Aktuelles

Intel verschiebt 10-nm-CPUs

mhab

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2007
Beiträge
1.735
<p><img src="/images/stories/logos/intel3.jpg" width="100" height="100" alt="intel3" style="margin: 10px; float: left;" />Erst heute hat <a href="http://www.intel.de" target="_blank">Intel</a> seine <a href="index.php/news/allgemein/wirtschaft/36084-intel-22-prozent-weniger-desktop-cpus-im-zweiten-quartal.html" target="_blank">Quartalergebnisse bekanntgegeben und musste dabei im Bereich der Prozessoren einen deutlichen Einbruch hinnehmen. </a>Jedoch scheint dies nicht die einzige negative Nachricht aus dem CPU-Bereich zu sein, denn der Chipriese soll auch mit Verzögerungen bei den kommenden Generationen zu kämpfen haben. Demnach sollen „Broadwell“ und auch „Skylake“ nicht die einzigen beiden Generation aus dem 14-nm-Prozess bleiben, sondern es soll mit „Kaby Lake“ noch ein...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/prozessoren/36093-intel-verschiebt-10-nm-cpus.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ELKINATOR

Banned
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
965
war eh seit monaten absehbar, arg in wievielen foren ich für diese einschätzung beschimpft wurde^^^
 

Tallum

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2008
Beiträge
514
Ort
Bielefeld
Ein Einbruch in der CPU Sparte ist schon lange überfällig. Die letzen Generationen bringen mit 10-20% kaum einen Leistungszuwachs.

"Die „Kaby Lake“-Prozessoren sollen laut ersten Informationen auf Basis von „Skylake“ entwickelt werden und das Hauptaugenmerk soll vor allem die Steigerung der Leistung sein."

Ach echt ? Lasst einfach den GPU Teil weg & baut dafür die CPU aus. Das würde mir schon reichen.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.926
Oder einfach mehr Kerne...

Die Kerne sind bei jeder Generation so ziemlich gleich, egal ob Xeon, i3 oder i7, nur der cache und die features werden beschnitten.


Wenn die halt endlich mal anfangen würden 6+ Kerne für 115X zu verbauen, gäb es wenigstens in Benchmarks mehr als nur 5-8% Mehrleistung.

Aber mal sehen, vlt baut AMD nächstes Jahr nen ordentlichen Prozessor der Intel zwingt mehr als nur 4 Kerne zu verbauen.
Das wäre für die nämlich problemlos möglich um die Spitze wieder zu erlangen.
 

ELKINATOR

Banned
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
965
Ach echt ? Lasst einfach den GPU Teil weg & baut dafür die CPU aus. Das würde mir schon reichen.
warum sollten sie?
es gibt aktuell bei highend keine konkurrenz und wer mehr als 4 kerne will, der bekommt sie eh.
Intel hat keinen grund diese CPUs günstig zu verkaufen.

falls Zen mit seinen 8 Kernen einen i7 für den S2011schlägt, wird intel dort vielleicht nachlegen, aber vorher nicht!

- - - Updated - - -

Die Kerne sind bei jeder Generation so ziemlich gleich, egal ob Xeon, i3 oder i7, nur der cache und die features werden beschnitten.
gibt halt aktuell keien konkurrenz:\


Wenn die halt endlich mal anfangen würden 6+ Kerne für 115X zu verbauen
vor 2017 sehe ich da schwarz, erst dann kommen die Zen-APUs, die vielleicht bei intel auch stärkere APUs nötig machen.


Aber mal sehen, vlt baut AMD nächstes Jahr nen ordentlichen Prozessor der Intel zwingt mehr als nur 4 Kerne zu verbauen.
als APU kommt 2016 nur etwas mit Excavator-Kernen, da wird sich nichts tun.
Zen kommt 2016 nur als CPU, wenn man dort Intel dicht auf die pelle rückt, dann wird sich das eher auch den S2011 auswirken!
 

estros

Urgestein
Mitglied seit
30.03.2010
Beiträge
6.824
Ort
Hamburg
Verstehe auch nicht, was das mit mehr Kernen zu tun hat in der Mittelklasse. Intel bietet im High-End mehr Kerne, und laut Folien sollen dort auch in Zukunft mehr kommen.

Die Fertigungsverzögerung ist vor allem schade für Notebooks und insbesondere Ultrabooks, da mehr Leistungsaufnahme nötig ist.
 

ALxx

Neuling
Mitglied seit
04.06.2013
Beiträge
523
Ort
Hamburg
Sehr schade, praktisch wieder das gleiche was wir von Broadwell her schon kennen.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.133
Ort
Koblenz
Ich verstehe auch nicht warum in der Mittelklasse nach mehr Kernen geschrien wird. Derzeit nutzen doch die wenigsten Benutzer ihren Quad überhaupt aus. Gemessen am Gesamtbestand am Computern sind die Spieler und Medienfuzzis + Entwickler von irgendwas doch verschwindend gering... Und für Word brauche ich ganz sicher keine 4 Kerne.
 

blubb0r87

Enthusiast
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
4.027
Ort
Schweiz
Für Word brauch man gar keinen PC im klassischen Sinne, da setzt man für 50€ einen Thin-Client hin und fertig.

Thin-Client für 50 Euro?
Anständige Thin-Clients kosten 300-500 Euro.

Du meinst hoffentlich nicht so eine Raspberry Pi 2 Krücke (habe auch 2 in Betrieb, aber nicht zum Arbeiten, sondern als Honeypot im Netzwerk).
 

ELKINATOR

Banned
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
965
ein Thin-Client bringt dem normalen heimanwender recht wenig, da muß man sich dann ja erst wieder einen server irgendwo hinstellen.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.926
Umso mehr Kerne die Performance Klasse (hohe i5 und i7) hat, umso mehr wird in Zukunft auf Multithreading in Programmen gesetzt.
Außerdem sollte man Multitasking nicht vergessen...

Und zu behaupten kein Spiel reizt 4 Kerne oder mehr aus ist einfach nur stur und falsch.

Klar für die meisten Leute reinen 2 Kerne aus.
Aber wir sind hier im HWLuxx Forum, hier gehts um Luxus, High Performance und Enthusiasten Rechner!!


@ELKINATOR für APUs interessiere ich mich nicht wirklich, das kommt erst wenn ich reelle beweise sehen sollte, wie die iGPU wirklich nützlich in DirectX mithilft.
Solange interessiert mich bei Zen nur ne extrem starke CPU!



Worauf ich mit meinem Kommentar hinaus wollte: Intel könnte ohne Probleme 6 oder mehr Kerne in den Mainstream und Performance Bereich bringen... passiert halt solange nicht, wie AMD keine ernst zu nehmende Konkurrenz darstellt.

Wenn die AMD Zen Prozessoren schon nur an Haswell ran kommen, so wird Intel gezwungen sein, auch im Mainstream mit Kernen um sich zu schmeißen, um sich in Benchmarks wieder stark abzutrennen.
Oder sie warten das AMD wieder etwas wächst und sie keine Angst vor AMDs Pleite und somit dem Kartellamt zu haben und schlagen dann wenn AMD sich erholt hat zurück.


Auf jeden Fall ist diese Verzögerung ne gute Chance für AMD wieder an Land zu gewinnen, hängt halt aber alles davon ab, wie gut Zen und der "GloFo-Samsung-14nm-Prozess" nun wirklich ist. Und auch das dieser mal wirklich Pünktlich kommt!!!
 

ELKINATOR

Banned
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
965
@ELKINATOR für APUs interessiere ich mich nicht wirklich, das kommt erst wenn ich reelle beweise sehen sollte, wie die iGPU wirklich nützlich in DirectX mithilft.
Solange interessiert mich bei Zen nur ne extrem starke CPU!
ist Intel halt egal, die reagieren erst wenn AMD mal zu dicht aufholt.



Worauf ich mit meinem Kommentar hinaus wollte: Intel könnte ohne Probleme 6 oder mehr Kerne in den Mainstream und Performance Bereich bringen... passiert halt solange nicht, wie AMD keine ernst zu nehmende Konkurrenz darstellt.
deswegen rechne ich erst für 2017 damit, auch wenn eine APU mit 6 Excavotorkernen kommen würde, würde man einen i7 Quadcore nicht überholen.
mit einer Zen-APU könnte sich das dann ändern, dann muß Intel beim mainstreamsockel nachlegen.


Wenn die AMD Zen Prozessoren schon nur an Haswell ran kommen, so wird Intel gezwungen sein, auch im Mainstream mit Kernen um sich zu schmeißen, um sich in Benchmarks wieder stark abzutrennen.
dann verkauft Intel dort vielleicht einen umbenannten Xeon mit 6 Kernen und ohne iGPU, aber daran glaub ich eher nicht.
die werden da einfach den 6Core i7 S2011 etwas billiger machen und abwarten bis eine APU kommt die einer i7-APU zu nahe kommt.


Oder sie warten das AMD wieder etwas wächst und sie keine Angst vor AMDs Pleite und somit dem Kartellamt zu haben und schlagen dann wenn AMD sich erholt hat zurück.
naja, die letzten jahre hat intel vom fertigungsvorteil stark profitiert, in zukunft schuat es da für intel aber schlecht aus.
Samsung ist bei 10nm sicher früher dran und Intel könnte sogar 3ter hinter TSMC werden!


Auf jeden Fall ist diese Verzögerung ne gute Chance für AMD wieder an Land zu gewinnen, hängt halt aber alles davon ab, wie gut Zen und der "GloFo-Samsung-14nm-Prozess" nun wirklich ist. Und auch das dieser mal wirklich Pünktlich kommt!!!
Zen muß theoretisch nichtmal bei GF gefertigt werden, da kann man auch zu SamSemi ausweichen.
die GPUs in 14nm kommen laut roadmap in 14nm FinFET, wenn die bei GF vom band laufen und man damit das WSA erfüllt ist es egal ob Zen dann bei SamSemi gefertigt wird.
oder man teilt es am anfang auf beide auf, um zum marktstart eine bessere verfügbarkeit zu erreichen, sind ja die selben masken!
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.976
Ort
Im sonnigen Süden
Umso mehr Kerne die Performance Klasse (hohe i5 und i7) hat, umso mehr wird in Zukunft auf Multithreading in Programmen gesetzt.
Nicht wirklich. Multithreading erfordert immer einen exponentiell wachsenden Entwicklungsaufwand. Das macht ein Entwickler nur wenn es wirklich Sinn macht - also wenn die Singlethreadlösung einen Nachteil darstellt - und vorerst gibt es bei Alltagssoftware nicht viele Hinweise dass es so wird...
 

Chasaai

Enthusiast
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
1.788
immer immer immer dasselbe mehr kerne im mainstream und mehr ipc....
das geht leider komplett am markt vorbei, intel steckt in der krise, desktop cpu verkäufe gehen in den keller und das liegt nicht an den paar gamern hier und da in den foren.
das liegt daran ,dass das modell desktop ausgedient hat, wer will sich heutzutage noch son riesen klotz ins zimmer stellen mit kabeln und dem ganzen mist, niemand. die leute kaufen sich 2in1 geräte ultrabooks oder n schicken bildschrim pc ala imac.
und für diese art von pc brauch es weder mehr kerne oder mehr ipc, dafür braucht es eine igpu je potenter desto besser und dazu braucht es vor allem hohe leistung bei extrem niedrigem energieverbrauch, weil die leute halt mal drauf stehen wenn alles klein und kompact und am besten lüfterlos ist. für hintz und kuntz ist das die zukunft des pcs die sie sich immer erträumt haben.
und genau daran arbeitet intel schon seit jahren und das sehr erfolgreich.

zu schreiben mit amd zen wird sich daran was ändern ist unfug, wenn amd eine konkurrenzfähige cpu zusammen bekommt werden sie es genau so machen wie intel und nicht die preise drücken, die wollen und müssen geld verdienen, siehe fury (x).

ich kann nicht verstehen wie man so blind sein kann und die zeichen der zeit nicht sieht, gaming pcs sind ein auslauf modell genauso sind es gaming konsolen sowie enntwickler studios.


abgesehen davon, wer 6 kerne will der soll halt die 100€ mehr als n i7 kostet zahlen, wo ist bitte das problem?!

ich ruf ja wohl auch nicht bei vw an und beschwere mich dass mein golf nur 120ps hat oder geb seat die schuld dran...
 
Zuletzt bearbeitet:

TheBigG

Enthusiast
Mitglied seit
24.05.2010
Beiträge
2.279
Thin-Client für 50 Euro?
Anständige Thin-Clients kosten 300-500 Euro.

Du meinst hoffentlich nicht so eine Raspberry Pi 2 Krücke (habe auch 2 in Betrieb, aber nicht zum Arbeiten, sondern als Honeypot im Netzwerk).

Das man heutzutage alles über den Preis definiert :wall: unsere kann man per Netzwerk mit einem Image unserer Wahl bespielen und haben genug Leistung für Office + Terminalserver. Was soll ein 500 € Thin Client jetzt mehr können?
Klar wenn ich Geld verbrennen will kann ich auch mehr für Kram den ich nicht brauche ausgeben.
 

ELKINATOR

Banned
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
965
was ihr meint ist ein kleiner (SFF, Nettop,...) Fat-Client, das ganze hat NICHTS mit dem formfaktor zutun!

einfach nur ein kleiner rechner wird nicht zum Thin-Client, weil das mit der größe eben nichts zutun hat!
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.976
Ort
Im sonnigen Süden
gaming pcs sind ein auslauf modell genauso sind es gaming konsolen sowie enntwickler studios.
Hä? Das ist doch nicht dein Ernst o_O
Willst du sagen dass es in Zuklunft nur noch Online-Facebookgames gibt? (Werden die nicht auch von Studios entwickelt?)
Oder garkeine games? :stupid:
EDIT: Oder Game-Streaming? Da sehe ich in den meisten Ländern leider noch lange Zeit das Problem der Reaktionszeit.. :/

Sicher, Gaming-PCs waren schon immer eine Randerscheinung, aber trotzdem gibt es immerhin einige Millionen Gamer.

Auch Businessrechner werden bei der relativ geringen preisdiferenz, lieber mit mehr Leistung gekauft.

Also die Nachfrage nach CPUs mit ordentlich Leistung wird noch sehr, sehr lange bestehen. Und ordentlich leistung hat auch nen gewissen Verbrauch.

@TheBigG Was für Rechner für 50€ nutzt ihr denn?
 
Zuletzt bearbeitet:

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.890
glaubst du den mist eigentlich wirklich?
ist ja erschreckend...
Erschreckend ist dein Geseier. Total respektlos in Wort und Rechtschreibung. Eine Auszeit wäre bei dir dringend geboten. Aber wenn man wohl keine anderen Möglichkeiten hat und nur sein ganzen privates Leben in den Foren verbringt, wird man wohl so wie du.

Ich sehe es auch in weiten Teilen wie Chasaai
Mehr Kerne würden den PC Markt nicht pushen, denn die gibt es jetzt schon. Günstiger wird es auch nicht, denn Intel braucht Umsatz. Selbst wenn Zen gut werden soll, wird dieser sicherlich nicht einen Preiskampf mit Intel starten. Zudem ist es dann auch fraglich, ob die OEMs auch AMD verkaufen wollen. Wird ja jetzt auch kaum von diesen Angeboten. Siehe Notebooks.

Der PC Markt ist gesättigt. Ich persönlich habe auch keinen Lust mehr mich dem Diktat von Uplay, Steam, Battle.net und Origin zu unterstellen. Die Leistung aktueller PCs reicht locker über die nächsten Jahre und Intel praktiziert mit ihren aktuellen Produkten praktisch einen Stillstand.
 

ELKINATOR

Banned
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
965
Eine Auszeit wäre bei dir dringend geboten.
Warum?


Aber wenn man wohl keine anderen Möglichkeiten hat und nur sein ganzen privates Leben in den Foren verbringt, wird man wohl so wie du.
weil ich ahnung habe kommt jetzt als der persönliche angriff...


Ich sehe es auch in weiten Teilen wie Chasaai
schön für dich!


Selbst wenn Zen gut werden soll, wird dieser sicherlich nicht einen Preiskampf mit Intel starten.
und trotzdem wird Intel die gewinnspannen nicht halten können, die waren in der vergangenheit nie so extrem hoch!


Der PC Markt ist gesättigt.
nur für jemanden der 85-90% marktanteil hat, AMD kann auch wenn der markt schrumpft seine marktanteile steigern!

und geblockt bist du, von dir werde ich wohl eh nie etwas für mich informatives lesen...

...schon komisch, dafür das ich angeblich laut manchen "experten" imemr blödsinn schreibe, hatte ich in den letzten jahren in ALLEN foren mit meinen vorhersagen recht!
 
Zuletzt bearbeitet:

WoIstDerAmiga

Neuling
Mitglied seit
18.10.2007
Beiträge
214
...schon komisch, dafür das ich angeblich laut manchen "experten" imemr blödsinn schreibe, hatte ich in den letzten jahren in ALLEN foren mit meinen vorhersagen recht!
Da hat das Madel wieder vergessen,wie oft ich es schon wiederlegt habe.Schon alleine,das die 3XX Reihe der AMD-Grafikchips ja KEIN Rebrand sind war ja mal sowas von falsch.Also UNRECHT.
und geblockt bist du, von dir werde ich wohl eh nie etwas für mich informatives lesen...
Bald hat sie es geschafft und redet nurnoch mit sich selber.Dann sind alle Kritiker,oder die die auch Recht haben auf ihrer Liste,dann ist sie ganz alleine.
 
Zuletzt bearbeitet:

CHAOSMAYHEMSOAP

Neuling
Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
380
Das war angesichts der nicht vorhandenen Konkurrenz zu erwarten, da Intel einen Fertigungsprozess stets soweit optimieren will, dass die Volumenproduktion mit einer Marge von deutlich über 50% läuft.
 

Tresel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
1.209
Ort
Magdeburg
Ich sehe es aber auch so, dass mehr Kerne wenig bringen wird. Das Problem ist, dass die Softwareanforderungen mittlerweile viel zu gering sind für die Hardware heute. Für Office auch im Professionellen bereich ist es halt nicht notwendig 5 Jahre alte Rechner auszutauschen.
In Anwendungsfällen bei denen man mehr Kerne/RAM/Leistung brauch, greift man eh nicht zum Mainstreamsockel. Da werden gleich vernünftige Workstation hingestellt.

Alles was bleibt, sind kleinere Randgruppen:
- Gamer
- semiprofessionelle User / selbsternannte Profis ;)
- klein und mittelständische Unternehmen

Ansonsten fallen mir persönlich nicht viele Gründe ein, warum sich jemand einen mainstream i7 holt.
Dadurch dass man von vielen hört, dass die keine PC mehr zu hause benutzen können die auch noch ein paar Jährchen dort stehen.
Und das Intel einfach mal so 6Kerne raushauen kann, wage ich doch zu bezweifeln. Man sollte nicht vergesse das die Prozessoren auch bei Intels TICK-TOCK System 2Jahre entwicklung haben. D.h sowohl der Chipsatz als auch der Prozessor muss dafür angepasst werden. Aber klar wenn man etwas 2Jahre entwickelt, kann man das auch in 3 Wochen machen mit selben Ergebnis ;)
 

Tresel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
1.209
Ort
Magdeburg
Bitte dann mal beispiele in denen DX12 gebraucht wird, die meine Grundaussage widerlegen. Wie gesagt :
Alles was bleibt, sind kleinere Randgruppen:
- Gamer
- semiprofessionelle User / selbsternannte Profis
- klein und mittelständische Unternehmen
 

ELKINATOR

Banned
Mitglied seit
29.04.2015
Beiträge
965
bitte ein beispiel für anwendungen die hohe singlethreadleistung brauchen!

im normalfall laufen auf einem rechner mehrere anwendungen, genau dort ist es eben egal ob man einen starken oder mehrere schwächere kerne hat!
 
Oben Unten