Intel Core i9-14900KS im Test: Mit aller Gewalt an die Spitze

Davon kann AMD nur träumen! :bigok:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn einem der Verbrauch im Idle wichtiger ist, dann sollte man derzeit wirklich zu Intel greifen. Unter Last dreht sich dann das Blatt (sehr deutlich). ;)
 
Es ist halt die Frage, wie oft ich am Tag die Last brauche, bisher kam immer die Aussage, dass ein AMD User 2 PCs hat.

Wenn man nur die Nachteile von Intel aufzeigt, kann man auch mal auf die Vorteile aufzeigen, mich würd interessieren, wie viel ein 7800X3D bei einem HD Video verbraucht.
www.youtube.com/watch?v=gFxQM1tCtKc
 
Ich behaupte mal, mein 12400F mit AVX512 ist ziemlich sparsam unter Last. Zudem auch schneller durch den Y-Cruncher als ein 7xxx3D irgendwas, wenn man die Kernanzahl anpasst. Und das mit wenig Watt.

Aber gut, hier geht es um den 14900KS.. ich spare mir meine Reden für den passenden Thread. :d
 
Intel-Prozessoren bieten nicht nur Nachteile. Warum kommt das immer so rüber? Nur weil ich einen 7800X3D in meiner Daddel-Kiste habe (der dafür optimal ist). Lieber habe ich einen höheren Idle-Verbrauch, als einen zu hohen Last-Verbrauch, zumal ich meine Daddel-Kiste kaum idlen lasse. Auch beim Gaming gibt es deutliche Unterschiede zwischen einem 7800X3D und einem 14700K/14900K(S). Aber ja, es gibt nicht nur Gaming. Da muss eben jeder für sich selbst entscheiden, ob einem der Idle-Verbrauch wichtiger ist (und dazu zähle ich auch ein Konsum eines YouTube-Videos). Im Idlen sind die Intel-Prozessoren weltklasse, keine Frage. Unter Last, naja, da kennen wir alle die Zahlen. ;)
 
Seh ich auch so bei meinem PC. Idle low, Load low. Alles gut. :)
 
Wenn du damit zufrieden bist, ist doch alles im Lot. Der 12400F hätte mir nur zu wenig L3-Cache (der berüchtigte Huckepack-Cache).
 
Ich komme auf 75FPS bei allem, was ich spiele. Das reicht mir.

Wir können gerne mal vergleichen. Bei gleicher Kernanzahl ein paar Benchmarks? Scores und Watt vergleichen? Bin dabei.
 
Auch da gibt es einen Unterschied zwischen uns. 75 FPS reichen mir nicht aus. Multipliziert mit 2 wird da schon eher ein Schuh draus. Und was soll die Anstiftung eines Konkurrenzkampfes? Dass der 7800X3D kein Profi in Anwendungen ist, ist unlängst bekannt. Durch den zusätzlichen 64 MB 3D V-Cache fallen die Taktraten im Vergleich zum Ryzen 7 7700X geringer aus. Und in Anwendungen greift der große Cache nicht.
 
Weil Ergebnisse mehr aussagen als einfache Worte.

Aber das wird mir zu Offtopic.. nachher kommt noch ein Mod und macht Stress. :bigok:

Hauptsache objektiv bleiben :ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:
Der idle verbrauch ist doch für die Katz bei bis zu 4 fach höherem gaming verbrauch / ca halber Preis und ca 20x (zum 14900k) mehr Verkäufe bei mf zeigen das die User erkannt haben wer mit Abstand der neue gaming König ist bleibt und war
 

Anhänge

  • Screenshot_20240322_203913_Chrome.jpg
    Screenshot_20240322_203913_Chrome.jpg
    243,9 KB · Aufrufe: 33
Weil Ergebnisse mehr aussagen als einfache Worte.

Aber das wird mir zu Offtopic.. nachher kommt noch ein Mod und macht Stress. :bigok:
Guck dir die zahlreichen Benchmarks im Netz an, dessen Ergebnisse sprechen auch mehr als einfache Worte. Wenn du nur 75 FPS als Ziel gesetzt hast (warum auch immer), dann ist es klar, dass der 12400F nicht so viel ackern muss und dem entsprechend fällt die Leistungsaufnahme niedriger aus. Wenn er aber 142 FPS liefern muss, dann sieht das ganz anders aus.

Es ist derzeit einfach Fakt, dass bei reinem Gaming der 7800X3D das beste Paket zwischen Preis/Leistung und Leitungsaufnahme bietet. Wenn es darum geht, dass neben Gaming auch die Anwendungs-Performance wichtig ist, dann kann ein Intel-Prozessor natürlich die deutlich bessere Wahl darstellen.
 
Guck dir die zahlreichen Benchmarks im Netz an, dessen Ergebnisse sprechen auch mehr als einfache Worte. Wenn du nur 75 FPS als Ziel gesetzt hast (warum auch immer), dann ist es klar, dass der 12400F nicht so viel ackern muss und dem entsprechend fällt die Leistungsaufnahme niedriger aus. Wenn er aber 142 FPS liefern muss, dann sieht das ganz anders aus.

Es ist derzeit einfach Fakt, dass bei reinem Gaming der 7800X3D das beste Paket zwischen Preis/Leistung und Leitungsaufnahme bietet. Wenn es darum geht, dass neben Gaming auch die Anwendungs-Performance wichtig ist, dann kann ein Intel-Prozessor natürlich die deutlich bessere Wahl darstellen.
Ja wer bei reinem gaming für eine langsamere cpu fast dem doppeltem Preis bezahlt ist nicht mehr zu helfen
 
Der Preis ist eine Seite. Der Verbrauch für dieselbe Leistung ist der Punkt.

Und @Digg

Da kannst du dich kugelrund lachen. Wenn du das so nicht sehen willst, dann ist das dein Ding. ;)
 
Der Preis ist eine Seite. Der Verbrauch für dieselbe Leistung ist der Punkt.

Und @Digg

Da kannst du dich kugelrund lachen. Wenn du das so nicht sehen willst, dann ist das dein Ding. ;)
Das der Intel bei max. Takt nen Schluckspecht ist weiß ja nun wirklich jeder.
Ich frage mich ehrlich was es bringt wenn das Leute hier alle 3 Thread´s posten. Es gibt aber halt andere Aspekte, die einer gewissen Klientel wichtig sind.
Kompatibilität in allen Bereichen und Stabilität sowie Zuverlässigkeit grade mit OC, dazu kommt natürlich Spaß und Freude am einstellen.
Beim Intel ist auch das Thema Microruckler definitiv keines.

Für Leute die Luftkühlung nutzen und einfach nur daddeln wollen mit gutem P/L, empfehle ich definitiv keinen Intel.
Wer andere Prioritäten hat und ne potente Kühlung da sieht die Welt schon ganz anders aus. Davon mal abgesehen kannst du den Chip auch extrem effizient fahren, wenn du im Allcore
keine 6Ghz nutzt sondern nur bis x Kerne und dann den Takt drosselst.

Deswegen sollte man nicht nur das ganze Einseitig sehen, das die Dinger bei Volldampf Saufen wie nen Schwarzes Loch steht außer Frage😉
Ich muss aber sagen hätte AMD auf beiden CCD 3D Cache raufgehauen wäre ich wahrscheinlich gewechselt, aber nur sofern DD auch mit RamOC funzt.
Über 80° CPU Temp gab es bei mir seit Jahren halt ne mehr^^
 
Genau so habe ich es geschrieben und gemeint. ;)
 
Der idle verbrauch ist doch für die Katz bei bis zu 4 fach höherem gaming verbrauch / ca halber Preis und ca 20x (zum 14900k) mehr Verkäufe bei mf zeigen das die User erkannt haben wer mit Abstand der neue gaming König ist bleibt und war
Okay, ich fasse zusammen:

Idle-Verbrauch egal ✅
Intel mehr Verbrauch beim Gaming ✅
Intel weniger verkaufte Exemplare ✅
Intel Gaming König ❌
AMD X3D Gaming König ✅
AMD Latenz/Workflow/Productivity X670 ❌

Danke für die Aufklärung und den Screenshot. Dann ist ja alles gesagt und wir brauchen keine weiterten Kommentare dieser Art.

Endlich haben wir das klären können und müssen nicht jeden Thread mit dem selben Müll vollmachen. Jeder kennt deine Meinung und man muss diese nicht gebetsmühlenartig immer wieder vortragen. Danke
 
Das der Intel bei max. Takt nen Schluckspecht ist weiß ja nun wirklich jeder.
Also immer. Denn jede heutige CPU von AMD und Intel ist darauf ausgelegt, immer den höchsten Takt takten zu können.
Ich frage mich ehrlich was es bringt wenn das Leute hier alle 3 Thread´s posten.
Jeder will seine Punkte anbringen, um die persönlich getroffene Kaufentscheidung als die einzig richtige Entscheidung zu huldigen.
Machst du doch auch.
Es gibt aber halt andere Aspekte, die einer gewissen Klientel wichtig sind.
Kompatibilität in allen Bereichen und Stabilität sowie Zuverlässigkeit grade mit OC, dazu kommt natürlich Spaß und Freude am einstellen.
Beim Intel ist auch das Thema Microruckler definitiv keines.
Kompatibilität in allen Bereichen
Gibt es nicht. Denn im Bereich der Multi-Core Anwendungen ist das Zusammenwirken am Ende negativ durch die zu hohe Leistungsaufnahme. Will heißen, dass deine Meinung der vollumfänglichen freien Gestaltung dann doch sich einen Rahmen geben muss.

Stabilität sowie Zuverlässigkeit grade mit OC
Also mein Deskmini läuft seit über 3 Jahren mit tagelangem Zocken völlig stabil und zuverlässig.
Mein Zocker PC läuft seit Anbeginn (09.01.2023) mit EXPO 6000 völlig stabil und zuverlässig.

Microruckler definitiv keines
Ich kenne solche Probleme nicht. Hogwarts, Far Cry 5, New Dawn, Far Cry 6

Machst du doch auch.
Du bringst auch zusammengestellte Szenarien, kommunizierst diese als in jeglicher Art und Weise ist eine Intel CPU, also egal welche, immer und deutlich das beste Produkt was man sich unbedingt kaufen muss.
Ja, genau so ist die Intensität deines Kommentars.

Ich hatte auch nie Probleme mit einem Athlon II X3 als Phenom II X4 + L3 Cache und 3700MHz.
Mein X87 System und später dann X97 mit 4670K und 970 und 1070 hatte in den ganzen 8 Jahren auch keine Probleme.
Das Sockel FM2+ System läuft auch noch mit W10 und einer SATA SSD bei einer guten Bekannten.
Das AM4 System mit 2200G läuft auch seit über 4 Jahren problemlos im Büro meines Chefs.

Solange also jeder nur ständig seine Kaufentscheidung lobpreist, solange wird es dieses immer und immer und immer wiederkehrende GrabenKampfGelaber geben.

Wäre auch zu schön, würden wir uns darüber gemeinsam erfreuen, dass wir gerne mit der PC Hardware spielen :d. Doppeldeutig natürlich.
 
Der idle verbrauch ist doch für die Katz..
Warum? Schaltest du deine Kiste nur ein um "gib ihm" zu geben? :unsure:

Dann frage ich mich gerade -> textest du hier nur @ CCD2 während @ CCD1 Stargate @ 128K läuft?

..oder ist dein "obligatorischer" AMD-Zweitrechner (bei AMD Usern scheinbar üblich) dann die HWLuxx Texting-Maschine? ;)
 
Schade das Sie Ihn nicht getestet haben :(
 
Okay, ich fasse zusammen:

Idle-Verbrauch egal ✅
Intel mehr Verbrauch beim Gaming ✅
Intel weniger verkaufte Exemplare ✅
Intel Gaming König ❌
AMD X3D Gaming König ✅
AMD Latenz/Workflow/Productivity X670 ❌

Danke für die Aufklärung und den Screenshot. Dann ist ja alles gesagt und wir brauchen keine weiterten Kommentare dieser Art.

Endlich haben wir das klären können und müssen nicht jeden Thread mit dem selben Müll vollmachen. Jeder kennt deine Meinung und man muss diese nicht gebetsmühlenartig immer wieder vortragen. Danke
Lass ihm doch einfach sein Strohhalm, er hat doch hier sonst nichts, wo er sich austoben kann :)
 
AMD-Zweitrechner (bei AMD Usern scheinbar üblich)
Aber hallo, ich habe zwar ein zweites AMD System, aber dieses ist aktuell nur mein Fernseher mit Zeitschaltuhr.
Wenn man also sparsam sein will, sollte oder muss mit so einem System seine Zeit verbringen. Am besten 1080p und maximal 75Hz.
Wer aber mit seiner ab 50W Hauptplatine und ab 50W Monitor und
ab 15W Leerlauf Grafikkarte
1711182119220.png

und was weiß ich noch (WLAN), aber dann eine 3W CPU in Leerlauf als Errungenschaft vor sich aufbaut hat gute Verdrängungsmechanismen.
Mich stören die 20W Leerlauf bei meiner CPU nicht. Dein System zieht im Leerlauf nicht weniger als meines. Und du willst dich aufbauen und meinem, mit einem AMD System, also auch ich, müsste ich ein zweites System haben, um Energie zu sparen.
Dann fang schon mal bei dir an. Man sollte nur dann Empfehlungen aussprechen, wenn man selber vorbildlich handelt.
 
Wenn einem der Verbrauch im Idle wichtiger ist, dann sollte man derzeit wirklich zu Intel greifen. Unter Last dreht sich dann das Blatt (sehr deutlich). ;)

Hi

Genau.....zum Netflix schauen reicht der 14900KS ja dann auch gerade noch aus. :fresse:


:asthanos:
Nur Spaß ! ....HILFE..


Schönes Wochenende
Bernd
 
Dann fang schon mal bei dir an. Man sollte nur dann Empfehlungen aussprechen, wenn man selber vorbildlich handelt.
Wie meinen?
Laut der letzten AMD Adrenalin GPU Idle Anzeige liegt meine 6500XT bei 2~3W. im Idle, die 13500 bei ca. 2~3W. im Idle und mit 770er iGPU aktiv unter "Browserlast" bei 11W. cTDP bzw. 15W. pTDP gesamt CPU+iGPU.
WLan nutze ich nicht und ob das MoBo 50W. verbraucht (welches überhaupt, hab da mehrere), bezweifel ich mal. Ok, heute nachmittag, wenn dann neben der 13500 und 13600K auch noch die 13700k (mit der 14700k liebäugel ich noch) eintrudelt wirds Idle bestimmt 2-3W. mehr werden - Asche auf mein Haupt, da werde ich doch glatt zur negativklimabilanzierenden Umweltsau, der himmelblaue DirtDevil sozusagen. (n)

Intel-Prozessoren bieten nicht nur Nachteile. Warum kommt das immer so rüber?
*hust* da dürften einige deiner eigenen Kommentare auch nicht ganz unschuldig daran sein. ;) ..so von wegen eigene Nase fassen und so.. :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Meinst du das mit Verdrängungsmechanismen?
Das konntest du intellektuell nicht erfassen. Wie soll ich irgendetwas verdrängen, obwohl ich es kommuniziere?

Mit deiner 10W Leerlauf CPU und deiner 16W Leerlauf Grafikkarte, deinem mindestens 35W Board und deinem 36W Monitor ist auch dein System im Leerlauf nicht sparsamer als meines. Genau diesen Kontext habe ich geschrieben, halt an Spieluhr gerichtet. Passt perfekt auch auf dich. Aber mit funktionierenden Verdrängungsmechaniken, schreibt man Kommentare wie deinen.

Und wenn man dann eures Gleichen anschaut, also Nuestrass mit einer Grafikkarte, die mehr braucht als mein ganzes System beim Zocken, dann belustigt euer aller Gleichen mich auch die Persönlichkeiten, die RTX 4090 und 2160p Monitor ihr Eigenen nennen, aber mit der 3W Leerlauf CPU ihre Kaufentscheidung als das Maß aller Dinge preisen.
 
Eine 12400f hat 10W. im Leerlauf? :haha:

Und wenn man dann eures Gleichen anschaut, also Nuestrass mit einer Grafikkarte, die mehr braucht als mein ganzes System beim Zocken
..machts auch nicht besser, dann ist er halt der Red DirtDevil.
 
Und wer verdrängt hier was, ohne es zu kommunizieren, Herr super Intellektuell?
Ob du auch Auge um Auge mit Leuten so sprichst? Ich bezweifle es...
 
*hust* da dürften einige deiner eigenen Kommentare auch nicht ganz unschuldig daran sein. ;) ..so von wegen eigene Nase fassen und so.. :p
Wenn einige sowas herauslesen (wollen), dann ist das nicht meine Schuld. ;)
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh