Aktuelles

[Sammelthread] Mining Hardware und Software Smalltalk-Thread (Kein Handel oder Fragen zum Steuerrecht!)

duKee

Enthusiast
Mitglied seit
24.12.2003
Beiträge
3.203
Gutes Angebot, gratuliere. Bei welchem Anbieter ist das?
4,3c ist Maingau (würden ab Dezember 12c verlangen) und die 5,99c sind beim Grundversorger Westfalica (OWL). Problem ist, dass das Angebot außerhalb der Grundversorger seit einigen Wochen zum erliegen gekommen ist.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

filth

Profi
Mitglied seit
06.09.2021
Beiträge
439
Die meisten haben sogar ihre Tarifrechner eingestellt da keine Planungssicherheit gegeben ist.
 

dajimbo

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2008
Beiträge
862
Du rechnest es dir schön. Egal passt schon ;)

Der Gewinn ist in meiner Rechnung schon inkl. Du machst beim Heizen mit den Rigs ein Verlustgeschäft (zumindest bei den deutschen Strompreisen)

So ein Käse. Du redest ja als wäre minen unprofitabel. Wieso minst du dann überhaupt?

Ich habe heuer nur für 550,- €, statt letzten Winter für 900,- € Holz gekauft.

Im Moment heiz ich noch mit Gas. Sobald wir über Weihnachten mein Haus provisorisch neu verkabeln, schalte ich die Gasheizung aus. Die ist sonst im Winter noch nebenbei zum Holz auf sparbetrieb gelaufen. Am liebsten würde ich das Holz ganz abschaffen, weil es ist doch ne rechte sauerei, aber günstig. Habs heuer noch zum Preis vom letzten Jahr bekommen.

Hierbei macht es dann keinen Unterschied, ob ich wie jetzt mit den Minern die das alte Büro heizen, wo keiner ist oder ob ich die ins Haus stell und damit heize und damit Gas und Holz spare.

Hier auf Arbeit heiz ich jetzt bereits 3 Büros mit Miner und die Ölheizung ist noch aus, die sonst schon lange an wäre.
 

tixomixo

Enthusiast
Mitglied seit
23.10.2015
Beiträge
1.141
Wer hat noch die Heizung garnicht an? Meine läuft noch im Sommermodus :banana: .

Wenn ich morgens aufwache ist im Wohnzimmer nette 25C, bin gespannt wann ich die mal einschalten muss. Denke erst ab minus Temperaturen Nachts :fresse2:

Hab grad mal nach meinem gastarif geschaut. Bezahle auch relativ wenig, allerdings dafür höheren grundpreis:
1634639480777.png
 

filth

Profi
Mitglied seit
06.09.2021
Beiträge
439
Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch:

Heizen mit Gas kostet ~0.10c pro kWh
Heizen mit Rigs kostet bei einer 28MH Karte / 500€ / 40W ~ 0.20c pro kWh

Oder brauche ich erst mehr Kaffe? :d

EDIT: irgendwas rechne ich da falsch
 
Zuletzt bearbeitet:

Ric0815

Neuling
Mitglied seit
08.04.2021
Beiträge
15
Zieh die Heizkosten ab dann hast schneller roi. Ich hab dieses Jahr für 1500L Heizöl mehr bezahl als letztes Jahr für 3000L, lange lebe unsere Regierung.
Die Regierung macht also die Ölpreise bzw. die Steuern für Öl waren letztes Jahr nur halb so viel? Aha...
 

Qorr

Profi
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
959
Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch:

Heizen mit Gas kostet ~0.10c pro kWh
Heizen mit Rigs kostet bei einer 28MH Karte / 500€ / 40W ~ 0.20c pro kWh

Oder brauche ich erst mehr Kaffe? :d
Mit deinem Beispiel:
Heizen mit Gas kostet ~10c pro kWh
Heizen mit Strom ~20c pro kWh.

Wenn der Strom keinen weiteren Nutzen hätte, dann wärst du mit Strom 50% "schlechter".
Allerdings ist die Wärme ja ein "Abfallprodukt" des Minings. Alles was du davon Nutzen kannst erhöht direkt deine Rentabilität.

Wenn du im Jahr 10.000 kWh für Heizung brauchst, wären das 1000€ mit Gas oder 2000€ mit Strom.

Die Abwärme des Mininings ist für ca. 6 Monate (50% des Jahres) "voll" nutzbar. Somit müsstest du also für ca. 4000€ (20.000 kWh) Strom verbrauchen um deine Heizenergie komplett abzudecken.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

geschürftes ETH + gesparte Heizkosten (hab ein großes Wohnzimmer) + evtl. Kurssteigerung
Bis Juni sollte ich zumindest bei 0 landen
und die GPUs werden bis dahin auch kein wertloser Elektroschrott sein ^^
Finde den Plan und die Rechnung voll ok. Damit geht das Risiko auf fast 0 runter.
Und dann kann man ja weiter sehen, mit guter Wahrscheinlichkeit wird Mining trotzdem profitabel bleiben.
 

Qorr

Profi
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
959
Wäre jetzt ein guter Zeitpunkt ein wenig eth in btc umzuwandeln? 😅
Wenn jeder davon "redet", ist die beste Zeit aufzuhören :)

Persönlich gehe ich aktuell wieder von ETH (Nano - 2Miners) in USDT.

Ich halte einen Rücksetzter (als Konsolidierung) wahrscheinlicher als einen Bullrun. Der kommt meiner Meinung nach eher zeitnah vor Weihnachten. Aber das ist nur der Blick in "meine" Glaskugel ;)

Edit: Die guten Neuigkeiten sind (vermutlich) schon längst eingepreist.
 
Zuletzt bearbeitet:

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
2.931
Die Regierung macht also die Ölpreise bzw. die Steuern für Öl waren letztes Jahr nur halb so viel? Aha...
Die neue CO2 Abgabe hat das Heizöl ausgehend von meiner letzten Bestellung 20% verteuert, den Rest machen dann die Spekulanten. Für mich ist es maximal ärgerlich, andere können sich die Energiepreise nicht mehr leisten. Juckt halt keinen, ist alles so gewollt.
 

Qorr

Profi
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
959
Hab heute noch mal eine EVGA 3060 Ti LHR bekommen. Wie zu erwarten mit Hynix Speicher.
Hängt am x1, wobei das bei den Karten kaum etwas ausmacht, da die eh nur 5-7W am x16 ziehen. 1-2W kann man damit aber sparen.
1634642674184.png

Die Werte hält sie auch stabil.
 

stolperstein

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
256
Heizen mit Gas, Öl oder Holz?

Wer macht das denn noch? ...ich heize seit Jahren schon nur mit Strom und nicht nur mit Mining ( :love: ), wo lebt ihr denn? :fresse2: :d

PV aufs Dach, WP mit Flächenheizung und Haus mit min. Dämmung nach ENEV Standard. Das sollte jeder Hausbesitzer hinbekommen. BAFA fördert u.a. mit 35-45% Zuschuss aller Kosten der Umrüstung von fossilen Energieträger auf "Strom".

Und ja, ich habe auch schon Mehrfamilienhäuser saniert und mit WP als Heizung umgerüstet. Geht alles wenn der Wille da ist. ;)



Viele Grüße,
stolpi
 

Qorr

Profi
Mitglied seit
26.03.2021
Beiträge
959
1634643304418.png

Oben sind die alten Preise und unten die neuen.

Preise fürs StepUp wurden leicht erhöht bei EVGA:
3080 FTW3
3080 Ti FTW
 

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
2.931
Heizen mit Gas, Öl oder Holz?

Wer macht das denn noch? ...ich heize seit Jahren schon nur mit Strom und nicht nur mit Mining ( :love: ), wo lebt ihr denn? :fresse2: :d

PV aufs Dach, WP mit Flächenheizung und Haus mit min. Dämmung nach ENEV Standard. Das sollte jeder Hausbesitzer hinbekommen. BAFA fördert u.a. mit 35-45% Zuschuss aller Kosten der Umrüstung von fossilen Energieträger auf "Strom".

Und ja, ich habe auch schon Mehrfamilienhäuser saniert und mit WP als Heizung umgerüstet. Geht alles wenn der Wille da ist. ;)



Viele Grüße,
stolpi
Die Förderung hat der Installateur natürlich schon auf den Preis aufgeschlagen. :sneaky: Unsere Bude ist 50 Jahre alt, da kann ich ja bald billiger neu bauen.
 

Fl4sh3r

Enthusiast
Mitglied seit
14.10.2006
Beiträge
797
Ort
BaWü - Grenze zur schweiz
Förderungen gehen in der Regel in die Tasche der ausführenden Unternehmen. Sieht man ja auch bei den Wallbox-Installationen: Vor 2 Jahren hat mich die Verkabelung noch 400 € gekostet, heute kostet es plötzlich 700 €
 

Ric0815

Neuling
Mitglied seit
08.04.2021
Beiträge
15
Die neue CO2 Abgabe hat das Heizöl ausgehend von meiner letzten Bestellung 20% verteuert, den Rest machen dann die Spekulanten. Für mich ist es maximal ärgerlich, andere können sich die Energiepreise nicht mehr leisten. Juckt halt keinen, ist alles so gewollt.
Der Rest sind dann unbedeutende 80% ! Und nein, die Spekulanten sind auch nur ein Teil davon, den die OPEC selber dreht an der Preisschraube. Aber wie immer ist natürlich hauptsächlich die Regierung daran schuld. Ist so schön einfach, nicht wahr?
 

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
2.931
Förderungen gehen in der Regel in die Tasche der ausführenden Unternehmen. Sieht man ja auch bei den Wallbox-Installationen: Vor 2 Jahren hat mich die Verkabelung noch 400 € gekostet, heute kostet es plötzlich 700 €
Genau das meine ich und noch dazu sind alles Lügner und Verbrecher. Der letzte den ich da hatte sollte mir ein Angebot für eine Enthärtungsanlage machen, er wollte mir stattdessen eine Wärmepumpenheizung verkaufen. Hat er ziemlich gedrängt, weil ja bald die Förderung ausläuft, dass ich mit der Heizung meine Bude nie und nimmer warm bekomme hat ihn nicht sonderlich interessiert.
 

dajimbo

Enthusiast
Mitglied seit
12.06.2008
Beiträge
862
Heizen mit Gas, Öl oder Holz?

Wer macht das denn noch? ...ich heize seit Jahren schon nur mit Strom und nicht nur mit Mining ( :love: ), wo lebt ihr denn? :fresse2: :d

PV aufs Dach, WP mit Flächenheizung und Haus mit min. Dämmung nach ENEV Standard. Das sollte jeder Hausbesitzer hinbekommen. BAFA fördert u.a. mit 35-45% Zuschuss aller Kosten der Umrüstung von fossilen Energieträger auf "Strom".

Und ja, ich habe auch schon Mehrfamilienhäuser saniert und mit WP als Heizung umgerüstet. Geht alles wenn der Wille da ist. ;)



Viele Grüße,
stolpi

In nem Haus, das bald los werden will, da steck ich keinen Euro mehr rein. :p
 

stolperstein

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
256
Die Förderung hat der Installateur natürlich schon auf den Preis aufgeschlagen. :sneaky: Unsere Bude ist 50 Jahre alt, da kann ich ja bald billiger neu bauen.


Dann such dir einen anderen Installateur...davon ab, sollte man im VORFELD erst einmal seinen Heizbedarf ermitteln, im zweiten Schritt dann die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung berechnen. Danach kann man sich einen Installateur suchen der genau das machen soll was man berechnet hat! :haha:
Wenn man gleich zum Heizungsbauer rennt geht das zu 90% in die Hose weil die sich u.a. an die Herstellervorgaben richten müssen wegen Gewährleistung usw. Zu 99% wird der Bedarf falsch eingeschätzt und teurer Mumpitz installiert. Nach dem Motto: Sie wollen doch nicht das ihre Frau im Winter friert! :rofl:

Nächstes Objekt hier:
EFH Bj. 1965, Gasheizung von 1990, Rippenheizkörper, Kunstofffenster ebenfalls von ca. 1990.
Umrüstung auf WP (Luft/Wasser) mit nachträglicher eingebrachter Flächenheizung (FbHz eingefräst). Dazu 12-13kW PV aufs Dach.
Veranschlagte Kosten 30.000€, durch Eigenleistung deutlich weniger.


Gute Anlaufstelle für Dich (und andere):
- https://www.haustechnikdialog.de/Forum/30/Waermepumpen

Da wird dir geholfen statt dir was zu verkaufen. ;)


Viele Grüße,
stolpi
 

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
2.931
Dann such dir einen anderen Installateur...davon ab, sollte man im VORFELD erst einmal seinen Heizbedarf ermitteln, im zweiten Schritt dann die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung berechnen. Danach kann man sich einen Installateur suchen der genau das machen soll was man berechnet hat! :haha:
Wenn man gleich zum Heizungsbauer rennt geht das zu 90% in die Hose weil die sich u.a. an die Herstellervorgaben richten müssen wegen Gewährleistung usw. Zu 99% wird der Bedarf falsch eingeschätzt und teurer Mumpitz installiert. Nach dem Motto: Sie wollen doch nicht das ihre Frau im Winter friert! :rofl:

Nächstes Objekt hier:
EFH Bj. 1965, Gasheizung von 1990, Rippenheizkörper, Kunstofffenster ebenfalls von ca. 1990.
Umrüstung auf WP (Luft/Wasser) mit nachträglicher eingebrachter Flächenheizung (FbHz eingefräst). Dazu 12-13kW PV aufs Dach.
Veranschlagte Kosten 30.000€, durch Eigenleistung deutlich weniger.


Gute Anlaufstelle für Dich (und andere):
- https://www.haustechnikdialog.de/Forum/30/Waermepumpen

Da wird dir geholfen statt dir was zu verkaufen. ;)


Viele Grüße,
stolpi
Krass, unserer wollte ca. 18.000€ für 100qm eingefräste Fußbodenheizung, ohne die Heizung selbst.

Screenshot 2021-10-19 at 14-14-12 WEB DE Club - E-Mail made in Germany.png

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die Regierung macht also die Ölpreise bzw. die Steuern für Öl waren letztes Jahr nur halb so viel? Aha...
Ist ja nicht so als würde der Preis zu 50% aus Steuern und Abgaben bestehen, die steuerbar sind, aber scheinbar eben nur nach oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ric0815

Neuling
Mitglied seit
08.04.2021
Beiträge
15
Ist ja nicht so als würde der Preis zu 50% aus Steuern und Abgaben bestehen, die steuerbar sind, aber scheinbar eben nur nach oben.
Bei meiner Aussage müsste der Ölpreis zu 100% aus Steuern bestehen. Und so zumindest tun ja viele immer. Daher überspitz dargestellt. Aktuell haben wir 40% Steuern beim Heizöl. Real müssten sich die Steuern sogar um das 3,5-fache erhöhen, um den Preis zu verdoppelt, wenn der Öl-Grundpreis nicht steigt. Und das Steuern gesenkt werden, um den hohen Ölpreis zu kompensieren, wird ja aktuell diskutiert.
 

halogengurke

Profi
Mitglied seit
08.04.2021
Beiträge
505
Ort
Bayern
Ich Depp hab bei der Bestellung von meinen neuen Kabeln bei Ali den falschen Ort angegeben :ROFLMAO: Weil ich wieder Schwabe war, hab ich natürlich den x-ten Acc auf eine andere E-Mail erstellt. Und da es ja bekanntlich super-schwierig ist bei Ali die Versand Adresse einzugeben: Man muss ja irgendwie Other, Other und dann manuell den Ort angeben. Jetzt habe ich es geschafft, dass meine Sendung zwar an die richtige PLZ und Straße geschickt wird, aber der Ort ist Bochum, Arnsberg. Die PLZ aber im Münchener Raum. Naja hoffen wir mal, dass die deutsche Post bzw. Hermes das checkt :ROFLMAO:


Meine 1,5mm Thermalright Pads auf der 3080 haben übrigens keine 2 Tage gehalten. Die Mem-Temps sind inzwischen wieder auf 96°C. Gut, dass ich mir noch die Gelid GP-Extreme bei Ali bestellt habe. Ich berichte dann, wenn sie da sind.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ok, ich konnte bei Hermes den Paketshop auswählen :ROFLMAO: obwohl die Sendung noch in China ist:

1634647247897.png
 

stolperstein

Enthusiast
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
256
Krass, unserer wollte ca. 18.000€ für 100qm eingefräste Fußbodenheizung, ohne die Heizung selbst.

Anhang anzeigen 681671
Beitrag automatisch zusammengeführt:


Ist ja nicht so als würde der Preis zu 50% aus Steuern und Abgaben bestehen, die steuerbar sind, aber scheinbar eben nur nach oben.


Wohnfläche ~110 m², einfräsen, einlegen der Heizkreise (11x) und Montage des Heizkreisverteilers = 3800€
Anbindung Heiztechnik erfolgt Bauseits.
WP = 4000€
Sonstige Kosten 2000€
Davon 35% Abzug durch BAFA Förderung.

PV 13kW = 9000€

Fenster, Haustür = Angebot steht noch aus (~7000-10000€?)

Elektroinstallation = 3000€



Fertig ist die Laube. :d



Viele Grüße,
stolpi
 

hans85

Experte
Mitglied seit
22.03.2021
Beiträge
2.931
Wohnfläche ~110 m², einfräsen, einlegen der Heizkreise (11x) und Montage des Heizkreisverteilers = 3800€
Anbindung Heiztechnik erfolgt Bauseits.
WP = 4000€
Sonstige Kosten 2000€
Davon 35% Abzug durch BAFA Förderung.

PV 13kW = 9000€

Fenster, Haustür = Angebot steht noch aus (~7000-10000€?)

Elektroinstallation = 3000€



Fertig ist die Laube. :d



Viele Grüße,
stolpi
Nicht übel, hört sich alles extrem günstig an. Vor kurzem hatten wir es noch von PV, wo ja angeblich 1000€ pro KWP gut sind und du zahlst einfach mal unter 700€. Wärmepumpe laut Internet ab 10.000€ deine 4.000€, bist du mit dem Handwerker verwandt? 😅
 
Oben Unten