[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Eselsbrücke:
Write Through ( Durchschreiben ): Ich muss es sofort auf die Platten schreiben, daher langsamer.
Write Back ( Zurückschreiben ): Ich kann es puffern und dann in einem Rutsch schreiben, wenn es passend ist, daher flotter.
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
aber 23 GHz ist schon ok....
dann gerne auch mit DIL-80 socket oder was auch immer :-)
 

MicroCane

Experte
Mitglied seit
06.05.2016
Beiträge
959
Ort
Braunschweig
Auch wenn es vielleicht etwas optimistisch ist:
Die HP-Generationen kommen ca. alle 2 Jahre raus.
Gen 8 ist 2012 erschienen.
Gen 9 ist 2014 (ende) erschienen.
Gen 10 ist.... :d
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Aber dann wahrscheinlich unbezahlbar teuer und ich muss 2 Jahre warten bis das Teil wieder auf 200€ gesunken ist !
Ich glaube ich brauche so schnell eh keinen neuen Server, meiner reicht mir dicke bis Gen11 oder 12 rauskommt :-)
 

Opticum

Experte
Mitglied seit
15.08.2013
Beiträge
970
Werde wohl eher demnächst meinen HP Micro Gen8 rausschmeissen (landet dann noch im Marktplatzbereich), auf einen Nachfolger des ML310e warten der "passt" und den dann als Testmaschine verwerten. Ein HP Microserver Gen10 Nachfolger wäre schon chick.
 

HHeinz

Neuling
Mitglied seit
16.02.2014
Beiträge
57
Einige haben sich ja schon Zeug aus den Staaten mitgebracht bzw. mitbringen lassen.
Muss man da irgendwas beachten? Sparen kann man doch eh nur am Versand oder?
 

Ollmann

Experte
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
748
Ort
Darmstadt
Einige haben sich ja schon Zeug aus den Staaten mitgebracht bzw. mitbringen lassen.
Muss man da irgendwas beachten? Sparen kann man doch eh nur am Versand oder?

Es gibt ein Zollfreibetrag von 430€, wird dieser überschritten wird bis 699€ eine Pauschalsteuer von 17,5% fällig. Ab 700€ werden MWSt. + Einfuhrabgabe nach Warengruppe fällig.
ACHTUNG: Beim Versand aus den USA gelten andere Freibeträge!!! Auch sollte man die Kaufbelege aufbewahren, da ansonsten der dt. Zoll den Wert festlegt bzw. schätzt, und das ist meist teurer als ein Schnäppchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ironcurtain86

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2009
Beiträge
216
Hi,

ich habe einen Gen8 mit Xeon CPU und 16 GB Ram. Darauf möchte ich gerne freenas laufen lassen. Außerdem möchte ich gerne Windows/Linux in virtuellen Maschinen darauf nutzen. Freenas nutzt zfs al Dateisystem und dabei wird abgeraten, dies zu virtualisieren.
Kann mir jemand dabei helfen?

Gruß
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Hmmm,
meine Meinung: auf jeden Fall ESXi (oder was vergleichbares) drauf !
ZFS kenne ich selbst nicht, aber das scheint (nur ?) richtig gut zu laufen wenn es die Platten direkt ansprechen kann.
D.h. die könntest du dann an die VM einzeln durchreichen, evtl. auch nur 2 oder 3 der 4.
Ich habe ESXi zum ersten mal bewusst wahrgenommen als ich den Würfel installiert habe und gebe es nie mehr her ;-)
 

Ironcurtain86

Enthusiast
Mitglied seit
28.11.2009
Beiträge
216
Ok muss vorher irgendwas gepatcht werden oder so? Welcher Raid Modus? Muss der AHCI Modus aktiviert sein? Der Server ist dann extremst laut.

Gibt es irgendwo brauchbare Informationen, wie man das einrichtet oder beachtet werden muss?
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Waaaaaah !!!! Mist ! Kann mich mal bitte einer wüst beschimpfen und mir sagen wie blöd ich bin ????
Ich habe eben tatsächlich einen weiteren Würfel gekauft :-(
Tip: gibts gerade bei "digitalo.de" portofrei für ca. 190€ !

Mein Plan:
Ubuntu Server 16.04 LTS (?)
*) 5TB aus dem Desktop
*) 3*2TB aus dem Desktop
Als Backup NAS/Server...

Kann ich eigentlich auf einem zweiten Rechner auch ein freies ESXi installieren ? Oder ist das auf einen Rechner beschränkt ? Dann kommt natürlich ESXi drauf !

- - - Updated - - -

Hmm, kann man die Kisten stacken ?
 

Tgt79

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
188
Du kannst das freie ESXi auf nahezu beliebig vielen Rechnern installieren (grenze bei der Lizenzerzeugung lag glaube ich bei 100), wird dann halt nur mit der Verwaltung irgendwann etwas umständlich.
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Ah, gut !
So direkt aufs blanke Metall würde ich es echt ungern machen, ESXi hat mir einfach zu gut gefallen ;-)
Dann kann ich wahrscheinlich meinen momentanen Key benutzen, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

besterino

Legende
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
6.162
Ort
Wo mein Daddel-PC steht
...bei Deinem Tempo nicht mehr lange... ;D

Ich bin bei meiner Taktung aber leider fast noch schlimmer (von NAS auf X Maschinen in viel zu kurz), aber dafür diversifizierter, also quasi "von jedem Dorf 'nen Hund"... :d
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Der Microserver ist leider nicht meine einzige Front.
Ich bin gerade sehr, naja, Thinkpad-Affin...

Mir haben es gerade die kleinen Dinge angetan...
Beim Server die Micro-Variante, beim Thinkpad das X.
Es ist schon unglaublich wie billig (gebrauchte) Hardware geworden ist !
 
Zuletzt bearbeitet:

michaeljk

Experte
Mitglied seit
07.03.2015
Beiträge
208
ich habe einen Gen8 mit Xeon CPU und 16 GB Ram. Darauf möchte ich gerne freenas laufen lassen. Außerdem möchte ich gerne Windows/Linux in virtuellen Maschinen darauf nutzen. Freenas nutzt zfs al Dateisystem und dabei wird abgeraten, dies zu virtualisieren.

Folgende Konfiguration wäre beispielsweise möglich:

- Microserver mit Xeon-CPU, welche innerhalb der Virtualisierung auch eine Controller-Karte an die VM durchreichen kann
- Separater Controller, an welchen du die Backplane des Gen8 anschliesst
- Eine größere SSD, auf welcher die VMs selbst abliegen, je nach gewähltem Virtualisierungssystem auch das OS. Diese dann am integrierten HP-Controller anschliessen.

Damit könnte die FreeNAS-VM mit dem Controller alle angeschlossenen HDDs direkt nutzen. Alternativ gibt es noch die Variante, nur die einzelnen Devices an die VM durchzureichen, hier müsste man aber prüfen inwieweit dies mit FreeNAS einwandfrei funktioniert.

@tcg:
Glückwunsch zum zweiten Microserver! Falls du zusätzlich noch eine QuadCore-CPU dafür brauchst, dann melde dich mal per PN bei mir ;)
 

Watson007

Neuling
Mitglied seit
26.06.2008
Beiträge
35
weiß jemand zufällig, ob man mit dem B120I-Raid-Controller die SMART-Werte der Festplatten im RAID-Modus auslesen kann?
gibt es von HP eine eigene Software die das kann? Von Intel gibt es da die Software "SSD Toolbox", aber ich brauche das eher für WD-Festplatten im RAID-Modus.

Erfahrungsgemäß kam das rote Leuchten der Gehäuse-Lampe mit den (damals) fehlerhaften Intenso-Festplatten erst dann auf als es gar nicht anders ging. So eine Art Frühwarnsystem wäre aber besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

segobi

Neuling
Mitglied seit
07.03.2008
Beiträge
59
Habe meinen Microserver Gen8 im Marktplatz eingestellt, falls jemand Interesse hat.
 

Ollmann

Experte
Mitglied seit
19.01.2016
Beiträge
748
Ort
Darmstadt
Waaaaaah !!!! Mist ! Kann mich mal bitte einer wüst beschimpfen und mir sagen wie blöd ich bin ???? Ich habe eben tatsächlich einen weiteren Würfel gekauft :-( Hmm, kann man die Kisten stacken ?

Hahaha, dich kann man keine zwei Minuten alleine lassen! :lol:

Ja, das Thema/der Reiz eines zweiten Microserver`s hat was! Klar, die kannste sehr bequem stapeln. Und die Modifizierung eines ESXi-Image ist auch recht einfach, mit Win10 hatte ich Probleme, die ich mit Win7 nicht hatte. Bei mir auf`m Desktop läuft ESXi 6.0 Update 1.

- - - Updated - - -

weiß jemand zufällig, ob man mit dem B120I-Raid-Controller die SMART-Werte der Festplatten im RAID-Modus auslesen kann?

Im RAID Modus 0 Striping: Nein
Im RAID Modus 0 Fake: Ja
 
Zuletzt bearbeitet:

LichtiF

Enthusiast
Mitglied seit
09.02.2012
Beiträge
1.364
Ort
Kleinniedesheim
Sicher ? :) Wer einmal kauft der will noch mehr... Bin auch am überlegen mir noch 1-2 zu holen für meine Testumgebung.



Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten