-Ruhemodus
-inGame AFK
usw.

Ist wieder das falsche Profil drin...
 

AG1M

Active member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.615
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
Watercool MO-RA3 420 | Watercool Heatkiller Tube + D5 Vario | Watercool Heatkiller IV @ CPU + GPU
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Afterburner -> Einstellungen -> Profile -> dort bei 2D und 3D deine Profile einstellen.

P.S. bei mir wurde noch nie ein Profil automatisch angelegt, das musste ich schon selber einstellen und speichern (habe auch eine GTX1070).
 

Zigeuneraux

Active member
Mitglied seit
28.02.2010
Beiträge
1.773
Ort
Lummerland
Das macht es ja noch wirrer warum er mir das Profil dann jedes mal wieder verstellt, ich guck mal nach Danke =)
 

AG1M

Active member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.615
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
Watercool MO-RA3 420 | Watercool Heatkiller Tube + D5 Vario | Watercool Heatkiller IV @ CPU + GPU
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Klingt merkwürdig, hast du denn überhaupt ein Profil gespeichert und angezeigt?

Hier mal ein Screenshot von mir, habe 2 Profile gespeichert:



Am besten löscht du dein Profil noch einmal und legst es neu an.
 

Zigeuneraux

Active member
Mitglied seit
28.02.2010
Beiträge
1.773
Ort
Lummerland
Ja genau das, hab zwei selbe OC Profile, der Unterschied is lediglich, 1 ist mit max Powertarget usw und 2 mit Powerlimit reduziert. Und er schaltet mir immer das 1er an.
EDIT:
2D war nicht zugewiesen, eventuell hat er deshalb automatisch das 1er geladen... wundert mich zwar trotzdem aber ich hab jetz mal beidem das UV Profil zugewiesen, jetz sollte es passen danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

AG1M

Active member
Mitglied seit
19.04.2012
Beiträge
3.615
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
Intel 8700k @ 5 Ghz Core / 5 Ghz Cache
Mainboard
MSI MPG Z390I GAMING EDGE AC
Kühler
Watercool MO-RA3 420 | Watercool Heatkiller Tube + D5 Vario | Watercool Heatkiller IV @ CPU + GPU
Speicher
2x16 GB G.Skill DDR4 @ 3800 CL16
Grafikprozessor
EVGA GTX 1070 @ 2050 Mhz / 4500 Mhz
Display
AOC Agon AG241QX (WQHD @ 144 Hz)
SSD
1.5 TB PCIe NVMe SSDs
Gehäuse
Ncase M1 v5
Netzteil
Corsair SF450 450W
Keyboard
DIY JD40 MK2 @ MX Speed Silver + DSA PBT Keycaps
Mouse
Logitech G305 @ 800 DPI @ 1000 Hz
Betriebssystem
Windows 10 Pro 1909 x64
Sonstiges
DSLR: Nikon D3300
Alles klar Rätsel gelöst.
 

hacky_2000

Member
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
191
Hallo

Ich möchte Afterburner ohne Admin Rechte laufen lassen.
Mein Sohn soll sich mit seiner Kennung ohne Admin Rechte an dem Rechner (Win 10 64 bit) anmelden und dann mit Afterburner die FPS im OSD sehen.

Im 3dCenter hatte ich dazu auch was älteres gefunden, das meiste funktioniert aber nicht mehr.
3DCenter Forum - Win 7 x64 - Afterburner ohne Adminrechte und ohne UAC nachfrage
Ich zitire mich mal selbst:

Mit dem MS Application Compatibility Toolkit 10.x für Windows 10 kann man das Problem lösen:
Einige Programme müssen als "RunAsInvoker" gestartet werden.

Dabei handelt es sich um die 32 Bit Version von Afterburner und die 32 und 64 bit Versionen im River Tuner Ordner RTSS, RTSSHooksloader(32+64bit),EncoderServer(32+64bit).

Sind diese mit dem MS tool in der Database gespeichert und installiert funktioniert Afterburner auch mit Usern ohne Adminrechte.
Es muss aktuell auch nichts mals als "Dienst" umkonfiguriert werden.


Ein kleine Problem gibt es dann aber leider doch noch:

Da der User keine Admin Rechte hat kann er Afterburner nicht mehr ohne Fehlermeldung beenden (rechts klick auf die App oder klick auf "das Kreuz").
Beim herunterfahren oder abmelden meckert Windows dann, dass Afterburner nicht beendet wird/werden kann (wenn User keine Admin Rechte hat).
Klickt man dann auf beenden funktioniert das dann auch aber leider erst nachdem man die Meldung bestätigt hat.

Versucht man die Afterburner exe ohne herunter fahren zu beenden erscheint übrigens eine Meldung "Ctask:SchedulerInterface:Addtask Fehler mit Fehlercode -22" egal welche Rechte der angemeldet User hat.
Im Taskmanager kann man übrigen auch als nicht admin User den Task erfolgreich beenden

Jemand eine Idee wie ich der Afterburner.exe beibringen kann, dass man diese auch ohne Adminrechte beenden bzw. Windows herunter fahren darf ?
 
Zuletzt bearbeitet:

CH4F

Active member
Mitglied seit
18.02.2011
Beiträge
5.689
Ort
Bad Godesberg
Wenn dein Junge eine Grafikkarte von Nvidia oder AMD verbaut hat, braucht er für die Darstellung der FPS doch gar keinen Afterburner? :hmm:

Eine solche Funktion bringen beide Treiber mit.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

hacky_2000

Member
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
191
Wenn dein Junge eine Grafikkarte von Nvidia oder AMD verbaut hat, braucht er für die Darstellung der FPS doch gar keinen Afterburner? :hmm:

Eine solche Funktion bringen beide Treiber mit.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Super danke.
Der Treiber bringt es nicht mit aber Geforce experience "kann das" und das klappt auch ohne Admin Rechte.
Merci.
 

Wenkboy

New member
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
5
Ort
Wiesbaden
Hallo, mir ist beim MSI Afterburner Tool etwas aufgefallen was ich nicht so ganz verstehe, vielleicht hat hier ja jemand eine einfache Erklärung.

Habe eine RTX 2080 von KFA2, bisher lies ich die Karte über das Lüfter / OC Tool von KFA2 laufen, allerdings hat mir dort die automatische Lüftersteuerung nicht gefallen (Daher seit 2 tagen über Afterburner). Mit dem KFA2 Tool erreichte die Karte in GPU-Z folgende Daten unter Last:

GPU Core Clock max: 1890 Mhz
GPU Memory Clock: 1750 Mhz
GPU Temperatur: 82.0°
Fan 1 Speed 72%
Fan 2 Speed 72%

mit MSI Afterburn zeigt GPU-Z unter exakt der gleichen Last folgende Daten an:

GPU Core Clock: 1935 Mhz
GPU Memory Clock: 1750 Mhz
GPU Temperatur: 74.0°
Fan 1 Speed 62%
Fan 2 Speed 62%

(bei allen Werten handelt es sich um MAX werte)

nun zu meiner Frage, wie kann es sein dass die Karte mit MSI Afterburn einen höheren Core Clock hat, dabei die Temperatur aber 8° und die Lüfter um 10% verringert sind?

Vielleicht übersehe ich da etwas aber für mich ergibt das keinen Sinn, auch wenn ich mich natürlich darüber freue dass die Karte kühler und leiser bleibt.


MFG
Nils
 
Zuletzt bearbeitet:

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.535
Ort
FFM
Ja wie? Bei Nutzung von AB war das Bauteil noch kälter, von daher wurde höher geboostet. Passt doch

Die meisten Lüftersteuerungen in Grafikkarten funktionieren etwa so:
Bis zu einer ersten Grenztemperatur wird ein bestimmte Drehzahl gehalten (Bsp: bis 55° = 0rpm = 0%)
In einem zweiten Abschnitt (ab 55°) wird eine BasisDrehzahl geschaltet die bis zum erreichen eines zweiten Temperaturwerts gesteigert wird ( ab 55° = 1350rmp (basis) = 45% steigt dann bis 70° auf 2000rpm = 55% an).
Im dritten Schritt (ab 70°) wird die anliegende Drehzahl bis zu einem letzten Temperaturwert stärker ansteigend gesteigert ( ab 70° = 2000rmp = 55% steigt dann bis 81° auf 3000rpm = 100% an) und dann gehalten.

Die Karte wiederum taktet je nach aktueller Temperatur und Spannungsaufnahme mehr oder weniger frei (Temp&PowerLimit). Zunächst bis zum maximalen Bootstakt der anhand eines im Bios der Grafikkarte hinterlegten VoltageTables bei erreichen der Limits in Stufen heruntergestuft werden kann.

Die Annahme das GPU-z während ein und des selben Lastfalls, quasi bei unmittelbaren Wechsel von KFA2 zu MSI, unterschiedliche Werte ausgibt kann ich mir nicht wie vorstellen. Wäre aber mal ne Entdeckung
 
Zuletzt bearbeitet:

Wenkboy

New member
Mitglied seit
16.02.2011
Beiträge
5
Ort
Wiesbaden
Danke für die Antwort,

das mit dem gesteigerten Tackt ist mir schon schlüssig, nur was ich einfach nicht verstehe ist wie es AB schafft die Karte KÜHLER zu halten, mit niedrigerer Lüfterdrehzahl da hat ja AB eigentlich gar nichts mit zu tun, ich meine die Software kann ja nicht die physikalischen Gegebenheiten der Karte verändern.

Habe es jetzt mittlerweile schon unter mehreren Bedingungen getestet bei gleicher Zimmertemperatur / Rechner am gleichen Platz. Immer das gleiche Ergebnis mit AB ist die Karte KÜHLER obwohl die Lüfter NIEDRIGER drehen als mit dem KFA2 Tool und das ist mir einfach zu hoch (also zumindest lt. GPU-Z ist das so) :hmm: :eek:

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

ClearEyetemAA55

Active member
Mitglied seit
29.12.2015
Beiträge
1.535
Ort
FFM
Ah ok,
kann es sein das KFA2 eine Art TemperaturOffset berücksichtigt, um die Komponente real einfach Kühler zu betreiben? Das wäre allerdings Irrsinn, weil dann ja auch früher der Boost gedrosselt würde (ab etwa 67c ist das idR). Wie verhält sich die Karte bzw. was liest GPUz aus ohne die Tools aktiv zu haben? Was zeigt Hardwareinfo64 an?

Vielleicht ist aber auch das Bios deiner Karte defekt/schlecht. Schau doch mal, ob es da schon ein Update gab. Ist garnicht so selten. Am einfachsten dazu den Bioscode mit GPUz nachzusehen und bei Techpowerup nach kompatiblen Versionen schauen. Wenn da ein neueres von KFA2 zu finden ist, lohnt es sich mal auf deren HP nach dem Update zu suchen
EDIT: Ist es diese?
VGA Bios Collection: KFA2 RTX 2080 8 GB | TechPowerUp

Ansonsten lohnt es sich auch schonmal bei Tomshw mal zu schauen, wie sich die Kühlung der Spannungsversorgung und des Rams evtl. noch verbessern lässt. Da ist oft auch noch viel zu holen mit guten Wärmeleitpads und ner halben Stunde schrauberei
EDIT:
Ist zwar der Bericht zur 2080ti, aber da würde ich definitiv mal einen Repaste und die aktive Nutzung der Backplate angehen...
KFA2 GeForce RTX 2080 Ti OC im Test s Hardware Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

Scoty

Active member
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
2.540
Ort
Erde
Wählt ihr bei nicht msi Karten immer dritte aus oder msi normal bzw msi erweitert?
 

HisN

Well-known member
Mitglied seit
09.06.2006
Beiträge
30.275
Wus?
Ich hatte glaub ich noch nie ne MSI-Karte, allerdings hab ich keine Ahnung was Du da Auswählst.
 

Nozomu

Active member
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
6.122
Er meint das hier:

Unbenannt.PNG

Ich nehme immer Erweitert und habe eine EVGA Karte.
 

Painkilleraxel

Active member
Mitglied seit
11.05.2017
Beiträge
1.110
Ort
Sylt
Bei einem der 2 Reiter muss "Kernel Modus" ausgewählt werden,auf deinem Bild,zwecks spannungs Regler erhöhung freischalten.
 

sunshine

Active member
Mitglied seit
18.07.2002
Beiträge
2.002
Ort
O.C., California
Hat hier auch jemand das Problem, dass der OC Scanner in einem Freeze/Black screen endet? Mir geht es gar nicht um maximum OC, sondern eher um eine "billige" Lösung die Spannung zu minimieren. Ich zocke eh immer mit 60 FPS lock und hätte es lieber leiser/sparsamer wenn die Karte nicht voll gefordert ist. Alles selbst auszuloten ist mir etwas zu zeitintensiv.

Die 1080 Ti scheint, wenn ich die Kurve sehe, auch etwas Potential zum Sparen zu bieten. Im vierten Test hängt sie sich dann leider auf (@ 2,1 Ghz) und die 15 Minuten Test sind für die Katz. Hab es 3x versucht durchlaufen zu lassen, auch mit Lüftern auf Maximaldrehzahl. Hatte jemand hier das Problem und konnte es lösen? Ich habe mir einen Snapshot von der Kurve gemacht, so dass ich sie notfalls nachbauen kann und die maximale Frequenz auf 2050 Mhz stelle. Mein EVGA NT sollte eigentlich nicht das Problem sein? Ist von 2017.

 
Zuletzt bearbeitet:
L

lll

Guest
Nutze eine andere Treiberversion, das hat bei meiner GTX1080Ti geholfen, es muss keiner neuerer sein, auch ein älterer hat bei mir funktioniert.
 
Oben Unten