Aktuelles

[Kaufberatung] Micro Linux Server

Knaaape

Member
Thread Starter
Mitglied seit
17.07.2011
Beiträge
148
Hi,

ich bin auf der suche nach einem Microserver für daheim. Ich denke dabei aber nicht an einen HP Proliant oder ähnliches. Viele Festplattenslots oder zusätzliche PCI Anschlüsse brauche ich nicht.
Ich möchte einfach einen kleinen Linux Server mit möglichst wenig Stromverbrauch daheim haben.

Der Server soll folgende Aufgaben übernehmen:
IP Tables Firewall
OpenVPN Verbindung zu meinen RZ Servern
LAMP & FTP (zum lokal testen)
und um andere Serverapplikationen zu testen

Hardwaretechnisch hatte ich an folgendes gedacht:
CPU: Irgendwas sparsames im Bereich 1,5 Ghz (ARM?)
RAM: Sollten mindestens 4GB vorhanden sein
GPU: Muss nur reichen um Linux zu installieren. Das Linux bekommt keine GUI und soll ab Installation nur noch per SSH bedient werden.
HDD: Es muss nicht unbedingt eine Festplattenslot vorhanden sein. Eine SD Karten Lösung oder ein Flash Speicher (>8 GB) würde mir auch reichen.

Als erste hatte ich an ein Raspberry Pi gedacht, aber die gibt es ja glaube ich nur mit 2 GB RAM, oder?
Ich hab gesehen, dass es noch mehr so Platinen PCs wie das Raspberry Pi gibt aber ich hätte doch lieber was in einem Gehäuse.

Gibt es sowas denn überhaupt? Und wenn ja mit welchem Preis müsste ich rechnen?


Viele Grüße

Knaaape
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ko

Member
Mitglied seit
05.07.2013
Beiträge
46
Der Raspberry Pi hat bei weitem keine 2 GB RAM ;)
Listen mit einer Übersicht gibt es z.B. bei Arch Linux ARM und ev. anderen ARM-Distributionen oder bei Wikipedia. CPU-mäßig gibt es da schon ganz leistungsfähige Boards, die 4+ GB RAM dürften schwierig werden.
 

Knaaape

Member
Thread Starter
Mitglied seit
17.07.2011
Beiträge
148
Der Raspberry Pi hat bei weitem keine 2 GB RAM ;)
Listen mit einer Übersicht gibt es z.B. bei Arch Linux ARM und ev. anderen ARM-Distributionen oder bei Wikipedia. CPU-mäßig gibt es da schon ganz leistungsfähige Boards, die 4+ GB RAM dürften schwierig werden.
Oh ja, tatsache der Raspberry Pi hat sogar nur 512 MB RAM.

Das mit dem Arbeitsspeicher habe ich mir schon gedacht.

Würde dir die hier beschriebene Hardware empfehlen (nicht mein Blog ;) )
Finally my own Sophos UTM | Network Guy
Das sieht ziemlich nach dem aus was ich mir vorgestellt hatte. Super, Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

[BIC]Nemo

Member
Mitglied seit
29.10.2004
Beiträge
164
Blog Pingback funktioniert ja wunderbar :) Danke für die Weiterempfehlung meines Blogs. Das Mainboard ist halt super weil CPU, GPU bereits drauf sind. Das Teil verbraucht wirklich super wenig Strom und du kannst 4 GB RAM reinstecken. Ich selber habe 2GB und die reichen dicke aus.
 
Oben Unten