[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Netsroht

Neuling
Mitglied seit
07.11.2014
Beiträge
11
Servus Leute,

ist es richtig das der G8 nur bis 3 TB Platten unterstützt? Hatte mir gerade 2 x WD40EFRX 4TB bestellt..... so nen Mist:wall:
 

Netsroht

Neuling
Mitglied seit
07.11.2014
Beiträge
11
Habe gerade beim HP Support angerufen, die haben bestätigt das nur bis 3 TB unterstützt wird! Wäre natürlich Super wenn es funktionieren würde und nicht noch extra eine PCI-Express Card angeschafft werden muss!
 

Fimbultyr

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.817
Warum zur Hecke installiert man sein OS denn auf dem Datenpool?!

--> Klartext: Die Beschränkung der Größe gilt für Bootmedien, also die Systemplatte bzw. deren Partition. Ganz abgesehen davon, dass es sinnlos und umständlich ist, das OS auf dem Datenpool zu installieren, kannst du auch eine 6TB-Platte ranklemmen, aber nur 3TB partitionieren und 3TB halt unpartitioniert verrotten zu lassen...
 

Netsroht

Neuling
Mitglied seit
07.11.2014
Beiträge
11
Warum zur Hecke installiert man sein OS denn auf dem Datenpool?!

--> Klartext: Die Beschränkung der Größe gilt für Bootmedien, also die Systemplatte bzw. deren Partition. Ganz abgesehen davon, dass es sinnlos und umständlich ist, das OS auf dem Datenpool zu installieren, kannst du auch eine 6TB-Platte ranklemmen, aber nur 3TB partitionieren und 3TB halt unpartitioniert verrotten zu lassen...

Ich glaube du hast mich Falsch verstanden, ich möchte kein OS auf die Platten Installieren, dafür möchte ich den USB Port auf dem Board benutzen! Bin blutiger Anfänger und habe noch nicht soviele Infos, dafür habe ich mich hier angemeldet und hoffe das mir weitergeholfen werden kann!
Wenn die 3 TB Beschränkung nur für die Systemplatte / für das OS gilt habe ich mich beim Support verhört, sorry!
 

Fimbultyr

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.817
Solange davon nicht gebootet werden muss, kann die Festplatte oder der Datenpool nahezu* unbegrenzt groß sein.

*nahezu, weil es natürlich eine Grenze gibt, die im Moment jedoch im Privatgebrauch nicht erreicht werden kann.
 

brezner

Experte
Mitglied seit
08.11.2014
Beiträge
22
Mal eine Frage an die Experten: Nutzt ihr eher Western Digital (RED Serie) oder Seagate (NAS HDD Reihe) für eure Daten?
Habe vor 2x 4TB im RAID 1 einzusetzen. Mir ist der Geräuschpegel (auch wenn es ein Server ist) relativ wichtig. Natürlich sollte die Geschwindigkeit auch nicht all zu sehr leiden. Bei 5900 rpm zu 7200 rpm stellt sich mir da schon die Frage.
Und noch eine Frage: Wie sind eure Datendurchsatzraten per LAN so?
Also im Raid 1 mit dem Integriertem Controller?
 

Feichti

Enthusiast
Mitglied seit
09.06.2005
Beiträge
6.090
Ort
Bregenz
Mal eine Frage an die Experten: Nutzt ihr eher Western Digital (RED Serie) oder Seagate (NAS HDD Reihe) für eure Daten?
Habe vor 2x 4TB im RAID 1 einzusetzen. Mir ist der Geräuschpegel (auch wenn es ein Server ist) relativ wichtig. Natürlich sollte die Geschwindigkeit auch nicht all zu sehr leiden. Bei 5900 rpm zu 7200 rpm stellt sich mir da schon die Frage.
Und noch eine Frage: Wie sind eure Datendurchsatzraten per LAN so?
Also im Raid 1 mit dem Integriertem Controller?

Also ich hab in meinem andern Fileserver 8x4TB Seagate NAS HDDS, bei meinem DAD im G8 Server hab ich 3x4TB Seagate NAS HDDs, und in meinem G8 Server hab ich jetzt 2x 4TB WD RED gekauft. Aber auch nur weil ich sie für gut 100€ das Stück bekomme habe über eine Aktion. Den Durchsatz bin ich eh gerade am testen ob ich Windows 2012 R2, Software Raid 1 oder Storage Pools machen soll.
 

Brudertac

Enthusiast
Mitglied seit
05.09.2011
Beiträge
577
Ort
Augsburg
Benutzt jemand von euch XPEnology auf dem G8?

Mich würde Interessieren wie es läuft, was man beachten muss etc. Der NxxL wird ja super unterstützt, ist das beim G8 auch so?
Zb. habe ich gelesen das der Lüfter nur runterdreht wenn man XPEnology unter ESXi laufen lässt. Direkt installiert dreht er immer höher weil ein Treiber fehlt. Ist das noch aktuell?
Eigentlich wollte ich mir die Virtualisierung Sparen. Auch wenn ja andererseits nichts dagegen spricht?

Wäre klasse wenn Ihr was dazu schreiben könnt falls Ihr schon Erfahrungen sammeln konntet.

Grüße
Brudertac
 

Feichti

Enthusiast
Mitglied seit
09.06.2005
Beiträge
6.090
Ort
Bregenz
Öhm eine Frage ich hatte die HDD mit de OS in Bay 1. Jetzt habe ich die in Bay 4 verschoben und 2 neue in BAY 1+2 eingebaut aber jetzt booted das teil ned mehr weil er die Disk nicht mehr findet. Ich habe AHCI eingestellt. Wo kann ich denn da die Bootorder einstellen?
 

HHeinz

Neuling
Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
57
@Brudertac: Also direkt läuft es bei mir auch nicht, dafür aber unter HyperV und nicht ESXi. Mein Lüfter dreht momentan mit 11% und einer Uptime von 28 Tagen ohne Probleme.
 

Brudertac

Enthusiast
Mitglied seit
05.09.2011
Beiträge
577
Ort
Augsburg
@Brudertac: Also direkt läuft es bei mir auch nicht, dafür aber unter HyperV und nicht ESXi. Mein Lüfter dreht momentan mit 11% und einer Uptime von 28 Tagen ohne Probleme.

Danke für deine Rückmeldung. Gabs nen speziellen Grund für HyperV oder war das einfach was was du eh lieber einsetzt? Ist der G8 bei dir vom Geräusch her aufdringlich?
 

brezner

Experte
Mitglied seit
08.11.2014
Beiträge
22
Die Platten in meiner Signatur sind der Lage, 1x GBE komplett auszulasten.

Okay super dann werde ich auf die RED Serie gehen.
Noch eine Frage: ich bin zu blöd die SAID Nummer aufzufinden?
Auf der Ilo Seite sehe ich zwar Seriennummer und Product ID aber keine SAID Nummer?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Netsroht

Neuling
Mitglied seit
07.11.2014
Beiträge
11
Vielen Dank fuer Ihre Anfrage. Diese laeuft unter der Bearbeitungsnummer XXXX. Schauen Sie bitte folgende Information bezueglich der Spezifikationen des Servers:


Product documentation

Maximum Internal Storage Non-Hot Plug SATA 12TB (4 x 3TB) 3.5" SATA
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.695
Halte ich für totalen Quatsch. Ich hab selber 4 x 4TB in dem einen G8 in Betrieb.
 

Netsroht

Neuling
Mitglied seit
07.11.2014
Beiträge
11
Halte ich für totalen Quatsch. Ich hab selber 4 x 4TB in dem einen G8 in Betrieb.

Das glaub ich dir, nur der HP Support hatte es mir so weitergeleitet!

Brauch ich eigentlich zwangsweise eine ILO 4 Lizenz um die Remote Funktion zu nutzen? Ich komme irgendwie nicht mehr weiter, ich habe zum testen FreeNas aufm Stick und auf dem Board, in ILO selbst habe ich angegeben das dieser vom Stick booten soll kann aber nichts sehen bzw nur kurz, danach kommt die Meldung das ich eine Lizenz benötige!
 

LichtiF

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim
Der HP Support testet ja auch nur HP Platten kann sein das HP noch keine 4 TB Platten hat :)

Es gibt etliche Leute die ich kenne die schon größere Platten als 3TB im Einsatz haben.
 

Zgurgar

Enthusiast
Mitglied seit
24.09.2008
Beiträge
168
Ort
Dortmund
Das ist halt das was in den QuickSpecs steht und was von HP supportet wird.
Wenn 4x 4TB gehen ist das natürlich gut. Wenn du damit aber bei HP anrufst werden die vermutlich sagen das das nicht getestet wurde und man daher keinen support gebe können/möchten.
 

LichtiF

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim
Klar das ist aber auch bei kleineren Platten so wenn die nicht von HP sind :)
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.274
Das ist halt das was in den QuickSpecs steht und was von HP supportet wird.
Wenn 4x 4TB gehen ist das natürlich gut. Wenn du damit aber bei HP anrufst werden die vermutlich sagen das das nicht getestet wurde und man daher keinen support gebe können/möchten.

In den Dokumenten steht meist nur das was zum Release getestet wurde und aktualisiert wird es meist nicht. Und Hersteller sind sicher auch nicht unfehlbar. Als Privatanwender kann einem Aber reichlich egal sein was ein Hersteller meint was geht und was nicht da interessiert mich eher was ist möglich und nicht was will der Hersteller mir für den 3 oder 4fachen Marktpreis verkaufen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 201764

Guest
Moin,

ich benutze zur Zeit den G2020T als HomeServer/LAB und habe dort meine DS414 als NFS Share eingebunden.
Ich starte den ESXi von USB-Stick.
Kann mir einer sagen wie ich die die Drehzahl der Lüfter nach unten bekomme?
Es ist so gut wie keine Auslastung vorhanden und die Drehzahl liegt bei 32%
Als ich Platten drin hatte waren es maximal 9%

Liegt es eventuell an der PCI-e NIC?

Danke für eure Antworten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Alle PCIe-Komponenten, die nicht den offiziellen Segen von HP haben (sprich: Eine Freigabe als qualifizierte Erweiterung für den PMS Gen8),
sorgen fuer eine erhöhte Lüfterdrehzahl, da die unbekannte Komponente keine Temperaturdaten an den iLO übermittelt.

Komplett fehlende Temperaturdaten (z.b. gar keine Platten installiert) werden sich wohl ebenfalls so auswirken.
 

IT Balliet

Neuling
Mitglied seit
18.11.2014
Beiträge
72
Ort
Gelsenkirchen
Hallo und guten Abend,

mein kleiner HP ist dann nun auch endlich eingetroffen und direkt in Betrieb gegangen.
zur CPU Leistung habe ich dann da aber noch ein paar Fragen. Auf dem System läuft Server 2012 R2 Essentials - er wird für mich lokal als Domäne Server genutzt, dann als ESET Remote Administration Server und mit gesamt 12 TByte Speicher als 'NAS' zum Sichern von meinen beiden Systemen ins Netzwerk.

Weiterhin will ich für diverse Kunden Windows Setup Files aus VM's erstellen. Dazu nutze ich VM Workstation in Version 10. Beim Ram teile ich der VM einfach 2 Gbyte zu, das reicht für Windows 7 zum Updates ziehen und Programme installieren. Beim Celeron bin ich mir nun aber unsicher, ob der das auch Leistungstechnisch nun macht (Server 2012 + VM mit Win 7).

In der Liste vorab sieht man ja schon welche CPU's getestet wurden erfolgreich im Server - wenn würde ich entweder einen Xeon E3-1220L v2 oder den Xeon E3-1265L v2 nehmen. Reicht der 2 Kern oder lieber dann direkt 4 Kerne und Ruhe im Karton?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten