Aktuelles

Intel gibt Performancezuwachs von Ivy Bridge bekannt

Redphil

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.328
Ort
Leipzig
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="intel3" src="images/stories/logos/intel3.jpg" height="100" width="100" /><a href="http://www.intel.de/content/www/de/de/homepage.html" target="_blank">Intels</a> neue Mainstream-Prozessoren für Sockel LGA 1155, Ivy Bridge, stellt vor allem einen Shrink der vorhandenen Architektur auf 22-nm-Fertigung dar. Erste Benchmarks (<a href="index.php/news/hardware/prozessoren/20656-ivy-bridge-quad-core-abgelichtet-erste-benchmarkergebnisse.html" target="_blank">wir berichteten</a>) ließen dementsprechend auch keinen größeren Leistungsunterschied zwischen beiden Generationen erkennen. Allerdings wurden die Benchmarks mit einem ES-Sample auf einem Mainboard ohne auf Ivy Bridge zugeschnittenem BIOS durchgeführt - zum Launch könnte die Ivy...<p><a href="/index.php?option=com_content&view=article&id=20696&catid=34&Itemid=99" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

KeinNameFrei

Enthusiast
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
3.196
Ort
Oben uff'm Speischer
Vorsicht Redphil, schau mal genauer hin... der iGPU-Vergleich ist zwischen HD2000 und HD4000. Sprich, die halbe alte Einheit gegen die neue volle Einheit. Man müsste die Werte der HD2000 verdoppeln, um auf die Werte der aktuellen HD3000 zu kommen.

Tut man das, errechnet sich ein Leistungsplus der neuen Architektur von ca. 40% bis 50%. Sicherlich ein ordentlicher Bonus, aber ein APU-Killer ist es nicht ;)

Der Leistungszuwachs der HD2500 (halbe neue Enheit) gegenüber der HD2000 wird übrigens sehr viel geringer ausfallen, da die HD2500 keinerlei zusätzliche Einheiten spendiert bekommt. Ich gehe hier von 10%-15% aus.
 

dochurt

Semiprofi
Mitglied seit
27.03.2009
Beiträge
2.731
Ort
provinz neurotiker@Lower Sexony
Der iGPU Vergleich ist der Folie geschuldet, auf der selbigen vergleicht man die iGpu eines i7-2600 (non K ) mit der neuen CPU - Das kommt von Intel und ist auch soweit korrekt aufgezeigt.

Das bei einer HD3000 der Performance-Zuwachs geringer ist, dürfte klar sein - Dann müsste man die I7 mit K zum Vergleich stellen ;)
 

Werschtsupp

Neuling
Mitglied seit
25.04.2006
Beiträge
173
Welche Grafikeinheit werden eigentlich die Notebookprozessoren bekommen? Die HD4000 oder doch eine kleinere?
 

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742
Vorsicht Redphil, schau mal genauer hin... der iGPU-Vergleich ist zwischen HD2000 und HD4000. Sprich, die halbe alte Einheit gegen die neue volle Einheit. Man müsste die Werte der HD2000 verdoppeln, um auf die Werte der aktuellen HD3000 zu kommen.

Tut man das, errechnet sich ein Leistungsplus der neuen Architektur von ca. 40% bis 50%. Sicherlich ein ordentlicher Bonus, aber ein APU-Killer ist es nicht ;)

Seit wann ist eine HD2000-1350Mhz nur halb so schnell wie eine HD3000? HD2000-1350 schafft 1400 Punkte, HD3000-1100 1750 Punkte und HD3000-1350 2100 Punkte. Du kannst ja mal die HD2000-1350 Werte mit knapp 3 multiplizieren, ich komme auf mehr als das doppelte zur HD3000-1100 und minimal unter dem doppelten zur HD3000-1350. Das bedeutet, deine 40-50% sind derbe daneben. Es ist fast exakt das Doppelte zum HD3000 Spitzenmodell im 2600k auf Vantage bezogen.

Welche Grafikeinheit werden eigentlich die Notebookprozessoren bekommen? Die HD4000 oder doch eine kleinere?

HD4000 sicherlich. HD2500 wäre ja eine Verschlechterung.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Eine Steigerung von 30 bis 50% zur jetzigen IGP scheint nach den obigen Werten realistisch.
In dieseren Dimensionen wird aber auch AMD nachlegen. Der große GPU Vorsprung von AMD wird also bleiben.
 

OCBBlackEdition

Enthusiast
Mitglied seit
09.05.2010
Beiträge
1.260
Ort
Droidentempel
wenn nutzt schon die interne Grafikeinheit ;? langweilig
ob HD 2000 oder 4000 mir doch wurscht, zum zocken braucht man eh was anständiges
 
Zuletzt bearbeitet:

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742
Eine Steigerung von 30 bis 50% zur jetzigen IGP scheint nach den obigen Werten realistisch.
In dieseren Dimensionen wird aber auch AMD nachlegen. Der große GPU Vorsprung von AMD wird also bleiben.

Witz lass nach. In AMDs Marketing Folie wird Trinity mit 4500 GPU Punkten erhofft, das wäre um die 20% mehr als Llano. Jetzt wirst Du sicherlich in der Lage sein zu erkennen, dass eine 20% Steigerung auf AMDs Seite und 100% Steigerung auf Intels Seite den Vorsprung nicht konstant halten lässt.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Dir sind die Qualitätseinstellungen oben nicht bekannt, geschweige denn die Auflösung, AF und AA.
Zudem ist das nur ein Auszug der Performance und dieser soll einfach nur den Leser blenden, deswegen auch der Vergleich zur langsamern HD 2000 Grafikeinheit und nicht zur HD3000.
 
Zuletzt bearbeitet:

boxleitnerb

Semiprofi
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.539
Vantage P und Vantage Extreme sind standardisiert bzgl. Auflösung, AA und AF. Netter Versuch ;)
Der Abstand wird ziemlich sicher schrumpfen, ich glaube sogar sehr deutlich.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Das war kein Versuch in irgendeiner Hinsicht.
Soviel ich weiß kann man die Auflösung und die Settings bei Erwerb einer 3D Mark Lizenz für mehrere Euros beliebig einstellen.
Zum Beispiel skalirt die HD 3000 im Vergleich zur HD 2000 bei 1xAA1xAF deutlich besser wie mit zugeschaltetem AF und AA.
Wenn man jetzt 70% dazuzählt, steht man nicht bei 1,00, sondern bei 1,70.
Und dann kann sich jeder ausrechnen, dass die neue IGP nicht doppelt so schnell ist wie die alte HD 3000.
Zudem ist das nur ein Benchmark, an dem Intel schon seit mehreren Monaten die CPU Performance miteinfließen lässt.
Die GPu Performance wird mit hoher Sicherheit nicht so ausfallen wie gezeigt.

Soviel ich weiß, gab es Folien die von etwa 50% Mehrperformance sprachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742
Zum Beispiel skalirt die HD 3000 im Vergleich zur HD 2000 bei 1xAA1xAF deutlich besser wie mit zugeschaltetem AF und AA.
Wenn man jetzt 70% dazuzählt, steht man nicht bei 1,00, sondern bei 1,70.
Und dann kann sich jeder ausrechnen, dass die neue IGP nicht doppelt so schnell ist wie die alte HD 3000.

Dann nimm den HD3000 Performance GPU oder Gesamtwert, was ja laut dir der günstigste Fall darstellt, da hier kein AA/AF aktiv ist. Es ändert nichts daran, dass wir hier fast exakt auf den doppelten Wert des HD3000 Spitzenmodells kommen. Der Vantage Wert des 2600k liegt 50% höher als vom non-K Modell. Das wäre ein weiterer Fehler von dir. Du müsstest 1,50 verwenden und kommst wiederum fast exakt auf das Doppelte.

Soviel ich weiß, gab es Folien die von etwa 50% Mehrperformance sprachen.

Eine derartige Folie gibt es nicht.
 

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Das ist keine Folie da hast du natürlich recht.
Ich hatte die 50% Mehrleistung noch im Kopf, auch nicht verwunderlich wenn von bis zu 60% die Rede ist.
Anandtech ist in der Regel eine relativ gute Quelle was Intel angeht.
Die bekommen sehr frühe Engeneering Samples und dürfen auch das ein oder andere Preview raushauen.

Nichtsdestotrotz bleib ich bei meinen obigen Aussagen.

Ca. 50% schneller als die HD3000, was ja auch eine gute Leistung ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742
Stimmt der im Test verwendete 2500 @ HD 2000 is ja unglaublich langsamer in 3D Anwendungen... :stupid:

Du kannst keine HD2000 mit 1100 Mhz nehmen und hochrechnen wenn Intel eine HD2000 mit 1350 Mhz verwendet und von dieser hochrechnet. Die schnellere CPU macht im Entry auch noch ein Unterschied, speziell im Gesamtscore. Mit den i5-HD2000 Werten kommst Du hier nicht weit.
 

Powerplay

Legende
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
16.721
Ort
Da wo dich keiner Schreien hören kann.
intel bringt eine mega CPU nach der anderen und AMD kann nur machtlos mit den schultern zucken!
Wenn intel weiter so gas gibt muss AMD ihre CPUs bald wirklich verschenken!
Klar die bildqualität in sachen GPU im CPU wird intel aber wohl nie mit AMD vergleichen können!
Weil die bildqualität von der Intel GPU ist absoluter schrott da bringt es auch nix wenn die geschwindigkeit aufschliesen kann!
 
Zuletzt bearbeitet:

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742
Weil die bildqualität von der Intel GPU ist absoluter schrott da bringt es auch nix wenn die geschwindigkeit aufschliesen kann!

Sehr fundiert muss ich sagen. Urteile nicht zu früh. Wenn AMD ihr Flimmer-AF nicht fixt, könnte Intel sogar das bessere AF mit Ivy Bridge bieten.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
In dem Test befindet sich kein i7-2600 Ergebnis. Versuche es mit richtigen Ergebnissen, danach können wir weitersehen.

Die CPU wurde doch bereits was den Takt angeht an die mit HD2000 Einheit angepasst. Die werte sind also vergleichbar.
Dein Einwand ist völliger Unsinn, siehe doch selbst den Link.
Wenn du die HD2000 Einheit mit dem i7 2600 und die HD3000 mit i7 2600k vergleichst, gehen die Werte evtl. noch weiter auseinander, weil die langsamere GPU den i7 2600 bremst und der 2600k die HD3000 ausreizt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742
Die CPU wurde doch bereits was den Takt angeht an die mit HD2000 Einheit angepasst. Die werte sind also vergleichbar.

Wo ist das denn angepasst? Es sind zwei HD2000 CPUs vertreten, bei keinem steht etwas von einer Anpassung auf 1350 Mhz. Bevor Du nicht die Ergebnisse eines i7-2600-HD2000 kennst, kannst Du schlecht hochrechnen. Die angepasste HD3000 CPU bringt genau was? Vergleichbar ist der Entry Gesamtscore auch nur mit SMT CPUs. Oder Du versuchst es mit GPU Werten, da spielt die CPU nicht so rein.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Du meinst, weil die IGP des i5 2500 mit nur 1100mhz statt 1350 mhz taktet?
 

daniel1994

Neuling
Mitglied seit
23.06.2011
Beiträge
183
Klingt gut aber zum Gamen wird der I5 2500K und auch der 2400 und vllt. nich der i3 lange reichen.

Die Games bauen auch immer mehr auf Multicore auf von daher hat man auch mit einem 3,2 Dual Core genug Leistung.

Aber wer kauft heute noch ein I3 :asthanos:
 

Balzon

Experte
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
742
Du meinst, weil die IGP des i5 2500 mit nur 1100mhz statt 1350 mhz taktet?

Ich meine das die ganze Zeit. Und den CPU Einfluss im Gesamtscore in Vantage Entry möchte ich nicht außer Acht lassen. Gut zu sehen an Llano wie das reinhaut. i7-2600 Performance Werte gibt es zu Genüge.
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Schaffe89 schrieb:
Du meinst, weil die IGP des i5 2500 mit nur 1100mhz statt 1350 mhz taktet?

Das macht dann ungefähr 10% bis 15% aus.
Das ändert nichts an daran, dass es keine 50, sondern eher 70% sind die die HD 3000 schneller ist als die HD 2000 bei 850/ 1350 in diesem Entry.
Und der CPU Einfluss ist egal, da wie gesagt die CPU bereits im takt angepasst wurde, lediglich der höhere Speichtertakt fehlt.
 
Zuletzt bearbeitet:

CyLord

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
6.049
Ort
Leipzig
Ganz besonders bei Grafikbenchmarks muss man bei Intel auf der Hut sein. War es nicht mal so, dass man bei gewissen Testprogrammen von Futuremark einen Teil auf die CPU abgewälzt hat.? Man wird es sich schön gerechnet haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Und vor allem woher soll die Performance auch kommen?
Es sind 16 EU´s, vorher warens 12 EU´s. Eventuell etwas mehr Takt und Optimierungen holen da niemals eine verdopplung der Performance heraus.
Wenn man die Entry Werte nun mit denen von dieser News vergleicht kommt man auf 1,70 für die HD 3000 und 2,43 aus der Folie für die Neue Grafik.
Da dort die neue CPu natürlich auch mit reinspielt, ist die Grafikperformance um ca 40 bis 50% angestiegen.

Wie man auf die Werte im Performance Preset kommt, verstehe ich nicht.

Balzon schrieb:
21% Differenz zwischen 1100 und 1350Mhz der HD3000 im GPU Score.

Scheinbar gelten CPU Takt und SMT Deaktivierungen nur dann, wenn es dir in den Kram passt.
Zieh ein bisschen was ab und du landest bei etwa 15% Mehrperformance.
Und wenn du die dann mit den 87% von CB Test verrechnest, kommst du immernoch nicht auf deine 50%.
Wir werden ja sehen wie schnell die IGP wirklich wird und was Intel da alles für die Benchmarks "optimiert hat". Womöglich bencht man den 2600 sogar ohne GPu Turbo.
Genaueres steht ja gar nicht auf der Folie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten