Aktuelles

M.2 NVMe probleme

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe ein Poblem mit meiner M.2 SSD. Es handelt sich um eine Samsung 970 EVO Plus 1TB. Und zwar kann ich sie in der Datenträgerverwaltung zwar Initialisieren, doch danach kam sofort die Fehlermeldung "ein nicht vorhandenes Gerät wurde angegeben".

Diese Fehlermeldung kommt auch wenn ich im Explorer auf den Datenträger klicke. Kurzum in der Datenträgerverwaltung wird mit die SSD angezeigt, im Gerätemanager auch, im BIOS wird sie ebenfalls aufgelistet, in Diskpart allerdings wird sie nach dem Befehl "list disk" nicht angezeigt und in Crystal-disk-Info wird sie auch nicht aufgelistet.

Habe die SSD schon einmal zurückgeschickt und eine neue bekommen doch mit der neuen habe ich das selbe Problem. Weiß jemand was da sein könnte?
hat evtl mein Mainboard an dem M.2 Steckplatz einen Fehler, kann ein BIOS-Update das ganze regeln oder evtl eine Neuinstallation von Windows? Ich möchte ungern mein Mainboard wegschicken da ich den PC für mein Studium benötige..#

Fehlermeldungen:
Screenshot (9).pngScreenshot (17).png

Ich hoffe mir kann jemand helfen :)

Danke im Voraus.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hartmutusaenton

Semiprofi
Mitglied seit
22.02.2018
Beiträge
54
Ort
Thailand - Bangkok
Dein Dateisystem ist RAW, warum auch immer, keine Ahnung


Vielleicht hilft das
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.366
Wenn nicht lange genau auf die SSD zugegriffen werden kann weil sie verschwindet, ist das nicht erkannte oder korrupte Filesystem erstmal nicht das größte Problem.
 

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
343
Meine Datengräbern aus SSD's, kann man n Jahr rumliegen lassen, funktionieren sofort, max speed, 0 verlust - evt wenn sie 3 Jahre nicht benutzt wurde..vielleicht, aber etwas ungewöhnlich bei einer m.2 970

(und ja wir hatten das thema holt :P..ich hab, geh such forum durch, mach selbsttest, ich kenn alle herstellerangaben, aber die realität sieht so aus als wenn man die teile echt bis zu 3 jahre oder gar länger rumliegen lassen kann, ohne das probleme auftreten)

aber klar, evt hat man auch pech..und du bist jetzt derjenige der pech mit der 970 hat, weil sie die 3,6 Monate im Regalstehen doch nicht mochte, warum auch immer - andererseits wird sie ja erkannt, sollte sich formatieren lassen ?! ..und funktionieren, Samsung tool kannste ja auch nochmal drüberjagen, genau wie crystal disk info
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Welches Mainboard hast Du denn und wurde die SSD korrent eingebaut? Also mit der Schraube im Abstandshalter so fixiert, dass sie perfekt parallel zum Mainboard verläuft?
Ich habe das Asus ROG Strix X570E-Gaming
Ja ich habe die SSD genau so eingebaut wie es vorgesehen ist.
Dein Dateisystem ist RAW, warum auch immer, keine Ahnung


Vielleicht hilft das
Das habe ich schon versucht doch es bringt nichts da die SSD in Diskpart nichtmal angezeigt wird .
Meine Datengräbern aus SSD's, kann man n Jahr rumliegen lassen, funktionieren sofort, max speed, 0 verlust - evt wenn sie 3 Jahre nicht benutzt wurde..vielleicht, aber etwas ungewöhnlich bei einer m.2 970

(und ja wir hatten das thema holt :P..ich hab, geh such forum durch, mach selbsttest, ich kenn alle herstellerangaben, aber die realität sieht so aus als wenn man die teile echt bis zu 3 jahre oder gar länger rumliegen lassen kann, ohne das probleme auftreten)

aber klar, evt hat man auch pech..und du bist jetzt derjenige der pech mit der 970 hat, weil sie die 3,6 Monate im Regalstehen doch nicht mochte, warum auch immer - andererseits wird sie ja erkannt, sollte sich formatieren lassen ?! ..und funktionieren, Samsung tool kannste ja auch nochmal drüberjagen, genau wie crystal disk info
Ich hatte ja die SSD vor 2 Monaten gekauft und seit da war sie jeden Tag in Gebrauch und funktionierte wunderbar bis eines Tages Apex Legends abgestürzt ist. Dachte mir nichts Böses bis auch WoW angefangen hat zu freezen..
dann wollte ich die SSD komplett löschen um alles neu drauf zu ziehen (nur die Spiele da das BS auf einer anderen ssd ist) doch das hat nicht mehr funktioniert da eben der Fehler „ein nicht vorhandenes Gerät wurde angegeben“ kam. Hab die SSD dann zurückgeschickt und dank Garantie nun die neue bekommen...

Ich denke eher weniger das es an der SSD selbst liegt denn das wäre ein zu großer Zufall dass 2 SSDs direkt den Geist aufgeben Bzw. Die zweite schon defekt ankommt.

kann es sein, dass in Windows einfach durch einen Absturz oder durch eine abgebrochene Formatierung irgendwann mal ein Fehler eingeschlichen ist?

By the way hatte ich heute nach paar Stunden Warzone spielen einen kompletten PC freeze sodass ich ihn zum herunterfahren erzwingen musste (power Button gedrückt halten)

in der Ereignisanzeige stand: „Kernel Power“ kritisches Ereignis etc..
 
Zuletzt bearbeitet:

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
343
Ouha - Ok, ja 2 defekte SSD's wären sehr ungewöhnlich.

Bios Update X570 ? - Hatte ein Rechner, war aber ein B550 Mainboard, hatte evt mal kurz ein "Hick-Auf", weiß bis heute nicht was es war, aber aufeinmal war die SSD auch "kaputt", System freezte auch beim Kollegen, als er etwas am spielen war. Schien aber harmlos zu sein, einmal SSD gelöscht, und OS neu installiert, mit Bios Update nur zur Sicherheit, das B550 ist ja etwas neuer. Seitdem niewieder was gehört.

Kernel Power kann vieles sein, sogar nur eine Software die blockiert - klassiker wäre ;

Dein Netzteil hat ein an der Klatsche und dein gesamter Rechner verliert halt im laufenden Betrieb für ne Mikrosekunde Strom, oder nur Teilweise, aber halt genug um zu freezen und dann in Windows Ereignisanzeige sowas wie halt "Kernel Power" zu melden - Festplatten, die im laufenden Betrieb ihren Datenstrom verlieren können nur Fehler schreiben - so kann man sich schnell mal sein Windows/Dateisystem kaputtmachen, und in Extremfällen kann auch schonmal die Elektronik der Platte leiden.

Sieht aber danach aus, als wenn du jetzt einmal alles am Rechner in Frage stellen musst, evt ist die Festplatte nur das letzte leidtragende Glied in der Kette.

Grafikkarte noch heil ? zwingt die das Netzteil mit Peaks in die Knie ?
Oder doch Mainboard ? Spannungswandler werden weich - kann Strom für CPU/Ram/Grafikkarte nicht halten ?
Netzteil 5V Leitung/Schiene defekt ?
Könnte sogar sowas wie ein defekter USB Stecker/Port/Gerät sein.

Anfangen kann man überall, Grafikkarte testen mit sowas wie Furmark, System quälen mit CPU-Burn, Ram testen mit Memtest - gesamte System auslesen mit sowas wie AIDA64 - alles beobachten im Betrieb, Last, Stromwerte, Temperaturen.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.366
Ich denke eher weniger das es an der SSD selbst liegt
Eben, es wäre ein zu großer Zufall dass 2 SSDs direkt den Geist aufgeben, aber vielleicht hat das Netzteil ein Problem. M.2 SSDs sind ja so ziemlich das Einzige was an deren 3,3V Schiene hängt, aber 3,3V ist die Schiene die bei Lastwechseln beim Transient Response Tests von Netzteile bei Tomshardware in aller Regel die stärksten Ausschläge zeigt und wenn, dann meist die Spannung ist die dabei auch den Toleranzbereich verlässt. Es gab schon Fälle wo dies zu Problemen mit der SSD geführt hat, die dann behoben waren, nachdem diese in einem 2.5" Adapter betrieben wurden, denn 2.5" Laufwerke werden i.d.R. mit 5V versorgt und bessere 2.5" Adapter für M.2 SATA SSDs haben dann auch genau wie die 2.5" SSDs eine Spannungswandlung von 5V auf 3,3V, was sie noch einmal unempfindlicher gegenüber Spannungsschwankungen macht. Du hast nicht zufällig ein Netzteil von beQuiet?
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Ouha - Ok, ja 2 defekte SSD's wären sehr ungewöhnlich.

Bios Update X570 ? - Hatte ein Rechner, war aber ein B550 Mainboard, hatte evt mal kurz ein "Hick-Auf", weiß bis heute nicht was es war, aber aufeinmal war die SSD auch "kaputt", System freezte auch beim Kollegen, als er etwas am spielen war. Schien aber harmlos zu sein, einmal SSD gelöscht, und OS neu installiert, mit Bios Update nur zur Sicherheit, das B550 ist ja etwas neuer. Seitdem niewieder was gehört.

Kernel Power kann vieles sein, sogar nur eine Software die blockiert - klassiker wäre ;

Dein Netzteil hat ein an der Klatsche und dein gesamter Rechner verliert halt im laufenden Betrieb für ne Mikrosekunde Strom, oder nur Teilweise, aber halt genug um zu freezen und dann in Windows Ereignisanzeige sowas wie halt "Kernel Power" zu melden - Festplatten, die im laufenden Betrieb ihren Datenstrom verlieren können nur Fehler schreiben - so kann man sich schnell mal sein Windows/Dateisystem kaputtmachen, und in Extremfällen kann auch schonmal die Elektronik der Platte leiden.

Sieht aber danach aus, als wenn du jetzt einmal alles am Rechner in Frage stellen musst, evt ist die Festplatte nur das letzte leidtragende Glied in der Kette.

Grafikkarte noch heil ? zwingt die das Netzteil mit Peaks in die Knie ?
Oder doch Mainboard ? Spannungswandler werden weich - kann Strom für CPU/Ram/Grafikkarte nicht halten ?
Netzteil 5V Leitung/Schiene defekt ?
Könnte sogar sowas wie ein defekter USB Stecker/Port/Gerät sein.

Anfangen kann man überall, Grafikkarte testen mit sowas wie Furmark, System quälen mit CPU-Burn, Ram testen mit Memtest - gesamte System auslesen mit sowas wie AIDA64 - alles beobachten im Betrieb, Last, Stromwerte, Temperaturen.
Also mein System sieht folgendermaßen aus:
CPU: Ryzen 5 3600
GPU: Rtx2070 super
MB: Strix X570 e Gaming
RAM: Corsair vengeance 16GB 3200MHz dual channel
NT: seasonic Focus+ 550W 80+Gold

habe noch eine custom wakü an der CPU mit ner DDC3.2 Pumpe von EKWB und 6 Corsair QL Lüfter

ja ich weiß für so ein System Is ne WaKü unnötig aber wollte aufrüsten sobald die neuen CPUs und grakas wieder lieferbar sind...

welche Werte muss ich denn alles beachten bei AIDA64? Das werden doch so viele sein das es fast unmöglich ist einen Ausreißer zu beobachten..

ausserdem ist der Kernel Power Fehler erstmal für mich das zweitrangige da das das erste mal war.

mich könnte mir echt vorstellen das sich durch die Spielabstürze irgendetwas grundlegendes im BIOS verstellt hat oder Windows fehlerhaft ist..

Im BIOS werden beide SSDs angezeigt, ich kann jedoch bei der 970 EVO keinen self Test im BIOS machen. Also er wird direkt unterbrochen und zeigt kein Ergebnis an
 

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
343
in Aida ;
Computer -> Sensoren -> Spannungswerte.

Da steht z.b. +5V, und rechts daneben sowas wie 5.040 Volt - dann weiß man schonmal das die 5V vom Netzteil auch 5V sind - wenn da sowas wie 5.4 V steht ist das nicht so schön oder wenn bei 12V schon 13.4V steht. Temperaturen auch immer mal ein Auge drauf haben.

Kannst auch für die GPU sicherlich andere Tools wie GPUz oder welche vom Hersteller verwenden. GPU-Z kann auch eine Log-Datei erstellen.
Festplatte würd ich mal das Samsung Magician benutzen und Crystal Disk Info, mal sehen wie die Programme reagieren und was die sagen.
Durch die Spielabstürze wird sich sicherlich nichts im Bios verstellt haben - das kannste auch ruhig mal resetten das Bios + Update, falls vorhanden.

Gut an irgendwas wird es liegen, da muss man jetzt durch, und sich Step by Step einmal alles geben, lernen wie man was macht, sicherstellen ; Ist es nicht die Grafikkarte, das Netzteil, der Ram - klar hilft immer wenn man einen zweiten Rechner/Bekannten in Umgebung hat wo man teile gegentesten kann.
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Ich habe mich heute morgen kurzer Hand entschieden Windows neu aufzusetzen.. Habe ich gemacht aber es hat keinen Erfolg gebracht.
Das BIOS habe ich auch zurückgesetzt indem ich die Batterie rausgenommen habe doch das hat auch nichts geholfen. Ich kann mittlerweile im BIOS den self test der SSD machen und als Ergebnis stand auch "pass" da. Doch die SSD wir nun in der Datenträgerverwealtung und in Diskpart nicht mehr angezeigt obwohl sie im BIOS erkannt wird!?!?
Ein BIOS Update habe ich versucht aber so wie es in der Anleitung im Handbuch steht geht es gar nicht weil der USB-Stick mit der BIOS datei nicht angezeigt wird.

Ich werde beide NVMe SSDs gegenseitig tauschen, also die "problem SSD" in den oberen Slot und dort nochmal Windows neu Aufsetzen. Sollte sie dann keine Probleme bereiten, werde ich die "gut laufende SSD" in den unteren Slot packen. Wenn diese im unteren Slot dann Faxen macht, kann ich davon ausgehen dass der untere Slot an sich einfach einen Schaden hat.

Einen Bekannten mit einem PC habe ich leider nicht, alle PC-Kollegen sind quer über Deutschland verteilt :d.

auch ein PC-shop gibt es nicht in der Nähe dem ich vertrauen würde..

Wie gesagt werde ich jetzt mal das ausprobieren und wenn mich das nicht weiterbringt werde ich alles was du sagtest ausprobieren mit AIDA64 etc.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Okay als ich Windows jetzt auf der „problem SSD“ installieren wollte kam diese Meldung
AB281E66-5A21-4BB4-8394-06A1A96E8D4F.jpeg
tut mir leid für die Qualität aber musste es mit dem Handy abfotografieren.
Was bedeutet das nun?
 
Zuletzt bearbeitet:

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
343
Yay, ja warum auch nicht einmal fresh Start machen.

Der MSR ist Microsofrt Reserved..."space" - einfach löschen, win X sollte sich das eh alles neumachen. Nicht gut wenn man 2x n MSR hat, oder einen vom vorigen System übernimmt.
Aber ich gehe grade davon aus, das er dich gar nicht auf der Platte installieren lassen will, weil er evt n ganz anderes Problem hat, was er nur nicht richtig im Fehlercode ausgeben kann, weil es evt gar keinen dafür gibt :)

Bios Reset dachte ich auch nur, um sicher zu gehen, das nicht irgendwelche speziellen Einstellungen existieren bezüglich PCI-E Lane Verteilung/Modi oder so.
Alle Tools haben natürlich ihre Grenzen, schonmal ganz Nett das Bios zwar sagt, Ok Platte existiert - Rest findet man schon heraus

Bios Update sollte funktionieren, da hast du evt nur etwas übersehen, muss man halt auch ein paar mal gemacht haben, damit man versteht wie das geht. Immer vorsichtig sein, Bios-Update fails sind nicht so schön zu behandeln. Evt halt bezüglich Biosupdate n paar Youtube Tut. Videos gucken, jedes Board/Programm sieht halt immer anders aus. Aber eigentlich sollte das schon so sein das das Bios die File erkennt, einfach nackt aufm Stick liegen lassen, natürlich nicht verzippt - evt war es auch das falsche Bios und das Board die File dann auch gar nicht zur Auswahl angezeigt.

M.2 Slots durchprobieren auf jeden Fall auch gut, vosichtig mit den Pins, aber andererseits würde dann meist gar nichts mehr angezeigt werden, wenn da einer kaputt wäre.

--------------------------------------------------------------------------

Tja, mmm wird auf jeden Fall interessant :)

Auch schonmal ein Test für sich, festzustellen, das man nichtmal korrekt Windows installieren kann.

Deswegen nannte ich auch Aida, Crystal Disk, Samsung Magician, Furmark nutze ich auch gerne, hat CPU-Burn, dicken Grafiktest, sowie GPU-Z dabei.
Einmal alles durchjagen, kannst auch alle paralell anhaben. Furmark Rechner auf Temperatur bringen und paralell Strom/Spannung/Lüfter/Temperatur beobachten, auch selbst Kühler anfassen "Stimmt die Temperaturdiode auch wirklich ?"

Hatte aber z.b. vor ca 6 Monaten einen Fall, Core i7 7700k, der hat alle Tests daoben bestanden + noch einen von Intel (siehe screenshot ) - und trotzdem war die Kiste "kaputt" und machte auch ähnliche Fehler wie System Freeze, Bildfehler, bis hin zu, das durch die Abstürze WIndows/Spiele kaputtging und sich Windows auch manchmal ähnlich verhielt bei Neu-Installation, das er entweder partou nicht wollte oder sogar mal bei 20,22% stehenblieb. Der Fehler war Ende tatsächlich die CPU - wär keiner drauf gekommen! Weder die Programme, noch die Logik hätten einen drauf gebracht - erst durch Kreuztesten belegt. Theorie wäre sowas wie ; CPU hat defekt im Speicherchannel? Onboard Grafik defekt, da laut Blockdiagram sich der Speicher nicht einfach deaktivieren ließ und die CPU halt Befehle verschluckt, Befehlssätze Probleme machen ?! .. und dadurch natürlich die Platte nicht korrekt arbeiten kann, erkannt wird, Fehler schreibt, die Grafikkarte Kauderwelsch bekommt und Grafikfehler darstellt.

Deswegen auch Bios Update ! Nicht zu unterschätzen, was das verändern kann - wobei du ja geschrieben hattest " Es lief ja 2 Monate ?" - aber naja beim Kollegen lief es auch 2 Jahre mit dem 7700k :)

Gut, wenn du leider keinen in Umgebung hast, möglich wäre auch hier im Forum zu fragen, vielleicht wohnt jemand bei dir auf der Ecke. (Ich komm aus Kiel)
Evt hier und da ein paar € in die Hand nehmen und selbst Teile kaufen - Netzteil, Ram, Board, ebay kleinanzeigen, billig kram, oder wieder verkaufen, Forum hat netten Marktplatz - Board ausschließen, Ram ausschließen, Netzteil ausschließen, CPU - irgendwo dran liegt es ja. Mit Glück zeigt es eines der Tools an.
Evt auch erstmal einfach normale Sata Platte nehmen, damit Rechner wieder läuft - Platte scheint es ja nicht zu sein, 2te 970..

Viel Glück schonmal... ich weiß sowas suckt, Rechner soll laufen und jetz hat man sowas ungreifbares.
 

Anhänge

  • aida.jpg
    aida.jpg
    127,6 KB · Aufrufe: 38
  • furmark.jpg
    furmark.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 34
  • samsungcrystaldisk.jpg
    samsungcrystaldisk.jpg
    227 KB · Aufrufe: 38
  • 7700.jpg
    7700.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 35

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Ich kriege Windows nicht auf die SSD :fire:
Habe im BIOS Boot Reihenfolge geändert und alles ausprobiert was ich zu dem Fehler mit der Partition gefunden habe aber es kommt immer wieder dieser Fehler..

ich habe noch alles hier um es auszutauschen bis auf CPU und GPU
Das einzige was mich davon abhält ist die custom WaKü weil das extrem lange dauert die zu drainen 😂 aber im Notfall führt kein Weg drum herum 😪

ja Kiel ist n Stück weg ich wohn ganz im Süden Baden Württemberg an der Schweizer Grenze 😅

was würdest du mir nun raten?
Die „gut laufende“ SSD wieder rein und erst alles durchtesten oder probieren Windows auf der anderen drauf zu bekommen?

auf jeden Fall vielen vielen Dank das du mir so lange hilfst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Infaustus

Neuling
Mitglied seit
06.10.2020
Beiträge
20
Hallo,
noch eine weitere SSD/HDD an einem SATA-Anschluß ? Wenn ja, dann diese abnehmen oder auf Port 3-6 anschließen. hatte ein ähnliches Problem mit meinen NVMe´s im 2. Rechner. Wurden im Bios erkannt, aber Windows ließ sich auf keiner installieren, erst Umstecken schaffte Abhilfe. Die NVMe´s besetzen die ersten beiden Ports.
Gruß
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Hallo,
noch eine weitere SSD/HDD an einem SATA-Anschluß ? Wenn ja, dann diese abnehmen oder auf Port 3-6 anschließen. hatte ein ähnliches Problem mit meinen NVMe´s im 2. Rechner. Wurden im Bios erkannt, aber Windows ließ sich auf keiner installieren, erst Umstecken schaffte Abhilfe. Die NVMe´s besetzen die ersten beiden Ports.
Gruß
Danke für den Tipp das wusste ich noch nicht. Aber habe momentan nur die beiden NVMe‘s im Rechner.

vorhin kam ich soweit dass ich die Installation starten konnte doch sie wurde abgebrochen und es hieß es sind nicht alle Daten vorhanden die benötigt werden. Bin gerade dabei den Boot Stick neu zu machen und probiere es dann nochmal.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.366
Ich kriege Windows nicht auf die SSD
Dann mache sie doch vorher mit DISKPART platt. Boote dazu Dein Windowsinstallationsmedium und drücke dabei mehrfach die Tastenkombination Shift+F10 um eine Eingabeaufforderung zu öffnen, dort gib dann folgende Befehle ein:

  • diskpart
  • list disk
  • select disk x (x steht für die Nummer des Laufwerks aus list disk, die richtige Platte sollte an der Kapazität zu erkennen sein, sonst andere Platten besser vorher abklemmen um Datenverlust zu vermeiden, vor einer Windowsinstallation sowieso, damit der Bootloader nicht dort landet)
  • detail disk (nur um sicher zu gehen die richtige Platte ausgewählt zu haben)
  • clean (clean löscht alle Partitionierungsinformationen, clean all überschreibt alles mit 00 und dauert entsprechend länger, man kann danach auch nichts mehr wiederherstellen)
  • exit
Danach ist ggf. ein Reboot nötig und überlasse dem Installer die Initialisierung des Laufwerks, der wählt dann entsprechend dem BIOS/UEFI und eben der UEFI Einstellung die passende Art der Partitionierung aus.
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
@Holt

wenn das so einfach ginge... soe wird im diskpart nicht gelistet..
nichtmal in Aida ist sie zu sehen
und wenn ich sie bei der Installation formatieren oder löschen wollte kam ein Fehlercode..
Deswegen bin ich ja mit meinem Wissen mittlerweile am Ende angelangt.

Samsung Magician, Crystaldisk, Diskpart, datenträgerverwaltung, Geräte-Manager, BIOS

mittlerweile wird sie nirgends mehr angezeigt.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.366
Wurde die auch bei DISKPART nicht gelistet, wenn Du wie beschrieben das Installationsmedium bootest und es dort in einer Eingabeaufforderung startest?
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Doch dort wurde sie 1 mal gelistet, habe dann auch das schon getan was du vorgeschlagen hast.

die Installation wurde dann auch gestartet aber bei 50% unterbrochen mit nem Fehlercode.

habe danach in Google gesucht aber Lösungen gab keine die mir weiter geholfen hätten.

das beste ist, nach einem Reboot wird sie in der datenrägerverwaltung und im explorer angezeigt, aber in diskpart immer noch nicht und kann auch nicht drauf zugreifen ——> ein nicht vorhandenes Gerät wurde angegeben
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Drehe mich gefühlt nur im Kreis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

BIOS Update hat nun geklappt, doch nichts gebracht...
Der PC bootet auch wenn die Kingston SSD im unteren Slot ist, doch steht ca. 30sec-1min im Blackscreen bevor er hochgefahren ist.
Das heißt aber, dass es nicht an einem der beiden M.2 Slots liegen kann oder? Also müsste das Mainboard auch voll funktionstüchtig sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
343
Besorg dir irgendeine platte / sata - ebay kleinanzeigen 15 € - evt ist irgendwas nah bei dir.

Wenn du jetzt erstmal nichts auf irgendeiner M.2 installieren kannst, was soll man sich da quälen ?! - .... nächster Schritt - geht es überhaupt auf irgendeiner Festplatte ?
Wenn nein.. .."dann ist das Board kaputt"

..könnte man denken, erinner dich an die Story mit dem defektem I7 7700k - da war das Board auch nicht kaputt, festplatten auch nicht, man konnte auch nix installieren, lag aber an was anderem.

Aber irgendwiewo muss man doch mal ein System zum stehen bekommen, damit man überhaupt mal n paar Testtools durchjagen kann, sofern überhaupt notwendig.

Siehst ja leider, bleibt nix anderes übrig als testkomponenten zu besorgen - 2te board, 2te platte, 2te cpu, 2ter ram, 2tes netzteil - klar nicht alles aufeinmal, irgendwo evt halb logisch anfangen.
Sata Festplatte wär mal ein plan, günstig, easy umzusetzen
Wenn das auch nicht geht muss man halt weiter gehen...

Eiskalt Board ersetzen, wenns dann immer noch nicht geht..ja dann muss halt mal ne andere CPU zum testen rein (siehe i7 7700k) - kaum wechselte ich den gegen einen 6700k aus lief die kiste, board/ram/ssd nicht kaputt und wehe ich setzte den 7700k in egal welches mainboard gingen da die probleme los - irgendwie wird es dir schon ähnlich ergehen ?! Kann ja nicht alles kaputt sein :)
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Ich habe heute ein paar mal die SSDs in die verschiedenen Slots gepackt.
Die Samsung wurde erkannt und ich konnte sie in Diskpart löschen. Und sogar neu Initialisieren. Auch anklicken im Explorer kann ich sie und auch die ganzen Tools erkennen sie... werde den PC nun paar mal neu hochfahren ob es dabei bleibt. Ich freue mich aber noch nicht zu früh weil, warum sollte es auf einmal einfach so aus heiterem Himmel funktionieren?!?

Screenshot (5).pngScreenshot (6).pngScreenshot (7).png

Das hier war als Furmark 1440p Pretest bei ca 90% abgeschlossen war:
Screenshot (10).pngScreenshot (11).png

Ergebnis Furmark:

Screenshot (12).png
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.366
Damit sieht es doch sehr nach einem Problem des Mainboards aus.
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Beim Einsetzen der SSD bevor sie nun wieder funktionierte, hat es sich schwergängiger angefühlt aber ich kann mit beim besten Willen nicht vorstellen dass ich die SSD minimum 20 mal falsch eingesteckt habe..

Ich werde es jetzt erstmal dabei belassen und die ganzen Spiele und alles wieder drauf laden. Sollte das Problem in der nächsten zeit wieder auftauchen weiß ich das es wohl am Mainboard liegen wird und kann es durch die Garantie umtauschen.

Ich bin euch sehr dankbar für eure Hilfe, habe durch das ganze rum probieren auf jeden Fall etwas neues gelernt :d.
 

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
343
Man Lernt nie aus.

Hm..faszinierend soweit.

SSD falsch einstecken = geht nicht - sobald sie erkannt wird ist und hat jeder Pin Kontakt, sonst würde nichts passieren oder im schlimmsten Falle echt was durchkokeln oder Pins kaputt gehen und der Slot wird dann unbrauchbar, weil die Pins abgeknickt sind.

Klingt schon nach Mainboard, dachte ich beim Kollegen mit dem i7 7700k auch, war auch das erste was ich gemacht hatte, Board gewechselt :) ..lag aber falsch. Man weiß ja nie. Fehlerhafte CPU bleibt auch noch im Rennen.

Will nicht schwarzmalen ; efürchte ja, das du früher oder später evt wieder Probleme bekommen wirst, wie Computer halt oft sind. Heute gehts, morgen nicht mehr, oder es wird langsam schlimmer und schlimmer, bis es gar nicht mehr geht. Denn so ganz versteh ich jetzt nicht, warum zum Henker es jetzt wieder funktioniert. Ist halt immer schön wenn man Fehler beweisen kann, reproduzieren kann, versteht - aber naja :)
Computer Fehler sind und bleiben manchmal wie in der Bibel "Der Weg des Bit ist unergründbar :)"

Aber evt passiert jetzt auch niewieder was, hoffen wir das beste.

Viel Glück^^

Achso ; Einzig, etwas ungewöhnlich finde ich die Spannungen von deinem Netzteil, allesamt etwas niedrig, zwar alles im Rahmen, aber sehe ich so eher selten, sonst sind die meisten Netzteile immer gerne so ein Tik drüber, als soweit drunter.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

willst nichtmal deine Signatur ändern... ?! fdsonne ? dachte schon du kommst eh nie wieder ..weil, naja weißt schon, manchmal etwas ... schwierig^^
nimms nich persönlich, beispiel mein vadder, mega-streng, is endlich opa und neuerdings weich wie butter - man lernt doch noch was anderes im leben zu sehen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
Wie du schon befürchtet hast @freekymachine … PC heute angemacht, und sie wurde wieder nicht erkannt. hat mich so geärgert das ich einfach die Wasserkühlung jetzt geleert habe. Hab einen Weg gefunden sie nur zu leeren ohne auszubauen da ich genug Platz habe wenn 2 Tubes entferne um das Mainboard auszutauschen. Habe nur das Mainboard durch mein vorheriges getauscht und nur die Samsung SSD reingeknallt.


SIEHE DA, Windows lässt sich ohne Probleme installieren und auch Battlenet konnte ich ohne weiteres installieren und alles partitionieren wie ich lustig war. Da hatte ich wohl glück das ich direkt beim 1. Teil was ich ausgetauscht habe den Fehler gefunden habe:banana::banana:.

Werde das Mainboard nun reklamieren und hoffen das da alles glattläuft und sie mir ein neues zuschicken werden. Es ist eine Erleichterung zu wissen an was es jetzt letztendlich gelegen hat.

Wie der Fehler enstehen konnte kann ich leider immer noch nicht sagen da ich nichts komisches heruntergeladen habe oder nichts im BIOS verstellt habe außer die Pumpen RPM auf einen festen Wert zu stellen und den RAM von 2133Mhz auf 3200MHz zu takten mit dem D.O.C.P Profil...

nochmals vielen, vielen Dank für die Hilfe und eure nette Hilfsbereitschaft. Ist zwar mein erster Thread hier aber Hardwareluxx scheint eine sehr nette Community zu haben da habe ich schon andere Sachen gelesen. Ab jetzt meine Erste Anlaufstelle wenn ich Probleme habe die ich selbst nicht gelöst bekomme :)
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.451
Ort
172.0.0.1
TIP: ich habe für solche Fälle eine PCIe M2 Erweiterungskarte die ich bei Bedarf einbauen kann, die PCIe Karte kostet 15,- und spart viel Zeit und Nerven.
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
eine PCIE M.2 als Storage also? das wäre auch eine Möglichkeit doch ich bin ein Fan von den NVMe da sie nicht sichtbar sind :d
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.451
Ort
172.0.0.1
richtig, zum Testen für Fehlerfälle, nicht für dauerhaft zu nutzen, falls Du das falsch verstanden hast.
 

tromatic_

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
22
ich weiß nur nicht ob es in meinem Fall etwas genützt hätte. Das komische daran war ja, auch wenn es jetzt das Mainboard war, dass die Kingston SSD mit Windows darauf auch ohne Probleme in jedem M.2 Steckplatz funktioniert hat... das ist für mich unerklärlich wie es nur bei der Samsung SSD so gesponnen hat in beiden Steckplätzen.

Ich habe mir gestern noch eine normale SATA SSD für 15€ bestellt als zukünftige TestKarte.
 

freekymachine

Semiprofi
Mitglied seit
02.08.2019
Beiträge
343
Hoffentlich ist es das Mainboard ; sieht ja auch danach aus, kann nur wieder die i7 7700k story erzählen, hatte auch testboard besorgt, wars aber nicht.

Naja wirst ja sehn, klar je mehr teile man hat, desto einfacher/schneller kann man alles innerhalb von 2 stunden einmal durchtesten/quertesten.

Hab übrigens auch so eine PCI-E M.2 Karte, mein X99 hat nur ein M2 Slot, zweiten benutz ich sogar dauerhaft als massenspeicher, aber auch zum testen echt praktisch :)

Na denn, ich guck meist immer nur einmal täglich in Forum, Schreib weiter, oder PM oder neuer Thread mit all den erkenntnissen machen.
 
Oben Unten