Aktuelles

[Sammelthread] HP ProLiant ML10 v2 G3240/i3-4150/E3-1220v3/E3-1241v3

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061


HP ProLiant ML10 v2 G3240/i3-4150/E3-1220 v3/E3-1241v3 Sammelthread




Der kleine Bruder des ML310e v2 aber nicht wegen seine Größe. Beim ML10 v2 wurde das Gehäuse vom ML310e v2 weitestgehend übernommen, es wurden nur zwei USB Ports an der Front eingespart. Ähnliche Einsparungen erfuhr auch die Bestückung des Mainboards das ansonsten technisch weitestgehend identisch zu sein scheint. Auf dem Mainboard wurden der SD Cardreader und der interne USB Port eingespart. Gespart wurde auch an den komfortablen Caddys des Ml310e v2 und deren Backplane sowie dem Netzteil das jetzt mehr in Richtung ATX Standard geht. Zusammengefasst handelt es sich beim ML10 v2 um einen ML310e v2 ohne Wechselrahmen, internen USB Port, SD Cardreader und einem anderen Netzteil. Wer diese Komponenten nicht vermisst, wird mit dem ML10 v2 die gleiche Leistung erreichen können wie mit einem ML310e v2.

Index
┬┬ HP Hardware Infos - Server
│├ HP Hardware Infos - Original Erweiterungen
│└ HP Software - iLo Lizenzen
Bis jetzt getestete zusätzliche Hardware
G8 Microserver vs. ProLiant ML10 v2
Stromverbrauch
HP Support
Betriebssysteme
Sonstige Infos/Howto's
Mods
Downloads
Bilder / Videos

HP Hardware Infos - Servern4
HP Artikelnummer G3240: 814483-421/812127-425 / i3-4150: 814485-421 / E3-1220 v3: 812129-425/822447-425 / E3-1241 v3: -
  • CPU (Sockel 1150): Intel Pentium G3240 2x 3.10GHz, 3MB L3, 54W TDP | Intel i3-4150 2x 3.50GHz, HT, 3MB L3, 54W TDP | Intel Xeon E3-1220 v3 4x 3.10GHz, Turbo: 3,5 GHz, 8MB L3, 80W TDP | Intel Xeon E3-1241 v3 2x 3.50GHz, Turbo: 3,9 GHz, HT 8MB L3, 80W TDP
  • Chipsatz: Cougar Point C222
  • Grafik: Matrox G200 (maximale Auflösung 1920x1200 16bit, 1280x1024 32bit)
  • Speicher: unbuffered, 4 DIMM-Slots DDR3, ECC, laut HP maximal 32GB
    Wie immer gilt: Registered ECC Speicher ist inkompatibel!
  • Steckplätze: 1x PCIe 3.0 x16 (mit x8 angebunden), 1x PCIe 3.0 x8, 1x PCIe 2.0 x8 (mit x1 angebunden), 1x PCIe 2.0 x4 (mit x1 angebunden)
  • Festplatte: 4 Einschübe vorhanden (mit 1TB HDD nur noch 3 frei)
  • Einbauschächte: 2x 5,25"
  • Anschlüsse extern: 4x USB (2x USB3.0 hinten, 2x USB2.0 vorne), 2x Gb LAN (NC332i Broadcom BCM5720) einmal shared mit iLo, 1x VGA
  • Anschlüsse intern: (insgesamt 6x SATA) 1x MiniSAS SFF-8087 auf 4-fach SATA Backplane SATAIII/II (Bay 1 u. 2 haben SATAIII Support), 2x SATAII, 1x TPM
  • Raidcontroller:HP Dynamic Smart Array B120i (RAID 0, 1, and 10) ohne FWBC
  • Netzteil: Delta Electronics DPS-350AB-20 A 350W 80 Plus (85%) Maßen : (L x B x H) 14,0 x 15,0 x 8,6 cm (Bilder)
    Anschlüsse: 1x 24 Pin ATX, 1x 4 Pin P4 CPU, 1x Proprietär für HDD Käfig, 2x SATA, 2x Molex
  • Systemlüfter: 92mm
  • Abmessungen (Höhe x Breite x Tiefe): 36,8 x 17,5 x 47,5 cm | Mainboard: (Höhe x Breite) 24,4 x 24,4 cm
  • Gewicht: 10.8 kg (min)
  • Geräuschpegel: 27 dBA | 4,2 BELS
  • Garantie: 1 Jahr auf Teile
  • CPU Stop (S1) : ? | Standby (S3) : ? | Hibernation (S4) : ? | Wake on lan (WoL) : Ja
  • Quickspecs: klick *enthält mal wieder einige Fehler*
  • Data sheet: klick
  • Benutzerhandbuch: klick
  • Server Maintenance and Service Guide : klick
Momentan Listed HP 4 relevante Varianten des ML10 v2
  • G3240, 1x 4GB ECC PC3-12800E RAM, Laufwerke: ohne (814483-421)
  • G3240, 1x 4GB ECC PC3-12800E RAM, Laufwerke: 1 TB HDD (812127-425)
  • i3-4150, 1x 4GB ECC PC3-12800E RAM, Laufwerke: 1 TB HDD (814485-421)
  • E3-1220 v3, 1x 4GB ECC PC3-12800E RAM, Laufwerke: 1TB HDD, 1 Jahre Warranty (812129-425)
  • E3-1220 v3, 1x 8GB ECC PC3-12800E RAM, Laufwerke: 1TB HDD, ODD, 1 Jahre Warranty (822447-425)

HP Hardware Infos - Original Erweiterungenn4
HP ECC PC3-12800E Ungepufferte CAS-11-Speicher
HP Trusted Platform Module Option Kit (488069-B21) (Preisvergleich)
HP H220 Host Bus Adapter (650933-B21) (Preisvergleich)
  • 8x SAS/SATA 6Gb/s
  • intern: 2x SFF-8087
  • Chipsatz: LSI SAS 2308
  • PCIe 3.0 x8
HP H221 Host Bus Adapter (729552-B21) (Preisvergleich)
  • 8x SAS/SATA 6Gb/s
  • extern: 2x SFF-8088
  • Chipsatz: LSI SAS 2308
  • PCIe 3.0 x8
Gigabit Ethernet Adapters
  • HP Ethernet 1Gb 4-port 331T Adapter, PCIe x4 (647594-B21) (Preisvergleich)
  • HP Ethernet 1Gb 2-port 332T Adapter, PCIe x1 (615732-B21) (Preisvergleich)
    Chipsatz: BCM5720
  • HP Ethernet 1Gb 2-port 361T Adapter, PCIe x4 (652497-B21) (Preisvergleich)
    Chipsatz: Intel i350

HP Software - iLo Lizenzenn4
HP Integrated Lights-Out (iLO) Advanced for ProLiant Lizenzen (die Lizenzen sind unbegrenzt nur der Support ist begrenzt)
  • HP iLO Advanced including 1yr 24x7 Technical Support and Updates Electronic License E-LTU (E6U59ABE) (Preisvergleich - Alternativ)
  • HP iLO Advanced Electronic License with 3yr 24x7 Tech Support and Updates E-LTU (E6U64ABE) (Preisvergleich)
HP iLO Essentials
  • HP Integrated Lights-Out Essentials including 3yr 24x7 Tech Support and Updates E-LTU (E6U61ABE) (Preisvergleich)
  • HP Integrated Lights-Out Essentials including 1yr 24x7 Tech Support and Updates E-LTU (E6U62ABE) (Preisvergleich - Alternativ)
(alternativ funktionieren auch ältere ILo Lizenzen) -> @eBay 512485-B21 ILO ADV PK SGL SVR

Bis jetzt getestete zusätzliche Hardwaren4
CPU (Passmark)
RAM
ControllerNetzwerkkartenWechselrahmenLüfterTV KarteniLO kompatible SSDs
  • ToDo
kompatible USB SticksDanke an alle die ihre Informationen in diesem Thread geposted haben!

G8 Microserver vs. ProLiant ML10 v2n4
Ausstattung
  • + 2x 5,25" Einschub
  • + 6x SATA statt der 5 im Gen8 Microserver
  • + 2x PCIe x8 und 1x PCIe x4 hinzu gewonnen
  • + PCIe 3.0 Support auf Slot 1 und 2
  • + 4x DDR3 DIMM-Slots (max. 32GB) statt 2x im Microserver (max. 16GB)
  • = CPU tauschbar
  • = ILo Onboard (zur vollen Nutzung ist eine ILo Lizenz notwendig)
  • = SATAIII Support (auf Bay 1/2)
  • = 2x USB3.0 (hinten)
  • = 2x 1GB NIC
  • - keine HDD Wechselrahmen
  • - interner USB Steckplatz entfallen
  • - microSD Slot entfallen (nicht Hot-Swap)
  • - sehr Tief (47,5 cm)
CPU Vergleich (Passmark)

████ 779 N36L G7 Microserver
█████ 979 N40L G7 Microserver
███████ 1412 N54L G7 Microserver
███████████ 2238 G1610T G8 Microserver
█████████████ 2528 G2020T G8 Microserver
█████████████████ 3279 G3240 ML10 v2
██████████████████████ 4318 i3-3240 G8 Microserver
███████████████████████ 4559 E3-1220L V2 G8 Microserver
█████████████████████████ 4900 i3-4150 ML10 v2
██████████████████████████████████ 6762 E3-1220v3 ML10 v2
██████████████████████████████████████████████████ 10052 E3-1241v3 ML10 v2



Stromverbrauch n4
Anbei einige Beispiele zur Leistungsaufnahme aus dem Thread und anderen Quellen. Habt ihr das System auch und eigene Messwerte? Einfach posten und/oder eine PN schreiben! Der Verbrauch kann natürlich je nach Ausstattung variieren.
  • 25W @ Idle -> G3240, 8GB RAM, 1x 3,5" HDD, 2x 2,5" SSD, Windows Server 2012 R2 Standard (Quelle) gemessen mit NoName
  • 25W @ Idle -> G3240, 32GB RAM, keine HDD, ESXi 6.0 u1 (Quelle) gemessen mit NoName
  • 25W @ Idle -> G3240, 16GB RAM, 1x 2,5" SSD, Openmediavault 2.x (Stone burner) (Quelle) gemessen mit KD-302
  • 28W @ Idle -> G3240, 4GB RAM, 1x 2,5" SSD, 1x2,5" HDD, XPEnology 5.2 (Quelle) gemessen mit Globaltronics GT-PM-07
  • 30W @ Idle & Spindown -> G3240, 4GB RAM, 5x 3,5" HDD, 1x 2,5" SSD, DD Cine TV + CI, Windows 2012 R2 (Quelle) gemessen mit Brennenstuhl PM 231 E
  • 31W @ Idle -> G3240, 12GB RAM, 1x 3,5" HDD, 1x 2,5" SSD, 1x 2,5" HDD, ESXI 6.0U1 (Quelle) gemessen mit Globaltronics GT-PM-07
  • 31W @ Idle -> i5-4570S, 12GB RAM, 4x 3,5" HDD, Hyper V 2012 R2 Core (Quelle) gemessen mit REV-Ritter 2580 L8
  • 32W @ Idle -> i7-4790T, 14GB RAM, 1x 2,5" SSD, Windows 2012 R2 (Quelle) gemessen mit Voltcraft Energy Monitor
  • 34W @ Idle -> G3240, 32GB RAM, 3x 3,5" HDD laufend, 1x 2,5" SSD, Proxmox VE 4.0 (Quelle) gemessen mit KD-302
  • 39W @ Idle -> G3240, 16GB RAM, 3x 3,5" ohne Spindown, 1x DVB-T Stick, Windows Server 2012 R2 (Quelle) gemessen mit NoName Lidl
  • 42W @ Idle -> G3240, 12GB RAM, 4x 3,5" HDD laufend, 1x 2,5" SSD, Server 2008 R2 Core (Quelle) gemessen mit REV-Ritter 2580 L8
  • 54W @ Idle ->G3240, 16GB RAM, 4x 3,5" HDD ZFS RAIDZ2, 1x 2,5" SSD, Openmediavault 2.x (Stone burner) (Quelle) gemessen mit KD-302
  • 83W @ Idle -> Xeon E3-1220 v3, 28GB RAM, 7x 3,5" HDD laufend, 2x 2,5" SSD, LSI 9211-8i IT, 4 Lüfter, ESXI 6.0U1 (Quelle) gemessen mit Globaltronics GT-PM-07

Eine Vielzahl an Betriebssystemenn4 wurde bereits auf ihre Lauffähigkeit getestet. Darunter viele Windows Varianten und Linux Derivate. Hauptzweck ist hier natürlich in den meisten Fällen der Aufbau eines Heim- oder Small Business Dateiservers.
Windows
  • Windows Server
Linux
  • Red Head Ent.
  • Canonical Ubuntu
  • Suse Ent.
  • Proxmox VE 4.0 - Q
Solaris
HyperVisor
  • ESXi 6.0+

HP Supportn4
Support Seiten/Telefonnummern
auf den Folgenden Seiten könnt ihr zum einen den Grantiestatus eures Servers überprüfen bzw. findet dort auch die notwendigen Telefonnummern solltet ihr mal Probleme haben und schnelle Hilfe benötigen.

Sonstige Infos/Howto'sn4
Mods n4
Downloadsn4
Treiber
iLO4
ESXi
B120i RAID

Bilder / Videosn4
Einzeln
2_249095-2709x4000.jpg2_249095-2068x4000.jpg20151507191039.jpg2_249095-4000x3158.jpg
GalerienVideos
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
ein schlechtes findest du in den Quickspecs.

 

besterino

Enthusiast
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
4.922
Ort
Wo mein Daddel-PC steht
Sorry, irgendwie offenbar mit den Wurstfingern auf dem Handy mein Posting gelöscht. Danke für das Bild, eine Nahaufnahme von den Laufwerksplätzen wäre ganz schön.

Sehe gerade im Posting, PCIe alle nur x1 elektrisch? Das ist ja völliger Murks??
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
Laut Quickspecs. Die sind aber aus Erfahrung meist sehr Fehlerbehaftet aber andererseits würde es zum Chipset passen.
 

LichtiF

Experte
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim
Zuletzt bearbeitet:

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
Das ist aber ein Komplett anderes Gehäuse.
 

LichtiF

Experte
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim
Zuletzt bearbeitet:

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
Kuck mal habe ein Frontbild ohne Abdeckung hinzugefügt
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
Welchen Preis? den vom ML oder den RAM?

Habe nun auch die meisten Info's und Specs durch gegraben.

Und der ML10 v2 ist im wesentlichen ein Abgespeckter ML310e v2.
Das Mainboard ist im wesentlichen identisch jedoch wurde einige Komponenten eingespart wie:

- interner USB Port
- SD Card-Reader

Das Gehäuse ist ebenfalls identisch zum ML310e v2 hier wurden an der Front nur 2x USB Ports gespart
und der HDD Rahmen kommt ohne Wechselbays und Backplane was man sicherlich gegen entsprechende Teile eines ML310 tauschen kann
nur ob da dann die Stromversorgung für die Backplane problemlos klappt muss man sehen.

Geändert wurde auch das Netzteil das jetzt weitestgehend ATX Konform sein dürfte.
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
Bei uns momentan noch nicht ist auch kaum verfügbar. Ich denke das kommt dann noch
 

tobis72

Neuling
Mitglied seit
13.05.2015
Beiträge
132
Ort
im Münchner Süden ;-)
Denkst Du es lohnt sich zu warten? Ich warte immer noch auf ein Schnäppchenangebot für den T20. Aus Deiner Erfahrung heraus, kommt da für den ML auch ein ähnlich cooles Angebot?
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
Das wäre eh nur geraten. Also nein keine Ahnung. Der ML10 wäre aber durchaus Attraktiv wenn er verfügbar ist und du die CPU selber tauschen würdest. Denn mit G3240 wird er ja für knapp über 200,- gelistet. Wenn er so in ein paar Wochen verfügbar ist könnte er wohl auf 200,- fallen. Da würde sich ein Umbau durchaus lohnen wenn die Leistung des g3240 nicht auch schon reicht. Aber für um die 300,- mit Xeon wie den T20 einst sehe ich erst einmal keine Chance. Dazu steht der Euro zu schwach zum Dollar.
 
Zuletzt bearbeitet:

tobis72

Neuling
Mitglied seit
13.05.2015
Beiträge
132
Ort
im Münchner Süden ;-)
Danke für Deine Einschätzung. Ich habe einen Virtualisierungsserver vor. Mit so 2,3 Maschinen. Fileserver, Client für VPN usw., da könnte der G3240 evtl schon reichen. Ist ESXi mit dem G3240 möglich?
Es gibt unter http://h17007.www1.hp.com/us/en/enterprise/servers/supportmatrix/vmware.aspx#.VdLk-flGapQ eine Übersicht in der der ML10v2 aufgelistet ist für vSphere 5.5 U2 mit einigen Fußnoten.

Eine bezieht sich auf ein HP-Iso ---ist ok!
Eine auf das Offline-Bundle --- auch ok!

aber bei 18) heißt es:Includes support for the Intel® Xeon® E3-1200 only da bin ich mir eben nicht mehr sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
keine Ahnung eigentlich sollte die CPU jetzt bis auf VT-d nicht das Problem darstellen. Und das das Mainboard eigentlich identisch zum ML310e ist weiß ich nicht wo es da hängen soll. Mal davon ab wird die HP Seite auch immer schlechter. Ständig umbauten und Deadlinks ...
 

vectrawally

Neuling
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
2
Ort
in der Nähe von SAP City
Hallo,

Kurze Vorstellung und dann meine Frage(n):

HP ist seit 2002 mein Arbeitgeber. Bin über DEC und Compaq dorthin gekommen. Ich bin eigentlich in der SAP Basis Beratung unterwegs und habe immer seltener mit "Blech" zu tun. Bis kurz vor der Aufspaltung von HP in HPE und HPInc konnten wir über den Mitarbeitereinkauf auch Proliants und Netzwerkkomponenten erstehen. Jetzt sind diese Dinge leider für uns aus dem Shop geflogen. Da gab's im Frühjahr den ML10v2 für ca. 220,- €, wenn ich mich richtig erinnere, den kleinsten MicroServer Gen8 mit G1610T CPU für 180,-. Leider habe ich damals nicht gekauft ...
Jetzt habe ich mich doch für den ML10v2 (E3-1220 v3) und gegen den MicroServer G8 entschieden, da ich nirgends mehr eine CPU zum Aufrüsten gefunden habe.

Zur Frage (die mir auch keiner meiner Kollegen mit mehr Bezug zur Hardware beantworten konnte):
Im System Setup (F9) habe ich den integrierten Smart Array Controller B120i aktiviert. Beim Booten wird er auch angezeigt und mit F5 müßte ich die Konfiguration starten. Ich kann aber die F5 drücken, wie ich will, aber es passiert einfach nichts. Ich habe das per iLO versucht und mit direkt angeschlossener Tastatur und Monitor. Ich kann die Konfiguration nicht starten.
Booten mit SATA (AHCI) Setup klappt. Die angeschlossenen Platten werden angezeigt und Betriebssystem Installation (W2012R2) klappt problemlos.
Neueste Firmware ist installiert. Das aktuelleste SPP (829873_001_spp_2015.06.0-SPP2015060.2015_0605.106.iso) konnte ich booten und die Firmware Updates machen.
Hat zufällig jemand eine Idee, warum ich nicht an den B120i rankomme?
 

gottts

Neuling
Mitglied seit
29.08.2015
Beiträge
5
Ich habe das Raid-Array auch erst mit dem Offline-Tool hinbekommen und stehe jetzt vor dem nächsten Problem. Das OS (Windows 2012 Essentials) lässt sich nicht installieren. Habe auch Windows Server 2008, Windows 2008 R2 und 2011 Essentials probiert. Keines der Betriebssysteme mag den Driver, der von HP zur Verfügung gestellt wird und findet somit bei der Installation kein Laufwerk. Ich habe seit über 20 Jahren mit Servern zu tun aber so ein Mistding habe ich bisher noch nie gesehen. Wenn ich die Stunden verrechnen würde, die ich schon investiert habe um weiter zu kommen, hätte der Kunde bereits locker einen echten Server kaufen können...

Falls jemand irgendwo einen Driver kennt, mit dem es geht, würde ich mich über einen Link freuen ;-).

EDIT: So, nachdem ich http://h20564.www2.hpe.com/hpsc/swd...4392868d029752&lang=en-us&cc=us&swEnvOid=4024 runtergeladen habe UND außerdem im BIOS den IRQ des Raid-Controllers auf 5 geändert habe, geht es voran - zumindest wird jetzt der Controller bzw. die Laufwerke bei der Windows-Installation (wenn ich den Driver den ich verlinkt habe verwende) erkannt! Ob es jetzt wirklich am IRQ lag kann ich nicht 100% sagen und ich werde es auch nicht nochmal verändern und testen ;-)!
 
Zuletzt bearbeitet:

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
gehen auch die Treiber vom ML310e nicht? das Mainboard ist ja quasi das gleiche
ansonsten konsequent den HP Support bemühen. Da muss ganz offensichtlich nachgearbeitet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.061
und damit hat es jetzt funktioniert? 2012R2 oder mit dem 2008R2?
 

tobis72

Neuling
Mitglied seit
13.05.2015
Beiträge
132
Ort
im Münchner Süden ;-)
Hallo hat schon jemand den ML10v2 im Betrieb? Mich würde die Lautstärke interessieren. Würde den ML10 evtl. gerne als Workstation einsetzten. Finde den Preis von ~200Euro für die G3240 ne Wucht!
 

gottts

Neuling
Mitglied seit
29.08.2015
Beiträge
5
Lautstärke ist im normalen Betrieb relativ gering (etwas lauter als ein gut abgestimmter Office-PC aber nicht wirklich lauter als z.B. ein Aldi-PC o.ä.) unter Voll-Last wird er natürlich lauter aber das ist bei jedem Gerät so. Ich würde allerdings darauf achten, ob das Gerät wirklich deinen Anforderungen entspricht. Oft ist bei Server-Mainboards die Schnittstelle für die Grafikkarte beschnitten (von der Geschwindigkeit her - lässt sich dann zwar einbauen und mit genug Strom versorgen, bringt aber nicht die volle Leistung). Wenn es also eine CAD-Workstation etc. werden soll kann das ein echtes Problem werden. Ob das jetzt beim ML10v2 zutrifft bitte selber prüfen ;-).
 

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
na der kleine für etwas über 200€ ist dochmal endlich ein vernünftiger kleiner Fileserver für OMV oder FreeNas bis zu 6 HDDs

*thumbs up HP*, der macht sicherlich einige zufrieden
 

Strok3rAce

Neuling
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
403
Ort
Mainz
Ich hab mal einen mit nem G3240 bestellt, vielleicht kann er meine beiden G8 Ersetzen.
Die Leistung die ich jetz habe wird nicht mehr benötigt, Hauptsache Platz für 6 Festplatten :)

Sonst hat Ihn hier noch niemand?
 
Zuletzt bearbeitet:

pumuckel

Enthusiast
Mitglied seit
13.12.2002
Beiträge
7.564
Ort
Bayern
macht für mich wenig Sinn, aber ich denke viele die nach "HomeNas" , "Homeserver" etc suchen, werden bald hier stranden :)


ne 250GB SSD + 1-2TB 2,5" Workspacehdd rein und 4* 3,5" Speicher HDDs

dann OMV drauf mit repartitionierung : http://www.technikaffe.de/anleitung...aegliche_partitionierung_der_systemfestplatte
.. dann die SSD (bis auf 8GB) für Plugin Storage nutzen (z.B. Virtual Box Plugin, Webserver, etc)

Backport kernel aus dem OMV-Extras-Plugin

die 4 Storage HDDs dann per Snapraid+Greyhole : http://www.hardwareluxx.de/communit...mediavault-omv-snapraid-greyhole-1043116.html


als Basis find ich das teil extrem top (besser als den T20 mit pentium)
... selbst für ne Linux Workstation / 0815 PC

Proxmox und ESXi laufen ja sicherlich (wobei OMV + Virtualbox Plugin für daheim schon die beste Wahl ist)


im Bedarfsfall hauste noch ein https://geizhals.de/inter-tech-sinanpower-x-3531-5-25-einbaurahmen-88884061-a1193620.html?hloc=de
+ https://geizhals.de/inline-76617d-a1273396.html?hloc=de] rein, dann haste nochmal 4*2,5" mehr
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten