[Sammelthread] Immobilien

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.462
Ort
Österreich
bei so ner aussicht wie in dem renderfoto defintiv nice
Das sind keine Renderfotos, hier bei uns schaut es wirklich so aus. Ja, ist schön und lässt sich aushalten :) Im Video dazu sieht man die Gegend ein bisschen realistischer:
Aber der Grund ist hier auch noch gar nicht so teuer, mehr als 100€/qm zahlt man hier am Land kaum. Der treibt den Preis also definitiv nicht in die Höhe, sondern hält ihn eher noch im Rahmen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.434
Ort
Laupheim

Ickewars

FAH-Falt-Fuzzi
Mitglied seit
29.12.2020
Beiträge
2.427
Ort
Berliner Randacker
Schön feudal und für's Gebotene ein fairer Preis. Aber für meinen persönlichen Geschmack zu modern/kalt.
Verstehe auch nicht, weshalb man bei so viel Platz eine Sauna verbaut, in der nur eine Person liegen kann?
 

ToppaHarley

Experte
Mitglied seit
11.08.2020
Beiträge
1.253
Ort
@Home
@Ickewars
Passt doch... ist doch ne typische Singlebude 🙃
 

Pommbaer

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2005
Beiträge
182
Das Haus ist für den Preis wirklich sehr schön! Aber das wichtigste haben die vergessen - eine Klimaanlage. :LOL:
 

bawder

Legende
Mitglied seit
28.11.2004
Beiträge
14.534
krasse hütte. teurer als 1 mio?
edit: achso dachte das wär die hütte von einem luxxer.

ist nicht mein geschmack, aber das grundstück aufm berg ist halt geil. und mit dem pool
da bekommt der architekt schon locker 200k oder mehr.
 

Blutschlumpf

Enthusiast
Mitglied seit
25.03.2006
Beiträge
407
Ort
Da Hood
Aber im Prinzip auch nicht wilder als ein Normalo der mit vielleicht 60k Einkommen eine Bude für 500k finanzieren muss.
Im Grunde ist es sogar einfacher weil die Fixkosten ja nicht linear zum Einkommen steigen und somit das verfügbare Kapital prozentual viel höher ist.
Von 60k brutto bleiben etwas mehr als 3k pro Monat netto hängen (Stkl1/4, keine Kinder, keine Religion). Davon braucht man vielleicht die Hälfte (Essen, Trinken, Nebenkosten, Auto, Konsum), also gehen vielleicht 1500 in die Bude. Reicht heute bei 3% Zinsen aufwärts schon nicht mehr für ne 500k Vollfinanzierung.
Von 200k brutto bleiben 9400 / Monat. selbst wenn hier was mehr ausgegeben wird dürften noch bis zu 7k in die Bude gehen. Ist jetzt nicht unbedingt sinnvoll, dürfte aber funktionieren.
 

PayDay

Legende
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
6.007
2mio aber kein geld für nen vernünftigen rasen gehabt? ^^

die bilder sind zum teil so stark bearbeitet, das diese nicht mehr realistisch sind. wahrscheinlich werden da auch nachbarn weggemacht, damit das freier aussieht als es ist?! auf den bildern 14/15 sieht man zb die nachbarhäuser das erste mal.
ansonsten natürlich eine tolle hütte für jemanden mit etwas kleingeld.
 

taeddyyy

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
3.510
Wir gehören nun auch zum Kreise der Eigenheimbesitzer, ihr werdet mich hier also demnächst öfter ertragen müssen mit allerhand Fragen zum Thema :d
Sind nach rund 1.5 Jahren endlich fündig geworden und dazu auch noch ziemlich genau das, was wir wollten!
 
Zuletzt bearbeitet:

el_froggo

Enthusiast
Mitglied seit
20.05.2003
Beiträge
481
Ort
Hildesheim
Wir gehören nun auch zum Kreise der Eigenheimbesitzer, ihr werdet mich hier also demnächst öfter ertragen müssen mit allerhand Fragen zum Thema :d
Sind nach rund 1.5 Jahren endlich fündig geworden und dazu auch noch ziemlich genau das, was wir wollten!
Darf man fragen was es geworden ist? :)
 

taeddyyy

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
3.510
Klar :) Ein ausgebauter Bungalow, BJ. 1975 mit 180qm Wohnfläche auf 700qm Grund. Carport, Garage, Keller und Werkstatt hat die Bude auch. Den Schlüssel bekommen wir Anfang Juli und dann geht die Renovierung los
 

PayDay

Legende
Mitglied seit
17.05.2004
Beiträge
6.007
Gratz :) Hoffentlich noch einen guten Zins abgegriiffen.
bei den neuen zinsen sind die preise, welche die leute für jeden mist aufrufen, nicht mehr bezahlbar. bei einen 400k kredit bei forher 1% zinsen waren das 4000€ zinsen im jahr, jetzt bei 3% mal eben 12.000, also 1000€ zinsen im monat. das entspricht ja der eigentlich gedachten rate bei 2% tilgung...
 

amdfreund

Experte
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
1.225
Na hoffentlich mit ohne Schadstoffbelastung, das mittlerweile böse Zeug war in dem Baujahr glaub noch üblich.
 

Blutschlumpf

Enthusiast
Mitglied seit
25.03.2006
Beiträge
407
Ort
Da Hood
bei den neuen zinsen sind die preise, welche die leute für jeden mist aufrufen, nicht mehr bezahlbar.
Das ist imho zu kurz gedacht. Die Mini-Zinsen haben ja erst dafür gesorgt, dass plötzlich jeder in der Lage war etwas zu erwerben, die Nachfrage entsprechend enorm angestiegen ist und die Preise abgegangen sind.
Wären die Zinsen nie auf 1% gesunken, sondern konstant über 3% geblieben, dann würdest du die Bude für 300k statt 400k kaufen.
Wenn du sagen wir mal 1500 pro Monat zahlst, dann sind 300k bei 3% Zinsen schneller getilgt als 400k bei 1% Zinsen. ;)
Wenn jetzt die Hälfte der Käufer wegfällt weil die nur mit 1% finanzieren können, dann kommen Angebot und Nachfrage mal wieder in ein gesundes Verhältnis.

Ich habe letztes gelesen, dass man davon ausgeht, dass die Immobilienpreise (inflationsbereinigt, nicht absolut) in den nächstens Jahren fast überall sinken werden.
Nur die üblichen Verdächtigen (boomende Großstädte) werden weiterhin teurer werden.
 

pwnbert

Experte
Mitglied seit
30.10.2014
Beiträge
310
Klar, die überalterte Bevölkerung besitzt den Großteil der Wohnfläche.

Wenn die dann frei wird, wirds spannend. Um dieses Problem zu beseitigen, fährt aber schon ein Prozess an. Starkes erhöhen der Enegiekosten, damit bringt man die variablen Kosten über die laufenden Einnahmen, und zwingt die Eigentümer zu handeln. Dafür gibt es ein sell & lease für Immobilien, spezielle angebote für Rentner (googelt mal) wird die neue Mode - just you wait. Bevor Mutti an ihrer gewohnten Umgebung was ändert, wirds auf Kosten der nächsten Generation verschachert. Die Wohnfläche sammelt sich dann im Konzern, und kann zu Kartellpreisen vermietet werden, ähnlich wie wir die Energiepreis-Geschichte gerade erleben. By 2030 you'll own nothing.
Tja, Leitzins etwas anheben, diverse Fixzinsverträge mit Sonderklauseln einseitig kündigen, und schon tut sich etwas ungeahnt Mächtiges und Furchteinflößendes.

Ich glaube, es wird noch recht spannend. Wahrscheinlich ist man gut beraten, nicht am Limit zu finanzieren.
 

Pommbaer80s

Experte
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
304
Ort
Zuhause
Wer diese Teilverkäufe macht dem ist auch nicht zu helfen. Ich würde es nicht als Mode oder Trend bezeichnen und es wird vermutlich eh nur Kinderlose betreffen, da diese sonst zurecht intervenieren.
Auch sonst musst du dann noch den Rentner treffen der so verzweifelt Kohle braucht, dass er keine andere Geldquelle auftun könnte.
 

pwnbert

Experte
Mitglied seit
30.10.2014
Beiträge
310
Das ist ja kein Teilverkauf, das ist ein Vollverkauf. Dafür gibts lebenslanges Wohnrecht im Grundbuch so wie einen entsprechend ausbezahlten Betrag, ob jetzt als Gesamtsumme zum Zeitpunkt 0, als monatlicher Betrag oder am häufigsten eine entsprechende Aufteilung.
da diese sonst zurecht intervenieren.
... auf welcher juristischen Basis? Ich erlebe (leider) nur mehr selten, dass die "Übergabe" zwischen den Generationen noch irgendwie funktioniert. Umso besser, wenn man in der glücklichen Situation ist, und "ordentliche" soziale Verhältnise genießen kann.
Auch sonst musst du dann noch den Rentner treffen der so verzweifelt Kohle braucht, dass er keine andere Geldquelle auftun könnte.
Wohnfläche * Wärmebedarf * Energiepreis in Relation zur Rente? Check. 3 tendentiell hohe Faktoren gegenüber einem eher geringen, da kommt noch was.
 

Pommbaer80s

Experte
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
304
Ort
Zuhause
Wohnfläche, Wärmebedarf und Energiepreise ändern sich aber nicht, wenn man seine Immo verkauft und drin wohnen bleibt.
Da hilft nur, was viele tun: Verkleinern. Also Verkaufen und ne kleine Wohnung kaufen.

Das ist der richtige Weg und nur davon profitieren auch andere, die vielleicht gerade die Wohnfläche suchen.
Ein Modell was Rentner in viel zu großen Häusern alleine oder zu zweit "hält" und bis ans Lebensende dran bindet ist sozial fragwürdig.
 

taeddyyy

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
3.510
Preise, wir brauchen Preise!

Gratz :) Hoffentlich noch einen guten Zins abgegriiffen.
Da halte ich mich etwas bedeckt mit den Infos :d
Die Zahlen die Blutschlumpf genannt hat sind aber ein guter Indikator und passen halbwegs zu dem was wir haben.
Zinstechnisch steht bei uns glücklicherweise noch keine 3 vorne dran.

@amdfreund leider scheint, dass wir das Dach damit voll haben.
Darum kümmern wir uns in einigen Jahren. Erstmal kommen die Standardsachen, neue Küche, Wanddurchbruch, Böden und Wände.
 

MSAB

Urgestein
Mitglied seit
20.12.2004
Beiträge
9.610
Ort
Darmstadt
Im Untergeschoss läuft irgendwie total langsam Wasser in den Unterspülkasten rein und der läuft auch nach. Ich hatte da mal das Füllvenil abmontiert und sauber gemacht und das hat irgendwie nicht geholfen. Meint ihr ein neues Füllventil sollte helfen?

Oben hatte ich das gleiche Problem mal und einfach das Füllventil reinigen hat hier das Problem gelöst. Bin mir deswegen nicht sicher ob da ein neues Füllventil helfen würde, eine andere Fehlerquelle fällt mir da aktuell auch nicht ein. Ich meine aus dem Schlauch kommt auch bissi weniger Wasser.
 

ToppaHarley

Experte
Mitglied seit
11.08.2020
Beiträge
1.253
Ort
@Home
Schau doch mal nach dem Wasserdruck hinterm Wasserzähler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gen8 Runner

Experte
Mitglied seit
12.08.2015
Beiträge
1.065
Im Untergeschoss läuft irgendwie total langsam Wasser in den Unterspülkasten rein und der läuft auch nach. Ich hatte da mal das Füllvenil abmontiert und sauber gemacht und das hat irgendwie nicht geholfen. Meint ihr ein neues Füllventil sollte helfen?

Oben hatte ich das gleiche Problem mal und einfach das Füllventil reinigen hat hier das Problem gelöst. Bin mir deswegen nicht sicher ob da ein neues Füllventil helfen würde, eine andere Fehlerquelle fällt mir da aktuell auch nicht ein. Ich meine aus dem Schlauch kommt auch bissi weniger Wasser.
Eimertest.
Im Untergeschoss den Eimer 30 Sekunden lang füllen, Wasserstand markieren, wegkippen.
Im Obergeschoss den Eimer 30 Sekunden lang füllen, Wasserstand vergleichen. Massive Abweichung? Dann stimmt schon dort irgendwas nicht, dann muss man weiterschauen. Leitung dichtgewachsen, Edelstahlfilterchen verbaut, welches dicht ist etc.

Oder wie ToppaHarley schauen, was die Drücke sagen, wenn du Manometer irgendwo verbaut hast.
 

Roach13

Computersüchtig
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
26.434
Ort
Laupheim

taeddyyy

Enthusiast
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
3.510
Dann war es wohl kein Schnäppchen :fresse:

Viel Spass und Erfolg beim her richten 😉
Schnäppchen würde ich nicht sagen, etwas Glück im Vergleich mit anderen Immobilien am Markt hatten wir aber schon.
Danke dir :)

Bald gibts mal ein Paar Fotos, das Highlight des Hauses sind definitiv der Garten/Terasse und die Bar im Keller :d
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten