Massive Preissenkung: Ryzen-7000-Prozessoren deutlich reduziert

Bluto

Enthusiast
Mitglied seit
02.12.2005
Beiträge
691
Ort
Hannover
Hab den Ryzen 5950X von AMD seit 2 Jahren.

Nach Vorstellung des neuen 7950 war ich etwas ernüchtert. Hätte durch einen Wechsel kaum einen Mehrwert. Sehr hohe Hardwarekosten und hoher Stromverbrauch haben mich doch sehr abgeschreckt. Auch so mit den neuen Grafikkarten.

Und ich kauf sonst echt immer jeden Sch***.

Ich schaue mir das an und gucke in 2 Jahren nochmal was es neues gibt. Da scheint mir der Wechsel auf DDR5 dann auch smarter.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Puschell76

Experte
Mitglied seit
24.08.2015
Beiträge
221
Mein 5950x wird bei mir noch lange arbeiten müssen…
Das 95 Grad das neue 60 Grad sein soll seh ich nicht für mich.
Bei CPUs muss ich aber auch nicht immer jede Generation mitnehmen…
Speziell wenn es keinen Mehrwert bietet…und unnötig warm wird.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.530
Ich sehe bei beiden das Problem dass die die Dinger immer am Limit takten.
Natürlich, denn auch bei Intel und AMD arbeiten Menschen. Und jede einzelne Person muss sich ehrlich machen. Vor allem die Personen, die ständig mit "Konkurrenz belebt das Geschäft" daher kommen. Das ist nichts anderes als schneller, höher weiter. Ein Verhalten völlig abseits von auf die Bremse treten.
Diese Menschheit begreift einfach nicht, dass wir ein Leben der Freizeit haben werden müssen. Dass wir eine andere Form von Kapitalismus brauchen werden und dass wir endlich damit aufhören müssen zu glauben, man ist für Freiheit und Menschenrechte, aber in Staaten die entgegen diese Rechte regieren, Urlaub machen, Geschäfte machen und Produkte kaufen. Wandel durch Handel ist eine große Lüge. Nur Wandel durch handeln kann gelingen.
 

Bl4d3Runn3r

Enthusiast
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
4.524
Natürlich, denn auch bei Intel und AMD arbeiten Menschen. Und jede einzelne Person muss sich ehrlich machen. Vor allem die Personen, die ständig mit "Konkurrenz belebt das Geschäft" daher kommen. Das ist nichts anderes als schneller, höher weiter. Ein Verhalten völlig abseits von auf die Bremse treten.
Diese Menschheit begreift einfach nicht, dass wir ein Leben der Freizeit haben werden müssen. Dass wir eine andere Form von Kapitalismus brauchen werden und dass wir endlich damit aufhören müssen zu glauben, man ist für Freiheit und Menschenrechte, aber in Staaten die entgegen diese Rechte regieren, Urlaub machen, Geschäfte machen und Produkte kaufen. Wandel durch Handel ist eine große Lüge. Nur Wandel durch handeln kann gelingen.
Was hat das mit gesunkenen CPU Preisen zu tun? Gerade einen Weltschmerzanfall gehabt?
 

VL125

unverhältnismäßig absurd
Mitglied seit
19.05.2005
Beiträge
14.481
Hab den Ryzen 5950X von AMD seit 2 Jahren.

Nach Vorstellung des neuen 7950 war ich etwas ernüchtert. Hätte durch einen Wechsel kaum einen Mehrwert. Sehr hohe Hardwarekosten und hoher Stromverbrauch haben mich doch sehr abgeschreckt. Auch so mit den neuen Grafikkarten.

Und ich kauf sonst echt immer jeden Sch***.

Ich schaue mir das an und gucke in 2 Jahren nochmal was es neues gibt. Da scheint mir der Wechsel auf DDR5 dann auch smarter.
So geht es mir mit meinem 3900x, ich könnte 15% gewinnen aber zu welchen Kosten..mm
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.645
Ort
Hessen\LDK
Nur aus Neugier, in welchem Fall ist denn ein 7700/7900/7950 nur 15% schneller als dein 3900x?
 

nosferatu68

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
902
Ort
Oberkochen
Was hat das mit gesunkenen CPU Preisen zu tun? Gerade einen Weltschmerzanfall gehabt?
Er hat aber recht. Dieses immer höher, weiter, schneller ohne Rücksicht auf Verluste kennt nur eine Richtung, und zwar eine Fahrt gegen die Wand. Grafikkarten, die immer mehr Strom verbrauchen, Prozessoren die immer mehr Strom verbrauchen, Resourcen des Planeten schröpfen, in dem man sich jedesmal eindeckt, wenn eine neue Generation Hardware rauskommt und dann meckern, wenn es immer teurer wird. Wenn wir so weitermachen, mal abgesehen von den Umwelt und Klimaschäden, gehen uns in den nächsten 10 bis 15 Jahren die Rohstoffe aus, um solche Produkte überhaupt fertigen zu können. Da sollte man dann schon ein wenig nachdenklich werden.
 

Botcruscher

Urgestein
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
1.308
Höher, schneller, weiter hat uns auch die effizientesten Chips überhaupt beschert. Drei Klicks und bei 10% weniger Leistung halbiert sich der Verbrauch. UV und OC waren nie so einfach. Die Wand ist schon immer da! Mit jeder neuen Gen wird sie ein Stück weiter verschoben.

Alle neuen Chips können extrem effizient arbeiten. Raptorlake besetzt als Extrembeispiel beide Positionen.
 

FB07

Urgestein
Mitglied seit
09.12.2006
Beiträge
6.733
Ort
NRW
Solange die neuen Boards nicht deutlich im Preis fallen werden die CPU‘s höchstens Ladenhüter
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.530
Das war auf zen 3 bezogen
In Anwendungen +37% für den 7950X zum 5950X
In Anwendungen +29% für den 7900X zum 5900X
In Anwendungen +29% für den 7700X zum 5800X
In Anwendungen +29% für den 7600X zum 5600X

Bei Spiele 720p
7950X +22%
7900X +19%
7700X +23% und zum 5800X3D -3%
7600X +23%

An welcher Stelle greifen die 15%?

Höher, schneller, weiter hat uns auch die effizientesten Chips überhaupt beschert.
Die in der Produktion noch mehr Ressourcen und Kosten verursachen und nebenbei muss die Masse einen Kurs machen im Untervolten. Und dann fragt man sich, warum man sich ein 500PS Auto kauft, wenn man es auf 400PS begrenzt? Deine Meinung ist nur eine Flucht vor den Fakten der Klimakatastrophe und der damit einhergehenden sozialen und zivilisatorischen Verwerfungen.

Weltschmerzanfall gehabt?
Nein, ich weiß ja um Menschen, denen es völlig egal ist.
Kannst du den physikalischen Vorgang erklären, warum CO2 die Erderwärmung beschleunigt? Eine Mikrowelle nutzt den kleinen physikalischen Vorgang.
 

VL125

unverhältnismäßig absurd
Mitglied seit
19.05.2005
Beiträge
14.481
In Anwendungen +37% für den 7950X zum 5950X
In Anwendungen +29% für den 7900X zum 5900X
In Anwendungen +29% für den 7700X zum 5800X
In Anwendungen +29% für den 7600X zum 5600X

Bei Spiele 720p
7950X +22%
7900X +19%
7700X +23% und zum 5800X3D -3%
7600X +23%

An welcher Stelle greifen die 15%?


Die in der Produktion noch mehr Ressourcen und Kosten verursachen und nebenbei muss die Masse einen Kurs machen im Untervolten. Und dann fragt man sich, warum man sich ein 500PS Auto kauft, wenn man es auf 400PS begrenzt? Deine Meinung ist nur eine Flucht vor den Fakten der Klimakatastrophe und der damit einhergehenden sozialen und zivilisatorischen Verwerfungen.


Nein, ich weiß ja um Menschen, denen es völlig egal ist.
Kannst du den physikalischen Vorgang erklären, warum CO2 die Erderwärmung beschleunigt? Eine Mikrowelle nutzt den kleinen physikalischen Vorgang.
von 3900X zu 5900X
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.645
Ort
Hessen\LDK
Das war auf zen 3 bezogen, habe ich aber nicht geschrieben.
Danke für den Hinweis, aber ist auch mit dem als Basis in der Regel immer mehr.

Edit:
Jetzt wird es langsam ein Bild, aber was hat das bitte mit dem Thema zu tun?
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.555
Dass wir eine andere Form von Kapitalismus brauchen werden...
Wir brauchen keine andere Form des Kapitalismus, der Kapitalismus funktioniert wie er soll. Nur müsste unsere Politik und auch wir selbst mal lernen wie das funktioniert und wie man die Mechanismen des Kapitalismus sinnvoll nutzt. Und hier ganz besonders die Politik: einfach alles was schlecht und unliebsam ist, durch hohe Steuern unwirtschaftlich machen. Der Kapitalismus hat nur eine Maxime: den Profit. Wie er ihn erreicht ist nicht relevant. Wenn umweltschonende Produkte, Verpackungen, Fertigungsverfahren, gute Arbeitsbedingungen, etc. aufgrund von Steuervergünstigungen mehr Profit abwerfen als wahnsinnig hoch besteuerte Mineralölprodukte, Kohlestrom, Ausbeuterjobs etc. dann wird der Kapitalismus genau diese Produkte fördern und perfektionieren weil sie den meisten Profit abwerfen. Aber solange das keiner kapiert wird einfach das billigste vom Konsumenten gekauft und damit nachgefragt und damit produziert und damit ist der Konsument letzten Endes die Wurzel des Übels. Du willst nicht dass die Kleinunternehmen oder die Innenstadt aussterben? Dann kauf verdammt nochmal nicht bei Amazon, die ihr Geschäftsmodell auf Ausbeutung ihrer Angestellten ausgerichtet haben und nichtmal Steuern in Deutschland bezahlen! Du willst keine Ausbeutung in Billiglohnländern? Dann kauf nicht die Billigprodukte bei Kik und Co. Amazon, Kik und andere produzieren nur das was der Konsument verlangt. Wenn sie auf Ausbeuterprodukten sitzenbleiben, dann nehmen sie die aus dem Programm.
Es ist immer leicht die Verantwortung bei anderen zu suchen und über das System, die Politik, die Reichen oder sonst wen zu klagen.
Ich finds auch ärgerlich, wie sich z. b. der Stromverbrauch bei Hardware entwickelt und wie die Effizienz immer weniger von Bedeutung ist. Aber letzten Endes kann sich jeder auch hocheffiziente CPUs kaufen. Bei intel sogar meist extra mit einem T gekennzeichnet.
 

<oo>

Enthusiast
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
408
Ort
Schleswig-Holstein
Sehr richtig, jeder muss bei sich anfangen.
Die Klimahysteriker, die meinen CO2 ist ein Umweltgift, sollten mindestens 6 h am Tag meditieren, um die Atmung zu verlangsamen. Man kann da unheimlich viel CO2 einsparen. :d

Aber zurück zur Hardware: Beide neuen CPU Generationen sind super effizient, werden nur an Oberkante Leistungsaufnahme verkauft. Und hier liegt das Problem: Nicht jeder kann wie wir dies optimieren, viele wissen nicht mal wie man ins Bios kommt. Trotzdem ist es gut das AMD die Preise gesenkt hat, denn vor allem ein 7600X war dem 13600K P/L technisch weit unterlegen. Hier mal ein extem UV Szenario wie wenig ein 13600K verbrauchen kann. 46W CPUZ bei fast gleicher Leistung eines 11900K stock, der mehr als 125W dafür benötigt.
 

Anhänge

  • 13600Kuv vs 11900K.png
    13600Kuv vs 11900K.png
    333 KB · Aufrufe: 47

nosferatu68

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
902
Ort
Oberkochen
@<oo>

Das hat schon lange nichts mehr mit Hysterie zu tun sondern mit einem Ankommen in der Realität. Der wo das jetzt noch nicht verstanden hat, wird sich noch sehr wundern.

 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.555
Die Klimahysteriker, die meinen CO2 ist ein Umweltgift,...
mit hysterie hat das nichts zu tun. die auswikungen sind ja mehr als deutlich zu sehen. ein umweltgift ist es aber auch nicht, es ist nur das gleichgewicht gestört. es wird global etwa 103% des benötigten CO2 produziert, damit ist der kreislauf gestört und damit kippt unser ökosystem. trotzdem gutes beispiel: einfach die kosten für wirksame maßnahmen in form von einer "klimasteuer" auf schwerpunkte wie (güter-)verkehr, fossile brennstoffe, etc. verteilen und das problem löst sich von alleine. alles was aufgrund der klimasteuer zu teuer ist wird vom markt verschwinden und die industrie schafft aus reiner profitbestrebung bessere alternativen mit wettbewerbsvorteil gegenüber der alten technik ganz ohne verbote oder vorschriften.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
3.958
Mein 5950x wird bei mir noch lange arbeiten müssen…
Das 95 Grad das neue 60 Grad sein soll seh ich nicht für mich.
Bei CPUs muss ich aber auch nicht immer jede Generation mitnehmen…
Speziell wenn es keinen Mehrwert bietet…und unnötig warm wird.
Reicht auch völlig. Zumal ein 5950X am Ende billiger sein wird als vergleichbare Zen-3-Leistung. Die Mehrleistung steht in keinem Gegenwert zum Preis mehr.
Was hat das mit gesunkenen CPU Preisen zu tun? Gerade einen Weltschmerzanfall gehabt?
Er hat durchaus recht. Der Konsum ist teilweise wirklich extrem gerade bei Leuten mit zu viel Geld. Die kaufen neue CPUs, GPUs oder TVs nach einem Jahr neu nur weil das neue Modell draußen ist das 10 % besser ist... Da braucht man dann auch nicht mehr mit Nachhaltigkeit kommen. Noch viel schlimmer finde ich aber künstliche Beschränkungen wie den VRAM-Geiz bei NVIDIA. Wenn ich an Karten wie die 1060 3G denke, die kann man so ziemlich in die Tonne hauen, obwohl sie eigentlich nur 128 Shader weniger hat als das reguläre Modell.
Aber solange das keiner kapiert wird einfach das billigste vom Konsumenten gekauft und damit nachgefragt und damit produziert und damit ist der Konsument letzten Endes die Wurzel des Übels. Du willst nicht dass die Kleinunternehmen oder die Innenstadt aussterben? Dann kauf verdammt nochmal nicht bei Amazon, die ihr Geschäftsmodell auf Ausbeutung ihrer Angestellten ausgerichtet haben und nichtmal Steuern in Deutschland bezahlen! Du willst keine Ausbeutung in Billiglohnländern? Dann kauf nicht die Billigprodukte bei Kik und Co. Amazon, Kik und andere produzieren nur das was der Konsument verlangt. Wenn sie auf Ausbeuterprodukten sitzenbleiben, dann nehmen sie die aus dem Programm.
Es ist immer leicht die Verantwortung bei anderen zu suchen und über das System, die Politik, die Reichen oder sonst wen zu klagen.
Ich finds auch ärgerlich, wie sich z. b. der Stromverbrauch bei Hardware entwickelt und wie die Effizienz immer weniger von Bedeutung ist. Aber letzten Endes kann sich jeder auch hocheffiziente CPUs kaufen. Bei intel sogar meist extra mit einem T gekennzeichnet.
Dabei vergisst du allerdings auch dass viele es sich schlichtweg nicht leisten können auf diese Dinge zu verzichten. Bei der Hardware ist es aber so dass man jedes Stück Hardware selbst runtertakten kann. Selbst eine 3090 Ti wird relativ effizient. Man sieht es auch bei der 4090, die ist unfassbar effizient mit niedrigerem Powertarget, also über 100 FPS in AAA-Titeln unter 300 W... Bei den CPUs hat sich auch gezeigt dass auch Zen 4 deutlich besser läuft wenn man nicht die Maximalwerte mit Spannungskeule erzwingt.
 

nosferatu68

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
902
Ort
Oberkochen
Warum kann man aber als Hersteller nicht hergehen und nur effiziente und sparsame CPUs auf den Markt bringen(gilt für jegliche Hardware)? Dem ganzen Treiben gehört gesetzlich ein Riegel vorgeschoben und das weltweit. Für mich ist das nicht sinnvoll, das man sich eine dicke CPU oder GPU kauft und dann quasi kastrieren muss, damit einem die Stromrechnung nicht um die Ohren fliegt.
 
Mitglied seit
16.02.2017
Beiträge
9.892
Ort
Ubi bene, ibi patria
Dir ist aber schon klar, dass es genug Menschen gibt, die sich 1. damit nicht beschäftigen oder denen es 2. einfach egal ist

Du kannst nicht nur von dir ausgehen. Abgesehen davon, wir sind hier in einem Enthusiasten Forum
 

nosferatu68

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
902
Ort
Oberkochen
Dir ist aber schon klar, dass es genug Menschen gibt, die sich 1. damit nicht beschäftigen oder denen es 2. einfach egal ist

Du kannst nicht nur von dir ausgehen. Abgesehen davon, wir sind hier in einem Enthusiasten Forum
Dann wirds Zeit, das sie sich damit beschäftigen. Ansonsten ist es dann sehr bald Game over
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.254
Dann wirds Zeit, das sie sich damit beschäftigen. Ansonsten ist es dann sehr bald Game over

Das Problem ist aber bei uns und manche andere länder , nicht weltweit.
in Deutschland haben wir die Höchsten Strompreise Weltweit.
Geh mal nach Kanada oder Irland do er nen anderes land, die haben im verlgeich zu hier geringe strompreise.

Bzw. du kannst ja immer die ne Grafikkarte /CPU kaufen die weniger Stromverbraucht.

65 Watt für nen 12 thread prozessor ist Ziemlich gering. Guck dir einfach die letzten XX Generation an cpus an, 65 watt für ne mittelklasse cpu ist in Ordnung.

Die Grafikkarten verbrauchen mehr strom als sonst ne GTX 770 hatte ca 220 damals verbraucht wenn ich mich recht erinnere ne GTX 1070 lag bei 150 watt ne RTX 2070 bei 175 watt und 3070 bei 220 watt und vermutlich wird ne RTX 4070 bei MINDESTENS 250-280 watt liegen.

Es Juckt halt AMD/NVIDIA/INTEL nicht was hierzulande ist, ist halt verständlich.

Bzw. hast als Kunde ja die möglichkeit die nen Schwächeren prozessor wie nen i5 /i3 /ryzen 3 / 5 series zu kaufen.
und ddir ne stromsparende gpu bzw. auch noch die per msi afterburner zu kastrieren.
 

LEXXIUS

Profi
Mitglied seit
19.11.2018
Beiträge
22
Solange die Mainboards jedes Release teuerer werden, wird der Umstieg immer langsamer. Mein AM4 X470 Asus Crosshair board habe ich 2018 für 250€ gekauft (und neulich auf 5800X3D geupgradet), jetzt kostet das AM5 Asus Crosshair 750€! AMD/Asus können es vergessen, dass ich angesichts der Preisexplosionen in absehbarer Zeit das Board wechseln werde! 350 wäre verständlich, vielleicht noch 400, aber nicht der 3-fache Preis.
 

Mordrac

Enthusiast
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
958
ich frag mich ob amd umschwenkt vom hyperthreading zu zusätzlichen effizienz kernen wie intel.
wirklich vergleichbar sind die cpus so ja nicht mehr.
 

pillenkoenig

Experte
Mitglied seit
11.12.2018
Beiträge
1.640
Bestimmt. Mit dem chiplet Design können sie dann auch super ez verschiedene Power/efficiency core Kombinationen basteln.
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.555
Dabei vergisst du allerdings auch dass viele es sich schlichtweg nicht leisten können auf diese Dinge zu verzichten.
das vergesse ich keineswegs. um über den eigenen verhältnissen leben zu können müssen andere unter ihren verhältnissen leben (ausbeutung), sonst funktionierts nicht. und nichtmal mit harz4 braucht man amazon. amazon ist nichtmal besonders günstig, es ist nur bequemer als vor die tür zu gehen und in die läden. dass die fehlenden abermilliarden € an steuern auch in den sozialkassen fehlen ist den meisten ja schon zu abstrackt um es wahrzunehmen.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
12.574
Ort
Lübeck

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
4.672
"Niedriges Niveau" nennt man das heute also, wenn die Produkte nicht mehr völlig überteuert angeboten werden.
Interessant.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten