[Kaufberatung] Home Server für Crypto Kram (Bitcoin, Ethereum etc)

Xar

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2022
Beiträge
2
Moin,

Hintergrund / Motivation / Einsatzzwecke:
Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Home-Server, schwerpunktmäßig für meine Crypto-Spielprojekte. Es geht explizit _nicht_ um z.B. eigenes Mining, Staking (z.B. für Ethereum) oder das aufbewahren von Coins (Wallets), dafür gibts es besseren/andere Lösungen. Ich bin selber Entwickler und möchte die Nodes nutzen um die Netzwerke zu analysieren und eigene Tools darauf aufzubauen. Dafür benötige ich zeitnahe Verarbeitung der neuer Blöcke und schnelle Antwortzeiten (RPC calls).
Weiterhin werden einige weitere Tools "mitlaufen", z.B. Prometheus/Grafana zur Visualisierung.
Bisher habe ich immer mit Docker + Portainer direkt auf dem Host-OS gearbeitet, evt. werde ich mir mal Promox (Host) + Docker (VM) in VM anschauen.

Ich brauche kein Speicherplatzmonster, 4 TB SSD werden reichen (kein RAID oder so, Daten können ja jederzeit von der Blockchain neu initialisiert werden). Bei der Auswahl der Optionen spielt das daher keine Rolle.
Ich denke mit 32GB RAM werde ich (erstmal) hinkommen, ich denke mehr Kerne sind für mich wichtiger als max. Peak-Performance (aufgrund des parallelen Betriebs mehrere Nodes).
ECC ist für mich ein Muss.

2. Besondere Anforderungen oder Wünsche?
Dem Einsatzzweck entsprechend wird das System 24/7 laufen und zwar eher selten komplett idle (durch die laufende Verarbeitung weiterer Blöcke). Es kommt in den Keller, daher sind Platz und Lautstärke zweitrangig. Stromverbrauch ist natürlich derzeit besonders wichtig!

3. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
nein.

4. Budget?
ca. 600 € (ohne SDD).

Ich habe nach einiger Recherche (vielen Dank an das Forum für die wertwollen Informationen) jetzt folgende Optionen in die nähere Auswahl gezogen. Die Kosten sind jeweils für mein Minimum (32 GB RAM) und ohne SSD, zur besseren Vergleichbarkeit:

Gebraucht: Fujitsu Primergy TX1310 M3 Xeon E3-1225 v6 3,3 GHz (4 Cores), 8GB GB DDR4-ECC: ca. 300 € (inkl. Versand)
1x 8G B RAM DDDR4-2400 ECC: ca. 40 €
1x 16 GB RAM DDDR4-2400 ECC: ca. 75 €
Summe: ca. 415 €


Gebraucht: Fujitsu Primergy TX1320 M3 Xeon E3-1270 v6 3,8 GHz (4 Cores, 8 Threads), 16 GB DDR4-ECC: ca. 500 € (inkl. Versand)
1 x 16 GB DDR4-ECC-RAM: ca. 75 €
Summe: ca. 576 €


Selbstbau (neu, bis auf das Board):

Supermicro X11SCL-IF Mini-ITX ca. 195 €
Intel i3-9100 (4 Cores) 3.6 Ghz ca. 135 €
2 x 16 GB DDR4-2666 ECC ca. 150 €
Gehäuse + Netzteil + CPU-Lüfter: ca. 150 €
Summe: ca. 630 € (diese Board + CPU-Kombi habe ich hier im Forum gefunden, der Prozessor unterstützt noch ECC)


Selbstbau (neu):
ASRock DeskMini X300 Barebone: ca. 165 €
AMD Ryzen™ 5 5600G 3.8 Ghz (6 Cores) (boxed): ca. 170 €
2 x 16 GB DDR4-3200 ECC: ca. 150 €
Summe: ca. 485 €


Derzeit sind mir der Fujitsu Primergy TX1320 M3 (Vorteil: server-grade, flexibler im Upgrade, Nachteil: relativ alt) und der ASRock DeskMini X300 (Vorteil: moderne Technik inkl. M.2 NVME, Nachteil: unklares/halbes ECC) am sympathischstes. Stromverbrauch sollte bei beiden im Idle relativ niedrig sein (unter 20 W?), unter Halblast kann ich es schwer abschätzen.

Ich hoffe ihr könnt mir bei der finalen Auswahl weiterhelfen!

Viele Grüße
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Xar

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
17.10.2022
Beiträge
2
Moin,

kurzes Update: habe mir jetzt für 430 € (inkl. Versand) einen gebrauchten Fujitsu Primergy TX1330 M4 mit Intel® Xeon® E-2234 3.6 Ghz (4 Cores, 8 Threads), und 24 GB DDR4-2666 ECC geschossen! Damit habe ich was nicht uraltes, server-grade, sparsam und reichlich Platz zum Nachrüsten, falls notwendig.
Denke damit werde ich glücklich werden :-)

Grüße
 

Stefan 0815

Experte
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
607
Ich denke das ist eine gute Lösung, denn so einen Fujitsu wirst du als Ganzes auch wieder los, wenn er nicht mehr verwendet wird. In der Sparsamkeit nicht zu schlagen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten