Aktuelles

Intel Core i7-4790 im Nachtest

Stegan

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
14.751
Ort
Augsburg
<p><img src="/images/stories/galleries/reviews/2014/intel-i7-4790/haswell_refresh.png" alt="haswell refresh" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" />Vor wenigen Tagen <a href="index.php/news/hardware/prozessoren/30991-intel-stellt-neue-qhaswell-refreshq-cpus-und-z97-plattform-vor-mit-benchmarks.html">entließ Intel seine neuen "Haswell Refresh"-Prozessoren samt eines dazugehörigen Chipsatz-Updates in den Handel</a>. Dabei handelt es sich nicht um einen waschechtes Refresh des Vorgängers, schließlich gab es weder eine neue Architektur, noch machte man den nächsten Schritt innerhalb der Fertigungstechnologie. Es gab je nach Modell gerade einmal 100 MHz mehr Takt obendrauf. Vereinzelt beträgt das Taktplus auch 200 MHz. Auch wenn wir zum Start bereits einen <a...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/prozessoren/31186-intel-core-i7-4790-im-nachtest.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Minutourus

Active member
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
5.065
Ort
AT - NÖ
Leider ist Intel nicht unter dem Druck etwas wirklich bahnbrechendes, wirklich leistungsstärkeres auf den Markt zu bringen - Ist ja keine wirkliche Konkurrenz da die dem i5/i7 usw. gefährlich werden könnte, ein Upgrade von x87 auf x97 zahlt sich somit überhaupt nicht aus außer man will unbedingt die neuen Features haben die die neue Plattform so mit sich bringt.....
 

Gruba

Active member
Mitglied seit
22.11.2009
Beiträge
1.955
Ort
NRW
Mit einem Preis von 850 Euro ist der Intel Core i7-4960X der teuerste Prozessor des Testfeldes und liegt damit leider in Sachen Preis-Leistung auf dem hintersten Rang[...]
Unter der Tabelle steht hingegen "Weniger ist besser". Da stimmt doch irgendetwas nicht. ;)

[...]Da die älteren "Sandy Bridge"- und "Ivy Bridge"-Modelle kaum noch verfügbar sind und nur noch zu überzogenen Preisen erhältlich sind, ist deren Preis-Leistungs-Verhältnis etwas schlechter.
Stehen aber in der Tabelle trotzdem prozentual besser da?
Irgendwie ist das wohl was schief gelaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JZ_

Active member
Mitglied seit
06.08.2006
Beiträge
7.033
Ort
Iserlohn
Hallo,

hier sollte keine Verwirrung entstehen, da bei der Abbildung CPU-Z 4 GHz zu sehen sind. Nicht alle Z97 Boards machen AllCore 4 GHz, ebend dann nur 3.80 GHz :-)
 
Mitglied seit
07.12.2010
Beiträge
413
Ort
Düsseldorf
1.
Insgesamt bleibt zu sagen: Wer schon einen "Haswell"-Prozessor im Rechner stecken hat, der braucht sich keine Gedanken über ein mögliches Upgrade zu machen. Wer jedoch noch einen älteren Prozessoren besitzt und mit einem Wechsel liebäugelt, der kann bedenkenlos zur "Haswell Refresh"-Plattform greifen und erhält dabei sogar noch eine leicht höhere Leistung zu einem fast identischen Preis.
Gamer die einen Ivy oder sogar einen Sandy haben müssten auch nicht aufrüsten. Die 2500K/2600K/2700K sollten auch noch sehr lange für alles ausreichend sein. Sogar ein i5-2400 reicht noch aus.

2.
Der Intel Core i7-4790 besitzt ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als ein Intel Core i7-4770K. Wer also nicht übertakten möchte, ist bei dem neuen Prozessor richtig.
Sind es nicht gerade die E3 Xeon der 12xxer Reihe und da erst recht der 1230 für User die nicht OC wollen die CPU´s die das bessere Gesamtpacket bilden und dazu noch über 25€ billiger sind !
4790 =
Intel Core i7-4790, 4x 3.60GHz, Box, Sockel 1150 CPU
E3-1230V3 =
Intel Xeon E3-1230V3 Sockel 1150 CPU
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandy93

Guest
Ein guter I7 K Chip läuft zur Zeit bei ca 4,8 GHz. Das sind 900Mhz über Default . Aber da muss man schon Glück haben so einen Chip zu bekommen.
Der neue I7 K müsste dann 5,4 Ghz liefern um die selbe OC Eigenschaften zu besitzen. Ob das der Fall ist werden wir sehen, auch eine Frage ist wie es dann mit der Stromaufnahme pro Mhz ausschaut . Temperaturen usw .
 

Bitmaschine

Member
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
831
Da fällt mir folgendes dazu ein:

Tick (=4770)
Ke.. (=4790, 4795, 4800?)
Tack (=5770)

Da lohnt es sich zu warten :)
 

Schaffe89

Banned
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
5.646
Naja bald kommt der i7 4790k, da wird ordentlich zugelangt und dann dürfte 5 Jahre ruhe sein.
 

HerrGausS

Active member
Mitglied seit
23.01.2008
Beiträge
1.085
Ort
Siegen
Ich verstehe diesen Satz nicht: " Dabei handelt es sich um ein waschechtes Refresh des Vorgängers, schließlich gab es weder eine neue Architektur, noch machte man den nächsten Schritt innerhalb der Fertigungstechnologie."
Wenn es weder das eine noch das andere ist, warum sollte es dann ein Refresh ein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chaos Commander

Active member
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
4.557
Ich verstehe diesen Satz nicht: " Dabei handelt es sich um ein waschechtes Refresh des Vorgängers, schließlich gab es weder eine neue Architektur, noch machte man den nächsten Schritt innerhalb der Fertigungstechnologie."
Wenn es weder das eine noch das andere ist, warum sollte es dann ein Refresh ein?
Weil der 4770 quasi "aufbereitet" wurde. Ist wie ein runderneuerter Reifen, gleiches Gummi, neues (tieferes) Profil :wink:
 

RiMaBo

Active member
Mitglied seit
16.11.2009
Beiträge
8.857
Ort
Zuhause
bin mal gespannt ob der 4790k wirklich nur auf den Z97 Brettern rennt oder ob die Z87 noch ein Bios Update bekommen
alles andere wäre Gängelei
 
Mitglied seit
07.12.2010
Beiträge
413
Ort
Düsseldorf
Wo sind denn die Temperaturmessungen?
Die gibt es nur bei CB:
Intel Core i5-4690 und Core i7-4790 im Test (Seite 6) - ComputerBase

und bei PCGH :
26 neue Haswell-Refresh-CPUs - im Test Core i7-4790 und i5-4690 [Special der Woche]

Die Temperaturen lagen ebenfalls in dem Rahmen, welchen wir von den bereits getesteten Haswell-Modellen kannten: Mit ruhiger Luftkühlung betrieben, waren auch im offenen Aufbau Temperaturen zwischen 60 und 70 Grad Celsius durchaus üblich; unter Volllast ließen sie sich weiter in die Höhe treiben.
 

Bitmaschine

Member
Mitglied seit
01.03.2013
Beiträge
831
Gibt es schon seit Jahren von AMD... :shot: :fresse2:
... wußte ich gar nicht. Da ist wohl der Kelch an mir vorbeigegangen :fresse2:

Habe sofort die GPU von meiner AMD 5770 herausgelötet und auf dem Intel-Sockel draufgetan. Kann aber nur spielen, Office geht gar nicht. Weiß jemand warum?

LG :wink:
 

TARDIS

Active member
Mitglied seit
30.06.2013
Beiträge
2.643
Häh?...

Dabei handelt es sich nicht um einen waschechtes Refresh des Vorgängers, schließlich gab es weder eine neue Architektur, noch machte man den nächsten Schritt innerhalb der Fertigungstechnologie.
...Ist nicht genau das ein bestimmendes Merkmal eines Refreshs (= Facelifting), dass sich so gut wie nichts ändert?

Hätte sich die Architektur oder die Fertigungstechnologie geändert, dann wäre es kein Refresh.

Natürlich ist der Haswell-Refresh ein Refresh. Ihr verwechselt den Refresh mit der Tick-Tock Strategie, die hat aber mit Refreshs nichts zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:

DragonTear

Well-known member
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
12.952
Ort
Im sonnigen Süden
@TARDIS
Du hast recht, allerdings erinnere ich mich auch mal gelesen zu haben, dass "Refresh" in der Regel zumindest Produktionsverbesserungen und minimale Architekturveränderungen bedeuteten - in der Regel für bessere Effizienz usw...
 

Mick_Foley

Active member
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Hast doch Produktverbesserungen: 100 Mhz mehr Takt in der selben TDP-Klasse... :shot:
 

TARDIS

Active member
Mitglied seit
30.06.2013
Beiträge
2.643
Also in meinen Augen gibt es (bei Intel) vier mögliche CPU Updates:

Tock = eine neue Mikroarchitektur

Tick = eine Verkleinerung der Mikroarchitektur (die shrink)

Stepping = ein Bugfix oder Verbesserung der Yields

Refresh = Facelifting = alter Wein in neuen Schläuchen = Marketing Bullshit (mit technischen Mini-Änderungen).

Also ist der Haswell Refresh ganz klar ein Refresh. Keine Ahnung, was manche von einem Refresh erwarten. Ein Refresh ist weder ein Tock noch ein Tick noch ein neues Stepping. Hätte Intel die CPU Heatspreader einfach nur schwarz gefärbt, wäre das auch ein Refresh gewesen. Im Prinzip reicht sogar ein neuer Name als Refresh. Siehe die AMD Grafikkarten, die gerne umbenannte Karten der Vorgängergeneration sind.

Haswell ist der letzte Tock und der nächste Tick kommt meines Wissens nach wie vor Ende des Jahres mit Broadwell.
 
Zuletzt bearbeitet:

sapphire_pro

Active member
Mitglied seit
18.10.2004
Beiträge
7.915
Wie kann man bitte von einem "besseren P/L-Verhältnis" gegenüber dem 4770K sprechen wenn vorher gesagt wird das JEDER 4770K die 200 MHZ mehr ohne Spannungserhöhung machen wird.

Wer mit einem Zx7 Chipsatz einen 4790 statt einem 4770K ist selbst schuld, mal davon abgesehen das der 4790K in jedem Fall die bessere Alternative zum 4770K/4790 ist.

Gruß
 

Gemetzel

Member
Mitglied seit
27.11.2013
Beiträge
367
Ort
Hannover
vielleicht weil nicht jeder übertaktet und damit seine Garantie verlieren will ?
Nur weil Intel die Option bei den K Modellen einräumt, heißt es och lange nicht, dass das dann ohne Garantieverlust ist.

Die meisten hier übertakten doch auch nur weils geht. Glaube weniger das hier so viele die Mehrleistung wirklich in Anspruch nehmen und auch wirklich brauchen.
 

Schrottkopf

Member
Mitglied seit
25.05.2014
Beiträge
31
Ort
Nähe Hamburg
@sapphire_pro
Naja...du verlierst Garantie, mehr Wärme, Einarbeitungszeit (jetzt vielleicht nicht bei 200MHz...aber wenn man es vernünftig machen will braucht das alles seine Zeit), den erstmal höheren Aufpreis für Board+CPU [+ Kühler...je nachdem wie hoch man gehen will].
Die Leute wollen aber gerne einfach nur zusammenbauen, anmachen und fertig. Nicht mehr im BIOS rumwühlen, Tests machen, etc. Auch kann man sich so manches zerschießen, wenn man keine Ahnung hat.

@Gemetzel
Mir schaden die 4,3GHz jetzt auch nicht...
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.085
Hmmm, ich würd auch gern mal aufrüsten aber irgendwie sehe ich, nach wie vor, nicht den Sinn darin.
Mit nem Sandy bei rund 5 GHz ist man heute ja noch ziemlich gut dabei, zumindest was Spiele anbetrifft.

Wenn ich recht verstanden habe, wird es dann Mitte 2015 wieder interessant?
 

Mick_Foley

Active member
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Ich glaube für dich wird es erst mit Skylake wirklich interessant, wenn mit Devils Canyon oder Broadwell nicht massiv an OC-Potential zulegen. Das wären dann irgendwo 2015/2016...
 

CloudStrife81

RS-Fahrer
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
8.085
Ich setze auf Broadwell mit ordentlich OC-Potential. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ;)
 

Mick_Foley

Active member
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Leider stirbt sie im Moment selbst bei Intel meist einsam. :shot: :fresse2: Aber mal abwarten, es kann ja gut gehen. Ich denke wenn man Devils Canyon sieht, kann man abschätzen wo bei Broadwell die reise hinführen kann.
 
Oben Unten