[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

mwittrock82

Enthusiast
Mitglied seit
25.01.2011
Beiträge
168
Und da kommt direkt schon meine nächste Frage :d

Wie bekomme ich denn nun Hibernate aktiviert? Habe jetzt schon diverse Anleitungen durch, aber jedes mal will das nicht klappen... Würde gern LightsOut benutzen...

Hier mal ein Screenshot von "powercfg -a"....

Danke schon mal nochmals ;-)
 

Anhänge

  • Ohne Titel.jpg
    Ohne Titel.jpg
    86,9 KB · Aufrufe: 238
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.274
Steht doch da das es durch eine interne Komponente blockiert wird, mit dem Hinweis Hypervisor. Was wenn ich mal rate heißt du hast Hyper-V am laufen.
Was generell Hibernate verhindert.
 

D€NNIS

Pharao
Mitglied seit
25.12.2003
Beiträge
4.319
zur Info: den HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T gibt es momentan für 195 € direkt von HP für Studenten oder Partnerunternehmen (LINK - Prod. Nr: 712317-421).

Der wird mir zu nem Preis von knapp 450€ im HP Store angezeigt ;)
Vielleicht erklärst Du nochmal kurz wie Du vorgegangen bist, bei deiner Order.
 

LichtiF

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim

mwittrock82

Enthusiast
Mitglied seit
25.01.2011
Beiträge
168
Habe jetzt mal die HyperV Rolle deinstalliert... Vielen Dank, das hat schon mal geklappt. In den Standby scheint der Server via Lights Out aber nicht zu gehen... Mir kommt es eher so vor als wenn der Server neu startet...

Bin folgendermassen vorgegangen: (Beim Macbook wie beim iMac das gleiche)

Die Einstellungen in Lights Out bin ich in allen Varianten durch, jedoch bleibt unter dem Lights Out Klienten in MacOS "Server automatisch nach aufwachen oder Start wecken" immer ausgegraut aktiviert :(

Wenn ich den Server in den Standby schicke startet dieser immer direkt wieder neu incl. dem kompletten BIOS-Durchlauf...

Kennt jemand das Problem? Oder kennt jemand eine gute Seite wo die Einrichtung gut erklärt wird?

Wake on LAN scheint gut zu funktionieren. Wenn ich Windows Server herunterfahre und den Server wecke schaltet dieser sich ein.
 

Feichti

Enthusiast
Mitglied seit
09.06.2005
Beiträge
6.092
Ort
Bregenz
Ich habs geschafft ihn zum bestellen ;) für die 175€ :) Sollte am Freitag ankommen laut Homepage. Wer Fragen hat kann sich gerne PN melden.
 

Timmi

Neuling
Mitglied seit
11.06.2003
Beiträge
199
Moinsen zusammen,

ich habe mir vor ein paar Tagen den HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T gekauft und wollte jetzt von N54L umsteigen.

Ich hab jetzt probiert die meisten Beiträge in diesem Thread zu lesen und bin dabei über etwas gestolpert. Die iLO regelt die Lüfterdrehzahl
hoch wenn eine nicht von HP zertifizierte PCIe-Karte eingebaut wird? Ich habe noch eine PCIe-TV-Karte, die ich gerne einbauen würde
aber wenn es dadurch zu übermäßiger Lärmbelästigung kommt, wäre das störend. Der Server steht bei uns in einem extra Zimmer
die Tür ist allerdings teilweise aus Glas und lässt doch etwas Schall durch.

Ich bin außerdem auf der Suche nach einem weiterem RAM-Modul, falls jmd. Eins verkaufen mag gerne per PN anbieten.


Viele Grüße
Tim
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 201764

Guest
Moinsen zusammen,

ich habe mir vor ein paar Tagen den HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T gekauft und wollte jetzt von N54L umsteigen.

Ich hab jetzt probiert die meisten Beiträge in diesem Thread zu lesen und bin dabei über etwas gestolpert. Die iLO regelt die Lüfterdrehzahl
hoch wenn eine nicht von HP zertifizierte PCIe-Karte eingebaut wird? Ich habe noch eine PCIe-TV-Karte, die ich gerne einbauen würde
aber wenn es dadurch zu übermäßiger Lärmbelästigung kommt, wäre das störend. Der Server steht bei uns in einem extra Zimmer
die Tür ist allerdings teilweise aus Glas und lässt doch etwas Schall durch.

Ich bin außerdem auf der Suche nach einem weiterem RAM-Modul, falls jmd. Eins verkaufen mag gerne per PN anbieten.


Viele Grüße
Tim


Hi!
ich hatte das gleiche Problem mit dem Lüfter da ich auch keine Festplatten drin habe (Alle VMs liegen auf dem SAN) sondern der ESX Server nur vom USB Stick gebootet wird. Ich habe dann den RAID Controller Modus umgestellt und alles ging irgendwie wieder.

Habe noch 2GB RAM hier rumliegen bei Interesse kannst dich melden.

- - - Updated - - -

Ich habs geschafft ihn zum bestellen ;) für die 175€ :) Sollte am Freitag ankommen laut Homepage. Wer Fragen hat kann sich gerne PN melden.

@Feichti
musstest du dich als Student registrieren? Wenn ja wie?!
 

D€NNIS

Pharao
Mitglied seit
25.12.2003
Beiträge
4.319
@Feichti
musstest du dich als Student registrieren? Wenn ja wie?!

Ganz einfach, Du gibst bei der Registrierung deine E-Mail Adresse an und lädst den Scan deines Studenten-/Schülerausweises als GIF,JPG oder PDF hoch.
Dann musst Du ggf. 1-3 Tage warten, bis die Freischaltung erfolgt, danach kannst Du die Bestellung aufgeben.

Leider hat HP scheinbar den Preis um 20€ erhöht, da man sich wohl sonst mit dem 20€ Gutschein ein aus HP Sicht zu krasses Schnäppchen ergaunert :d
Trotzdem ist es mit 175€inkl. Gutschein immer noch ein guter Deal, dem ich auch nicht widerstehen konnte ;)
 

Godot83

Neuling
Mitglied seit
10.10.2014
Beiträge
15
Ganz einfach, Du gibst bei der Registrierung deine E-Mail Adresse an und lädst den Scan deines Studenten-/Schülerausweises als GIF,JPG oder PDF hoch.
Dann musst Du ggf. 1-3 Tage warten, bis die Freischaltung erfolgt, danach kannst Du die Bestellung aufgeben.

Leider hat HP scheinbar den Preis um 20€ erhöht, da man sich wohl sonst mit dem 20€ Gutschein ein aus HP Sicht zu krasses Schnäppchen ergaunert :d
Trotzdem ist es mit 175€inkl. Gutschein immer noch ein guter Deal, dem ich auch nicht widerstehen konnte ;)

Die Freischaltung hat bei mir nur so ne halbe Stunde gedauert. Preis wurde nicht erhöht, der lag schon vorher bei 195,01 Euro - dem 20 Euro Gutschein...

Hat die Aktivierung des SW RAID Controllers irgendeinen Performancevorteil ggü. dem AHCI Modus?

Im Endeffekt habe ich folgendes vor: (läuft auch so auf meinem N54L, den will ich vielleicht durch den G8 ersetzen)
Hyper-V mit Server 2012 R2 auf 2,5" HD im ODD Schacht (Stromadapterkabel hab ich mal geordert)
in einer VM DSM5 (XPenology) mit Pass-through-disk als NAS + Serviio für DLNA

Ich werde später noch den originalen 2GB RAM Riegel vom N54L einbauen, der hat zwar nur 10600 sollte aber ja trotzdem laufen hoffe ich.
Den aktuellen RAM aus meinem N54L (2x4GB) kann ich wohl leider nicht nehmen da kein ECC...
 
Zuletzt bearbeitet:

Godot83

Neuling
Mitglied seit
10.10.2014
Beiträge
15
D€NNIS;22734906 schrieb:
Tatsächlich? Dann hab ich die Beschreibung bei MyDealz falsch verstanden, das erweckte für mich den Eindruck, das der ermäßigte Preis bei 175€ liegt und dann noch der 20€ Gutschein hinzukommt.
HP Studentenstore: HP ProLiant MicroServer Gen8 G1610T für 175

Nein by Mydealz muss immer der endgültige Preis angegeben werden vom Deal (ohne Qipu bzw. Cashback)

So mal kleines Update:
Habe mal das HP ProLiant Service Pack von 09 2014 heruntergeladen, dieser hat den iLO Adapter auf 2.0 aktualisiert und ein paar Treiber.
Installiert hatte ich Server 2012 R2 mit Intelligent Provisioning in Version 1.6, hatte eigentlich gedacht der zieht sich automatisch alle aktuellen Treiber etc. von HP übers Internet.

Den zweiten RAM Riegel habe ich eingebaut (kam aus meinem N54L), dieser wird auch erkannt. HP SmartMemory kann er wohl nicht und die "Maximum Frequency" liegt bei 1333 MHz, was mit dem Celeron nicht tragisch ist da er auch nur 1333 MHz hat.

Bekommt man irgendwie die PowerMeter Funktion in iLO zum laufen? Edit: Geht wohl nicht wegen fehlendem Power Management Controller (PMC).


Edit: Cool, grad gesehen der Celeron hat SLAT (Second Level Address Translation) Unterstützung... damit sollte man Windows 8/8.1 mit Hyper-V installieren können falls jemand Bedarf hat

wie schaut es denn nun mit den Vorteilen beim Onboard Smart Array Controller wenn ich kein RAID brauche (aktuell)???

kann man inzwischen von ODD Anschluss booten mit AHCI?
 
Zuletzt bearbeitet:

Southy

Neuling
Mitglied seit
11.10.2014
Beiträge
1
Hallo,

Ja, der onboard RAID controller, zu dem habe ich auch noch eine Frage:
Auch ich möchte XPenology DSM auf die Kiste packen, aber nativ, ohne VM.
Die Frage ist nun: das ist doch ein Software-RAID.
Läut das denn eigentlich (mit dem Controller im RAID-modus)? Denn Treiber kann ich in das Xpenology ja schlecht installieren...

Hat jemand Xpenology auf dem Gerät nativ laufen mit RAID?

EDIT:
Ich ziehe die Frage zurück, weil in diesem und den folgenden Posts bereits beantwortet.
Sorry fürs voreilig schreiben!
 
Zuletzt bearbeitet:

TheNerd

Neuling
Mitglied seit
04.10.2014
Beiträge
10
Hallo,
habe mir jetzt auch nachdem ich hier schon eine Weile mitlese einen Microserver als NAS zugelegt.
Das einzige was stört ist das Lüftergeräusch.
Gibt es eine Möglichkeit den Gehäuselüfter gegen z.B. den Enermax aus dem N54L Thread ("Enermax UCTB12P T.B. Silence PWM 120mm Batwing-Lüfter mit HALO-Rahmen") zu tauschen? Habe gesehen dass es beim G8 wohl Lösungsmöglichkeiten über eine extra Platine gibt um die iLo Funktionen des Lüfters weiterhin zu nützen, wäre mir jetzt aber nicht so wichtig. Problem beim Lüftertausch ist wohl der andere Stromanschluss und ich weiß aktuell nicht ob der G8 auch andere Lüfter von der Drehzahl her richtig ansteuert..

Hat hier jemand Erfahrungen mit anderen Lüftern?
 

Tgt79

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
188
Schau mal auf seite1 bei mods unter "Faking the Fan Signal", PWM-Lüfter werden wohl mit ein paar modifikationen am Stecker halbwegs ordentlich angesteuert. Ansonsten Direktlink zum entsprechenden Post bei homeservershow
 

naspirat

Neuling
Mitglied seit
14.10.2014
Beiträge
1
Hallo Zusammen,

ich bin seit Wochen drauf und dran gewesen, mir ein NAS zu kaufen. Jetzt gab es ja kürzlich den HP ProLiant G8 G1610T für 175 € und da habe ich nun zugeschlagen.

Mein Plan ist das System zunächst nur unter Xpenology laufen zu lassen. Das System soll zur Datenablage von Filmen, Bildern, Musik und Dokumenten dienen. Zusätzlich möchte ich die Surveillance Station mit zwei angebundenen Netzwerkkameras zur Überwachung benutzen.

Die Bilder, Musik und Dokumente sollen regelmäßig via USB gesichert werden. Eine Sicherung der Filme ist nicht unbedingt notwendig. Dennoch wäre eine gewisse Ausfallsicherheit wie sie z.B. ein Raid5 bietet nicht schlecht.

Ausstatten möchte ich das System mit 4 x 3 TB WD Red. Zusätzlich hätte ich noch eine Crucial M4 mit 64 GB rumliegen (Vielleicht hat ja jemand einen Einfall dafür?).

Ich habe ich mich in die Thematik jetzt schon seit einigen Tagen im Board eingelesen, habe aber noch ein Paar Fragen zwecks bestmöglicher Umsetzung.

1. Der On-Board Raid-Controller B120i erlaubt so out-of-the-box nur RAID 0, 1 und 1+0.
Ein Raid-5 lässt sich somit nicht ohne weiteres darstellen. Bei Raid 0 und Raid 1 ist mir entweder die Ausfallsicherheit oder der verfügbare Speicher zu gering. Also bleibt ein Software-Raid-5 über Xpenology. Sollte ich den Controller somit auf AHCI umstellen oder macht die Nutzung eines RAID doch Sinn?

2. Wie ich gelesen habe virtualisieren hier einige Leute ihren Server. In einigen Posts vorher wurde jedoch davon gesprochen, dass ohne "richtigen" Raid Controller die Performance bzw. Lese-/Schreibgeschwindigkeit auf der Strecke bleibt. War dieses nur ein Einzelfall oder ist es generell so? Kann der Server mit der bisherigen Ausstattung dieses überhaupt leisten oder sollte ich noch etwas in RAM etc. investieren?

2. Die Surveillance Station zeichnet kontinuierlich Bilder auf (24/7). Sollte man diese Daten auf eine gesonderte Platte laufen lassen? Diese Platte wird ja durchgehend sehr stark beansprucht. Die Lebensdauer dürfte somit kürzer ausfallen. Ist es möglich z.B. ein Softwareraid über 3 Platten zu spannen und auf der 4. nur die Überwachungsbilder aufzuzeichnen? Was empfehlt ihr?

Vielen Dank für Eure Meinungen hierzu.
 

Tr4c3rt

Experte
Mitglied seit
21.09.2013
Beiträge
1.680
Ort
Dortmund
Was macht HP da eigentlich für einen Mist??? :stupid:
Ich hab für meinen im März mit Wintercashback eingerechnet (1610t, 1 TB Platte, 4 GB Ram) 305 Euro bezahlt.
Das war ein Super-Sonderpreis, vorher lag er bei 350 Euro.

Wie können die das Teil jetzt zur Hälfte davon verschleudern?

Wertstabil wie ein Gummibärchen so eine Kiste:hmm:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19.07.2010
Beiträge
1.803
Ort
Unterfranken
1. Der On-Board Raid-Controller B120i erlaubt so out-of-the-box nur RAID 0, 1 und 1+0.
Ein Raid-5 lässt sich somit nicht ohne weiteres darstellen. Bei Raid 0 und Raid 1 ist mir entweder die Ausfallsicherheit oder der verfügbare Speicher zu gering. Also bleibt ein Software-Raid-5 über Xpenology. Sollte ich den Controller somit auf AHCI umstellen oder macht die Nutzung eines RAID doch Sinn?

2. Wie ich gelesen habe virtualisieren hier einige Leute ihren Server. In einigen Posts vorher wurde jedoch davon gesprochen, dass ohne "richtigen" Raid Controller die Performance bzw. Lese-/Schreibgeschwindigkeit auf der Strecke bleibt. War dieses nur ein Einzelfall oder ist es generell so? Kann der Server mit der bisherigen Ausstattung dieses überhaupt leisten oder sollte ich noch etwas in RAM etc. investieren?

2. Die Surveillance Station zeichnet kontinuierlich Bilder auf (24/7). Sollte man diese Daten auf eine gesonderte Platte laufen lassen? Diese Platte wird ja durchgehend sehr stark beansprucht. Die Lebensdauer dürfte somit kürzer ausfallen. Ist es möglich z.B. ein Softwareraid über 3 Platten zu spannen und auf der 4. nur die Überwachungsbilder aufzuzeichnen? Was empfehlt ihr?

Vielen Dank für Eure Meinungen hierzu.

1. Geschmackssache, ordentlich wärs halt mit nem Controller. Wobei dann RAID 5 mit einer Hot-Spare Platte eine Idee wäre zwecks schneller wieder Bereitschaft nach einem Plattenausfall. So ein Init mit 3 x 3 TB kann schon eine Weile dauern...
Beispielsweise gibts den HP P410 mit 256 MB Cache (Vorraussetzung für RAID 5) schon ab 75 inkl. zu ergattern hier: HP SMART ARRAY P410 Raid Controller 256 MB Cache PCI-E 462919-001 Komponenten Controller Sonstige

2. Hab noch keine Möglichkeit, darüber zu berichten. Aber siehe oben, zwecks RAID Controller.

2. (3.?) Deine Überlegung mit 3 Platten im RAID und der 4. für die Bilder geht prinzipiell. Wie sich der B120i dabei verhällt, kann ich dir nicht sagen. Mein Server ist aktuell noch in Belgien... :-D
Wobei ich die Bilder in einem seperaten Ordner aufm RAID speichern würde. Somit ist die Last auf allen Platten verteilt.

Abgesehen davon, favorisiere ich gerade die Seagate NAS Serie. Bei den WDs gibts mir persönlich zu viele Fälle von DOA/NDOA. Der geringfügig höhere Stromverbrauch von den Platten ist mir gerade mal egal. ;)

Was macht HP da eigentlich für einen Mist??? :stupid:
Ich hab für meinen im März mit Wintercashback eingerechnet (1610t, 1 TB Platte, 4 GB Ram) 305 Euro bezahlt.
Das war ein Super-Sonderpreis, vorher lag er bei 350 Euro.

Wie können die das Teil jetzt zur Hälfte davon verschleudern?

Positiv sehen: Du hast die doppelte Menge RAM und schon ne Platte verbaut. Aber um dich neidisch zu machen: Ein 8 GB ECC Riegel kostet in der Buch echt nicht viel. :-P
Ist sogar ein HP Sticker drauf, mal sehen ob er auch/noch läuft. Der Versender hat das Teil doch ernsthaft in Alufolie gewickelt... -.-

Bin auch mal gespannt, wann mein Microserver hier ankommt. Gestern hat er folgende Strecke zurückgelegt: Straubing -> Nürnberg -> Frankfurt -> Brüssel.
In Belgien war er dann den ganzen Tag im Auslieferungsfahrzeug und heute gehts zurück. Wohlgemerkt wohn ich im Raum Würzburg...
 

Godot83

Neuling
Mitglied seit
10.10.2014
Beiträge
15
1. Geschmackssache, ordentlich wärs halt mit nem Controller. Wobei dann RAID 5 mit einer Hot-Spare Platte eine Idee wäre zwecks schneller wieder Bereitschaft nach einem Plattenausfall. So ein Init mit 3 x 3 TB kann schon eine Weile dauern...
Beispielsweise gibts den HP P410 mit 256 MB Cache (Vorraussetzung für RAID 5) schon ab 75 inkl. zu ergattern hier: HP SMART ARRAY P410 Raid Controller 256 MB Cache PCI-E 462919-001 Komponenten Controller Sonstige

Braucht man da nicht noch ne Battery Unit damit der Write-Back-Cache funktioniert?

Wo ist denn die richtige Verlinkung zur Anleitung wie man von der Festplatte am ODD Anschluss bootet?

ist das der hier? Gen8 2.5" HDD in the ODD bay discussion - Page 4 - Microserver - HomeServerShow Forums
 

Tr4c3rt

Experte
Mitglied seit
21.09.2013
Beiträge
1.680
Ort
Dortmund
Positiv sehen: Du hast die doppelte Menge RAM und schon ne Platte verbaut. Aber um dich neidisch zu machen: Ein 8 GB ECC Riegel kostet in der Buch echt nicht viel. :-P
Ist sogar ein HP Sticker drauf, mal sehen ob er auch/noch läuft. Der Versender hat das Teil doch ernsthaft in Alufolie gewickelt... -.-
Ich hab mir noch einen zweiten originalen 4 GB Riegel für 22 Euro hier im Forum geschossen.

Um dann nach 1 Monat und Upgrade der CPU festzustellen, dass ich mit 8 GB hinten und vorne nicht lange :d

Trotzdem insgesamt ärgerlich sowas...
Die Platte ist uninteressant und 4 GB Ram reichen eh nicht.
Das wäre auch billiger gegangen.
 
Mitglied seit
19.07.2010
Beiträge
1.803
Ort
Unterfranken
Braucht man da nicht noch ne Battery Unit damit der Write-Back-Cache funktioniert?

Da bin ich mir selbst noch nicht ganz im klaren...
Einige Aussagen meinen es ist keine BBU notwendig, wobei ein Kollege meinte es wäre eine notwendig. Leider sind die P410 auf der Arbeit schon reserviert... -.-

Hier mal eine nette Zusammenfassung der - meiner Meinung nach preislich - interessantesten Controller für den MicroServer: http://www.powerserver.pl/UserFiles/data_sheets/hp/HP_SmartArray_p212_p410_p411_p812.pdf

Der P212 kann wohl nur mit einem BBWC RAID5, beim P410 kommts nicht gescheit rüber. Glaube kaum, dass der ohne Cache schon RAID 5 unterstützt. Wobei das bei einem Kaufpreis von 75 inkl. mit Cache ziemlich egal ist. ;)

Ich hab mir noch einen zweiten originalen 4 GB Riegel für 22 Euro hier im Forum geschossen.

Um dann nach 1 Monat und Upgrade der CPU festzustellen, dass ich mit 8 GB hinten und vorne nicht lange :d

Trotzdem insgesamt ärgerlich sowas...
Die Platte ist uninteressant und 4 GB Ram reichen eh nicht.
Das wäre auch billiger gegangen.

Genau aus diesem Grund liegt neben mir gerade ein 8 GB Riegel. :-P
 
Zuletzt bearbeitet:

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Ohne Cache unterstuetzt kein HP Smart Array Controller (P212 P222 P410 P411 P420 P421) RAID5
Und ja, die BBU wird für WriteBack Caching benötigt, sonst wird das nix.
Und der P812 passt mechanisch schon nicht in den MicroServer Gen8.
 

Fimbultyr

Enthusiast
Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
1.817
Habe ich das richtig auf dem Schirm, dass der G8 tatsächlich nicht in der Lage ist, 6x3,5" HDDs aufzunehmen? Beim G7 geht das ja platztechnisch durch den 5,25" Einschub...
 
Mitglied seit
19.07.2010
Beiträge
1.803
Ort
Unterfranken
Gut zu wissen mit dem cache und RAID 5, beim P410 hab ich dazu bisher wenig gefunden.
Write Back Cache nur mit BBU ist natürlich ein starkes Argument für die Batterie (+ 30 €).

Hab mich selbst auf den P212 und P410 eingeschossen. Die 800er Serie hat ich nie aufm Schirm. Aber ja, die passt natürlich durch ihre Größe nicht in den micro Server
 

Godot83

Neuling
Mitglied seit
10.10.2014
Beiträge
15
So ich hätte da mal ein Problem mit booten (AHCI) vom ODD Bay...

Setup:
1 x 3,5" 160GB mit Server 2012 R2 zum erstellen der microSDHC
1 x microSDHC als Bootdevice
1 x 2,5" 320GB als geplante Bootplatte mit Server 2012 R2

ich hab also von der 3,5" Platte gebootet um dort nach der Anleitung aus dem Homeserverforum die microSDHC mit bcdedit vorzubereiten. Dann habe ich die 3,5" Platte entfernt und die 2,5" im ODD Bay hinzugefügt und dort Windows installiert. Im BIOS steht USB an erster Stelle der Bootorder. Dann kommt der Fehler:
"File: \Windows\system32\boot\winload.exe" not found

Ich frage mich woher weiß der bcd das er auf meiner 2,5" Platte nach dieser Datei suchen muss, weil eingerichtet habe ich die microSDHC ja mit meiner 3,5" Platte...

Jemand ne Idee?
 

therealJMC

Enthusiast
Mitglied seit
14.01.2010
Beiträge
3.699
Also ich habs relativ einfach gemacht:
4 Platten in den 3,5" Einschüben raus
Windows installiert auf der 2,5"
microSDHC rein, bootloader darauf kopiert
4 Platten rein, Bootorder geändert
fertig

Imho geht es auch nicht mit einer 3,5" um das "vorzubereiten" da die GUID der Platte ja anders ist als die der 2,5"...
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten