[Sammelthread] LG OLEDs, ab C9, als PC- Bildschirm, HDMI 2.1, VRR

Ich besitze seit einer guten Woche auch den 42C3 von LG. Mir fehlen schon ein bisschen die Hz beim Shooter zocken aber UHD in Kombi mit den Farben sind ein guter Trost.
Die Größe für mich absolut ideal, genau das was ich mag. Diese 34" Ultra Wide Dinger mag ich einfach nicht. Einzig das Problem dass es kein zurück mehr auf eine kleinere Diagonale gibt.....
Immerhin wird die 4090 mal gefordert jetzt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Gibt es eine Empfehlung für einen Toslink zu Cinch Converter? I weiß, etwas OT.
 
Hoffe irgendwie doch noch das MLA seinen Weg auch in die C Klasse findet 🙏
Wer hofft das nicht und träume auch von 240hz die erst mal nicht kommen schade das Samsung auch nix Konkurrenzfähiges macht so wies aussieht vor allem sind die ja noch zu groß
 
Mein Alptraum szenario ist das Tv mit 144 hz kommen die aber dafür einen 42 zoll monitor mit 240hz der nicht glossy ist raus bringen.
Dann kann ich gar net mehr so viel essen wie ich kotzen wollen würde:kotz:
 
Finde so 144HZ garnicht mal so schlecht und das bei einem TV Gerät mit UHD.
Da kann man sich auch anstellen^^
 
Naja ist ja immer so, dass nur noch gemeckert wird. Ohne LG würden wir uns wahrscheinlich immer noch über 0815 IPS/TN Panels mit fettem backlight bleeding und 144hz freuen. :d

OLED über 120hz ist heutzutage ein muss.. Sonst lieber gar kein Monitor. :fresse:
 
@Clonemaster
Kannst du mir dann mal dein Feedback bezüglich Auflösungs "downgrade" von 4K auf 1440p berichten? Ich bin auch am spekulieren meinen 4K abzugeben und evt. auf einen 1440p dafür OLED zu wechseln.
 
Joo schon gesehen. Leider auch flat.
Bleibt für mich erstmal nur der Alienware.
Stellt sich noch die Frage wer wie viele Lüfter hat.

@MacZweifel
240Hz sind wirklich gut aber auf 1440p downzugraden ist nicht cool. Kam damit nicht klar und die Geräte gingen zurück.
 
Ich habe schon Kühe kotzen gesehen im Monitor und auch im TV Bereich 😏
Hast Du zufällig einen Link zur Kalibrierung eines OLED55G39LA OLED Fernseher 139,7 cm (55 Zoll)?
In deutscher Sprache wäre nicht schlecht. Wer kann schon Mandarin?
 
Komplette Kalibrierung? Nicht wirklich.

Kann dir das hier anbieten:

Ist auf English, dass wirst du du ja hoffentlich im Gegensatz zu Mandarin beherrschen? 😏
 
Ich besitze seit einer guten Woche auch den 42C3 von LG. Mir fehlen schon ein bisschen die Hz beim Shooter zocken aber UHD in Kombi mit den Farben sind ein guter Trost.
Die Größe für mich absolut ideal, genau das was ich mag. Diese 34" Ultra Wide Dinger mag ich einfach nicht. Einzig das Problem dass es kein zurück mehr auf eine kleinere Diagonale gibt.....
Immerhin wird die 4090 mal gefordert jetzt.
Wozu fehlen denn die Herz? du hast ne 6 mal schnellere Pixelresponsetime...
 
1. Input Lag
2. Bewegungsunschärfe wegen Hold Type
Ja das ist beim 240hz Monitor marginal besser, aber ich Zweifel daran, dass du wirklich eine Unterschied spüren wirst. Außer mehr Geld ausgegeben zu haben.
Es sei denn du hast die Reaktionszeit eines Eishockeytorhüters

Jeder 120hz. OLED stellt ein bewegungsschärferes Bild als ein IPS mit 240hz dar. Zumal es aktuell auch keine Monitore mit 240hz und HDMI 2.1 gibt, dass bedeutet dass du damit auch limitiert bist und garnichts alles ausnutzen kannst.

1702989468595.png
 
Ja das ist beim 240hz Monitor marginal besser, aber ich Zweifel daran, dass du wirklich eine Unterschied spüren wirst. Außer mehr Geld ausgegeben zu haben.
Es sei denn du hast die Reaktionszeit eines Eishockeytorhüters
Verstehe nicht warum das immer angezweifelt wird. Wenn der zitierte Nutzer einen Unterschied merkt, dann ist das eben so.
Ich habe auch eine 120Hz und einen 240Hz Monitor im Einsatz und auch wenn der 240Hz Monitor nicht der schnellste ist von der Reaktionszeit der Pixel, so bemerke ich den Unterschied in den Spielen massiv.
Und die eigene Reaktionszeit, die bei 100-200ms liegt, hat auch nichts damit zu tun. Es geht nicht darum wie schnell ich auf etwas reagiere sondern wie schnell der Bildschirm auf meine Eingabe reagiert.
Und in Spielen wie Cod Warzone und Rainbow Six ist für mich der Unterschied enorm.
Da kannst du auch gerne @webmi fragen, der sich zwischen 240Hz OLED und 360Hz IPS entscheiden musste.


Zumal es aktuell auch keine Monitore mit 240hz und HDMI 2.1 gibt, dass bedeutet dass du damit auch limitiert bist und garnichts alles ausnutzen kannst.
Es gibt den Samsung Neo G8 und da geht das ohne Probleme über DP über DSC. HDMI würde ich aus Prinzip schon nicht nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Verstehe nicht warum das immer angezweifelt wird. Wenn der zitierte Nutzer einen Unterschied merkt, dann ist das eben so.
Ich habe auch eine 120Hz und einen 240Hz Monitor im Einsatz und auch wenn der 240Hz Monitor nicht der schnellste ist von der Reaktionszeit der Pixel, so bemerke ich den Unterschied in den Spielen massiv.
Und die eigene Reaktionszeit, die bei 100-200ms liegt, hat auch nichts damit zu tun. Es geht nicht darum wie schnell ich auf etwas reagiere sondern wie schnell der Bildschirm auf meine Eingabe reagiert.
Und in Spielen wie Cod Warzone und Rainbow Six ist für mich der Unterschied enorm.
Da kannst du auch gerne @webmi fragen, der sich zwischen 240Hz OLED und 360Hz IPS entscheiden musste.



Es gibt den Samsung Neo G8 und da geht das ohne Probleme über DP über DSC. HDMI würde ich aus Prinzip schon nicht nutzen.
Weil nun mal ein OLED technisch anders als ein IPS-Panel funktioniert, jeder 120hz ist schneller und besser im Bewegtbild als ein IPS mit 240hz.
Schau dir Linus seine Videos an. Ich zweifel daran dass der User sich entscheiden MUSSTE.^^

der samsung hat doch nur 175hz oder irre ich mich?
 
Weil nun mal ein OLED technisch anders als ein IPS-Panel funktioniert, jeder 120hz ist schneller und besser im Bewegtbild als ein IPS mit 240hz.
Ich denke hier liegt ein Missverständnis vor. Dass ein 240Hz IPS ein unschärferes Bewegtbild hat als ein 120Hz OLED habe ich nie bezweifelt.
Es geht aber um den Input Lag und die Smoothness, die ist beim 240Hz Monitor besser, egal ob VA oder OLED.
Außerdem gibt es inzwischen schon 240Hz OLEDs und die sind ja auch besser im Bewegtbild, eben wegen Hold Type. Heißt auch OLED profitiert von höherer Frequenz solange es keine Black Frame Insertion macht.

Dieses Argument, man bräuchte nicht mehr als 120Hz wegen OLED ist einfach Unsinn, darum gehts mir. Sonst gäbe es keine 240Hz OLEDs und es wären auch keine mit 360Hz angekündigt. Je höher die Frequenz, desto besser das Bewegtbild und niedriger der Input Lag. Auch bei OLED.
Hier ist auch erklärt warum: https://blurbusters.com/faq/oled-motion-blur
Ich zweifel daran dass der User sich entscheiden MUSSTE.^^
Doch, er spielt sehr kompetitiv und es gibt noch kein 360Hz OLED, erst nächstes Jahr.

der samsung hat doch nur 175hz oder irre ich mich?
240Hz.
 
Es gibt den Samsung Neo G8 und da geht das ohne Probleme über DP über DSC. HDMI würde ich aus Prinzip schon nicht nutzen.

Bei HDMI 2.1 benötigst du nicht mal DSC:
HDMI 2.1 hat 48Gbit, 4K/240/444/10bit hat genau 43Gbit.
Edit: Ist natürlich falsch, es sind natürlich 71,66Gbit mit 240hz, damit ist DSC unerlässlich.

Also wieso nicht HDMI verwenden, wenn es besser als alle anderen dafür geeignet ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Also wieso nicht HDMI verwenden, wenn es besser als alle anderen dafür geeignet ist?
Kann ja jeder machen wie er will aber meine persönlichen Gründe:
1. HDMI ist sehr fehleranfällig, ich habe trotz zertifiziertem Kabel ständig Bildaussetzer. Gestern mal wieder das Kabel getauscht und die Bildaussetzer sind weg.
2. Die meisten Grakas haben nur einen HDMI-Anschluss, sodass ich nur einen TV anschließen kann. DisplayPort dagegen gibts immer in ausreichender Zahl.

Dagegen hat DSC keinen sichtbaren Nachteil und man kann jedes Müllkabel nehmen um 4K mit 240Hz fehlerfrei zu übertragen.
Diese Probleme wird natürlich nicht jeder haben, sie sind nur meine Erfahrung.

Würde sofort 150€ Aufpreis zahlen wenn mein TV DisplayPort hätte.
 
Ah ok, dass kann ich nachvollziehen.
Da bin ich mit meiner Asus und 2X HDMI gut versorgt, habe sie unter anderem genau deswegen ausgesucht damals.

Und mein Kabel klappt jetzt seit über 2 Jahren über 25m mit 4k/444/10bit/HDR/VRR/Dolby Atmos, musste damals aber viel try und error über mich ergehen lassen.
 
Da bin ich mit meiner Asus und 2X HDMI gut versorgt, habe sie unter anderem genau deswegen ausgesucht damals.
Zum Kauf meiner 3080 hatte ich leider keine Wahl, da war man froh, überhaupt eine Karte zu bekommen. Bei der nächsten Karte werde ich aber natürlich drauf achten.

musste damals aber viel try und error über mich ergehen lassen.
Ja das meine ich halt. Dagegen bei den DisplayPort-Monitoren hatte ich wirklich nie Probleme, da kannst du ein xbeliebiges Kabel nehmen und es funzt einfach.



Weißt du was das lächerlichste ist?
Ich habe extra ein kurzes 1 Meter Kabel genommen, hochwertig, zertifiziert: Bildaussetzer.
Die 2 Meter Beipackstrippe damals von der PS4 Pro (ein HDMI 2.0 Gerät wohlgemerkt) , total dünnes und billig wirkendes Kabel: Funzt perfekt.
Ich muss halt noch einen HDMI Switch in der Signalkette haben, das macht die Sache nicht einfacher.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh