[Sammelthread] HP ProLiant G8 G1610T/G2020T/i3-3240/E3-1220Lv2 MicroServer

fhanig

Experte
Mitglied seit
18.01.2015
Beiträge
72
Hallo Leute,

sagmal das serienmäßig Netzteil, was hier im Microserver g8 verbaut ist, hat das eine 80+ zertifizierung ? Wenn ja welche ?
Ich spiele mit dem Gedanken das NT auszutauschen...
Das aktuelle Netzteil kann ich doch gegen jedes X beliebige TFX Netzteil tauschen oder ?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Hi,
nachdem mein P440/4GB Versuch ja gründlich in die Hose ging :-)wall:) bin ich am überlegen wie ich den MS noch mehr pimpen kann...
Nicht dass das nötig wäre, aber das Basteln macht einfach spass :-)

Unter ESXi habe ich eine Win7-VM (auf den 4 non-SSD im Raid5) installiert, und darauf mal den CrystalDiskMark laufen lassen, da komme ich auf 1.8GB/sec read ! Nötig wäre es also nicht unbedingt ;-) Es fühlt sich so schon alles sehr schnell an...

Ich habe hier gesehen dass "HP SmartCache" wohl noch was bringen kann, und ich habe hier gelesen dass "HP SAAP 2.0" im P420 eh schon eingebaut/frei geschaltet (also kostenlos) ist...

Hat das schon mal jemand probiert bzw. kann das bestätigen ?

Stimmt meine Theorie dass ich nur noch ein sas-sata kabel für den zweiten P420-Port und etwas Strom brauche um das zu aktivieren ?
Momentan habe ich eine Samsung 850 Evo am B120i/ODD hängen, die würde ich dazu gerne benutzen.

Gruß, tcg
 

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Nach letztens mit dem Gen8 eines Forenmitglieds gemachten Erfahrungen würde ich weder eine 840 Evo noch eine 850 Evo verwenden,
da diese kein korrektes Temperatursignal an den Controller / iLO übermitteln und der Lüfter deshalb Turbine spielt.
 

mrpink77

Enthusiast
Mitglied seit
13.09.2010
Beiträge
62
Turbine ist etwas übertrieben. Habe eine Samsung 850 Pro und die wird in ILO auch nicht angezeigt und mein Lüfter läuft mit 14%.
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero

Schade :-(
Dann geht der P440 zu ebay...

Oder ich bastel noch etwas und versuche das 4GB Modul am P420 zum Rennen zu bringen :-)
Immerhin: beide (P420/2GB und P440/4GB) sind 72-bit@DDR3... ich schau mir demnächst (Wochenende ?) mal die Bauform an.
Aber selbst wenns physikalisch passt muß ja die Firmware mitspielen. Geht wohl eher nicht !
Ich hab auch schon HPE kontaktiert, evtl. schreiben die ja was positives ...
Wenn in meiner Signatur dann "P420/4GB" steht hats geklappt :-)
 

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
@mrpink77:
Ich hätte es präziser formulieren müssen: Wenn die SSD der einzige Massenspeicher ist.
Erstens verwendest Du eine 850 Pro und keine 850 Evo, und zweitens liefern deine WD Green gültige Temperaturdaten.
 
Zuletzt bearbeitet:

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Hi,
nach weiterem googlen habe ich gelesen "HP SAAP 2.0" ist frei, aber für den "SmartCache" braucht man doch eine Lizenz ?!?
Weiss da jemand was genaueres ?
beim P410 muss man zahlen, beim P420 nicht ?
hp drückt sich manchmal, ..., seltsam aus :-(
bye, tcg
 
Zuletzt bearbeitet:

Jogenau

Experte
Mitglied seit
18.11.2014
Beiträge
77
Ort
P-Town
Kann es sein das der E3-1280 v2 keine Temperaturdaten an ILO weitergibt ? Es sind immer 40 °C
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
dann gib mal cpu last drauf !
ist bei mir auch so, wenn ich aber 100% cpu last habe gehts hoch...

- - - Updated - - -

Hi,
ich habe am Wochenende mal etwas den Stromverbrauch gemessen (mit nem Medion Messgerät :-)...
Meine Ergebnisse (bitte evtl. zum ersten Post hinzufügen):

Ich habe nun den E3-1240V2 eingebaut und nochmal etwas den Verbrauch gemessen (4+5 sind neu, 1 fände ich es wert im Startpost mit aufzunehmen, aus ist nicht aus !):
(wieder mit dem Tevion GT PM 03)

1) Kiste aus (!!!) -> 6W (!!!)
--> ich habe irgendwann gemerkt dass das iLO System ja immer läuft, d.h. selbst wenn die Kiste aus ist kann man connecten um z.b. remote den Würfel anzuschalten :-)

2) G1610T+8GB+2*4tb wd-red im sw-raid1 unter ubuntu server 15.04 -> 31W (idle)
--> angenehm leise !

3) I3-3240+16GB+P420/2GB+4*5tb seagate enterprise capacity+500gb samsung 850 evo unter ESXi6 mit 3 laufenden VMs -> ~70W (idle, auch die VMs)
--> relativ laut, die Platten sind nicht "home-konform", man merkt dass das Enterprise-Platten sind !

4) E3-1240V2+16GB+P420/2GB+4*5tb seagate enterprise capacity+500gb samsung 850 evo unter ESXi6 mit 3 laufenden VMs -> ~25W (idle, auch die VMs)
--> entweder der I3 ist deutlich "teurer" beim idlen, oder ich habe mich bei (3) vermessen ! Ich werde dem Würfel aber jetzt nicht mehr downgraden zum nachmessen !
--> CPU bei 40°C, Lüfter bei 25%

5) E3-1240V2+16GB+P420/2GB+4*5tb seagate enterprise capacity+500gb samsung 850 evo unter ESXi6 mit 3 laufenden VMs -> ~140W (100% cpu last, ffmpeg auf 8 cores)
--> CPU bei angenehmen 50°C, allerdings Lüfter bei 70% !

wie bekomme ich denn mit ob unter ESXi auch der Turbo anspringt ? vSphere zeigt immer konstant 3,392GHz an ?!?
 
F

Fasa91

Guest
Welche Betriebssysteme laufen bei dir in den VMs?

Ich überlege derzeit welches OS ich für meinen HomeServer nehmen soll.
Folgende Hardware habe ich: G1610t + 8GB + 2*3TB + 120GB SSD Samsung 850 EVO

Szenario 1: vSphere mit 2 VMs (CentOS/Ubuntu + FreeNAS). Dort bin ich mir jedoch nicht sicher ob das mit FreeNAS so eine gute Idee ist.
2: CentOS/Ubuntu soweit als Multimedia NAS einrichten
3: FreeNAS als eigenständiges System nutzen.

Hat jemand vielleicht mit Szenario 1 schon Erfahrungen sammeln können?
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Seltsam...
ich habe als min. Temperatur auch immer 40°C, wenn ich dann Gas gebe geht auch iLO bis 60°C hoch.
ESXi meldet auch immer das gleiche... min. 40°C und je nach dem halt höher.

- - - Updated - - -

Welche Betriebssysteme laufen bei dir in den VMs?
...
Hat jemand vielleicht mit Szenario 1 schon Erfahrungen sammeln können?

so ähnlich:
Ich habe ESXi als Hypervisor:
1) Ubuntu 15.10 64bit Server als NAS (samba, nfs, webmin, sonst nix)
2) Ubuntu 15.10 64bit Server als interner Arbeiter (ffmpeg, plex server, haus-interne sachen halt)
3) Ubuntu 15.10 64bit Server als externer Arbeiter (http/ftp/mail/minecraft/... alles was raus geht)
4) Win7-64 ultimate als Windows Bastelrechner
5) ... noch einige Spielsachen: verschiedene Linuxe (SUSE, Debian, LFS, Reactos, ...)

bin soweit sehr zufrieden damit, lief auch schon mit dem I3 und 10GB supergut !

FreeNAS kenn ich nicht, hatte ich mal kurz in einer VM, hat mir aber nicht gefallen...
Wenn der Celeron zu eng wird, den I3-3240 habe ich (neu !) bei ebay für 60€ + Porto bekommen, kann ich soweit echt empfehlen !
Der E3 war doch wesentlich teurer, hat halt aber auch mehr Dampf :-)

Ein "nur-NAS" läuft auch super prima mit dem G1610T und Ubuntu. (auch ohne P420 :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
...
anbei meine aktualisierte Zusammenstellung der aktuellen Treiberpakete
...

vielen dank !!!

ich konnte "HpCISSs3.inf" unter win10 mit rechts-click und "Installieren" ohne Fehlermeldung installieren !!!

Ich glaube ich baue den P440 doch mal in meinen Desktop ein :-)
Das wäre ja extrem cool wenn der laufen würde !!!

Was brauche ich denn für ein Kabel um daran so 4-8 SATA Platten anzuschließen ?
Ist das ein SFF-8484 ???

edit:
eher kein 8484, das Kabel scheint einen SFF-8087 Stecker zu haben.
Kennt jemand ein "SFF-8087 Buchse zu 4*SATA" Kabel ?
Oder einen Drive Cage mit SFF-8087 Buchse ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tgt79

Enthusiast
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
188
Der p440 hat keinen sff-8087 (zumindest laut datenblatt), ich hab aber bis jetzt noch nicht herausgefunden, was genau das für ein Anschluss ist

Edit: Ok, scheint ein modifizierter sff-8087 mit dopelter breite zu seit. du kannst versuchen, einfach zwei normale sff-8087 direkt nebenenander zu packen (was bedeuten würde das auch der Käfig des Microservers passen würde, das ist ein sff-8087). Ansonsten bezweifle ich das du das passende Kabel außer direkt bei HP irgendwo bekommst. sff-8087 Käfige gibts eigentlich recht häufig als ersatzteil für server, sind aber teuer
 
Zuletzt bearbeitet:

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.664
Ort
Baden-Württemberg
Wie ist das eigentlich kann man die Firmware/iLo des G8 nur während der Garantiezeit aktualisieren? Ich meine dies mal irgendwo gelesen zu haben?
 

Janero

Moderator
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2002
Beiträge
4.274
Das geht auch danach wenn du einen Download findest
 

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
sff-8087 Käfige gibts eigentlich recht häufig als ersatzteil für server, sind aber teuer

Hmm, das Kabel hab ich ja schon... Wenn man genau drauf schaut ist sogar eine HP Nummer zu erkennen: 747572-001 ;-)

In Netz finde ich dazu:
MANUFACTURER: HP
PART NUMBER: 747572-001
CONNECTION: WIDE MINI SAS TO SFF-8087
LENGHT: 29.5 INCH
COMPATIBILITY: HP PROLIANT DL380 G9​

Was ich noch nicht verstehe ist: Wie werden über einen einfachen SFF8087 Stecker 8 Platten angesteuert ?!?
Ist das evtl. doch was spezielles ?

Sonst brauche ich "nur" noch die Info wie ich die Batterie anschließen kann.

Allerdings grüble ich echt inzwischen ob ich das Teil in den MicroServer oder lieber den Desktop einbaue :-)
Der Server rennt so gut, da brauche ich nix mehr verändern...

Kennt jemand einen bezahlbaren "sff-8087 Käfig" ?
Am liebsten einer den man in einen 3-4 * 5.25" Platz einbauen kann...

Den Treiber scheine ich unter Win10 zum Laufen zu bekommen, das mit der Batterie ist blöd, aber zur Not stell ich den Cache halt auf "100% read / 0% write" ein :-(

edit:
soooo, P440 in mein (recht altes) Desktop Board eingebaut, gebootet, P440/4GB wird erkannt (logischerweise kein Array). dann bleibt der PC stehen :-( Grrrrr...
 
Zuletzt bearbeitet:

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Das ist was Spezielles.
Die Artikelnummer 747572-001 wird in einer DL380 Gen9 mit 3,5" LFF-Plattenkäfigen dazu verwendet, die Platten Nummer 9 bis 12 anzubinden.
Für den MicroServer Gen8 ist dieses Kabel sinnfrei, da nicht einsetzbar.
Der P440 Controller wird in einem Standard Desktop Board nicht ordnungsgemäß arbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swp2000

Enthusiast
Mitglied seit
03.06.2006
Beiträge
7.664
Ort
Baden-Württemberg

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Für den MicroServer Gen8 ist dieses Kabel sinnfrei, da nicht einsetzbar.
Was für einen Anschluß hat den das MS Gen8 Drive-Cage ? ist das nicht einfach ein sff-8087 ?
Hat mal jemand den Würfel aufgemacht und genauere Infos wie es drinnen aussieht ?

Der P440 Controller wird in einem Standard Desktop Board ordnungsgemäß arbeiten.

Genau daran bin ich gescheitert :-( Bin gerade total frustriert !
Der P440 bleibt einfach beim Rechnerstart hängen: Kein PC-BIOS möglich, kein P440-BIOS möglich ?!?

Ich habe ein Z68 Board (Gigabyte Z68-UD3 mit i7-2600k) und bin inzwischen am überlegen ob ich auf ein Z77 bei eBay schieße... Oder ein Q77 ?
Ich möchte schon gerne meine bisherigen Komponenten behalten !
Anscheinend ist mein Board kein "Standard Desktop Board"...
Hast du ne Info/Idee welches 1155-Board gehen würde ?

Wie immer, 1001 Dank schonmal !

edit:
Jetzt habe ich 2 Tage und Nächte gesucht und nur ein einziges Gehäuse gefunden was passen könnte !
Und das ist auch nur SATA-2 fähig, was aber locker reichen sollte :-)
Ein Teil von "Cablematic" ! Noch nie gehört...
Disk Array SAS/SATA2-HDD zu Mini-SAS (3-4-Bay HDD)

Jetzt muss nur noch der P440 irgendwie laufen (ohne beim BIOS hängen zu bleiben...)
 
Zuletzt bearbeitet:

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Das ist was Spezielles.
Die Artikelnummer 747572-001 wird in einer DL380 Gen9 mit 3,5" LFF-Plattenkäfigen dazu verwendet, die Platten Nummer 9 bis 12 anzubinden.
Für den MicroServer Gen8 ist dieses Kabel sinnfrei, da nicht einsetzbar.
Der P440 Controller wird in einem Standard Desktop Board ordnungsgemäß arbeiten.

Jetzt fange ich langsam an zu verstehen was du meinst !
Das ist kein standard sff-8087 ???
D.h. ich kann das nicht anschliessen:
Anhang anzeigen 342069
???
 

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Ich habe den falschen Post 4904 korrigiert.
Der Drive Cage des MicroServers Gen8 erfordert einen Controller mit SFF-8087-Anschluss, sprich einen P222 / P420.
Der P440 hat einen MINI-SAS HD Anschluss und kann deshalb nicht verwendet werden, da der Steckertyp des Drive Cage nicht passt.
@tcg: Dein Anhang ist nicht aufrufbar
 
Zuletzt bearbeitet:

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Hi,
jetzt bin ich (wieder mal) etwas verwirrt...

der P440 hat ein Kabel dabei das auf der einen Seite (die am Controller selbst) irgendwie komisch undefiniert proprietär aussieht, aber auf der anderen (losen) Seite sehr nach SFF-8087.

Naiverweise würde ich jetzt erwarten, falls der MS einen Drive Cage hat der einen SFF-8087 Anschluss besitzt, dass ich den bisherigen Kabelbaum einfach abziehen und stilllegen kann, und einfach durch den SFF-8087 von P440 ersetzen kann...
Wobei ich immer noch nicht kapiere wie der P440 8 Drives mit einem SFF-8087 Kabel ansprechen kann ?!?

Komisch, der Link ging gestern mal...
Das war das 3. Bild hiervon: Disk Array SAS/SATA2-HDD zu Mini-SAS (3-4-Bay HDD) (Der Cage von hinten, da sieht man den SFF-8087 Anschluß). Aber der P440 läuft ja (noch ???) nicht hoch im Desktop :-( Ich muß mal etwas am BIOS spielen...

Ah, oh, ich sehe gerade du hast da ein "nicht" eingefügt...
Hmmm... Was wäre denn der Grund daß da nicht geht ? Ich sehe ihn (Bootscreen mässig), aber er bleibt stehen... Meckert einfach nur "Kein Array" und "Keine Batterie", das stimmt auch soweit...
Wäre das dann auch im Gen8 so ? Bootet einfach nicht ?
 
Zuletzt bearbeitet:

XadoX

Neuling
Mitglied seit
26.01.2005
Beiträge
269
Könnte mir bitte jemand die aktuelle Service Pack ISO außerhalb von HP zur Verfügung stellen?
 

hppmsfan

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2011
Beiträge
1.134
Ort
Niedereschach, Deutschland
Hi, jetzt bin ich (wieder mal) etwas verwirrt...
der P440 hat ein Kabel dabei das auf der einen Seite (die am Controller selbst) irgendwie komisch undefiniert proprietär aussieht, aber auf der anderen (losen) Seite sehr nach SFF-8087.

Die Seite des Controllers ist ein WIDE MINI SAS Stecker. Die "lose" Seite des Kabels ist 1x SFF-8087. Ich hatte schon geschrieben, das dieses Kabel einem speziellen Zweck dient.

Naiverweise würde ich jetzt erwarten, falls der MS einen Drive Cage hat der einen SFF-8087 Anschluss besitzt,
dass ich den bisherigen Kabelbaum einfach abziehen und stilllegen kann, und einfach durch den SFF-8087 von P440 ersetzen kann...
Wobei ich immer noch nicht kapiere wie der P440 8 Drives mit einem SFF-8087 Kabel ansprechen kann ?!?

Der Drive Cage des MicroServer Gen8 ist nicht wie die anderen HP Drive Cages.
Beim Drive Cage des MS Gen8 ist das angeschraubte Kabel gleichzeitig Stecker und Backplane in einem, welches nicht gegen ein Dritthersteller Kabel getauscht werden kann.
Die HP SFF Drive Cages (fuer 8x 2,5") für ProLiants bis Gen8 besitzen eine Backplane, die dann mit zwei entsprechenden SFF-8087 Kabeln angefahren werden.

Komisch, der Link ging gestern mal...
Das war das 3. Bild hiervon: Disk Array SAS/SATA2-HDD zu Mini-SAS (3-4-Bay HDD) (Der Cage von hinten, da sieht man den SFF-8087 Anschluß). Aber der P440 läuft ja (noch ???) nicht hoch im Desktop :-( Ich muß mal etwas am BIOS spielen...

Ah, oh, ich sehe gerade du hast da ein "nicht" eingefügt...
Hmmm... Was wäre denn der Grund daß da nicht geht ? Ich sehe ihn (Bootscreen mässig), aber er bleibt stehen... Meckert einfach nur "Kein Array" und "Keine Batterie", das stimmt auch soweit...
Wäre das dann auch im Gen8 so ? Bootet einfach nicht ?

Wir hatten hier im Thread bereits mit den HP P222 & P420 Controllern das Thema, das mit den Standard BIOS Einstellungen des MS Gen8 die Controller bei 85° Celsius vor sich hin kochen.
Einige der User hier haben das mit aktiver Kühlung auf etwa 60° Celsius gesenkt. Der P222 und der P420 setzen bis zu 12,6 Watt in Abwärme um.
Und Du möchtest jetzt einen Controller einsetzen, der von den Kabelanschlüssen her nicht passt, 18 Watt in Abwärme verwandelt und schon deshalb in diesem Server nicht ausreichend gekühlt werden kann ?
 
Zuletzt bearbeitet:

tcg

Enthusiast
Mitglied seit
28.10.2009
Beiträge
1.368
Ort
iwwero
Hi,

danke für die ausführliche Antwort...

Den P420 habe ich aktiv gekühlt, der bleibt schön "kalt".
Der P440 braucht (laut Manual) 4W mehr (18 statt 14), das sollte nicht das Problem sein.

Aber ich glaube ich gebe das ganze jetzt auf.
Ich finde HP ja eigentlich ganz schön genial, der MicroServer gefällt mir total gut, aber ich werde jetzt das P440 gedönse an den Nagel hängen, das Teil wieder verkaufen und für meinen Desktop zu einem anderen Hersteller greifen :-(
Nur wegen einem Controller einen neuen Rechner (Gen9) kaufen mach ich dann doch nicht (hab schon mit dem Gedanken gespielt !).
Würde ich den P440 im Desktop zum laufen bekommen, ok, aber selbst das ist ja wohl nicht (einfach) möglich ! Zumindest nicht mit meinem Board...

bye, tcg
 

sigi72

Neuling
Mitglied seit
16.11.2015
Beiträge
1
Hallo,
hat zufällig jemand die Intel Core i3-3250 am laufen ?
Funktioniert die ?
 

bpap

Neuling
Mitglied seit
17.03.2015
Beiträge
6
Hallo,

habe ein paar Fragen zu den auf der Startseite dieses Threads verlinkten iLO-Lizenzen, insbesondere gleich zur ersten ("HP iLO Advanced including 1yr 24x7 Technical Support and Updates Electronic License (TA850AAE) (Preisvergleich - Alternativ"):
1. In den Ergebnissen ist die genannte Nummer (TA850AAE) gar nicht zu finden. Was bedeutet diese?
2. Ist das günstigste Ergebnis (bei Jacob-Elektronik für 46€) wirklich kompatibel mit dem MicroServer Gen8? In der Artikelbeschreibung lese ich zwar öftern den Begriff "Gen8", aber den Begriff "MicroServer" vermisse ich.
3. Kann mir jemand den sehr großen Preisunterschied erklären?

Danke im Voraus!
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten